wintersale15_finalsale Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic HI_PROJECT Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen3
4,3 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CDÄndern
Preis:20,91 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. Juli 2009
Großartig, was Radiohead-Mitglied Jonny Greenwood hier abliefert! Nicht das übliche Soundbeiwerk der hollywoodschen Blockbuster, sondern - und das ist der Indikator für taugliche Filmmusik - eine Komposition, die für sich allein bestehen kann. Ganz in der Tradition von, man traut es sich kaum zu sagen, sagen wir S. Prokofjew, B. Herrmann und Co.

Für Zitatesammler: Man vergleiche "Henry Plainview" bzw. "There Will Be Blood" (Titel 5 u. 6) mit "After The Rain" von Barry Guy (1992). Darüberhinaus "Proven Lands" (Titel 8) mit "Natures mortes" von Georg Friedrich Haas (2003).

Anspieltipp: Tracks 1 und 8

Abschließendes Urteil: Kaufen und genießen!
A. V.
0Kommentar7 von 7 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2008
Ein Soundtrack zu einer Hollywood- Großproduktion?
Das läßt gemeinhin Schlimmes vermuten und hört sich nach plakativem, effekthascherischem Pomp an.

Doch der Komponist heißt Jonny Greenwood:
Die Instrumentierung fällt zwar als im Vergleich zum Vorgänger Bodysong um einiges konventioneller aus und beschränkt sich mit Ausnahme einiger Ondes Martenot- Einsätze auf orchestrale Arrangements, dem gegenüber steht jedoch ein wahres Feuerwerk an avantgardistischen Ideen.
Dieser Spagat gelingt formidabel:
Es klingt nach Staub, verbrannten Knochen, Diffusion, vollkommenem Kontrollverlust.

So läßt sich bereits ohne die dazugehörigen Bilder konstatieren:
Der eindringlichste, betörendste Score zu einem amerikanischen Film seit Blue Velvet.
0Kommentar19 von 22 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2008
Vorab: ich gebe dem Rezensenten Chritian Mack absolut recht: Jonny Greenwood = Gott! Was er als Solomusiker und als Teil der Jahrhundertband Radiohead leistet, ist phänomenal. Und auch mit dem Soundtrack zu There Will Be Blood hat er Großartiges geleistet. Genialer Film mit dem perfekten Score. Aber ich muss in diesem Fall wirklich sagen, dass die Musik ohne die dazugehörigen Bilder nur halb so gut wirkt, ja zum Teil sogar in ihrem Zusammenspiel von laut und leise, hohen und tiefen Tönen, alleinstehen etwas anstrengend ist. Deshalb nur 3 Sterne und die Empfehlung: kaufen Sie die DVD - denn in There Will Be Blood spielt Greenwoods Musik ohnehin eine Hauptrolle.
0Kommentar9 von 12 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €
14,73 €
20,99 €
42,34 €