Kundenrezensionen


34 Rezensionen
5 Sterne:
 (27)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


28 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Im Einklang der Zweisamkeit
Eine sehr poetische Liebesbeziehung voller Mystik und Magie, in der die beiden Hauptdarsteller in 88 Minuten ohne einen einzigen Dialog auskommen, bebildert der südkoreanische Regisseur Kim Ki-Duk in Bin Jip. Mit einem sehr virtuosen Arrangement wird die Geschichte von Tae-Suk (Lee Yeung-Yun) erzählt, der auf seinem einsamen Streifzug durch unbewohnte...
Veröffentlicht am 11. März 2010 von Mrs. Peel

versus
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein Film für's Feuilleton, nicht für's Kino
Ein unglaublich manierierter Film. Ein Film für’s Feuilleton, nicht für den Zuschauer. Ich liebe langsame, poetische, zarte Filme. Aber dies hier? Die reine Selbstbespiegelung eines Regisseurs, der unbedingt als Künstler posieren will.
Schweigsam, ohne ein Wort schweben die Hauptdarsteller durch eine absurde Handlung. Erzählt wird nichts,...
Vor 6 Monaten von John Dury veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

28 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Im Einklang der Zweisamkeit, 11. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Bin jip (DVD)
Eine sehr poetische Liebesbeziehung voller Mystik und Magie, in der die beiden Hauptdarsteller in 88 Minuten ohne einen einzigen Dialog auskommen, bebildert der südkoreanische Regisseur Kim Ki-Duk in Bin Jip. Mit einem sehr virtuosen Arrangement wird die Geschichte von Tae-Suk (Lee Yeung-Yun) erzählt, der auf seinem einsamen Streifzug durch unbewohnte Häuser, in die er einbricht, um sie als vorübergehende Behausung zu nutzen, auf das Model Sun-Hwa (Jae-Hee) trifft, die in unglücklicher Ehe mit einem reichen Geschäftsmann verheiratet ist. Er beendet sein Eremiten-Dasein und nimmt sie mit auf seinen anarchischen Nomadentrip. Bis die Polizei dem ungewöhnlichen Paar in einem der selbst gewählten Refugien schließlich auf die Schliche kommt. Die beiden Eskapisten entwickeln eine Beziehung von intimer Zweisamkeit zueinander, in der im ganzen Film kein Wort fällt, aber doch alles in Form von zarten Gesten, ausdruckvollen Blicken und bewußten Bewegungen gesagt wird. Kim Ki-Duk, dessen Filme normalerweise eine Note von grausamer Kaltblütigkeit haben, offenbart hier, wie zwei sich eigentlich völlig fremde Menschen dennoch gütig und innig miteinander umgehen. Mit einer hohen meditativen Intensität erfahren sie füreinander die Wärme, die ihnen vor der Begegnung abhanden gekommen ist. Sie füllen die Leere in ihrem Leben mit sanften Emotionen. Dabei wird die Beziehung mit zunehmender Dauer des Films immer mystischer inszeniert. Wie ein transzendenter Engel wirkt Tae-Suk gegen Ende, der durch kein auch noch so lautes Gebrüll und auch nicht durch brutalste Repressalien von Sun-Hwa getrennt werden kann und wie ein unsichtbarer Schatten über sie wacht. Die Bilder werden im sehr ästhetischen und bizarren Arthouse-Stil komponiert. Sie wirken wie geträumte, unreale Sequenzen und kunstvolle expressionistische Stillleben, die für sich sprechen und deshalb auch fast ohne akustische Untermalung auskommen. Die wenigen hypnotischen Klassikmotive, die dann doch in die Stille einfallen, werden mit einem unglaublich sicheren Instinkt für die Situation eingesetzt. Beide Hauptdarsteller sind sehr fotogen und verleihen ihren Figuren jeweils mit einer ausdrucksstarken Physiognomie eine tiefgründige Melancholie. Kim Ki-Duk knüpft mit dem Film nahtlos an "Frühling, Sommer, Herbst, Winter...und Frühling" an. Auf den Filmfestspielen in Venedig wurde der Streifen 2004 mit vier Auszeichnungen überhäuft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Liebe & Stille, 2. Dezember 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bin jip (DVD)
Dieser Film ist der zärtlichste, leiseste Film der je über Liebe gedreht wurde. Geeignet für Leute, die Kleinigkeiten und Gesten zu schätzen wissen und Lust haben sich mit den beiden Protagonisten auf eine wunderbare Reise durch fremde Wohnungen zu begeben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


29 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der gute Hausgeist., 5. November 2007
Von 
Lothar Hitzges (Schweich, Mosel, Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Bin-Jip - Limited Edition (DVD)
Der junge Mann Tae-suk bringt beruflich Werbe-Flyer an Haus- und Wohnungstüren an. Er tut dies meist in den späten Abendstunden und ist dazu mit dem Motorrad unterwegs. In den nächsten Tagen kontrolliert er die Türen und kann erkennen, welche Wohnungen genutzt werden und welche verwaist sind. In die vermeintlich unbewohnte Wohnungen dringt er ein. Durchstreift sie wie ein Museumsbesucher, schaut sich alles an und nutzt das Inventar. Defekte und verschmutzte Dinge bringt er in Ordnung wie ein Mainzelmännchen. In der nächsten Nacht sucht er sich auf die gleiche Weise eine neue Bleibe.

In einer luxeriösen Villa dringt Tae-suk auf die gleiche weise ein. Allerdings ist nur der Mann auf Geschäftsreise und die traurige Ehefrau Sun-hwa hatte nur keine große Lust nach den Flyern an der Tür zu schauen. So bewegt er sich gewohnt neugierig durch die Wohnung und wird zuerst von Sun-hwa bemerkt, ohne das ihm das zunächst auffällt. Die Art und Weise wie er sich selbstsicher in ihrem Haus bewegt und aufführt weckt ihr Interesse und sie beobachtet. Nachdem auch Tae-suk Sun-hwa entdeckt hat kommen sich die beiden näher. Er erkennt ihre unglückliche Situation und beide verlassen den goldenen Käfig um zukünftig auf Tae-suk's weise zu leben. Doch die beiden haben die Rechnung ohne Sun-hwa's Ehemann und die Polizei gemacht. Es kommt zu einem spannenden überraschenden Finale.

Der Film erzählt eine originelle Liebesgeschichte. Das Paar findet ohne große Dialoge zu einander. Es scheint Beobachten und Beobachten lassen, sowie Pantomime reichen aus um eine Verständigung zu finden. Das Leben in fremden Wohnungen mit einem Beitrag der Nützlichkeit ist eine pfiffige Idee und hebt das empfundene ungute Gefühl ein wenig auf. Ein ausgezeichneter Film mit guten schauspielerischen Leistungen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial, 14. November 2006
Rezension bezieht sich auf: Bin-Jip - Limited Edition (DVD)
Ich bin ohne große Erwartung ins Kino gegangen, um mir mal wieder einen Programmfilm anzusehen. Es lief "Bin-jip". Und nach dem Film war ich so aufgewühlt, beeindruckt, emotional völlig ergriffen. Die Idee, einen Film zu kreieren, der so unglaublich gut ist, dass er fast ohne Worte auskommt, allein mit stimmungsvoll eingesetzter Musik, ist ein Hammer! Die Bilder sind phänomenal, die Momentaufnahmen ein Meisterwerk! Eine Ausnahmefilm ohne vergleichbaren Konkurrenten!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine verträumte Romanze, 30. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Bin jip (DVD)
Bin Jip ist ist nicht nur eine schöne Romanze die ohne Worte des Protagonisten auskommt, nein durch die melancholische Musik und durch die Mimik der Charaktere geht alles fantastisch auf und dann noch die kleinen Hochs und Tiefs machen diesen Film einzigartig. DIe Idee mit dem Schattenmann am Ende bringt dann noch ein tolles und interessantes Schlusslicht . EInfach ein Meisterwerk im warsten Sinne des Wortes .
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Filmperle!, 4. März 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bin jip (DVD)
Hallo,

gestern Abend kam ich endlich dazu, mir diesen Film anzusehen. Ich hatte mich schon darüber informiert, den Trailer gesehen, ein paar Kommentare gelesen. Aber was heißt das schon. Oft wird man doch enttäuscht.

Der Film beginnt still und in unaufdringlichen Bildern. Überhaupt übernimmt der Zuschauer, nämlich Sie, die Rolle eine Beobachters und die Asiaten tun das, was sie am besten können, Geschichten erzählen. Es geht um einen jungen Mann, der in fremde Wohnungen einbricht. Nur diesen Einbrecher würde man am liebsten behalten. Er stiehlt nichts, sondern repariert alles. Er lebt darin, als wäre es seine eigene Wohnung, ist in sich gekehrt und führt ein dadurch abwechslungsreiches Leben.

Eines Tages betritt er die Wohnung eines reich gewordenen Managers, der seine Frau gerne schlägt, falls sie nicht auf ihn hört. Das Skurille an der Situation ist nur, der junge Man bemerkt die stille, kleine Person erst gar nicht. Er tut, was er immer tut. Spielt Golf, schaut Fernsehen, wäscht die Wäsche per Hand, repariert die kaputte Waage. Sie beobachtet ihn, er merkt es nicht. Abends dann der Schock, während er sich gerade im fremden Bett gemütlich macht, bricht sie ihre Scheu und stellt ihn.

Völlig überrascht flüchtet er und läßt ein weinendes, aufgewühltes Etwas zurück. Doch diese Begegnung wird nicht die letzte der Beiden sein. Sie werden Teil einer Reise werden. Sie werden sich fragen, wie sie gehandelt hätten, sie werden wütend sein, schockiert und berührt, manchmal auch Schmunzeln. Ich weiß, das ist ganz schön viel verlangt, aber dieser Film schafft es, all diese Dinge so außerordentlich gut zu verpacken, daß Ihnen die beiden Hauptdarsteller richtig an Herz wachsen werden.

Der Film ist wunderschön, obwohl er traurig ist. Er zeigt Menschen, die sich nahe sind, aber sich nicht nähern können. Er zeigt das Leben, die Orientierungslosigkeit junger Menschen und wird Ihnen noch lange im Gedächtnis verbleiben, obwohl so gut wie nichts gesprochen wird. Aber wozu auch Worte, wenn die Bilder so intensiv sind, daß man sich als Zuschauer ergriffen fühlt.

Bin-Jip ist ein Kunstwerk und zeigt, daß das asiatische Kino noch Überraschungen bietet, die man in Hollywood vergebens sucht. Unbedingt ansehen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandios und absolut sehenswert!, 24. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Bin-Jip - Limited Edition (DVD)
Dieser Film ist genial! Das ist das einzige, was man dazu sagen kann! Er verdient sehr viel mehr als 5 Sterne.

Obwohl die beiden Hauptdarsteller kein Wort miteinander wechseln, sind sie eines der wohl schönsten Liebespaare des Films seit seiner Entstehung. Das ist größtenteils darauf zurückzuführen, dass es Kim Ki-Duk gelungen ist mit wunderschönen Bildern zu bezaubern, die überhaupt keinen Sound brauchen, um zu wirken. Außerdem gehen die beiden Darsteller so behutsam miteinander um, dass es einem warm ums Herz wird. Die Art und Weise, wie sie dargestellt sind und wie sie miteinander agieren lässt keinen Zweifel an ihrer Liebe.

Der Film ist trotz der Ruhe, die in ihm herrscht, total spannend und fesselnd. Die Geschchichte, die der Film erzählt, fesselt einen von Anfang an. Erst sind es die Bilder, als es noch nicht viel zu erzählen gibt, dann aber spinnt sich die Geschichte weiter und man will mehr!

Und es stimmt, was so viele Kritiken sagen, man fühlt sich nach dem Film besser als vorher!

Ich kann den Film nur empfehlen! Ich habe ihn zweimal im Kino gesehen, was ein einmaliges (zweimaliges *g*) Erlebnis war, aber auch auf einem kleineren Bildschirm besticht er immer noch. Ich habe die DVD heute erhalten und auch gleich mal auf meinem 15" Notebook angeschaut und bin immer noch begeistert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen berührt tief, unfassbar intensiv, 9. Mai 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bin-Jip - Limited Edition (DVD)
Ein stiller Film, ein behutsamer Film, aber auch ein heftiger Film.

Es wird auch geschlagen und getreten. Aber vor allem wird besucht, geschaut, herangetastet, berührt, gestreichelt, gelächelt, geküsst. Geschlichen. Übersehen.

Achtsam. Sanft. Behutsam. Sind die beiden.

Und war ich auch nach dem Schauen.

Geht sehr unter die Haut und berührt tief.

Unglaublich, unfassbar intensiv.

Son Film is mir vorher noch nicht untergekommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das leere Haus in uns selbst, 4. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Bin-Jip - Limited Edition (DVD)
Eine etwas ungewöhnliche aber wunderschöne Liebesgeschichte vom koreanischen Kult-Regisseur Kim Ki-Duk, der durch den Film "Frühling, Sommer, Herbst, Winter... und Frühling" international bekannt ist.

Über den Film:
Die Geschichte handelt von dem jungen Mann Tae-suk, der durch das Anbringen von Werbe-Flyer an Häuser sein Geld verdient, und dadurch gleichzeitig sehen kann, in welchen Häusern die Eigentümer vorübergehend vereist sind. Er bricht in diese Häuser ein, um dort vorübergehend zu wohnen. Er erledigt die liegen gelassenen Hausarbeiten, erledigt kleine Reparaturen und lernt über Fotos mehr über die Eigentümer kennen. Danach verlässt er die Häuser ohne etwas zu stehlen.
Eines Tages bricht er in eine luxuriöse Villa ein und trifft auf das unglücklich verheirate Fotomodel Sun-hwa, die von ihrem Ehemann geschlagen wurde. Tae-suk "befreit" sie aus dem Haus. Und so brechen sie gemeinsam in leerstehende Häuser ein und kommen sich allmählich näher, bis eines Tages ihr Glück durch ....

Der Regisseur Kim Ki-Duk hat es geschafft, einen wunderschönen und verständlichen Film zu drehen, der wieder einmal mit ohne vielen Dialogen auskommt, wie man es schon beim Film "Frühling, Sommer, Herbst, Winter... und Frühling" her kennt. Die zwei Protagonisten sind zwar über 99% des Film stumm, aber dadurch kommen die Gefühle und Gesten nachvollziehbarer und auch glaubwürdiger rüber. In dem Film geht es aber nicht nur allein um eine schöne Liebesgeschichte. Vielmehr geht es im Film um die innere Leere in vielen Menschen in der heutigen Zeit, so Kim Ki-Duk - "Wir warten doch nur darauf, selbst auch befreit zu werden".
Ein nicht übersehbares Detail des Films ist auch, dass verschiedene Häuser aus unterschiedlichen sozialen Schichten in Korea als Drehorte ausgewählt wurden, was ich persönlich sehr interessant finde. Denn er greift damit auch soziale Aspekte auf.

Zur DVD:
Die DVD habe ich in einem edlen "Papp-Booklet" erhalten. Einzel-DVD. Das Foto des Covers ist sehr schön gewählt, die Farben scheinen eine gewisse Wärme aus zu strahlen. Das Bonusmaterial aus Amateur-Video von der Preisverleihung zu den Filmfestspielen in Venedig 2004, ein kurzes Interview mit Kim Ki-Duk und dem Film-Trailer, ist zwar mager ausgefallen, stellt mich aber trotzdem zufrieden, weil ich auch nicht mehr erwartet habe. Denn das Interview mit dem Regisseur klärt alle Fragen zum Film auf, wie ich finde.

Mein Fazit:
Ein wirklich wunderschöner und nachdenklicher Film, und auch noch sehr gut gedreht. Der Film hat meiner Meinung nach zurecht den silbernen Löwen für die "beste Regie" erhalten. Er regt zum Nachdenken über sich selbst an. Aber leider gehört dieser Film in meine Kategorie "Sehe ich mir nur einmal an und gut ist". Daher gibt es von mir leider nur 4 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meisterhaft, wunderschön - Einfach klasse !!!, 22. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Bin-Jip - Limited Edition (DVD)
Ich war anfangs sehr skeptisch was diesen Film angeht und wurde positiv überrascht. Der Film kommt wirklich mit nur wenigen Sätzen aus, aber das nonverbale Verhalten zwischen den Hauptdarstellern ist einfach klasse. Auch die Idee dahinter und die Handlungen im Film sind zwar vielleicht etwas aussergewöhnlich aber sehr gut.
Dieser Film ist mal was ganz anderes und ist eben sehr anspruchsvoll und mal was ganz anderes als die Filme von Hollywood.

Es geht um einen jungen Mann der ständig in Wohnungen einbricht bei denen die Mieter oder Eigentümer weggefahren sind. Dort wäscht er sich und macht seine Kleidung sauber, nimmt aber auch kleine Reparaturen im Haushalt vor. Die Wohnungsbesitzer bemerken den Einbruch oft gar nicht und sind vielleicht hinterher nur mal verwundert das manche Dinge auf einmal wieder funktionieren obwohl es doch vorher defekt war.
In einer Wohnung trifft er später auf eine Frau, die von ihrem Ehemann geschlagen wird und diese entschließt sich dann mit ihm weg zu gehen und ihr Leben mit ihm zu leben.

Natürlich werden beide auch zweimal erwischt, wobei das eine nur nachträgliche Konsequenzen hat.........

Dieser Film ist wirklich zu empfehlen, doch wenn man auf einen Film mit Action, viel Blabla oder auf Filme abfährt die sich irgendwie doch immer gleichen und wiederholen - dann ist dieser Film ganz sicher nicht der Richtige.

Will man aber einfach mal was ganz anderes sehen, sich entspannen und etwas anspruchvolleres zu sich nehmen - dann empfehle ich diesen Film mit ruhigem Gewissen weiter. :-))
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Bin jip
Bin jip von Kim Ki-Duk (DVD - 2007)
EUR 11,49
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen