Kundenrezensionen

11
3,9 von 5 Sternen
Supreme Ruler 2020
Preis:32,90 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. März 2011
Ich habe mich inzwischen wirklich SEHR viel mit SupremeRuler2020 beschäftigt. Aber um nicht eine 10-Seiten-Rezession zu schreiben und euch alle zu langweilen versuche ich es zu abstrahieren:

Es ist kein spiel für zwischendurch, keine Feierabendunterhaltung, mit nur ein paar Stündchen Zeit brauch man gar nicht erst anzufangen. Es ist eher ein riesen Spielevent für den man viel Zeit, Snacks und am besten die richtigen Mitspieler braucht. Vorallem Leute fürs Multiplayer zu finden ist schwer. Wenn man aber all das zusammen hat, dann macht es unglaublich Spaß!

Beispiel:
In einem über 40 Stunden Spiel (verteilt über ein paar Tage) habe ich zusammen mit einem Mitspieler eine wahrlich epische Schlacht geschlagen. Gut geplante Taktik hartnäckig ausgeführt und dann habe ich es geschafft mit dem kleinen und bettelarmen afrikanischen Land Benin zur Weltmacht zu werden, die größte Landmasse zu haben und dabei auch Japan, Brazilien, Norwegen und vieles mehr einzunehmen! Nebenbei haben wir noch zufällig gewählte Schlachtfelder in fremden Ländern bestimmt und uns dort immer wieder zum Showdown getroffen, King of the Hill und co. gespielt, riesen Spaß!

Langeweile? -NIE
Es gibt so viel zu tun! Welchen Flugzeugträger baue ich? Mit welchen Schiffen beschütze ich ihn? Lieber erforschen oder handeln? Wer handelt mit mir? Wie kann ich mich mit diesem Handelspartner anfreunden, damit sie mit mir handeln? Welche Transportflugzeuge? Wie betanke ich sie, damit sie bis über den Atlantik kommen? Welche Flugrute? Mit welchen Ländern muss ich mich verbünden um bis nach Norwegen durch zu kommen? Welche Truppen zum einnehmen? Welche zum verteidigen? Nachschub? Luftabwehr? Flughafen? Ich habe jede einzelne Einheit selbst gesteuert und da wird es wirklich nie langweilig! ...und ich könnte weiter machen... und dann mit der Wirtschaft anfangen... und dann mit dem Handel... Forschung... Infrastruktur...

Die meisten Kritikpunkte meiner Vorredner könnte ich widerlegen. Man muss eben Zeit und Gehirnschmalz investieren um das System wirklich zu verstehen. Kann ja nicht jeder Präsident werden ;) Aber ein paar Sachen stimmen schon: Es gibt Schwachpunkte in der KI die man ausnutzen kann und damit in kurzer Zeit super reich werden kann. Ich denke da muss man dann einfach nur so viel Verstand haben das nicht zu tun, sonst verdirbt man sich ja selbst das Spiel. Zum Beispiel kann man die Regel festlegen: Kein Technologiehandel bzw. nur zu bestimmten Events.

Und noch ein cooler Nebeneffekt:
Wenn ihr das Militär komplett selbst führt und euch mit dem Staate Texas bis in die südlichste Spitze Perus durchkämpft kennt ihr ganz plötzlich alle Südamerikanischen Länder, geografische Signifikanz, deren Ressourcen, deren Hauptstädte und die Stadtbevölkerungen der Hauptstädte! Learning by playing :)

SR2020 ist fast wie Shakespeare:
Wahrlich vollendet in seiner Form; doch nur wenigen gelingt es den Blick für die ganze Schönheit zu entfalten. Oft nur weil der Wille fehlt.

Die Entscheidung liegt ganz bei euch :)
Cheers!
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
21 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Oktober 2008
Moin,

2 x 5 Sterne sind viel, aber das Spiel hat sich die verdient. Ob es allerdings auch ein Spiel für Dich ist, bleibt eine gute Frage. SR2020 ist im wesentlichen ein Nischenprodukt und kein Mainstream.

Was bietet das Spiel?

Eine Wirtschaft mittlerer Komplexität. Dadurch, das die fast jede Variable durch mehrere andere beinflusst wird, gibt es keine optimale Wirtschaftseinstellung für jede Nation in jeder Situation.

Einen Diplomatiebereich, der bereits etliche Optionen bietet. Handel mit 11 Warenarten, Forschung und Einheitendesigns ist möglich. 13 verschiedene Vertragsformen können abgeschlossen werden. Die Auswirkungen sind unterschiedlich, reichen aber nicht bis zum blinden Allianzgehorsam. Im Kriegsfall stehen in der Regel die Bündnispartner einem nicht sofort beiseite, helfen aber in regelmäßigen Abständen witschaftlich aus der Not.

Eine sher umfassende militärische Simulation mit Versorgung und Kontrollzonen. Die Einheiten sind in 4 grobe (Bodentruppen, Luftstreitkräfte, Marine und besondere Raketen) und etliche Unterkategorien aufgeteilt. Dazu gibt es Länderspezifische und Regionspezifische Einheiten.

Die Steuerung der Einheiten kann von voller Kontrolle bis zur KI-Kontrolle eingestellt werden, und das für eine einzige Einheit, oder Gruppe bzw. für alle.

Spione und Aufklärungs- neben Raketenabwehrsatelliten runden das ganze ab.

Es werden 4 Weltkarten und diverse Scenarien angeboten. Die Weltkarten unterscheiden sich durch den Zerfall größerer Nationen in kleines Staaten, insbesondere in Nordamerika, und das einmal mit moderater und sehr kampflastigen politischen Verhältnissen.

Kein Element ist also für sich genommen umwerfend neu. Nur kenne ich kein weiteres Spiel das alle Elemente in dieser komplexität auf einer Weltkarte vereint.

Das Spiel ist in der Summe sehr komplex. Und der Einstieg alles andere als leicht. Dazu kommt, das es keine KI gibt, die in komplexen Spielen ohne Schummeln einem Menschen ebenbürtig ist. Dafür schlägt sich die vorhandene KI sehr wacker, bietet aber ein paar Schwächen die, gnadenlos ausgenutzt, die Balance zerstören. Das UI wird dem Spiel gerecht. Es ist im Detail etwas klickaufwendig, aber bis auf ein paar Ausnahmen optimiert. Die Grafik ist nur zweckmäßig. das hilft aber dem PC.

Ein Nachteil ist der Rechenhunger. Diesmal ist es die ausgelastete CPU und nicht die Grafikkarte. In längeren friedlichen Zeiten ist der Spieler nahezu unbeschäftigt, und kann sich anderen Dingen widmen, während das Spiel im Hintergrund weiterläuft und sich bei wichtigen Ereignissen per Sound meldet.

Insgesamt erhält man eine Spiel, das fast alles wichtige für eine Weltsimulation mit einem Schwerpunkt auf internationale Beziehungen enthält.

Fast alle bisherigen Beschwerden über das Spiel kann ich bisher mit einem Kopfschüttel beiseitefegen. Wer nur ein RTS Spiel möchte, ist mit SR2020 schlecht beraten. Der komplette Rest ist dann nur störender Ballast. Dasselbe gilt für die Wirtschaft und die Politik.

Wer alles in einem Topf möchte, der kann beruhigt die Demo testen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. März 2010
+ Große Auswahl an Regionen und Staaten
+ viele Aktuelle Kriegsfahrzeuge ( z.B. A400M oder Eurofighter)
+ MP Modus macht spass
+ Komplexität

- Schlechte Fortbewegung der Truppen insbesondere wenn man Staaten wie z.B. Agypten nimmt bleiben die Truppen meist schon nach wenigen Metern stecken und können nur mühsam wieder aus dem Gelände geholt werden.
- Truppen bewegen sich teilweise von alleine und nerven dadurch sehr doll.
- Die KIs sind ziehmlich blöd und außerdem gleicht die Welt eigendlich nie einem Schlachtfeld da die meisten Schlachten von einem selbst geführt werden und die anderen Staaten meist nur zugucken.
- Man findet keine Multiplayer spiele im Internet, es gibt keinen Server wo alle Spiele zugreifen, man ist darauf angewiesen das bekannte das spiel haben um im MP zuspielen.
- Grafik

Insgesamt ist das Spiel ok, wenn man aber nicht umbedingt in der Moderne spielen möchte, sollte man allerdings eher auf Spiele der Total War Serie oder ähnliche zugreifen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
33 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. September 2008
Sicher mag das Spiel eine gewisse Komplexität habem, welche ohne Frage einer längeren Einarbeitungszeit bedarf. Dennoch, läuft es wie jede andere Wirschaftssimulation auch, wenn man diese (die Wirtschaft) gleich richtig ausbaut, hat man kaum grössere Schwierigkeiten zu erwarten.

Spieler welche sich an recht bescheidener Grafik stören und solche, die lieber aktiv spielen möchten, statt sich permanent durch "Tabellen" zu klicken, sollten einen Bogen um das Spiel machen.

Zu Beginn baut man überall verschiedene Arten von Fabriken (von denen es sehr viele verschiedene gibt), damit man schnell an die benötigten Ressourcen kommt, um diese nicht teuer durch Handel erwerben zu müssen. Zudem stellt man die Forschung ein, auf das was man am Anfang für am Sinnvollsten hält. Das wäre erstmal das wichtigste. Es gibt da noch andere Bereiche wie z.B. Spionage und Diplomatie, welche man aber am Anfang getrost vernachlässigen.
Ist das vorgenannte alles erledigt, kann man sich ein schönes Buch zur Hand nehmen, einkaufen gehen oder dgl., denn nun heißt es einfach WARTEN!!
Der Bau von Gebäuden usw. dauert arg lang, bei der Forschung braucht man sogar noch mehr Geduld und das in der sechsten und höchsten Geschwindigkeitsstufe des Spiels.
Einheiten gibt es keine, die man bewegen kann, sofern man nicht im Krieg ist. Nur bis man soweit kommt, vergeht ganz schön viel Zeit.
Abgesehen davon das Krieg nicht billig ist und eine schache Wirtschaft sehr schnell kippen würde, macht man sich auch all seine Nachbarn zu Feinden. Im Krieg wird es dann zudem recht unübersichtlicht, da einfach zuviele Einheiten auf einen Haufen sind. Fairer Weise muß ich aber sagen, das man die Einheiten Stappeln kann, was das Problem etwas reduziert.
Ganz abgesehen davon ist dieses Spiel nicht auf eine kriegerische Auseinandersetzung ausgelegt, da dieser wirklich nur eine ganz kleine Rolle im Spiel einnimmt.

Desweiteren sind die Automatikfunktionen (die einzelnen Minister) noch nicht sehr ausgereift, da sie einfach sehr unzuverlässig handeln und kaum das machen, was man ihnen vorgibt.
Auch der Handel ist aus meiner Sicht sehr enttäuschend. Beispiel: Es dauert ja wie angemerkt arg lange, bis man eine Technologie erforscht hat, doch versucht man damit zu handeln, bekommt man so gut wie nichts dafür!!
Die KI macht ausschliesslich Handelsgebote Ware gegen Gold, also niemals Ware gegen Ware!! Andersrum ist es auch nicht besser, will man sein Konto aufbessern und möchte Ware gegen Gold handeln, muß man ein vielfaches mehr bieten, damit der Handel angenommen wird.

So,ich denke, das war wohl das wichtigste.
Achso, gespielt wurde mit aktuellem Patch (5.3.2)

Eigentlich hätte das Spiel nur 2 Sterne verdient, aber Aufgrund des sehr guten Forums (englisch), wo einem sofort geholfen wird und man sich wirklich bemüht, Fehler/Bugs schnellstmöglich zu beseitigen, was einfach mehr als vorbildlich ist (Das Gegenteil dessen kann man sich im Forum von War Leaders anschauen), gibts ein Stern extra!!!

Bezüglich Kaufemfehlung siehe obigen 2ten Absatz, zudem wäre das spielen der Demo Pflicht, wenn man meine Rezension nicht als hilfreich betrachtet, man aber dennoch nicht soviel Geld "in den Sand setzen" möchte!
66 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. September 2009
Folgendes: Mann muss diese art von strategie spiel wirklich mögen um dieses spiel zu spielen.da das bei mir der fall war fand ich's ziemlich gut.Pro:es vermittelt anscaulich das gefühl eine supermacht zu steuern,und wenn man bei entsprechenden einstellungen die USA oder russland nimmt macht es richtigspaß die welt zu erobern.
Das spiel ist viel weniger kompliziert als ich erst dachte , wenn man das totorial spielt und ne halbe stunde rumprobiert kriegt man fast alles hin.Langzeit spaß bei der kampange
kontra:der multiplayer ist fast völlig unbrauchbar da es unspielbar anfängt zu stocken,die grafk ist...naja,es ist mir nach 3-4 stunden spielzeit immer noch nicht gelungen truppen per luft oder see zu transportierenoder atomwaffen eizusetzen(und ich bin kein idiot,ich schreibe nur aus bequemlichkeit alles falsch und klein)
Alles in allem sollte man es sich jedoch kaufen wenn man in sowas interessiert ist(so wie ich).Viel Spaß damit!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Oktober 2008
Dieses Spiel ist dermassen komplex, daß man sich gut und gerne ein ganzes Wochenende nur damit beschäftigen kann alle Funktionen zu erkunden.

Der Schwerpunkt des Spiels liegt in der Kriegsführung. Die ungeheure Masse an Einheiten kann zu Beginn abschrecken, jedoch kann man alle Einheiten von der KI steuern lassen und sich somit auf die kritischen Brennpunkte konzentrieren.

Für mich ist das herrausragende Element jedoch die Möglichkeit für jede Einheit Verhaltensregeln festlegen zu können. Soll die Einheit aggressiv angreifen oder nur verteidigen, soll bis zum letzten Mann gekämpft werden oder soll die Einheit beim kleinsten Schaden eigenständig in die Reparatur gehen.

Dazu kann mann Hotspots festlegen. Das heißt ich setze einen Punkt auf der Karte und gebe diesem Punkt einen Auftrag, z.B. Luftangriff, Nachschub liefern und noch viele mehr. Die KI wählt die geeignetsten Einheiten und erledigt den Rest.

Diese Features sind nur ein kleiner Ausschnitt und sollen nur verdeutlichen, daß sich dieses Spiel wirklich nur an Spieler richtet die viel Zeit investieren wollen. Für die Mühe wird der Spieler aber mit einem ausgesprochen starken Machtgefühl belohnt wie es sonst nur Godgames wie Civilization vermögen.

Zur Spielgeschwindigkeit kann ich nur sagen, es geht einfach nicht anders. Wenn permant 10K und mehr Einheiten berechnet werden, geht die CPU nunmal in die Knie.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. November 2009
Mein Eindruck von SR 2020 ist zwiespältig.

Dieses Spiel lässt einen sehr viele Bereiche des Staates steuern und die Simulation ist durchwegs gelungen.
Auch der (sehr wichtige) militärische Aspekt des Spiels ist gut gelungen. Ich spiele SR 2020 gerne!

Bis jetzt ist mir kein vergleichbares Spiel untergekommen in welchem all diese Features in dem Detailgrad geboten werden. (Hearts of Iron 3 habe ich noch nicht ausprobiert).

Doch vorsicht! Das Spiel hält nicht alles was es verspricht!
Viele Dinge die im Handbuch versprochen werden sind einfach nicht implementiert:

Ein paar Beispiele hierzu:
* man kann per Spionage keine Technologien stehlen obwohl dies laut handbuch möglich sein sollte
* man kann die Minister nicht (wie ursprünglich versprochen) austauschen wenn man zB einen liberalen Finanzminister statt eines Konservativen haben will
* man kann keine Einheiten mit anderen Nationen handeln

Das kann zu Frustmomenten beim Spieler führen. Wenn man zB als kleine Nation Österreich beginnt hat man zum Beispiel zum start des Spiels eine kleine Luftwaffe. Da man aber keine Produktionseinrichtungen für Flugzeuge hat hat man keine Möglichkeit an neues Equipment zu kommen oder zerstörtes Equipment zu ersetzen.

Ein paar dieser Dinge wurden mit dem Addon "Global Crisis" behoben welches auch mit anderen zusätzlichen Features aufwartet!
Zum Beispiel scheint die KI nicht in der Lage Invasionen übers Meer auszuführen, das sollte in Global Crisis möglich sein. Darin ist es auch möglich Einheiten zu handeln.

Fazit: Sehr gutes Spiel trotz der Mankos. Mit meinem heutigen Wissenstand würde ich mir die GOLD Version von SR 2020 kaufen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Juli 2008
Dieses Spiel ist der Hammer man kann alles bestimmen in seinem eigenen Land. Dies ist wirklich das beste strategiespiel was ich je gespielt habe!!
Ich würde es aber trotzdem nur wirklichen strategen empfelen da die Steuerung eines so großen Reiches sehr schwer ist.
Wer sich nicht sicher ist ob man es kaufen sollte, sollte die Demo des Spiels spielen!!

Supreme Ruler ist das beste komplexeste Spiel das mir je in de Finger gekommen ist!! Aber die Grafik ist verbesserungswürdig!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Juni 2008
Dieses Spiel übertrifft alle seine vorgänger (ShadowPresident,SuperPower1&2) bei weitem. Die Komplexität ist fast nicht mehr zu erfassen. Mann kann wirklich alles lenken und steuern. ENTLICH ist man President eines Staats von A bis Z. Im Wirtschaftleichen bereich gibt es evtl. noch nachbesserungebedarf, aber ansonsten PERFEKT:::!!!!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. März 2010
Also erstmal zu diesem Spiel. Es ist nicht schlecht! Aber es ist zu komplex. Und dadurch nimmt es einen den Spaß.Die Grafik ist einfach zu alt! Die Idee ist sehr gut aber es geht noch besser!!!!!!ich habe mir mehrere Rezensionen von geo-politischen Spielen durch gelesen wie zb. Hearts of Iron alle Teile, Supreme Ruler 2020 und die gesamte Total War Reihe (habe ich alle selber) dazu kommen noch : Super Power 1-2, Warleaders und Politik Simulator. An alle Spieleentwickler die sich auf dieses Gebiet speziallisiert haben bitte folgendes beachten :

Was sollte ein gutes Geo politisches Spiel Haben? Gut ist, ein Endlosspiel ( wie zb. Supreme Ruler 2020 und Superpower 2)
Dann sollte es nicht zu komplex sein wie zb. (Supreme Ruler 2020 oder Politik simulator)
Man sollte nicht aus dem Amt geschmissen werden oder einen Attentat zum opfer fallen (spiel vorbei) wie (bei Politik simulator)
Es sollte nicht zuuuu real sein, das nimmt ein den Spielspaß, wie (politik simulator, supreme ruler oder auch Super Power2)
Gut ist auch, das mann sich eine Nation seiner Wahl aussuchen kann wie eigentlich alle.
Die Übersicht sollte in der Forschung, Diplomatie, Wirtschaft, Militär und Finanzen besser sein. gutes bsp ist Hearts of iron( nicht in allen Gebieten gut)
Die 3D Weltkarte ist sehr gut wie in fast allen genannten spielen.
Die Grafik ist in allen spielen nicht sehr gelungen, bei Warleaders und Total War ist positiv zu erwähnen, das die Schlacht in einem extra Interface abläuft, und mann selber die Strategie auswählen kann.
Man sollte frei handeln dürfen, ohne gleich eine Kriegserklärung auf den Tisch zu bekommen, oder diese Handlung erst noch zugestimmt werden muss.schlechtes bsp. Superpower 2,Warleaders(Kriegserklärung)und Politik Simulator (zustimmung vom Parlament)
Außerdem wäre es auch toll wenn man nicht nur ein beliebiges Land sondern auch die Politik bestimmen kann wie zb( Diktatur, Demokratie, Monarchie usw)
Zudem wäre es noch schön, wenn man Militäreinheiten tauschen oder Handeln könnte.
Was auch sehr wichtig wäre, wenn man Städte selber errichten könnte.gutes bsp. ist Total War. Da darf es schon ein wenig komplexer sein.
Und zum Schluß was ganz wichtiges: Lasst es bitte sein mit eurer (Internet-freischaltung) wir kaufen uns die Spiele nicht, weil wir auch noch lust haben uns die die selber frei zu schalten ganz schlechtes bsp. Empire Total war!!! Nimmt es euch bitte zu Herzen..........Spiel einlegen........ installieren.......Fertig.......los zocken.

Ich denke mal , dass ich für mehrere gesprochen habe, die meine Meinung teilen. Sollte ich irgendetwas vergessen haben, fügt es bitte hin zu. sorry wenn ein paar Rechtschreibefehler drin sind. (ist spät,bin müde) Das Spiel bekommt 3 Sterne.
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Politik Simulator 3: Masters of the World
Politik Simulator 3: Masters of the World von F+F Distribution GmbH (Windows 7 / Vista / XP)
EUR 24,06

Supreme Ruler: Cold War
Supreme Ruler: Cold War von Koch Media GmbH (Windows 7 / Vista / XP)
EUR 27,90

Hearts of Iron 3 Complete Edition - [PC]
Hearts of Iron 3 Complete Edition - [PC] von Koch Media GmbH (Windows 2000 / 7 / Vista / XP)
EUR 19,99