Kundenrezensionen


434 Rezensionen
5 Sterne:
 (239)
4 Sterne:
 (77)
3 Sterne:
 (35)
2 Sterne:
 (37)
1 Sterne:
 (46)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


86 von 86 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Es werde Licht!
Dank dieser Lampe mit 3-Watt-LED machen nächtliche Fahrten auf der Straße endlich Spaß. Während in der Dämmerung der sparsame LOW-Modus (20 h) voll genügt, um gut gesehen zu werden, taugt der HIGH-Modus (4 h) auch für schnellere Bergabfahrten mit dem Rennrad bei schwärzester Nacht. Die Leuchtweite beträgt ca. 50 m, die...
Veröffentlicht am 20. Mai 2008 von JJJ

versus
38 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Elektronik/Licht: Gut; Gehäuse/Mechanik: Ungenügend
Zur Lichtausbeute und Laufleistung muss man wohl nicht mehr viel schreiben. Dazu gibt es ja schon genug Beiträge.
Mit der Laufleistung und Lichtausbeute bin ich auch zufrieden. Wobei ich immer zwei Lampen empfehlen würde, eine für den Nahebereich, eine fürs "Fernlicht".

Leider ist das Gehäuse und die Halterung Mist!
Für...
Veröffentlicht am 22. März 2011 von Benjamin G.


‹ Zurück | 1 244 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

86 von 86 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Es werde Licht!, 20. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: Busch & Müller Beleuchtung LED-Scheinwerfer Ixon IQ, schwarz (Ausrüstung)
Dank dieser Lampe mit 3-Watt-LED machen nächtliche Fahrten auf der Straße endlich Spaß. Während in der Dämmerung der sparsame LOW-Modus (20 h) voll genügt, um gut gesehen zu werden, taugt der HIGH-Modus (4 h) auch für schnellere Bergabfahrten mit dem Rennrad bei schwärzester Nacht. Die Leuchtweite beträgt ca. 50 m, die Ausleuchtung ist sehr gleichmäßig auf ein langes Rechteck verteilt. Eine Blendung des Gegenverkehrs wird bei korrekter Einstellung durch den speziellen Reflektor weitgehend vermieden.
Die Akkuanzeige ist brauchbar, auch wenn das Geblinke der grün-/roten LED (je schneller desto leerer) leicht nerven kann.

Minuspunkte: Im Wiegetritt, also wenn man sich weiter nach vorn über den Lenker beugt, wird der Radler selbst geblendet, Abhilfe schafft das Aufkleben eines kleinen "Dächchens" oben an der Lampe.
Desweiteren macht die ganze Konstruktion "Made in Germany" keinen allzu hochwertigen Eindruck, meine alten Cateyes sind jedenfalls vertrauenserweckender. Mein erstes Modell der Ixon IQ hat nach etwa zwei Monaten den Betrieb während einer Tour eingestellt.

Für richtige MTB-Fahrten ist die Lampe wegen ihrer Optimierung für die Straße übrigens nicht gut geeignet, da sie Hindernisse in Kopfhöhe kaum ausleuchtet.

Das mitgelieferte Netzgerät (9 V, 600 mAh) zum Laden ist stromgeregelt. Die meisten üblichen Netzgeräte sind daher nicht geeignet.

Fazit: Kein Schnäppchen und nicht völlig makellos, aber insgesamt zur Zeit die beste Radlampe für die Straße im Preisbereich bis 100 EUR. Wer häufiger bei Dunkelheit unterwegs ist, wird sie zu schätzen wissen, Gelegenheitsradler sind z.B. mit der weitaus günstigeren Trelock LS730 (1-Watt-LED) auch gut bedient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


38 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Elektronik/Licht: Gut; Gehäuse/Mechanik: Ungenügend, 22. März 2011
Zur Lichtausbeute und Laufleistung muss man wohl nicht mehr viel schreiben. Dazu gibt es ja schon genug Beiträge.
Mit der Laufleistung und Lichtausbeute bin ich auch zufrieden. Wobei ich immer zwei Lampen empfehlen würde, eine für den Nahebereich, eine fürs "Fernlicht".

Leider ist das Gehäuse und die Halterung Mist!
Für einen Gelegenheitsfahrer wird es vielleicht halten, aber wer oft fährt wird wenig Freude haben. Die Fahrradhalterung ist ruckzuck ausgeleiert und die Lampe Wackelt dann.
Schlimmer ist aber dass die Haltenase der Verschlussklappe auch sehr schnell abbricht. Bei 2 Ixon IQ und einer Ixon ist bei ALLEN die Haltenase irreparabel gebrochen. Mit einem Kabelbinder konnte man das aber noch ganz gut "reparieren".
Bei einer IQ ist jetzt aber auch das Scharnier der Verschlussklappe angebrochen, dadurch geht die Lampe noch öfter aus als üblich (siehe andere Bewertungen).

Fazit:
Leider mechanisch nicht ausgereift :(
Welcher Ingenieur bringt die Halterung am zerbrechlichsten Teil des Gehäuses an?! Man hätte die Verschlussklappe genausogut auf die Oberseite machen können und alle Probleme wären gelöst.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen kleine Defizite, aber sehr gute Leuchtkraft, 16. Juni 2010
Bei mir gab es bislang noch keine Probleme mit der Lampe. Ich hoffe, dass das so bleibt. Hinweis: ich benutze die Lampe mit einem Satz Qualitätsakkus, um optimale Leistungen zu erzielen.

Das Positive:
Die Rezension mit den erschreckenden Fußgängern ist kein Märchen. Wenn man auf unbeleuchteten Wegen fährt (z.B. an Flussufern usw.), hat man immer genug Platz zum fahren, da die Leute schon weit vorher zur Seite gehen. Das spricht für das breite Ausleuchtungsfeld, was für den Fußgänger durchaus andere Fahrzeuge erwarten lässt.
Besonders wenn man die Lampe etwas mehr auf die Ferne ausrichtet, lassen sich nächtliche Heimfahrten auch durch den Wald oder andere unbeleuchtete Wege abkürzen. (Auffällig ist, dass man nicht mehr überholt wird, da die anderen auch gerne was sehen wollen)
Sehr auffällig ist der entstehende Kontrast durch das extrem weiße Licht, der Hindernisse (vor allem auch Glasscherben) wesentlich besser erkennen lässt. Extrem beschattete Bereiche (z.B. unter Brücken oder in irgendwelchen Senken) sind jetzt sicher zu durchfahren.
Die Lebensdauer der Batterien oder Akkus ist fantastisch. Mehr Lichtausbeute bei weniger Energieverbrauch!
Für den täglichen Gebrauch in der Stadt wäre mir die Lampe allerdings zu Schade und zu teuer. Für jeden, der auch mal abseits beleuchteter Wege fährt, ist die Lampe sehr zu empfehlen.

Warum den Stern Abzug:
Schalter: Am meisten stört mich der relativ schwergängige Ein-/Ausschalter. Der Einschaltschutz ist zwar in Ordnung, aber um die Lampe während der Fahrt einhändig zu bedienen, braucht es manchmal mehrere Versuche. Man muss am besten noch ein wenig gegenhalten. Nicht gerade optimal...
Gehäuse: ich bin immer hochkonzentriert beim Aufstecken und Abnehmen der Lampe, um ein Herunterfallen zu vermeiden. Ich bin sehr kritisch, ob sie den Aufprall übersteht.
Batteriefach: vielleicht ist meine Lampe eine Ausnahme, aber bisher konnte noch keiner das Batteriefach einhändig schließen. Es steht einfach unter enormer Spannung, die von einem kleinen Plastehäkchen gehalten wird. Wenn die Lampe mal runterfällt, wird der Verschluss mit Sicherheit aufspringen und dann ist Akkusuche angesagt. In der Dunkelheit wäre das der Hauptgewinn.
Batterieindikator: naja, das ist bei anderen Lampen besser gelöst. Wenn man öfters fährt, kann man nur schwer die sich ändernde Blinkfrequenz wahrnehmen. Nur am Anfang. Gut ist jedoch, dass man bis zum roten Blinken der Statuslampe sorglos überhalb der 10Lux Grenze liegt und sich bis dahin keine Gedanken machen muss, ob man aufladen sollte oder noch eine Fahrt geht.

Allgemein profitiere ich mehr von den Vorteilen der Lampe. Nur der Schalter ist ein fester Kritikpunkt. Über die kleineren Defizite kann ich (noch) hinwegsehen. Sollte im Laufe der Zeit noch etwas durch die angesprochenen Punkte passieren, würde ich noch einen Stern abziehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


114 von 120 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein muß für ALLE die jeden Tag mit dem Rad unterwegs sind..., 15. September 2009
Von 
Länge:: 0:58 Minuten

Hier im vergleich CUBELIGHT II von Sigma (das gelbe Licht) und von Busch und Müller die IXON IQ (das weiße Licht)! Bei der Ixon IQ wird immer wieder vom Citymodus 10 Lux in den Powermodus mit 40 Lux gewechselt. Selbst im Citymodus hat das CUBELIGHT II keine Chance.
Das Video wird jeden überzeugen der Tag für Tag mit dem Fahrrad unterwegs ist und schon lange die richtige Beleuchtung sucht!
Ich habe den Kauf nicht bereut, auch wenn der Preis etwas höher ist.

Video gedreht mit dem iPhone 3Gs
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


90 von 96 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hätte eine gute Leuchte sein können ..., 8. September 2008
Ich habe inzwischen meine dritte Ixon IQ. Nicht, weil ich sie so toll finde, sondern weil ich sie zweimal reklamiert hab.

Positiv: Die Leuchtkraft ist eigentlich nicht schlecht und auch die Leuchtdauer (über 3,5 Stunden bei 40 Lux) ist anständig. Auch die Ausleuchtung ist für reine Nutzung auf der Straße in Ordnung.

Aber: Die Lampe lief nur die ersten zwei/drei Monate problemlos, dann fing sie auf nicht ganz ebenem Untergrund an zu flackern und schaltete sich schließlich einfach ab. Während der Fahrt war sie dann nicht mehr anzukriegen. Also reklamiert. Leider war es beim zweiten Mal auch nicht besser. Nun hab ich die dritte, die liegt aber fast nur rum, weil ich keine Lust mehr auf plötzliche Dunkelfahrten hab.
Irgendwie gibt's da ein Problem mit den Kontakten, die einfach zu anfällig sind. Und mein Fall ist kein Einzelfall, das kann man in diversen Radforen nachlesen.
Außerdem ist die Halterung m.E. unterdimensioniert und nicht optimal konstruiert. Sobald der Asphalt schlechter wird oder es Kopfsteinpflaster gibt, hab ich zusätzlich meine Hand an der Lampe, weil ich Angst hab, dass sich die Halterung vom Lenker löst. Der Schnellspanner hält einfach nicht richtig, zumindest der bei meinem Syntace 26,0mm-Lenker.

Ich hoffe, dass BUMM diese (nicht wirklich neuen) Mängel beheben kann, erst dann wird's ein wirklich gutes Produkt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen die gei***e Fahradlampe, die ich je hatte ...., 27. März 2011
Von 
.... und ich fahre seit bald 42 Jahren Rad ....

Da ich mit dem Rad in den letzten Jahren eine Zeit lang "eigentlich immer" zur Arbeit gefahren bin, also auch bei Schnee und Regen, und eben damit auch häufig morgens und abends im stockdunklen, meine ich kann ich mir eine Meinung erlauben ...

"Zappenduster" heist im Extremfall Strecke von 17 km, davon gut 12 km Radweg Landstraße und durch ein "Naherholungsgebiet" mit teils nur gewalzten Schotterwegen, und den Rest mitten durch Braunschweig - mit Kanten, Buckeln und den üblichen Bekloppten ...

Da Batterieleuchten immer irgendwann "platt" sind, weil die Akkus nicht mher wollen, gehört zur Strategie immer auch ein zweiter Satz Akkus, das vorweg ...
Diesen habe ich aber eher "selten" benötigt, und wenn das Hernterschalten der Lampe auf den Eco- Mode kam, dann entweder wegen eigener Schusseligkeit ("Shit! - ich wollte doch gestern noch laden?") oder weil einer der 4 Akus sein Ende erlebt hat ...
Mit intakten und geladenen Akkus (2000 mAh bis 2400 mAh)kann ich aber nur die Leuchtdauer als "genügend" bezeichnen - die 4,5 Stunden würde ich annährend unterschreiben, sagen wir sicherheitshalber lieber "3Stunden volle Pulle" ...
Das war aber mit meiner alten Sigmasport mit Haolgen nicht wirklich anders, ausser das diese dann eben dunkler wurde und nicht so schön augenscheinlich umschaltete ...
Dafür waren 5 Akkus drin, und zum Wechseln benötigte man etwas zum Schrauben, was bei der IQ werkzeuglos ging ...
Und das Fahrtempo - mit der IQ im dunklen durch den Wald(auf Wegen) zu fahren, mit flotten Tempo - kein Problem ...
Hätt ich mit der Sigma so nicht gewagt ...
Ebenso, wie auf der oben beschriebenen Strecke mit der Sigma immer mal den Wunsch nach mindestens einer zweiten Leuchte aufkam ... mit der IQ gabs diesen Wunsch plötzlich nicht mehr ...

Dafür bin ich auf offener Landstraße von einem Porsche Cayenne angeblinkert worden - war im wohl zu hell ... (Kommentar schenke ich mir!)

Da ich mehrere Räder nutze, hab ich mir mehrere Halterungen besorgt (da ist die Sigma pfiffiger, da man die ruckizucki einfach umclipsen kann) die Halterung an sich find ich "ok", da sie per einstellbarem "Schnellspanner" durchaus auf brauchbare Klemmspannng und stabilen Sitz einzustellen ist ...
Ausserdem bietet B&M auch für - ich meine dickere Lenker - noch eine größere Halterung als Zubehör an ...

Das einzige, was definitiv zu verbessern ist, ist der Verschluss ...
Der ist nun wirklich filigran ausgelegt, gerade auch in Anbetrach der Kontaktandruckspannung und des Gewichtes der Batterien ...

Das zeigte sich insbesondere, als ich auf Eis beim Schieben des Rades umgeklappt bin - flupp, Riegelchen weg ... (na ja, .. vielleicht hätt ich doch nen Glas Vino weniger trinken sollen? war aber echt schweineglatt!!!)
Ging erstmal mit Klettband umwickelt für den Rückweg, und ich hab dann aus einer 2-mm VA- Fahrradspeiche einen Bügel gefertigt, der im Sockel eingehakt ist, und sich über den Deckel hochklappen lässt ...
Dort rastet er in eine Quernut ein, die ich vorsichtig mit dem Dremel dort eingearbeitet habe ...
Lässt sich auch noch werkzeuglos öffnen, und schließt weitaus sicherer als vorher ...

Wer damit keine Stunts fährt, hat mit der IQ eine echt geniale Fahrradbeleuchtung, ich kann das Ding nur empfehlen!

Ich behandele das Ding übrigens wie ein rohes Ei, sprich wenn sie nicht am Rad ist hab ich eine alte Tasche für ne Digicam, in die auch die Akkus mit hineinpassen, bzw etwas ähnliches ...
Daher ist auch nach drei Jahren bislang kaum etwas zerkratzt oder wirklich verschlissen oder zersetzt (Gummiknopf) ...

Wer nur mit Tempo 15 fährt, und nur mal von der Kneipe zurück, der kann auch günstigeres nehmen ... wer "ernsthaft" Fahrrad fährt, ist hier allerbestens bedient, und vor allem hat eine flexibele (klasse auch auf Motorradtouren als kleine Taschenlampe!) ....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


105 von 113 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein muß für ALLE die jeden Tag mit dem Rad unterwegs sind..., 15. September 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Busch & Müller Beleuchtung LED-Scheinwerfer Ixon IQ, schwarz (Ausrüstung)
Länge:: 0:58 Minuten

Hier im vergleich CUBELIGHT II von Sigma (das gelbe Licht) und von Busch und Müller die IXON IQ (das weiße Lich)! Bei der Ixon IQ wird immer wieder vom Citymodus 10 Lux in den Powermodus mit 40 Lux gewechselt. Selbst im Citymodus hat das CUBELIGHT II keine Chance.
Das Video wird jeden überzeugen der Tag für Tag mit dem Fahrrad unterwegs ist und schon lange die richtige Beleuchtung sucht!
Ich habe den Kauf nicht bereut, auch wenn der Preis etwas höher ist.

Video gedreht mit dem iPhone 3Gs
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ixon iq speed...... leider nicht perfekt.., 22. Mai 2011
macht gutes licht , welches sehr gleichmäßig ist.
der akuu hält sehr lange, was mit ein kaufgrund war.

aber für den seeeeeehr stolzen preis ,sollten die mir aufgefallenen fehler einfach nicht sein.!!!!schade eigentlich..

-das komplette gewicht wird praktisch nirgens gesagt ( immerhin ca. 460g )
-bewegt man das kabel an der lampe nach hinten , dann geht das licht aus. auch wenn das kabel nach hinten gezogen wird, entsteht dieser wackelkontakt.
-die steckverbindungen zu lampe und akku halten nur wenig zugkräfte aus.
- das kringelkabel lässt sich nur schwer auseinander ziehen , wodurch der eigentliche sinn des kabels nicht gegeben ist. zudem lösen sich vorher die stecker , als dass sich das kabel dehnt.
-der ein/aus/modus schalter lässt sich für mein empfinden recht schwer drücken

wie gesagt , bei dem ordentlcihen preis sollten solche fehler nicht sein
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gute Ausleuchtung, mieserables Gehäuse, 21. Dezember 2011
Ich benutze die Ixon IQ seit knapp drei Jahren und bin mit der Ausleuchtung und Helligkeit immer noch sehr zufrieden. Auch die Leuchtzeit ist nach wie vor sehr zufriedenstellend. Für die Leuchtkraft würde ich jederzeit 5 Sterne vergeben. Auch mit dem Service von BUMM im Fehlerfall war ich sehr zufrieden; es wurden alle Emails beantwortet und meine defekte Lampe wurde sofort ausgetauscht, aber ...

Gehäuse und Halterung der Lampe sind unter aller Sau! Bereits nach drei Wochen fing die Lampe an, auf der Halterung rumzuspringen, da das billige Plastik von den Erschütterungen, die beim Fahren auf Radwegen nunmal unvermeidlich sind, total ausgelutscht war. Kurze Zeit später schaltete sich die Lampe dann bei bestimmten Erschütterungen einfach ab, was ja leider ein bekanntes Problem mit den (imho) schlecht gemachten Kontakten ist. Nach ca. 8 Monaten habe ich Lampe dann austauschen lassen, da sie zu diesem Zeitpunkt mehr aus als an war, was im Winter nicht wirklich lustig ist.

Die zweite Lampe hat dann erstmal deutlich besser funktioniert. Ich habe in weiser Voraussicht auch gleich einen zweiten Halter mitbestellt, der im Gegensatz zum Originalhalter auch deutlich stabiler ausgelegt war. Der war 'erst' nach ca. 4 Monaten auf, so dass ich den nächsten Halter ordern musste. Mittlerweile sichere ich die Lampe zusätzlich mit einem starken Gummi, damit sich das Klappern in Grenzen hält.

Nach etwas mehr als zwei Jahren, kurz nach Ablauf der Garantiezeit, hat sich das Gehäuse der Lampe dann auf einem unebeneneren Stück Strasse (kein Kopfsteinpflaster) einfach in seine Bestandteile zerlegt: das Scharnier ist an mehereren Stellen auf einmal gebrochen und die Lampe hat sich in Einzelteilen über die Strasse verstreut. Glücklicherweise sind die wichtigen Teile heile geblieben. Inzwischen halten ein paar Streifen Panzerband die Teile zusammen, funktionieren tut die Lampe immer noch wie am ersten Tag.

BUMM hätte hier eine wirklich gute Fahrradlampe bauen können, hätte man ein paar Euro mehr in das Gehäuse investiert.
Mit dieser Lampe kauft man neben einer ordentlichen Ausleuchtung halt leider auch viel Ärger mit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geht es noch heller?, 15. September 2009
Nach vielen Versuchen mit Batterielampen (preiswert)habe ich seit einiger Zeit die Bumm Leuchte in Gebrauch. Ich kann diese Leuchte nur empfehlen. Stadtmodus auf öffentlichen Straßen und Wegen völlig ausreichend und wenn es mal dunkler ist einfach eine Stufe hochschalten und es wird hell und zwar richtig. Mit dieser Lampe kann man auf jeden Fall auch durch Feld und Wald fahren und hat ein schön ausgeleuchtetes Feld vor sich. Das Sicherheitsgefühl ist dadurch sehr gut, man wird selbst auch früh gesehen Autofahrer reagieren wenn man in der Seitenstraße steht, Fußgänger drehen sich schon mal um. Akkulaufzeit ist klasse 10 Stunden ganz hell ohne Probleme. Wenn es was zu kritisieren gibt dann vielleicht die Befestigung die ist ein wenig wackelig d.h. die Position der Lampe verändert sich veritkal ein wenig da muß ich selbst noch ein wenig nacharbeiten
;-). Wirklich klasse das Teil.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 244 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen