Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Überzeugende Darsteller in schöner Landschaft
Auch wenn der Film ein wenig zu langatmig ist (deshalb keine fünf Sterne), ist es ein guter Film, der vor allem durchweg überzeugende, gute Schauspieler hat, die allesamt sehr glaubwürdig agieren, was ganz bestimmt auch an der guten Regie, bzw. am guten Drehbuch liegt!

Jindabyne enthält interessante charakterliche Studien zwischen Mann und...
Veröffentlicht am 26. Mai 2008 von S. B.

versus
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Furchtbar langweilig
Selten kommt es vor, dass ich einem Film überhaupt nichts abgewinnen kann, das ist hier auch nicht der Fall, denn die umwerfend schöne Umgebung Australiens ist die Rettung für diesen Film. Doch alles der Reihe nach.
Ich möchte darauf verzichten eine umfangreiche Inhaltsangabe zu geben. Ganz knapp gesagt geht es um eine australische Ureinwohnerin,...
Veröffentlicht am 12. Juni 2008 von Salieri


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Überzeugende Darsteller in schöner Landschaft, 26. Mai 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Jindabyne - Irgendwo in Australien (DVD)
Auch wenn der Film ein wenig zu langatmig ist (deshalb keine fünf Sterne), ist es ein guter Film, der vor allem durchweg überzeugende, gute Schauspieler hat, die allesamt sehr glaubwürdig agieren, was ganz bestimmt auch an der guten Regie, bzw. am guten Drehbuch liegt!

Jindabyne enthält interessante charakterliche Studien zwischen Mann und Frau, Weißen und Aborigines. Grundlegende Themen werden behandelt wie z.B. die Vorangigkeit und Lebbarkeit von verschiedenen Lebensphilosophien: Kann/muss man sich für seinen Partner entschuldigen, kann man geschehenes wieder gut machen? Auch die althergebrachte Rollenverteilung zwischen Frau (Haushalt und Kindeserziehung) und Mann (Arbeit und Freizeitaktivitäten wie z.B. Angelausflüge) wird hinterfragt.

Und auch diese schöne, alpine Landschaft ist Australien...ja man kann dort (in Australien) sogar Ski fahren, es gibt neben über 40.000 km Küste, tropischem Regenwald und dem roten Outback auch alpine Regionen, wo im Winter Schnee liegt (dieser Film spielt NICHT im Winter)!

Fazit: Nichts für Actionfans aber etwas für Fans feiner, excellent ausgearbeiteter Charakterstudien und guter Schauspieler. Ach ja, und natürlich Australienfans... ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Stadt unter dem Wasser, 17. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Jindabyne - Irgendwo in Australien (DVD)
Hier wurde eine Kurzgeschichte zum Leben erweckt und in das Australische Jindabyne eingefügt. Man spürt, dass man an einem besonderen Ort ist und nimmt das Leben der Hauptfiguren entsprechend wahr. Die tragische Geschichte besticht durch viele menschliche Instinkte und Empfindungen. Die Charaktere bekamen von ausgesprochen talentierten Schauspielern das Leben eingehaucht und kommen in ihrer Umgebung und Situationen sehr natürlich an den Zuschauer heran. Aus diesen Gründen funktioniert die Geschichte tadellos und hat die Besonderheit, dass jeder etwas anderes in ihr sieht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Furchtbar langweilig, 12. Juni 2008
Rezension bezieht sich auf: Jindabyne - Irgendwo in Australien (DVD)
Selten kommt es vor, dass ich einem Film überhaupt nichts abgewinnen kann, das ist hier auch nicht der Fall, denn die umwerfend schöne Umgebung Australiens ist die Rettung für diesen Film. Doch alles der Reihe nach.
Ich möchte darauf verzichten eine umfangreiche Inhaltsangabe zu geben. Ganz knapp gesagt geht es um eine australische Ureinwohnerin, die von einem Mann ermordet und in einen Fluss geworfen wird. Eine Hand voll Männer findet die Tote, auf einer Angeltour, sie verzichten darauf ihren Ausflug abzubrechen, angeln und bleiben wie geplant. Erst am Ende des Trips rufen sie die Polizei. Der Vorfall entwickelt sich zu einem Konflikt zwischen der Öffentlichkeit, den Männern und deren Familien, bis sogar die Frage nach Rassenhass laut wird.
Die Story klingt zunächst gut, ist aber leider sehr schlecht umgesetzt. Der Film besteht quasi aus vielen kurzen Filmstückchen, die einfach zusammen gesetzt wurden, wodurch die Szenerie ständig umblendet und Gespräche angefangen, aber oft nicht beendet werden. Viele Phrasen machen es noch schwerer der Story zu folgen, bis man letztlich den Überblick komplett verliert. Der Film wird so sehr langatmig und verbreitet zunhmend langeweile und sogar desinteresse für die Story.
Es ist schade, dass aus der Idee nicht mehr gemacht wurde. Einzig die schöne Umgebung Australiens ist ein Pluspunkt für den Film, neben der Story.
Empfehlenswert ist dieser Film leider definitiv nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Geheimnisvoll und bewegend., 27. Januar 2009
Rezension bezieht sich auf: Jindabyne - Irgendwo in Australien (DVD)
Ray Lawrence knüpft mit seinem neuen Film qualitativ nahtlos an Lantana an. Der Film startet langsam und unaufdringlich, zieht einen aber unmerklich immer mehr "hinein". Gerade das Unausgesprochene und einige gekonnte Szenenwechsel - von einem Vorkritiker bemängelt - sagen hier viel mehr. Ähnlich wie in Lantana geht es um ein Rahmenereignis, das Beziehungen in Krisen geraten lässt, das unter der Oberfläche Liegendes aufdeckt. Es geht dabei nie um Banales, sondern um ernste Fragen des Lebens. Jeder und jedes Paar kann sich angesprochen fühlen. Der Film ist sicher nicht einfach und ist auch kein oberflächlicher "feel-good"-Film. Man muss aufpassen, um alles mitzubekommen und sich auch emotional einlassen. Nach dem Film fühlte ich mich auch nicht gerade "happy", sondern eher melancholisch und traurig. Aber auch das gehört zum Leben und entspricht der Filmthematik. Ich habe den Film mit großem Gewinn gesehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Hervorragender Film mit anspruchsvollem Thema, 11. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Jindabyne - Irgendwo in Australien (DVD)
Ein hervorragender Film mit anspruchsvollem Thema und tollen Schauspielern.
Den Film habe ich seinerzeit im Kino gesehen und wollte ihn gerne in meiner DVD-Sammlung haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Solide, aber etwas langatmig, 30. April 2008
Rezension bezieht sich auf: Jindabyne - Irgendwo in Australien (DVD)
Eine interessante Geschichte, die Fragen nach Moral und Ethik und dem unvermeidlichen Rassismus aufwirft. Der Angelausflug der Freunde, der zusehends unheimlich wird, ist spannend und gut durchinszeniert, aber sobald die Geschichte wieder in dem Ort "Jindabyne" spielt, wird es dann doch ein wenig zäh. Moralfragen hin oder her.
Laura Linney und Gabriel Byrne spielen wie gewohnt erstklassig. Die schöne Landschaft Australiens in der Sonne tut dem Auge gut. Insgesamt ken schlechter Film, hätte aber noch besser sein können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen ...selten einen solch langweiligen Film gesehen..., 22. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Jindabyne - Irgendwo in Australien (DVD)
...der auch noch - nachdem man versucht hat, dem Film zu folgen - ganz schlecht endet.

Der Film ist langweilig - die Musik nervt - den Charakteren kann man nichts Nettes abgewinnen - und dann das Ende...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Jindabyne - Irgendwo in Australien
Jindabyne - Irgendwo in Australien von Ray Lawrence (DVD - 2008)
Gebraucht & neu ab: EUR 1,93
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen