newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch HI_PROJECT Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

2
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eidolon
Format: Audio CDÄndern
Preis:19,80 €+3,00 €Versandkosten

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. März 2008
Die Jungs von Dark Fortress stammen aus dem beschaulichen niederbayerischen Landshut, was man ihrer Musik aber nicht wirklich anmerkt. Denn hier wird Black Metal vom Feinsten abgeliefert. Dark Fortress dürften mit dieser Scheibe so langsam in der Champion's League des Black Metal angekommen sein, der Geheimtip aus Deutschland sind sie ja ohnehin schon seit längerem.

Die Band musste ja leider den Abgang ihres Fronters Azathoth verkraften, aber der Neuzugang am Mikro namens Morean macht seine Sache mehr als gut. Er kennt ja einige Bandmitglieder von Dark Fortress schon aus einem Nebenprojekt und konnte sich so sehr schnell ins Bandgefüge einpassen. Die anspruchsvollen Texte stammen auf jeden Fall alle aus seiner Feder und passen hervorragend zur musikalischen Umsetzung.

Die Scheibe wartet mit einer fetten Produktion (vom Gitarristen V.Santura im eigenen Studio) und intelligenter Musik auf. Die Keyboards wirken nie aufdringlich und nehmen den Songs auch nichts von Ihrer Härte. Die Drums sind abwechslungsreich, die Gitarren jederzeit aggressiv aber doch melodiös. Hinzu kommt eine tolle Gast-Performance von Tom Gabriel Fischer von Celtic Frost.

War schon der Vorgänger "Séance" ein starkes Album, so dürfte den Jungs jetzt der große Wurf gelungen sein. Dark Fortress erinnern zumindest mich des öfteren an die Großtaten der Schweden von Naglfar, ohne diese allerdings zu kopieren. Anspieltips: Baphomet und Edge of Night.

Fazit: So muss Black Metal im Jahr 2008 klingen.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 29. Juli 2014
vielleicht eine der düstersten und schwärzesten Alben, die ich habe. Eine unglaublich gruselige Atmosphäre wird durch die relativ tiefe Instrumentierung erzeugt, unheimliche Melodien und wechselnde Tempi sorgen für absolute Gänsehaut. Bei dem Album, das man sich übrigens komplett durchhören sollte, hat man den Eindruck, eine Tür durch eine Pforte in eine andere Welt zu betreten, wobei Dich der Geistergesang dämonisch begleitet. Die Stimme kommt in krasse Tiefen, erinnert streckenweise ein wenig an Sparky von Demented are go!, hat aber einen viel viel grusligeren Effekt dank der begleitenden Totenmusik! Wahnsinn, diese Band! Ich kann nur Jedem empfehlen, diese Reise anzutreten! Man wandert durch geisterhaften Nebel! Brutal gut!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Ylem
Ylem von Dark Fortress (Audio CD - 2010)

Seance
Seance von Dark Fortress (Audio CD - 2006)

Venereal Dawn (Limited Edition)
Venereal Dawn (Limited Edition) von Dark Fortress (Audio CD - 2014)