Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. März 2008
Seit einem Monat bin ich jetzt stolzer Besitzer der Sony Alpha700. Zur Kamera habe ich gleich den Hochformatgriff mitbestellt, ich wollte Nägel mit Köpfen machen, wenn ich jetzt schon in den semiprofessionellen Bereich der DSLR "aufsteige".

Material und Handhabung:
Wie die a700 selbst ist auch der Vertikalgriff zum Teil aus Magnesium gefertigt und durch den Gummigriff genauso griffig wie der Body (selbes Material). Das normale Griffstück der Alpha wird durch den Vertikalgriff um ein gutes Stück verlängert, so dass auch große Hände nicht darunter durch greifen. Mich hatte es bei der a100 immer gestört, dass mein kleiner Finger nicht mehr auf dem Griff liegt. Durch die Form des Vertikalgriffes (Verlängerung der Kamera nach unten) ist es möglich den Handballen der linken Hand auf selbigen aufzulegen und mit den Finger Fokus- und Brennweiteneinstellung vorzunehmen. Grade bei kleineren Objektiven ist das sehr angenehm, wie auch bei sehr schweren Teleoptiken.

Funktionalität:
Fast alle Bedienelemente auf der rechten Seite des Displays wurde auf den Vertikalgriff "gespiegelt" und sind so ideal zugänglich, wenn die Kamera für Hochformataufnahmen gekippt wird. So ist die Bedienbarkeit der Kamera auch ohne Umgreifen gewährleistet, da nicht nur schon genannte Tasten, sondern auch beide Drehräder plus zweitem Auslöser angebracht sind. Werden die Bedienelemente des Vertikalgriffs nicht mehr gebraucht, lassen sie sich per Drehschalter einfach ausschalten.
Sony hat es mit diesem Produkt geschafft das größte Manko der Alpha100 zu beseitigen. Es gab ja keinen original Vertikalgriff, der ohne Kabelsalat angeschlossen werden konnte. Der Dicain Batteriegriff erlaubte auch keine Benutzung eines Zweitakkus.
Es ist weiterhin gelungen eine Synthese aus Vertikalgriff (für die Hochformatfotografie) und Batteriegriff (mit zweitem Akku) zu schaffen. Akkus werden nicht wie bei dem Griff für die D7D von "hinten" eingesetzt, sondern mittels eines Schlittens von der linken Seite eingeschoben. Auch diese Öffnung ist, wie die Bedienelemente am Griff und er Kamera, vor Spritzwasser und Staub geschützt. Allerdings liegt in dem Schlitten ein kleiner Nachteil. Ich persönlich empfinde das Einsetzen als ziemlich fummelig...

Hier alle Vor- und Nachteile, die ich bis jetzt erkennen konnte:
pro: - endlich Objektiv an Kamera und nicht Kamera an Objektiv
(sorry, sieht aber einfach gut aus!)
- emormer Zugewinn an ergonomie und Bedienbarkeit
- gute Verarbeitung und perfekter Sitz (kein Wackeln und nichts)
- Kamera auch bei Hochformataufnahmen komplett bedienbar
- Kamera liegt auch mit schweren Objektiven gut in der Hand
- Benutzung von zweitem Akku möglich, dadurch Verdopplung der
Leistung

contra: - sehr hoher Preis
- Akkuschlitten fummelig einführbar
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Dezember 2008
Der Preis, der für diesen Handgriff verlangt wird, schreckt zunächst einmal ab. Sony sowie einige Elektronik-Grossmärkte verlangen 349€ für dieses Teil.
Somit ist der Preis bei Amazon.de schon fast ein Schnäppchen :-)
Leider ist ja bekannt, das viele Hersteller sich die Zubehörteile mit total überhöhten Preisen bezahlen lassen.

Ich bereue trotz des hohen Preises diesen Kauf absolut nicht!
Der Handgriff ist sehr wertig verarbeitet, passt perfekt in Material und Farbe zur Camera und ist eine hervorragende Ergänzung zur Camera.
Bei Hochformataufnahmen liegt die Camera perfekt in der Hand. Die Bedienung ist nicht eingeschränkt, da alle relevanten Bedienelemente, welche an der eigentlichen Camera bei Hochformathaltung schwer erreichbar sind, durch diesen Handgriff mühelos erreicht werden können.

Durch die Möglichkeit diesen Handgriff mit einem zweiten Akku zu bestücken, verlängert sich die Betriebsdauer auf das Doppelte. Auf dem Display der Camera werden beide Akkus mit ihrer Ladekapazität in Prozentangaben angezeigt. Sofern sich der erste Akku mangels Kapazität verabschiedet, wird automatisch und unterbrechungsfrei auf den zweiten Akku umgeschaltet.

Alles in allem ein sehr sinnvolles Zubehörteil welches diese gute Camera noch ein weiteres Stück bedienerfreundlich macht.

Zu beachten ist, das die Camera natürlich noch an Gewicht zunimmt (Batteriehandgriff und zusätzlicher zweiter Akku = ca. 360 Gramm).

Die Lieferung erfolgte natürlich wieder mal mit der von Amazon gewohnten Blitzgeschwindigkeit von einem Tag auf den anderen.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2009
Wenn man wie ich die Kamera mit der Handschlaufe in der Hand trägt, ist der Griff ein Muß! (Deshalb sollte eigentlich auch beides zusammengehören!) Außerdem verlängert er die Kamera für große Männerhände. Wo soll sonst der kleine Finger hin? Die Miniaturisierung hat eben anatomische Grenzen. Den zweiten Akku gleich bereit und verzuglos in der Kamera zu haben, ist auch ein unschätzbarer Vorteil. Außerdem tritt kein Leistungsverlust auf. (Mein Minoltagriff konnte zwar zusätzlich Mignonbatterien/-akkus schlucken, startete aber immer mit halber Akkuanzeige. Soll heißen: Lithiumbatterie lt. Anzeige ohne Griff=voll, im Griff nur halbvoll!)
Die Hochformatbedienung habe ich erst einmal (in einem Monat) bewußt beim Fotografieren benutzt, um mit "Fn" und Joystick Einstellungen auf dem Display vorzunehmen. Schöner Zusatznutzen.
Das Material ist genauso wertig wie das der Kamera!
Punktabzug gibt es für den zu weit hinten liegenden Anschlagpunkt der Handschlaufe und den Viertelmillimeter-Spalt zur Kamera. Vielleicht ist die Stativschraube bei mir zu lang? Damit könnte auch zusammenhängen, daß sich die Kombination bei mir einmal lockerte. Muß ich wohl mal hinfeilen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2009
Sehr hilfreich.
Besonders bei Aufnahmen in der Vertikalen.
Nützlich ist auch das Batteriefach für zwei Akkus zu bewerten.
Das zusätzliche Gewicht des Handgriffes stabilisiert die Kamera bei Aufnahmen mit großen Objektiven.
Ich kann das Produkt empfehlen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2015
bin sehr zufrieden....keine gebrauchsspuren und sehr gut in der Handhabung , prima preis-leistungsverhältnis , alles funktioniert problemlos und einwandfrei ...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2008
Die grossen Vorteile sind:
- Perfekte Balance bei vertikaler Nutzung durch die Position des Auslösers auf Objektivebene.
- Verlängerung der Handauflagefläche bei horizontaler Nutzung.
- Kamera lässt sich am Vertikalgriff sicherer und trotzdem entspannter greifen.

Ich habe auch den Vertikalgriff für die Minolta 7D und kann gut ohne ihn leben, da er mich bei vertikaler Nutzung nicht sehr anspricht. Dies gilt auch für andere Kameras wie Nikon D3.

Beim A700 Vertikalgriff ist dies viel besser gelöst.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2009
Sehr schnelle Lieferung - bin voll zufrieden - werde wieder dort kaufen.
5 Sterne
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)