Kundenrezensionen


13 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


25 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nina wäre stolz
Über Lyambiko ist man hier in den Amazon-Kundenrezensionen ja stark geteilter Meinung, wenn man sich die Kritiken zu den bisher 5 erschienenen Alben so anschaut. Nun, Musik ist ja bekanntlich Geschmackssache und ich selbst konnte mir bisher lediglich vom Album »Out of this mood« ein Bild machen - dieses finde ich jedoch im Großen und Ganzen sehr gelungen...
Veröffentlicht am 13. März 2008 von Kindle-Kunde

versus
11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Enttäuschend...
Shades of Delight habe ich gerne gehört, Love ... and Then ebenfalls... aber seit "Inner Sense" befindet sich Lyambiko in freiem Fall...

Die Stimme vermittelt keinerlei Gefühl, keine Tiefe... I put a spell on you... herrje, hätte nicht gedacht, dass man diesen Song überhaupt gefühlskalt singen kann!

Man nimmt ihr keinen...
Veröffentlicht am 10. Oktober 2008 von Leseliese


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

25 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nina wäre stolz, 13. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Saffronia (Audio CD)
Über Lyambiko ist man hier in den Amazon-Kundenrezensionen ja stark geteilter Meinung, wenn man sich die Kritiken zu den bisher 5 erschienenen Alben so anschaut. Nun, Musik ist ja bekanntlich Geschmackssache und ich selbst konnte mir bisher lediglich vom Album »Out of this mood« ein Bild machen - dieses finde ich jedoch im Großen und Ganzen sehr gelungen.

Nun hat sich die Deutsch-Afrikanerin mit ihrer Band zum ersten Mal an die Lieder des großen Vorbilds Nina Simone gewagt. Deren 75. Geburtstag im Februar wird sicher nicht unwichtig für das Erscheinungsdatum des Albums gewesen sein. Da ich die Simone-Lieder viel besser kenne, als die meisten Original-Versionen von Lyambikos bisherigen Interpretationen, wage ich mich hier nun mal an eine kurze Besprechung der Titel:

»Don't Let Me Be Misunderstood«
Los geht es mit dem 1964 eigens für Nina Simone geschriebenen Klassiker. Dieser wurde in den letzten 40 Jahren ja von unzähligen Interpreten gecovert und ich finde, hier ist endlich mal wieder eine Version, die Klasse hat. Bisher gefiel mir (neben Simones Original natürlich) die Mike-Batt-Version sehr gut, aber auch Lyambiko versteht es sehr gut, das Lied mit neuem Leben zu füllen! Schlagzeug und Klavier fügen dem Stück eigene Akzente hinzu und sind nicht nur Beiwerk. Schön!

»Feeling Good«
Auch dieses Stück wurde ja bis vor 3 Jahren hauptsächlich mit Nina S. in Verbindung gebracht. Dann aber kam Michael Bublé und schuf eine meiner Meinung nach erstmal ebenbürtige Interpretation. Die Lyambiko-Version ist solide und wird dem Original gerecht, kann aber nicht ganz dessen Intensivität erreichen.

»I Loves You Porgy« und »Don't Smoke In Bed«
Diese zwei Stücke sind Ok, sie plätschern ruhig vor sich hin und tun keinem weh.
Mir fällt allerdings auch nichts ein, wie man diese Stücke so verändern könnte, dass sie aufregender oder 'neuer' klingen.
Muss ja auch gar nicht sein...

»Here Comes The Sun«
Ich habe schon bei Nina Simone nicht verstanden, warum sie den Beatles-Klassiker verwursten musste. Manche Stücke soll man einfach dort lassen, wo sie hingehören: Beim Original-Interpreten! Auch Lyambiko kann das nicht ändern, der kurze Scat-Einschub rettet da leider nichts.

»My Baby Just Cares For Me«
Dieses Stück ist ja für Viele DAS Simone-Stück schlechthin und selbst denjenigen bekannt, die sonst kein einziges Stück von ihr identifizieren könnten. Ok, das Knetfiguren-Filmchen für einen Chanel-No5-Werbespot im Jahre 1987 hat da sicher einiges zu beigetragen, da dieses immerhin in die Top 5 der britischen Charts einzog und auch auf MTV einigen Erfolg hatte.
Die hier zu hörende Version gefällt mir nicht so gut, es fehlt einfach an Drive.

»Black Is The Colour Of My True Love's Hair«
Stark! Man spürt förmlich den Blues, den die Protagonistin des Songs erleiden muss.

»Four Women«
Hier haben wir nun den Titel-Song, d.h. in diesem Fall, dass eine der vier hier beschriebenen Frauen dem Album den Namen 'Saffronia' gab. Ob es je eine Interpretation geben wird, die an die Simone heranreicht? Ich weiß es nicht, aber zumindest wartet Lyambiko hier mit einer überraschenden Instrumentierung und Choreographie auf: Nur Schlagzeug und Bass bilden einen spannenden Klangteppich, auf dem sich die Stimme der Sängerin ruhig und routiniert entfalten kann.

»I Put A Spell On You«
Schön, wirklich schön: Dieses Stück hat meiner Meinung nach Simone ja erst wirklich gesellschaftsfähig gemacht. Der Komponist Screamin Jay Hawkins hatte da ja ganz andere Ideen parat...
Auch Lyambiko hat hier den Blues raus!

»Ne Me Quitte Pas«
Gäbe es eine Musik-Polizei, wäre ich bisher der Meinung gewesen, es gäbe exakt 3 Menschen, die das Stück interpretieren dürfen:
Jacques Brel, Nina Simone und Dominique Horwitz. Nun gibt es eine 4. Person... Ende der Durchsage!

»Mawe Mawe / I Sing Just To Know I'm Alive«
Ein sehr gelungenes Doppelstück - mit dem ersten Teil bekennt sich die Sängerin zu ihren afrikanischen Wurzeln, der zweite Teil kommt als Gute-Laune-Gassenhauer daher, ohne aber in den Kitsch abzudriften.
Ein gelungener Abschluss des Albums!

Gesamteindruck:
4,5 Sterne...(die ich dann wohlaufrunden muss) und ein Anreiz, mal wieder alle alten Simone-Scheiben rauszukramen ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schöne Entwicklung, 25. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Saffronia (Audio CD)
Es macht Spaß, die Entwicklung der Thüringer Sängerin Lyambiko mitzuverfolgen: Waren ihre ersten Titel vielleicht noch ein wenig glattpoliert und soft, so beweist Lyambiko inzwischen viel mehr Mut, die Möglichkeiten ihrer wirklich ausdrucksstarken Stimme voll und ganz auszuschöpfen. Das gilt besonders für ihr aktuelles Album, in dem sie selbstbewusst demonstriert, dass sie den bekannten Nina-Simone-Klassikern durchaus neue Facetten abzugewinnen vermag.

Dieser "neuen" Lyambiko, der die Töne mal wegbrechen, die sich in Grenzbereiche ihres Tonumfangs vorwagt, die auch mal rau und verwegen daherkommt, kann man nur wünschen, dass sie auch international ganz groß rauskommt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Enttäuschend..., 10. Oktober 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Saffronia (Audio CD)
Shades of Delight habe ich gerne gehört, Love ... and Then ebenfalls... aber seit "Inner Sense" befindet sich Lyambiko in freiem Fall...

Die Stimme vermittelt keinerlei Gefühl, keine Tiefe... I put a spell on you... herrje, hätte nicht gedacht, dass man diesen Song überhaupt gefühlskalt singen kann!

Man nimmt ihr keinen einzigen Song, keine einzige Interpretation ab.
Der Gesang wirkt affektiert und künstlich, teilweise kippt die Stimme...

Nein, ein absoluter Regalhüter...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderschön..., 15. März 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Saffronia (Audio CD)
Zu dieser Platte braucht man eigentlich gar nicht viel sagen... außer wunderschön !
Ein Hammer Trio, das Lyambiko versteht dezent aber prägnant und vor allem nicht langweilig zu unterstützen.
Sicher gibt es kräftigere oder noch bessere Stimmen als Ihre, aber darum geht es bei Musik zum Glück nicht nur...
Ihre Andersartigkeit, eigene Ausdruckskraft, Stimmcharakter sind winderbar und in der Gesamtheit ist die Musik einfach ergreifend und vor allem rund !

"Don't Let Me Be Misunderstood" und "Feeling gooooood" sind bis jetzt meine Lieblingssongs, aber auch die anderen Songs grooven oder sind entsprechend au(f)sfallend gut gemacht.
(sie hätten nur manchmal etwas länger sein dürfen ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Interpretaion in eigener Weise, 29. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Saffronia (Audio CD)
Interpretieren von Songs, die schon oft und von vielen gesungen wurden, nur nicht von jedem, ist eine Herausforderung. Neue Lieder kann jeder interpretieren. Denn genau das musste die Sängerin leisten und sie hat sich dem gestellt. Emotional, feinsinnig und auf der Suche nach einer eigenen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ganz tolle CD, 16. Oktober 2013
Von 
Petra Klein (Hannover) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Saffronia (Audio CD)
Super Musik, macht viel Spaß auf mehr von der Künstlerin.
Ist auch ein tolles Geschenk
Preis ok
Sound super super
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Seelenlos oder nur ungewöhnlich, 6. November 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Saffronia (Audio CD)
Ich hätte nicht gedacht, dass ich einmal eine Musik-CD auf Amazon rezensiere, aber in diesem Fall ist der Leidensdruck zu hoch. Ich kaufe hier so ca. 3 CDs im Monat und habe bisher genau ein mal daneben gegriffen - mit Saffronia von Lyambiko.

Meine Hörgewohnheiten sind angesiedelt zwischen Lizz Wright, Joy Denalane, Diana Krall, Silje Nergaard, Malene Mortensen, Ulita Knaus usw. Ich habe die CD gekauft, weil sie mir von Amazon geradezu penentrant immer wieder empfohlen wurde und muss mich jetzt den Negativ-Rezensenten anschließen. Ich habe noch nie eine CD gekauft, die mich derart wenig anspricht.

Die Interpretation der zahlreichen Klassiker ist mir so fremd, dass ich die CD dreimaligem "Schönhören" verschenkt habe. Auch Holly Cole bringt teils sehr eigentümliche Interpretationen der bekannten Standards, aber an die Gefühlskälte und fehlende Dramatik von Lyambiko reicht nichts davon heran.

Der Sound hingegen ist OK, die CD klingt stimmig und gut abgemischt. Dennoch rate ich jedem Neukäufer, vorher zu einer ausgiebigen Hörprobe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Faszination pur, 28. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Saffronia-Special Edition (Audio CD)
Eine gelungene Wiedergabe der Songs der letzten Tournee von Lyambiko, sozusagen eine Anthologie ihrer Vielfalt und Aussagekraft, ihrer stimmlichen Präsenz und der Präzision der Band und ihrer Musik!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Durch Zufall gefunden und immer wieder angehört, 7. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Saffronia-Special Edition (Audio CD)
Die Stimme von Lyambiko ist einzigartig. Mich wundert, dass sie nicht schon längst bekannter ist - denn sie ist nicht nur eine Ohren- sondern auch eine Augenweide. Ich wünsche Lyambiko noch viele Erfolge.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Vorsicht!, 27. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Saffronia (Audio CD)
Vorsicht, wenn nur eingefleischte Fans hier ihre Meinung abgeben! Ich muss zwar zugeben, dass ich mir die CD nicht ganz anhören konnte, aber ich habe mal reingehört auf der homepage von Lyambiko (dort kann man kleine Ausschnitte hören). Nur so aus Interesse, weil die Rezensionen so gut waren.
Also: einige Titel klingen "interessant", vor allem die Arrangements, aber auch die Stimme mit ihrem afrikanischen Klang und dem Akzent in der Sprache. Das Album ist auch recht abwechslungsreich. Aber nun zur Kritik:
- die Stimme ist zwar gut trainiert aber es fehlt mir total das richtige Gefühl
- die Stücke sind zwar "interessant" aber was habe ich davon "intellektuelle Musik" zu hören wenn diese mein Inneres nicht erreicht?
- am meisten "beschweren" muss ich mich über den Titel "ne me quitte pas" - übersetzt "verlass mich nicht". Wer einmal das Original von Jacques Brel gehört hat (gibt es als mp3 im Netz), der weiss: alles andere ist NICHTS dagegen. Das kann man einfach gar nicht annähernd so gut, geschweige denn besser singen. So viel Gefühl in der Stimme und der Phrasierung, da braucht man nicht einmal den schönen Text zu verstehen, man weiss auch so worum es in dem Song geht. Bei Lyambiko hingegen: Fehlanzeige! Das eigentliche Problem ist, dass sie sich bei dem Song wohl an Nina Simone's Version gerichtet hat, die leider auch schon schlecht war (vielleicht ihr schlechtester Song, denn sonst hat Nina Simone ja schon ganz gute Songs).

Trotzdem könnte ich mir vorstellen, dass, wenn Lyambiko mal ihren "eigenen" Stil mit EIGENEN Songs gefunden hat, ganz brauchbare Musik entstehen könnte. Vieleicht!?

So, ich wollte also nur davor warnen auf das Lob der anderen Rezensenten zu vertrauen. Am besten ist wohl man hört mal selber rein (wie gesagt, auf der homepage von lyambiko, [...] dann kann man sich selber ein Urteil machen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Saffronia
Saffronia von Lyambiko (Audio CD - 2008)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen