Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Prime Photos Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Juli 2013
Klinkenstecker nach wenigen Tagen erhalten. Ich habe vorher noch nie einen Klinkenstecker nachgemacht (jedoch schon so einiges gelötet). Ich habe mir also im Internet eine schöne Schritt für Schritt anleitung gesucht (einfach Typenbeschreibung in die Suchmaschine eintippen). In der Anleitung steht sogar wie viele mm das Kabel abisoliert gehört.

Das Löten und die Montage des Steckers gingen einfacher als ich vorher angenommen hatte. Nach ca. 10 Minuten war alles erledigt.

Sieht so aus als würde mein altes Logitech Z-2300 Soundsystem noch für weitere 5 Jahre funktionieren. Danke!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2014
Der Stecker ist passgenau, robust und durchdacht . Wer löten kann wird lange Freude daran haben . Gerne wieder .
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 25. November 2015
Vorab, ich bin gelernter Elektroniker. Beherrsche also durchaus den Umgang mit einem Lötkolben, weiß wie ein solcher Stecker zu verlöten ist und erkenne ob meine Lötstellen in Ordnung sind oder nicht.

Bestellt habe ich gleich 2 davon.
Geliefert wird der Stecker in einer kleinen Plastikverpackung. Ausgepackt und begutachtet: Sieht eigentlich sehr gut aus. Etwas schwer für so einen Klinkenstecker, das Gehäuse ist ja aber auch aus Metall.
Im Inneren ist zudem eine eine Zugentlastung für das Kabel integriert.

Anlöten hat auch gut geklappt, die Lötstellen sind schon klein aber mit einer anständigen Lötspitze kein Problem.

Dann das erste mal in die Buchse meines Smartphones gesteckt. Mh, geht ganz schön schwer rein (bei anderen Geräten genauso, also lag es schonmal nicht an der Buchse meines Smartphones) aber die Übertragung war einwandfrei.
So ging das dann ca. 6 Monate, bis irgendwann immer eine Seite der Boxen ausfiel. Durch leichtes drehen des Steckers in der Buchse konnte das dann immer wieder behoben werden. War mir mit der Zeit nur echt nervig und als ich die Zeit dafür hatte, habe ich kurzerhand den Stecker ausgewechselt.
Leider ohne Besserung... Allerdings ging der Stecker dieses mal spürbar leichter in Buchse.
Habe dann nochmals diverse andere Geräte ausprobiert, genau das Gleiche.
Stecker geht leichter rein aber eine der beiden Boxen ging immer nicht. Nur in ganz bestimmten Positionen haben beide funktioniert.
Im Anschluss habe ich nochmals den ersten, ausgebauten Stecker testweise in einige Buchsen gesteckt. Ging nach wie vor relativ schwer.

*** Fazit ***
Fassen wir das oben geschilderte zusammen:
Stecker hat meiner Ansicht nach viel zu hohe Fertigungstoleranzen. Der erste Stecker hat die Buchse meines Smartphones schön ausgeleiert weil er zu groß war. Der zweite Stecker war dann wohl etwas zu klein und funktionierte deshalb in keiner Buchse wie gewünscht.
Qualitativ weist dieses Produkt also leider deutliche Mängel auf.
Letztendlich würde ich dieses Produkt also niemandem weiter empfehlen und selbst auch nie wieder kaufen!

Danke fürs Lesen meiner Rezension, ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2013
Der Preis von 4,46 EUR erschien bei Bestellung recht hoch. Bei erster Begutachtung nach Anlieferung stellte sich jedoch direkt heraus, dass dieser absolut angemessen ist:

• Das Plastiktütchen welches den Klinkenstecker beinhaltet, ist mit Angaben zur Montage sowie Angaben zur Entmantelung des Kabels versehen - vorbildlich.

• Das Produkt ist aus hochwertigem, passgenauem Material gefertigt. Keinerlei Grate.

• Die Zugentlastung aus Kunststoff ist hervorragend! Das Kabel wird bei Verschraubung des Metallgehäuses von einem wellenförmigen Überstand in eine gleich geformte Ausbuchtung gedrückt, so dass das Kabel gleichmäßig belastet gehalten wird. Die auf das Kabel ausgeübte Klemmkraft kann aufgrund des feinen Metallgewindes von Gehäuse und Mutter sehr gut dosiert werden. Selbst das in meinem Fall Anwendung findende, hauchdünne Kabel hat guten Halt und wird durch vorgenannte Umstände nicht beschädigt.

• Die Lötfahnen für den rechten und linken Kanal haben - gegenüber angebracht - einen sehr großzügigen Abstand, was ich ob der geringen Abmessungen des Steckers nicht erwartet habe. Es ist reichlich Platz gegeben, das Verlöten ist ein Einfaches (Kabel INNEN an den Fahnen anlöten!) und es besteht quasi keine Gefahr, dass sich Kabel anschließend berühren können.

• Die Haptik ist sehr angenehm. Man sieht und fühlt dem Stecker seine hochwertige Fertigung an. Ebenso der Sitz des Steckers in meinem iPhone: der Stecker rastet "satt" ein und sitzt perfekt! Drehen des Steckers ist ein leichtes, und dennoch kein Wackeln.

Fazit: Selten war ich von einem so "kleinen" Produkt so angenehm überrascht wie von diesem - auch wenn es sich "nur" um einen kleinen Winkelstecker handelt! Mein iGrado klingt nun gewiss lange Zeit so wie er soll, ohne sich im Stecker lösende Kabel.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2015
positiv: durchdachte Konstruktion, sauber verarbeitet (kein Grad, keine scharfen Kanten), Lötfahnen nehmen Lötzinn ohne weitere Vorbereitungen an, Zugentlastung mittels einer Kunststoff-Klemm-Konstruktion (dünne Kabel werden ohne Knick fest an ihrem Platz gehalten), das Aussehen unterscheidet sich leicht von der Abbildung ' die Oberfläche ist metallisch matt und glatt (wie bei der schwarzen Ausführung aber ohne Farbe), der Stecker rastet mit etwas Abstand und einem sauberen Klick auch in leicht versenkten Buchsen ein (bei vielen Handys und Tablets mit Schutzhülle)

aber: Der Ersatzstecker ist auf jeden Fall größer als der typische angeschweißte Originalstecker (Wäre er noch kleiner, bräuchte man für das Anlöten eine extrem ruhige Hand). Die Zugentlastung funktioniert für Kabel von 2mm–4,5mm, bei 3,2mm muss sie nach Anleitung modifiziert werden .

Fazit: Dieser Marken-Stecker eines deutschen Herstellers aus dem Audio-Profibereich kostet im Plus-Programm von Amazon nur 1 EUR mehr als ein beliebiger 0815-Ersatzstecker aus Fernost und liefert eine auch für den Laien leicht zu händelnde Lösung für ein verbreitetes Problem. Ich werde mir bei Gelegenheit einen Vorrat anlegen.

Wichtig: Sie brauchen natürlich einen Lötkolben (nicht zu groß), Lötzinn, ein Flussmittel, Hilfsmittel um die feinen Drähte des Kopfhörerkabels abzuisolieren und etwas Geschick. Und nicht vergessen: Vor dem Anlöten die Manschette für die Zugentlastung auf das Kabel schieben.

Hinweis: Jedes Kopfhörerkabel ist anders aber in der Regel ist die Masse außen, Rot = Rechts und Links gehört am Stecker an den Kontakt an der Spitze / in der Mitte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2015
Habe direkt 2 davon bestellt gehabt, als meine 20 Jahre alten Studiokopfhörer den Wacklertod starben.
Besagte Kopfhörer haben sehr dicke Kabel, sodass ich die Öffnung an der Gummikappe erst weiten musste. Dazu eignet sich ein Bleistift, einfach durchdrücken.

Bei den sehr dicken Kabeln war die Zugentlastung nichtmehr nutzbar aber auch nichtmehr nötig.

Der erste Eindruck nach nun 2 Wochen nutzung, für schwere Kabel echt top! Es wirkt wie aus einem Guss und der Stecker ist ausgesprochen Robust.

Keine Woche später hatte dann bein Sennheiser cx300 nach 5 Jahren auch einen Wackler.
Dessen Kabel sind sehr filigran und passten anstandslos direkt durch das Loch der Gummikappe.
Angelötet, Zugentlastung drumrum und festgeschraubt.

Der erste Eindruck an den eigentlich sehr leichten InEars ist nicht ganz so toll.
Der Stecker selbst ist schwerer als die Kopfhörer und das hohe Gewicht belastet die Kabel eindeutig.
Hier wird garantiert in kürzerer Zeit ein neuer Wackelkontakt direkt vor dem Stecker entstehen.
Das ist für mich keine Option. Klar könnte man alle paar Monate den Stecker wieder 1,5cm versetzt neu anbringen, eben jedesmal wenn ein Wackler entsteht.
Aber das wäre ein Spiel auf Zeit, bis man ein 20cm Kabel hat, mit dem man nun wirklich wenig anfangen könnte.

In der Summe ist der Stecker hervorragend Verarbeitet und bleibt für mich sicher die erste Wahl für normale Kopfhörer.
Für feine InEar Kabel sind sie aber zu schwer und auf dauer nicht sinnvoll.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2013
Die Anleitung von "Uriel Ventis" ist sehr hilfreich, hier noch ein paar Punkte meinerseits:

Ich habe zunächst nur mit dem stecker probiert, wie die Pole laufen, dann entsprechend mit nem Edding einen fürs spätere Löten markiert.

Das Ganze verlangs viel Fingerspitzengefühl, die Stecker sind kleiner als es die Bilder vermuten lassen.
Ab einer bestimmten Dicke wird es schlicht unmöglich, nachher den Stecker noch zusammenzusetzen,
als Beispiel was m.E. maximal geht:

http://www.amazon.de/gp/product/B006DIFXTG/ref=oh_details_o08_s00_i00?ie=UTF8&psc=1

Da war bei mir der Stecker durchgebrochen (!).
Wie dem auch sei, bei den "normalen" Kabeln, die man von Ohrhörern her kennt ist alles kein Problem, bei dickeren / gummierten wirds hart.

Ich habs aber geschafft und bin muss ich sagen sehr zufrieden, die Verarbeitung ist super, kein Vergleich mit dem 1-2€ Müll den man sonst bekommt!

Ach ja, es ist noch eine Plastikeinfassung da, die innen drin um die gelöteten Stellen gelegt wird, wenn bevor man das Metallgehäuse wieder zusammenbaut
-> bei dickeren Kabeln wie meinen muss man das weglassen, ich habe mir selber eine Isolierung gebaut, wobei ich denke das Gehäuse selber leitet nicht (Alu?).

Insgesamt trotz der Frickelei und ab einer gewissen Kabeldicke Unbrauchbarkeit 5 Punkte, da alles was ich bisher hatte
dagegen Schrott ist.

MfG :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2013
Das ist mein erster Stecker, den ich selbst an ein Kopfhörerkabel gelötet habe - und jetzt frage ich mich warum ich bisher schon 2x ein Ersatzkabel besorgt habe, wenn nur das Kabelende am Stecker gebrochen war.

Das ganze Austauschprozedere hat gerademal 20 Minuten gedauert - Die Zugentlastung sitzt bombenfest (dickeres Kabel).
Der Stecker müsste sich soweit ich das jetzt nachvollziehen kann ja auch wiederverwenden lassen - das erhöht die Lebensdauer eines jeden Kopfhörer(kabels) sicher ums dreifache.

Ich habe den Stecker übrigens an dieses Kabel angebracht FiiO RC-UE1 recable (Ersatz- / Austauschkabel) für Earphones (super. FI 3, 10, 5Pro, 5EB, M-Audio IE40 and Altec Lansing UHP336 (130 cm, PCOCC-A Material) wovon ich zwei Stück bestellt habe und bei beiden von Anfang an ein Wackelkontakt am Stecker bestanden hat - waren wie es scheint einfach überaus schleißig verlötet oder der Klinkenstecker einfach minderwertig?

Auf jedem Fall ist das Problem jetzt gelöst - Musik klingt super, kein Wackelkontakt mehr, sieht edel aus und gewinkelt ist der Neutrik auch noch - 5 Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2015
Ich musste mir einen neuen Stecker zulegen, da meine Kopfhörer am Klinkenstecker einen Wackelkontakt hatten. Über diverse Anleitungen eignete ich mir das Wissen an, den Stecker auszutauschen.

Der Neutrikstecker ist in Sachen Verarbeitung Spitze und fühlt sich durch das Metall sehr wertig an. Sehr gut finde ich zudem die Bauweise, da das Gehäuse aus mehreren Teilen besteht und zusammengeschraubt wird. Hierdurch kann man immer wieder in das Innenleben reinschauen, falls es nochmal Probleme geben sollte.

Einen Stern Abzug gibt es, da die Zugentlastung bei dem Kabel meines Kopfhörers nicht funktioniert hat, obwohl die Maße alle noch im Toleranzbereich waren. Es war nämlich unmöglich, das Gehäuse zu schließen, da das Kabel nicht durch die Zugentlastung gepasst hat. Vielleicht war es auch nur ein Fehler an meinem Neutrikstecker.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2015
Der Stecker ist gut durchdacht und lässt sich leicht montieren, sofern man kein Lötanfänger ist. Die Lötfahnen sind gut angeordnet, im Inneren gibt es einen Plastikeinsatz, der zum Einen die Kontakte vom Metallgehäuse trennt und zum Anderen die Zugentlastung bildet. Diese wird durch Aufschrauben der Metallhülse mit dem Gummiknickschutz fixiert und dadurch werden auch die beiden Hälften zusammen gehalten, die ihrerseits den 3.5mm Kontakteinsatz halten. Auf dem Tütchen, in dem der Stecker geliefert wurde, waren sehr klar die erforderlichen Längen für die Leiter und das Abisolieren angegeben.

In kurz: sehr präzise verarbeitet und durch die Metallausführung auch sehr wertig. Man merkt, dass Neutrik so etwas schon länger herstellt und ich kann den Stecker nur empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 5 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)