Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

2,9 von 5 Sternen
51
2,9 von 5 Sternen
Preis:10,79 €+ 3,70 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. November 2008
Benötigt man ein Spielzeug für eine halbe Stunde, ist Turbinio geeignet. Bei drei intensiv spielenden Katzen ist anschließend der Motor defekt. Die ständige Beanspruchung, stoßen gegen Wände und Schränke hat dieses Spielzeug wirklich nur 30 Minuten überlebt. Anschließend war es nur noch als normaler Sielball zu gebrauchen und damit für die Katzen völlig uninteressant. Für junge Katzen ist das Spielzeug auch zu schwer um es mit den Pfoten zu schieben.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2012
Also ich war verwundert wie laut das Spielzeug ist, jedoch meinem Kater macht es Spaß.. oft geht er nur hinten nach aber immerhin ist er beschäftigt und interessiert.. er "jagt" den Ball auch manchmal und ist konzentriert auf ihn. ab und zu ist das Spielzeug wo hängen geblieben, sodass es wieder uninteressant wurde. Ich wollte eigentlich ein Spilzeug für meinen kater kaufen, wo ich nicht immer mit ihm spielen muss. dies ist zwar nun erfüllt, jedoch stört mich der Lärm (beim lernen, lesen,..)
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 6. Januar 2013
Edit nach 1 Woche:
=====================
Bei Nr. 2 ist die Gummischnur schon zerbissen und musste geknotet werden. Dies führt zu einem verstärkten Eindrehen und Verwirren der Schnur. 1 Punkt Abzug dafür.

Grundlage:
=============
Gekauft als "Alleinspielzeug" für unsere Maine-Coone-British-Kurzhaar-Mischlingskatze. Sie ist eigentlich ein ziemlicher "Haudrauf" was Spielzeug angeht und kennt auch schon Elektrospielzeug (z.B. Undercover Mouse). Ängstlich ist sie selten und gerne recht grob im Umgang mit den Spielsachen. Unser Ziel war es, die Katze auch mal unabhängig von unserem Beisein zu beschäftigen - ohne Verletzungsgefahr und möglichst ohne Gefahr für unser Mobiliar ;-)

Wir haben zwei "Elektro-Kugeln" bestellt und ich werde diese nun ein wenig miteinander vergleichen:

1) der Weazel Ball Wiesel Ball
2) der hier beworbene Trixie 4564 Turbinio Ball

Beschreibung (1):
===================
Ein Ball von ca. 10 cm Durchmesser - zwei Halbkugeln, die in der Mitte zusammen- und aufgeschraubt werden. An der einen Seite ist das kleine Wiesel mit zwei kurzen Angelsehnen befestigt. Im Inneren sitzt der kleine Elektromotor, der mit einer AA-Batterie betrieben wird. Der Verschluss für das Batteriefach (ein kleiner Schieber) ist gleichzeitig der Ein- und Ausschalter. Das heißt, man muss die Kugel zum Ein- und Ausschalten stets aufschrauben. Wird das Gerät eingeschaltet, so setzt sich eine kleine "Kurbel" in Betrieb, die den Ball in unregelmäßige Drehbewegungen versetzt (vielleicht ein wenig vorstellbar wie der Antrieb am Rad einer Dampflok).

Beschreibung (2):
===================
Das zweite Produkt ist weitestgehend baugleich, gleiche zwei Halbkugeln, gleiche Größe, gleiches Innenleben. Unterschiede bestehen im Folgenden: Außen befestigt ist hier kein Wiesel sondern eine etwa 20 - 25 cm lange Gummischnur mit einem kleinen Stofftier. Des Weiteren verfügt dieses Gerät über einen Äußeren Ein- und Ausschalter in Form eines kleinen Rädchens.

Pro:
======
+++ gutes Bewegungsprinzip: unregelmäßig, kontinuierlich, unempfindlich, unvorhersagbar in Richtung
+++ äußerlich robustes Hartplastik, kaum zerstörbar
+++ geringer Batterieverbrauch bzw. unproblematisch per Akku zu betreiben
+++ leises Motorgeräusch (Brummen bzw. Surren)
+++ Außenobjekt wird verlockend hin- und herbewegt
+++ eignet sich gut zum Alleinlassen

Contra:
========
--- Hartplastik auf hartem Boden (z.B. Parkett) recht laut

Vergleich:
============
(1) Der Weazel Ball hat den Nachteil, immer aufgeschraubt werden zu müssen, wenn man ihn ein- oder ausschalten möchte. Das ist zwar mit zwei, drei Drehungen recht leicht gemacht, wirkt auf Dauer aber etwas nervig und belastet langfristig das Schraubgewinde. Positiv ist jedoch das kleine Plüschwiesel, was einem echten Tier tatsächlich sehr ähnelt. Es sieht aus als würde es den Ball mit der Nase vor sich herstupsen und permanent beschnüffeln. Leider hat es unsere Katze "Freki" wohl auch sehr an ein echtes Wieselchen erinnert und sie hat sich lange Zeit nicht richtig herangetraut und war doch sehr skeptisch. Kehrseite ist die, dass sich der Wiesel-Ball eher im Kreis bewegt - siehe dazu noch Punkt 2.

(2) Der Trixie Turbinio Ball gleicht den Schaltnachteil von (1) aus indem es über einen äußeren Schalter verfügt. Dieser ist allerdings ein wenig "friemelig" und wirkt nicht sehr hochwertig. Es handelt sich um ein kleines Rädchen was sich eher schlecht von Ein auf Aus schieben lässt. Aber es funktioniert. Die Gummischnur birgt meiner Ansicht nach eine geringe Verletzungsgefahr - die Katze könnte sich (wenn auch unwahrscheinlich) darin verheddern. Zum gemeinsamen Spielen ist die Gummischnur jedoch gut geeignet. Lässt man das Gerät allein rollen, so dreht sich die Schnur immer mehr ein und das (zu kleine) Stofftierchen wird immer dichter an den Ball gezogen. Es lockt auch nicht so "echt", wie das Wiesel von Nummer (1). Ein Vorteil des Trixie Balls ist noch, dass seine Bewegung gradliniger verläuft als die des Wiesels. Dadurch, dass das Wiesel schwer an der einen Seite hängt, bewegt sich der Wiesel-Ball mehr im Kreis. Der Trixie-Ball schafft auch längere Strecken. Bei Hindernissen bewegen sich beide Bälleunvorhersagbar und wechseln auch die Richtung.

Fazit:
=======
Mein Testsieger ist knapp die Nummer (1) - die Unterschiede sind marginal. Das Wiesel ist einfach sehr putzig und wirkt, wenn die Angst erst einmal überwunden ist, sehr verlockend auf die Katze. Ein richtiger kleiner Spielpartner sozusagen. Jedoch sind beide Bälle nicht gerade für zaghafte, scheue Katzen geeignet würde ich vermuten. Unser kleiner "Haudrauf" war jedenfalls mehrere Tage lang ungewöhnlich zaghaft und vorsichtig.

Der Nachteil des Weazel Balls, das er nur im Inneren ein- und ausgeschaltet werden kann, fällt für mich nicht so stark ins Gewicht - das Schrauben geht doch recht einfach von der Hand und der Schalter des Trixie Balls ist ebenfalls nicht das Gelbe vom Ei. Dieser jedoch ist mit seiner Gummischnur gut zum gemeinsamen Spielen geeignet. Man kann damit den Ball z.B. vor dem Kätzcen auf- und abpendeln lassen oder die Katze, auch bei ausgeschaltetem Moter, locken.

Wir haben beide Bälle behalten.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2013
Leider mögen unsere Katzen das Spielzeug nicht, es ist recht laut und die Kitten haben Heidenangst davor.
Zudem ist beim Versuch, die Katzen doch daran zu gewöhnen am ersten Tag das Mäuschen abgegangen. Nicht wirklich tragisch, aber alles in allem für uns ein Fehlkauf.
Ich hoffe die anderen Käufer haben nicht so lärmempfindliche Katzen und mehr Spass am Spielzeug.
Von der Qualität her ist das Ding ansonsten machbar. Sollte nur nicht irgendwo runterfallen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2013
Das Spielzeug funktioniert genau so wie ich es mir vorgestellt habe , man dreht den knopf an der unteren stelle und der ball rollt überall hin. Allerdings ist das ganze etwas laut , so dass ich den ball mit ein paar filzaufklebern bestückt habe um die GEräusche zu mindern. Zweiter Punkt ist die Maus , ich weiß nicht was da drinnen ist , aber meine Katze hat das Ding nach 2 Tagen komplett zerbissen :-) . Alles in allem ein ganz nettes Spielzeug , aber selber mit der Katze beschäftigen ist noch die beste Art sie zu beschäftigen !!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 10. Januar 2014
Für den geringen Preis kann man nicht wirklich meckern.

Besonders schön fällt auf:
+ im Gegensatz zu vergleichbarem Spielzeit befindet sich ein Ein/Aus - Schalter an der Außenseite
+ flitzt kreuz und quer durch den Raum

Neutral:
+/- unser Kater hatte nach 3 min erkannt, dass er die Pfote auf das Plüschteil halten muss und schon ist Ruhe. Kurz danach verlor er die Jagdlust (ist aber rein subjektiv für unseren Kater, abere sind da sicher anders)

negativ:
- hartes Plastik sorgt für laute Geräusche auf harten Böden (auf Teppich dagegen Top).

** Update 3 Tage später:
Der Motor hat den Geist aufgegeben. ohne ersichtlichen Grundnd ist die Kugel am Boden fahrend aus gegeangen. Wir dachten, die Batterie sei leer, aber dem war nicht so. Seit dem ist die Kugel tot. (Sie roch auch nach verschmorter Elektronik). ein 5€ Produkt zu reklamieren ist uns zu viel Aufwand.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2015
Das Produkt hatte keine Fehler, aber es war für unsere Katzen zu schnell, zu unkontrolliert und ein hin und her. Der Ball rollte nicht so schön durch gerade Flächen oder zog die Leine hinter sich her. Außerdem ist der Ball recht schwer, durch den Motor, und knallt ganz schön Laut an Wände und Türen. Unsere Nachbarn hätte dieses Spielzeug sicher nicht auf Dauer gefallen :D Uns aber auch nicht. Wir haben keine ängstliche Katzen, aber das weckt gar nicht den Spieltrieb. Es war dafür zu laut und durcheinander.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2015
Leider ist die Kugel zu laut, das Band mit der Maus dreht sich auf die kürzeste Lange zusammen. Für mich ist der Zweck dieses Spielzeuges nicht erfüllt. Auch nach anbringen einer längeren Schnur, wurde es vor allem wegen der enormen Lautstärke für meinen Kater auch nicht interessanter. Sehr sehr schade.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2014
Lustige Idee, der Ball ist aber etwas zu groß und aus hartem Plastik. Deshalb rennen meine beiden Kätzchen zwar neugierig hinterher, die Verlockung zum Spiele ist aber nicht da. Der Ball ist sehr selbstständig und kugelt durch alle Zimmer. Durch die Größe verhakt er sich auch nicht so schnell in kleinen Ecken oder an Kabelsalat - das ist ein Vorteil. Gut zu wissen: das Ding ist echt laut im Betrieb.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2014
Meinen Katzen hat das Spielzeug nicht gefallen, schnell wurde es langweilig. Der Ball rollt nicht richtig, bleibt teilweise in den Ecken hängen. Von daher, kann ich den Artikel nicht weiterempfehlen.

Die Lieferung war wie immer schnell und einwandfrei. Danke Amazon!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)