Kundenrezensionen


183 Rezensionen
5 Sterne:
 (41)
4 Sterne:
 (24)
3 Sterne:
 (15)
2 Sterne:
 (13)
1 Sterne:
 (90)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kurzer Spielspaß für wenig Geld
Dieses Spiel ist hammer, dennoch hat es nicht wenige, nervende Tücken.

++ Das Verhören von Leuten macht viel Spaß; Schade, dass man nich alle verhören kann :-)
++ Das auf Wänden/Gebäuden/auf TAB anzeigbare nächste Ziel in einer Mission zeigt einem immer , was zu tun ist: Das ist zwas anfangs etwas komisch, aber man...
Vor 15 Monaten von Mieuxf veröffentlicht

versus
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Das ist nicht Sam Fisher
Zunächst die positiven Aspekte: Die Graphik ist schön. Die aktuellen Ziele in das Spielgeschehen hineinzuprojizieren halte ich für eine gute Idee, eine gelungene Abwechslung zu drögen Einleitungen. Das Suchen einer Deckung durch halten der rechten Maustaste funktioniert gut. Die Art und Weise, wie Sam über hüfthohe Objekte rutscht sieht...
Veröffentlicht am 5. August 2010 von Hermann Höhne


‹ Zurück | 1 219 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Das ist nicht Sam Fisher, 5. August 2010
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Tom Clancy's Splinter Cell: Conviction (uncut) (Computerspiel)
Zunächst die positiven Aspekte: Die Graphik ist schön. Die aktuellen Ziele in das Spielgeschehen hineinzuprojizieren halte ich für eine gute Idee, eine gelungene Abwechslung zu drögen Einleitungen. Das Suchen einer Deckung durch halten der rechten Maustaste funktioniert gut. Die Art und Weise, wie Sam über hüfthohe Objekte rutscht sieht elegant aus.
Das war's aber leider schon. Ich habe alle Teile der Splinter Cell reihe mehr als einmal durchgespielt und liebe diese Interpretation des Schleichspiels. Sam Fisher - der professionelle kühlköpfige Agent mit Hang zum Sarkasmus - dringt mit seiner futuristischen Ausrüstung unbemerkt in feindliche Quartiere ein. Dabei muss noch nichtmal irgendjemand zu Schaden kommen. Leider entschied sich Ubisoft, all das zu Entfernen und Conviction zu einem Shooter mit einigen Stealth-Elementen zu erklären. Dies ist kein Teil der Splinter Cell Reihe mehr, eher "ein Spiel, dessen Hauptfigur auch zufällig Sam Fischer genannt wird". Gleich zu Beginn zwingt das Spiel den Spieler, Sam seine Verfolger erschießen zu lassen. Das halte ich für unmöglich. Ich als Spieler steuere doch die Figur, das Spiel steuert nicht mich! Warum hat Sam seine Fähigkeit zu Pfeifen verloren? Wieso kann Sam die Gegner nicht mehr betäuben, wenn er sie im Schwitzkasten hat?
Das Herumrennen während eines Kampfes sieht toll aus - besonders in Videos, die der Vermarktung des Spieles dienlich sind. Während des Spielens ist das ganze Springen über Schränke nahezu unbrauchbar, weil man selten weiß, wohin man gelangt. Besonders ekelhaft ist es, wenn Sam nicht über einen am Boden liegenden Schuhkarton laufen kann, wenn er auf der Flucht ist. Er kann auch nicht darüber springen, weil die Kiste nicht dementsprechend beschriftet ist. Von solchen kleinen Bugs wimmelt es. Eine Tendenz, die sich schon in Double Agent zeigte.
Gegen den Kopierschutz habe ich persönlich nichts. Wir als Kunden haben durch Raubkopieren in der Vergangenheit das Vertrauen des Händlers offenbar verloren. Doch dass sogar der Ubisoft Support sich weigert, die Seriennummer aus meinem Ubisoft-Account zu lösen, sodass ich das Spiel wegen nichtgefallen verkaufen kann, ist eine Freichheit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Finger weg, 28. Juni 2011
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Tom Clancy's Splinter Cell: Conviction (uncut) (Computerspiel)
Wenn man die früheren Spiele der Splintercell Reihe mochte, würde ich persönlich vom Kauf abraten.
Ich finde eigtl. kaum Bekanntes wieder.
Das Spiel sieht zugegebenermaßen schick aus, aber damit hat sich's auch. Zumal frühere Titel der Splintercell Reihe "immer" schick aussahen, selbst auf Low-End-Systemen.

Taktik und eigene Ideen, eine vertrackte Situation zu lösen werden nicht unterstützt, stattdessen ist alles sehr konsolenoptimiert (Speicherpunkte, omg), actionlastig und linear gehalten.
Macht alles nicht so richtig Spass.

Über die neuen Kopierschutzmechanismen von Ubisoft werd ich mich an dieser Stelle nicht auch noch ausführlich auslassen, das würde echt den Rahmen sprengen.
Stichworte:
-permanente Internetverbindung erforderlich
-gesonderte Registrierung bei Ubi.com erforderlich (selbst wenn man das Spiel via Steam erworben hat)
-läuft nicht mit einigen, durchaus gängigen Freeware Firewalls und/oder Virenscannern (z.b. Zonealarm, Avira Anti-Vir)(!)

Mir hats echt den Spaß verdorben, bin nur froh, dass ich das Spiel in einer Promo-Aktion für einen Bruchteil des angesetzten Kaufpreises erworben habe.

"Schleich-Shooter-Interessierten" kann ich die Teile 1-3 von Splintercell ans Herz legen, sind mittlerweile für (fast) lau zu bekommen und bieten, vor allem für die geringe Investition, eine Menge Spaß und Garantie für die eine oder andere durchzockte Nacht.
Und sehen auf -mittlerweile- gängigen PC-Konfigurationen auch noch ziemlich gut aus.

"Conviction" macht jedenfalls nicht wirklich Spass, schon gar nicht für den Preis und schon lange nicht für die Einschränkungen, die einem von Ubisoft auferlegt werden. So eine Geschäftseinstellung muss boykottiert werden, vor allem, wenn das Produkt den ganzen Aufwand nicht ansatzweise wert ist.
Kann nur vom Kauf abraten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


190 von 219 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nicht mehr hinnehmbar., 14. Mai 2010
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Tom Clancy's Splinter Cell: Conviction (uncut) (Computerspiel)
Ich bin definitiv ein die-hard Splinter Cell Fan. Ich nenne Teil I - IV von Splinter Cell mein Eigen. Nebst POP, IL2, Pacific Fighters, etc. etc. Alle gekauft, alles legal. Freiwillig.

Aber das, was mir Splinter Cell Conviction nun abverlangt werde ich nicht mehr akzeptieren:

- Dauernd online - Verbindungsabbruch bedeuted Spielabbruch
- Meine Spielestände sind nicht mehr auf meinem Rechner
- Ubisoft kann mit verfolgen wann, wie oft und wie lange ich Spiele - bei Multiplayer auch mit wem
- Ich werde gezwungen Ports auf meinem Rechner frei zu geben
- Mann sagt mir nicht welche Daten übertragen werden
- Der Wiederverkaufswert des Spieles wird komplett annulliert
- Und zu guter Letzt: den Raubkopierern wird endlich ein wirklich gutes Argument für ihr schäbiges Tun geliefert

Sollte ich da im Ernst mitmachen? Danke. Aber NEIN Danke. Ohne mich. Sam Fisher kann gerne einen anderen PC infiltrieren. Und wen der Silent Hunter hier torpediert hat ist ja wohl klar: die ehrlichen Kunden.

Etwas "sachliches" zum Schluss: 5 Stunden Spielzeit im Single-Player Modus - wie nun mehrfach kolportiert - sind definitiv zu kurz!

Leute: aufwachen, wenn ihr jetzt auch noch mitmacht werdet Ihr demnächst die Spiele beim Publisher nur noch mieten, fürs selbe Geld, Datenerfassung inklusive - fast ist es schon soweit!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


48 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Sehr große Enttäuschung!!!, 13. Juni 2010
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Tom Clancy's Splinter Cell: Conviction (uncut) (Computerspiel)
Sehr große Enttäuschung!!!

Leider wurde wieder der selbe Kopierschutz ( oder wie ich es nenne ' Kontrolle und ausspionieren des Ehrlichen Käufers' ) wie bei Assassin's Creed 2 verwendet, daher habe ich dieses Spiel nicht gekauft. Assassin's Creed 2 habe ich mir damals gekauft ohne über die Aufschrift mit der ständigen online Verbindung nachzudenken, da ich sowieso rund um die Uhr mit einem frischen und vor allem schnellen Internet ausgestattet bin.

Das war ein großer Fehler wie sich schnell herausstelle.
Was bringt mir ein schnelles funktionierendes Internet wenn die Unfähige Ubisoft-Saubande es nicht schafft ihre Server am laufen zu halten. Also wenn bei denen die Server ausfallen kann man nicht spielen. Ich will aber spielen wann ich will, dafür habe ich schließlich auch bezahlt. Dann sind ständig die Speicherspielstände weg und man muss von vorne anfangen. Laut Ubischrott Servicehotline (die natürlich kostenpflichtig ist) liegt das an den Serverausfällen und alles ist gelöscht, man bekommt dann nur ein halbherziges tut uns leid, man arbeite bereits an den Problemen. Zum Glück durfte ich Assassin's Creed 2 zurück geben und bekam mein Geld wieder.

Mann kann also ohne Internet nicht spielen (zb. Am Laptop wenn man auf reisen oder Urlaub ist ). Die spiele kann man nicht mehr gebraucht weiterverkaufen oder gebrauchte kaufen. Mann ist auf Ubischrott Server angewiesen, wenn die ausfallen oder es Probleme gibt kann man nicht mehr spielen und Speicherstände sind gelöscht und man muss von vorne beginnen. Wenn Ubischrott die Server nach 3 oder 5 Jahren für das Spiel abschalten könnt ihr ebenfalls nicht mehr spielen.

In einigen PC und PC Spielzeitschriften habe ich auch gelesen das der Kopierschutz regelmäßig wenn eine Internetverbindung zu den Ubischrottserver hergestellt wird Daten von dem jeweiligen PC übermittelt werden. Um welche Daten es sich genau handelt wollte Ubimüll auf nachfragen nicht preis geben!

Das sollte jeden von euch Konsumenten zu denken geben und jeder mit gesundem Menschenverstand wird dies Methoden von Ubimüll auch nicht über sich ergehen lassen auch wenn die ganzen spiele noch so gut sind .
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Das Spiel ist unterhaltsam, der ganze Rest drumherum ist nur Mist..., 18. Juli 2012
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Tom Clancy's Splinter Cell: Conviction (uncut) (Computerspiel)
Bei dieser Rezension muss man meiner Meinung nach ganz stark zwischen dem Spiel an sich und den Kopierschutzmaßnahmen usw unterscheiden.
Mit den ersten Teilen der Splinter Cell Reihe hat Conviction nur noch rudimentär zu tun, es ist zwar kein Shooter in dem man einfach losläuft und alles niederwalzt was einem in den Weg kommt, aber es ist auch eindeutig nicht mehr so schleich-lastig wie zu Begin der Serie. Für mich persönlich ist dies jedoch gar nicht so dramatisch. Auch wenn ich die ersten Teile sehr mag und es toll war Level fast nur durchs Schleichen zu lösen, so finde ich den aktuellen Sam in Conviction viel realistischer. Er ist ein gezeichneter Mann, den nichts aufhalten kann.
Dieses Spiel ist kein klassisches Splinter Cell mehr, dies macht es meiner Meinung nach aber zu keinem schlechten Spiel. Es bringt dennoch Spaß, v.a. wenn man auf eine gute Inszenierung wert legt, die sich klar an Erwachsene richtet.

Das ganz ganz große Problem sind jedoch die unzumutbaren Kopierschutzmaßnahmen die man als ehrlicher Käufer über sich ergehen lassen muss und die dann zu vielen Komplikationen führen.
Ich finde es lächerlich immer krassere Riegel vorzuschieben, die dennoch ganz schnell umgangen werden. Ich bin niemand, der es pauschal so furchtbar findet, sich bei einer Plattform anmelden zu müssen, um ein Spiel spielen zu können (klar es ist ein Schritt der irgendwie eigentlich unnötig und daher nervig ist, aber es ist nicht dramatisch). Was frustrierend ist, wenn dann z.B. wie bei dem aktuellen Steam-Summer-Sale die Server von Ubisoft sich mal wieder verabschieden und man eine Ware für die man bezahlt hat nicht in Anspruch nehmen kann. Dann bekommt man noch nichtmal eine vernünftige Fehlermeldung sondern nur den Hinweis "Benutzername und/oder Passwort falsch", was definitiv nicht stimmt. Savegames werden nicht richtig vom Ubisoft-Server übernommen, man hat seine bereits freigeschalteten Waffen und Upgrades nicht mehr zur Verfügung, oder das Spiel möchte einen 3 Level weiter zurück ins Game schicken und merkt nicht, das man diese bereits komplettiert hat.
Das alles sind für mich Gründe, die den Spielspass wesentlich schmählern, sodass ich einen Titel der mir an sich Spass macht, entnervt ausmache und erstmal nicht weiterspiele. Und dieses Gefühl wird diesem eigentlich guten und unterhaltsamen Spiel nicht gerecht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen 5 Sterne für lustig, weil Kopierschutz einfach lächerlich..., 25. Mai 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Tom Clancy's Splinter Cell: Conviction (uncut) (Computerspiel)
Hallo,

ich würde gerne mit meinem Mann im Ko-op-Modus spielen. Muss ich dafür jetzt nochmal dieses Spiel kaufen?????? Wie bescheuert ist das denn!?
Wenn ich ein Spiel kaufe, möchte ich doch auch alle Optionen nutzen können...
Und mehr als ein Spiel pro Haushalt kaufen zu müssen, finde ich jetzt echt Abzocke!!!!!!!!!!! Kann man das nicht irgendwie anders regeln? Mit z.B. 2 oder 3 möglichen Accounts auf dem UBIserver pro Seriennummer?????
Diese Form von "Kopierschutz" ist echt ätzend! Ich werde es mir in Zukunft 3 Mal überlegen, ob ich ein Spiel mit solchen Einschränkungen kaufen werde!!!!!!!

Lieben Gruß
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Armer Sam Fischer, 15. Mai 2010
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Tom Clancy's Splinter Cell: Conviction (uncut) (Computerspiel)
Was hat Ubisoft nur aus den ursprünglichen Schleichspiel gezaubert :-(

Ich habe Splinter Cell seit der veröffentlichung des ersten Teils gespielt... und nun kommt endlich der von mir lang ersehnte 5. Teil... und ich bin maßlos entäuscht.

Warum:
- Ich finde die Singleplayerkampagne viel zu kurz... 5 stunden spielspaß auf der schwierigsten stufe... das reicht nicht

- Was ist aus dem Spiel geworden... Im ersten Teil war ich sehr motiviert so wenige leute umzubringen wie nur möglich. Habe im ersten Teil durchaus so perfektionistisch spielen wollen, dass ich so gut wie gar keine Munition verschieße aber jetzt... Ich kann nicht einmal mehr Leute betäuben ( nur an einer einzigen stelle im spiel) es werden ausnahmslos alle gemeuchelt... Man ist nicht mehr der geheime Spezialagent aus den anderen Teilen... man ist eher zu einem zweiten Max Payne mutiert :-(

Ich habe in meine Bewertung den Kopierschutz nicht einfließen lassen,da die Bewertung nur das Spiel an sich bewerten soll. Wenn ich den Kopierschutz mit einfließen lassen würde, würde das Spiel bei einem Stern landen. Denn ein Kopierschutz der die ganze Zeit eine Onlineverbindung benötigt, ist nicht gerechtfertigt... aber so eine Diskusion will ich nicht in diese Bewertung einfließen lassen, das gibt es schon häufig genug an anderen stellen ;-)

Fazit:
Für mich als Fan der Splinter Cell reihe eine maßlose Enttäuschung. Auch der Multiplayer kann die Defizite des Singleplayer nicht ausgleichen, da schon Chaos Theorie einen ähnlichen Multiplayer mitbrachte, ohne das der Singleplayer darunter leiden musste. 2 Sterne gibt es von mir, dafür dass Sam Fisher in diesem Teil einfach optisch das schönste Bild gibt. Spieletechnisch ist der ursprüngliche Schleicher ist jedoch vollkommen verloren gegangen und kann dadurch nicht mit einer besseren Bewertung von mir rechnen.

Sorry Ubisoft... aber es wäre auch anders gegangen wie ihr mit den anderen Splinter Cell reihen ja schon erfolgreich bewiesen habt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


31 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Die ehrlichen Kunden werden bestraft, die Raubkopierer können es uneingeschränkt vor Release spielen, 2. Juni 2010
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Tom Clancy's Splinter Cell: Conviction (uncut) (Computerspiel)
Sehr traurig das Ubisoft weiter auf diesen teuflischen Kopierschutz setzt...
Man muss permanent online sein und kann das Spiel nicht weiterverkaufen und wenn die Server von Ubisoft einmal offline sein sollten (gab es schon bei ac2 und siedler 7)/Die Server nach einer Zeit abgeschaltet werden kann man das Spiel gar nicht spielen...
Schade das trotzdem so viele Spieler nicht auf das eine oder andere Spiel einfach verzichten können und es soviel verkauft wird.
So werden andere Publisher nachziehen und man kann bald den pc als spieleplattform komplett in die tonne treten.
Und noch was:
Ubisofts ach-so-toller-Kopierschutz war meines erachtens nach schon vor Releas vollständig geckrackt und sogar online spielbar!

Bitte bitte kauft euch ein anderes spiel. Es gibt genügend gute!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen schade, 26. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Tom Clancy's Splinter Cell: Conviction (uncut) (Computerspiel)
Echt Schade hatte alle Vorgänger, daher kurz und bündig:

+ Geld sparen
- permanente Verbindung

DRM ist ein Bestandteil des Spiels deswegen für mich absolut relevant, wenn jemand eine andere Meinung hat so sei sie Ihm gegönnt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


77 von 91 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Netter Versuch, 29. April 2010
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Tom Clancy's Splinter Cell: Conviction (uncut) (Computerspiel)
Liebe Entwickler !

Permanente Online-Verbindung ? Meine Spiel-und Personendaten live auf wackligem UBISOFT Server ? Das ist doch wohl ein ganz übler Aprilscherz. Handelt das Spiel von der NSA oder ist es ein Spiel der NSA ? Ich schicke das Spiel postwendend zurück und hoffe, daß es mir massenweise weitere potentielle oder enttäuschte Käufer gleichtun !

UBISOFT hat die Playstation-Gemeinde schon verprellt...nun folgt wohl der Rest.

Nie wieder !

Null Sterne. Machs gut Sam Fisher !

Unknown staying player
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 219 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Tom Clancy's Splinter Cell: Conviction (uncut)
Tom Clancy's Splinter Cell: Conviction (uncut) von Ubisoft (Windows 7 / Vista / XP)
Gebraucht & neu ab: EUR 4,48
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen