Kundenrezensionen

93
4,5 von 5 Sternen
McLeods Töchter - Die sechste Staffel, Teil 1 [4 DVDs]
Format: DVDÄndern
Preis:8,49 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

139 von 144 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. November 2008
.....er hat nichts, bzw. nur wenig mit der Serie "McLeods Töchter" gemein.

Wer jetzt meint, sich diesen Film kaufen zu müssen, weil er sie 8 Staffeln der Serie heiß geliebt hat, der muss sich auf eine herbe Enttäuschung gefasst machen!
Dieser Film ist die URFASSUNG der Serie. Er wurde 1996 gedreht und bildete den Grundstein. Erst einige Jahre später wurde daraus die bekannte Serie gedreht.

Die Schauspieler sind völlig andere als in der Serie. Selbst die Charaktere und Erscheiningsweisen der Darsteller sind anders angelegt:

- Alle in der Serie blonden Spieler sind dunkelhaarig und umgekehrt. Dies ist schon mal als erstes auffällig und sehr gewöhnungsbedürftig.

- Claire ist im Film die "schwache, vorsichtige", während Tess durchgreift. Erst zum Ende des Films findet auch sie zu ihrer Stärke.

- Die Ryan-Familie kommt überhaupt nicht vor. Sorry, kein so heißgeliebter Alex oder Nick.

Trotz allem bekommt der Film von mir die volle Punktzahl, denn er war nun mal die Urfassung. Ohne diesen im australischen Fernsehen so äußerst erfolgreich gelaufenen Film hätte es die Serie nie gegeben. Das sollte nicht vergessen werden.
Und - es ist ein toller Film.

Wer die Serie nie gesehen hat, der wird zustimmen können.

Wer aber auf die Serie und deren Schauspieler fixiert ist, wird diesen Film total ablehnen.
Ich denke, das wird sich demnächst auch in negativen Bewertungen ausdrücken. Ob sich die Hersteller-Firma dieser DVD einen so großen Gefallen getan hat, möchte ich stark bezweifeln. Viel besser wäre es gewesen, diesen Film als Bonus-DVD zur letzten Staffeln hinzuzufügen - und dann meinethalben einen etwas höheren Preis zu verlangen.
44 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Mai 2009
Wenn man Fan der Serie ist und den Film schauen will, sollte man offen für etwas ganz anderes sein, sonst wird man enttäuscht.

Die Namen sind zwar so ziemlich die selben (Bis auf die Ryans) Es gibt auch eine Jodie, nur ist sie nicht Meg's Tochter, arbeitet aber dann auch auf Drovers.
Und es gibt auch eine Becky, die anfangs wie in der Serie in der Stadt arbeitet.

Ich fand aber dass alle Leute, die man zu kennen glaubt, einen ganz anderer Charakter haben.
Besonders auffällig ist das bei Claire.
So wie sie hätte die Claire der Serie sicher nie gehandelt.

Auch Jodie, Becky und Meg sind anders, fand ich.

Ich finde die Charaktere in der Serie interessanter und vielschichtiger, aber da ist auch mehr Zeit für einen ausgeprägteren Charakter.

Wenn man den Film nun ganz getrennt von der Serie nimmt, fand ich ihn durchaus sehenswert und interessant.
Auch hier geht es darum dass die Frauen sich letztlich um Drovers kümmern.
Der Weg zum Ziel ist auch sehr spannend gestaltet.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. April 2009
Es ist ein toller sehr australischer Film, der sich natürlich von der Serie deutlich unterscheidet. Nachdem die Serie uns schon sehr viele verschiedene Bewohner von Drovers Run zugemutet hat, fällt es nicht schwer, sich an die nächsten Bewohner zu gewöhnen. Das Schöne ist, daß der Geist von Drovers permanent zu spüren ist. Viele kleinen Dinge sind in die Serie übernommen worden (zum Beispiel das Pferd Oscar, allerdings diesmal braun statt weiß), was des öfteren mal kurz rüber an die Serie denken läßt.
Fazit: Schöner Film, schade daß die Serie nicht fortgesetzt wird und für die Serien - Claire und Alex wird es wohl keine besseren Rollen mehr in Ihrem Leben geben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. September 2007
Nun erscheint endlich die 5. Staffel meiner Lieblingsserie "McLeods Töchter" auf DVD und auf Grund der unüblichen 32 Folgen, gibt es wieder zwei DVD Boxen dazu. Ich liebe die Serie einfach nur und kann nie genug von den tollen Landschaftsbildern, der wahnsinnig guten Musik und natürlich den Darstellern bekommen.

Gleich zu Beginn wird die junge Ehe von Tess und Nick auf eine harte Probe gestellt und auch allen anderen Hauptprotagonisten wurden viele Auf und Abs auf den Leib geschrieben. Die beiden Neulinge (Kate und Stevie) der vierten Staffel sind nun zu festen Größen der Serie geworden und ich mag sie auch nicht mehr missen. In der Mitte der Staffel lernen wir ein neues Familienmitglied der Mcleods kennen und auf Killarney wird ein neuer Vorarbeiter eingestellt. Diese beiden Neuzugänge wirbeln einiges ganz schön durcheinander. Das Ende dieser Staffel lässt sehr viele Fragen offen und es gibt nicht nur eine Knall sondern gleich mehrere, so dass man unbedingt die 6. Staffel sehen will.

Die 5. Staffel ist für mich eine sehr spannende Staffel ... es passiert so wahnsinnig viel und man hat teilweise das Gefühl - je näher man dem Ende der Staffel zusieht - dass einem das Herz stehen bleiben will.

Auch wenn diese Staffel mal wieder keine Extras hat, kann ich auch wieder nur 5 volle Sterne geben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Januar 2009
Die Serie ist wirklich super gut. Wir haben sie zufällig mal bei Vox gesehen und uns daraufhin die 1. Staffel bestellt. Seit dem haben wir eine Staffel nach der Anderen bestellt und angesehen. Auf Staffel 8 warten wir nun ganz ungeduldig.
Was wirklich sehr schade ist, ist dass einige Schauspieler die Serie verlassen haben. Ein Beispiel ist Lisa Chappell (Claire). Ich habe gelesen das sie die Serie verlassen hat, um eine CD aufzunehmen. Diese CD ist, wie ich finde, total lahm. Es ist eigentlich keiner der Schauspieler von Anfang bis Ende dabei. Und dennoch ist die Serie der Hammer und steht bei uns auf Platz 1.
Unser nächster großer Urlaub, wird nach Australien gehen. Zum Drehort.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
25 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. Januar 2008
Da das Ende der fünften Staffel doch sehr viele Fragen offen ließ und wir auf die Reaktionen unsere Outbackhelden auf so manche "Enthüllungen" warten, freut es mich sehr, dass endlich auch die sechste Staffel meiner absoluten Lieblingsserie "McLeods Töchter" auf DVD erscheint.

Bereits die erste Folge beginnt mit einem großen Knall - Alex kehrt zurück und sorgt auch gleich für eine riesen Überraschung, die besonders Stevie trifft. Auch die Annäherung der neu gewonnenen Halbschwestern gestaltet sich als sehr schwierig. Besonders mit Tess habe ich in den ersten Folgen dieser Staffel sehr gelitten. Mehr verraten möchte ich nicht ... nur so viel - ein bekanntes Gesicht kehrt nach Drovers zurück und die Episoden 145/146 sind - für mich - sehr emotional.

Wie auch schon die vorherigen Staffeln, ist diese Staffel auf zwei Boxen verteilt, da auch diese Staffel wieder aus 32 Episoden besteht. Es fehlen leider auch wieder die Extras, was ich wirklich sehr schade finde, da gerade der Schauplatz mit den Weiten des Outbacks und - für mich besonders - die tolle Musik viel Stoff bieten würde.

Trotzdem gibt es von mir wieder alle Sterne!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Februar 2011
Als Film nicht schlecht.
Aber kein Muß für Fans der Serie.
Der Film hat mit der Serie nicht viel zu tun,
ausser den Namen.
Wer den Film hat, kann ihn schauen, aber wer die Serie mag
muß ihn nicht haben. Wir wahren einwenig enttäuscht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. September 2009
Zur Serie brauch ich ja nun nicht viel sagen.
Diese Box ist eine sehr schöne stabile Digipack mit 16 Episoden inkl. Bonusmaterial (Bildschirmschoner & ein Suchspiel).

Das Bild ist auch hier im 4:3 Format anzusehen und in schwarz/weiß, wie es zu der damaligen Zeit üblich war. Ich bewerte es auch nicht als negativ, denn so habe ich die Serie kennengelernt.

Der Ton liegt auch hier in 2.0 da und es gibt als Sprache nur Deutsch. Ich hätte gern die englische Version mit Untertitel gesehen, aber dadurch das die komplette Serie hier in dieser Box nur auf Deutsch gibt, so brauch man auch keine Untertitel.

Fazit: Gutes altes Kinderprogramm. Muss unbedingt im Regal stehen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. November 2007
Auf Drovers Run geht es richtig hoch her, ganz besonders für Tess, die zunächst die Situation mit Sallys Baby, Nicks Sohn, und später mit der Krankheit ihres Mannes auseinandersetzen muss, dann muss sie sich mit einer Cousine herumschlagen, die ganz eigenmächtige Pläne bzgl. Drovers Run hatte, nach einer Zeit in Argentinien, wo ihr Mann arbeitet, erhält sie eine positive Überraschung und muss dann plötzlich bis zum Schluss der Staffel ihrem Mann nachtrauern. Stevie hat sich endlich zwar mit ihrer Tochter ausgesprochen, allerdings mit einem ungewissen Ausgang. Und Jodi verliert wieder mal eine Liebe unglücklich und bekommt später ganz unerwartet Informationen über ihre wahre Herkunft, während Kate immer noch ihren Traummann heimlich lieben muss und diesen vergeblich dazu bringt, ihre Gefühle zu erwidern, und und und...!
Tja, die Landschaft rund um die australische Farm ist nach wie vor sehr schön und auf Drovers Run wird man nicht langweilig (wie sonst bisher). Die Geschichten in allen Episoden sind mit dem australischen Outback im Hintergrund interessant, spannend und auch dramatisch und an den Leistungen der Hauptschauspieler gibt es überhaupt nicht auszusetzen! Natürlich kommt auch die Liebe nicht zu kurz, egal glücklich oder unglücklich! Letztendlich geht die Landwirtschaft auch nicht verloren, die hin und wieder mit den Tieren auf der Farm die Bewohner ordentlich beschäftigen lässt.
Daher vergebe ich trotz des fehlenden Bonusmaterials wie bisher wieder fünf Sterne!
Nun freue ich mich auf die 6. Staffel, die noch mehr Dramatik bringen soll!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. November 2007
Ich mag diese Serie, weil sie in Australien spielt, keine abgehobenen, ausgeflippten Großstadtcharaktere beinhaltet, sondern realistische Charaktere mit vielen Ecken und Kanten, die sich treu bleiben, und weil sie den Zuschauer nicht für dumm verkauft. Es gibt durchgehende Handlungsstränge und trotzdem in jeder Folge abgeschlossene Ereignisse, die Musik trifft genau meinen Geschmack und die Landschaftsaufnahmen sind einfach genial.

Inhalt: Tess leitet die Farm immer noch alleine, kommt aber inzwischen klasse mit ihrer Vorarbeiterin Stevie aus. Kate und Jodi sorgen Mal für ein bisschen Wirbel, Sandra taucht wieder auf - was wie immer nicht unbedingt Gutes heißt -, Tess und Nick kommen sich endlich wieder näher und ansonsten gibt es wie immer die üblichen Pleiten und Pannen auf Drovers Run. Ich will ja an dieser Stelle nicht zu viel verrraten, aber es stehen auch ein paar Veränderungen und neue Personen ins Haus.

Einziges kleines Manko für diejenigen, die alle Staffeln kennen: Hin und wieder wechseln die Darsteller (logisch, wenn eine Serie sich über Jahre hinweg hält), aber schade, dass es keine "Erfolgsgeschichte" gibt, die sich von Anfang bis Ende durchzieht und deren Darsteller immer präsent bleiben. Trotzdem bleibt McLeods Töchter auch mit Staffel Nr. 5 meine Serie Nr.1!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

McLeods Töchter - Staffel 2 [6 DVDs]
McLeods Töchter - Staffel 2 [6 DVDs] von Lisa Chappell (DVD - 2013)
EUR 12,41

McLeods Töchter - Staffel 1 [6 DVDs]
McLeods Töchter - Staffel 1 [6 DVDs] von Lisa Chappell (DVD - 2013)
EUR 12,41