holidaypacklist Hier klicken BildBestseller Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen6
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

HALL OF FAMEam 13. November 2007
Fluch der Karibik 1:
Der Film ist schon ein Highlight, dass man so schnell nicht mehr vergessen wird. Genauso ist es mit diesem Soundtrack. Es hat jetzt nicht wirklich unterschiedliche Themen, eigentlich nur 2 Stück, aber diese sind immer wieder abwechslungsreich und mit verschiedenen Instrumenten schneller und langsamer gespielt. Dazu sind es wunderschöne Themen.

Das erste und wohl bekannteste Theme ist der 2. Track. Es ist ein wunderschöner Track mit tollen Instrumenten, dass sich in fast jedem Track wieder findet. Zum Beispiel bei "Will und Elisabeth", oder "Moonlight Serenade" ist es ziemlich langsam mit Harfe und Geige zum Schluss wird es wieder lauter mit Trompeten und Trommel. Wie schon geschrieben zieht sich dies durch fast alle Tracks. In einem ist es sogar spanisch Angehaucht mit Kastagnetten wird es gespielt.

Das zweite ist für Barbossa und seiner Untoten Crew. Es ist schneller, lauter und schriller. Es hört sich rasant mit viel Geigen, Trommeln und einem Instrument, das sich wie das Kratzen an einer Tafel anhört. Es wirkt sofort bedrohlich. Hierbei handelt es sich um ca. 3-4 Tracks die dieses Theme haben bzw. verarbeitet wird. Es ist am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig aber so langsam gefällt mir es immer besser und wenn man genau hin hört, kann man noch so einige Instrumente hören.

Die restlichen Tracks sind gut auf den Film abgestimmt und sind mal ruhig oder auch wieder etwas schneller. Aber hierbei handelt es sich um ca. 1-3 Stücke auf der CD. So gesehen ist der Soundtrack nicht wirklich abwechslungsreich. Die Aufmachung ist nichts besonders. Das Booklet ist zum Aufklappen und bietet Filmbilder sowie die Namen der Macher des Soundtracks mit lustigen Piraten-Namen. Die CD hat 15 Tracks und läuft ca. 45 Minuten und das sind ca. 3 Minuten pro Track. Es handelt sich hier nicht um den längsten Soundtrack aber auch nicht um den kürzesten. 5 Sterne

Fluch der Karibik 2:
Diesmal ist der Soundtrack von Hans Zimmer. Leider finde ich diesen nicht sehr gut. Mir gefallen einzelne Tracks schon gut (Davy Jones, Tortuga) aber das Piratenfeeling ist irgendwie weg. Auch das Theme von Jack ist nicht mehr sehr oft vorhanden. Ein netter Gag ist der Remix vom ersten Soundtrack.
3 Sterne

Fluch der Karibik 3:
Ich würde gerne sagen, dass dies der beste Soundtrack aus den drei Teilen ist, aber jeder Teil hat sein eigenes Theme das sich durch das Album zieht. Beim 1. Teil war dies das "Fluch der Karibik"-Theme, beim 2. Teil kam dann noch das von Davy Jones dazu und jetzt ist das Piraten-Lied, das die Piraten kurz vor dem Tod singen. Dennoch kommt auch das "Fluch der Karibik"-Theme wieder vor. Mir gefällt die Abwechslung bei den einzelnen Tracks. Zum Beispiel bei "Singapur" hat man schöne asiatische Klänge mit eingebracht.

Der Track "Multiple Jacks" ist was ganz anderes von der Klangart, als alle anderen Tracks auf dem Album. Track Nr. 6 ist sehr ruhig gehalten und schön zum Träumen, wobei dieser eigentlich im Film eine sehr traurige Stelle unterstreicht. Ich könnte jetzt jeden Track näher beschreiben aber das würde nicht viel bringen. Jedes Stück ist auf seine Weise wunderschön. Leider ist das von Davy Jones etwas kurz geraten aber der ist auf dem 2. Teil länger enthalten.

Dazu gibt es das erste Mal ein richtig gutes Booklet, mit einer Einleitung von Mark Wherry und sehr vielen Bildern aus dem Film und aus dem Studio. Auch die Laufzeit von ca. 55 Minuten ist um ca. 10-15 Minuten länger als seine zwei Vorgänger! 5 Sterne für einen sehr gelungenen Soundtrack

In dieser neuen Box, wurden nicht nur die 3 Soundtracks gepackt wie sonst immer. Nein, es gibt noch einen weitere CD "Remixed and Unreleased". Auf der CD sind sämtliche Remixe, die zum Teil nicht auf Maxi-CD erschienen sind der beiden Haupt-Themes. Desweiteren sind 8 unveröffentlichte Score-Tracks enthalten. Die Bonus-CD hat eine Spielzeit von ca. 77 Minuten und es sind dabei nicht die Remixe die langen Tracks!

1. Pirates, Day one, 4:56 am
Gefällt mir persönlich gut man merkt aber, dass das gewisse etwas fehlt.
2. Marry me
Wunderschönes Stück mit verschiedenen Themen aus den 3 Filmen.
3. The heart of Davey Jones
Dieses Stück habe ich auf dem Soundtrack von Teil 2 vermisst. Im Film kommt das Stück vor, war aber leider auf dem Soundtrack gekürtzt.
4. Lord Cutler Beckett
Teils Singapore und Jacks-Theme. Gefällt mir gut.
5. Jack's theme bare bones demo
Wurde am Klavier gespielt und höhrt sich dabei nicht mal schlecht an. Auch wenn es etwas Gewöhnungsbedürftig ist.
6. Hoist the colours Suite
Ist im Film länger vorgekommen leider war dies dann auf der CD sehr selten zu hören. Hier kommt man in den vollen Genuss!
7. The Pirate Lord of Singapore
Schönes Stück. Es enählt dem von Singapore nur ist dieses länger.
8. Just good Business
Langsames und etwas ruhigers Stück mit dem Theme von Davy Jones und von Jack!
9. He's a pirate (Pete n' Red's Jolly Roger Mix)
Gefällt mir sehr gut. Es kommt im Lied eine Filmszene vor!
10. He's a pirate (Friscia & Lamboy Tribal Treasure Mix)
Ist auch gut. Ist mit etwas karibischen Insturmenten.
11. He's a pirate (Pelo Verde Mix)
Gefällt mir am wenigstens. Ist mit zu viel Elektro.
12. He's a pirate (Chris Joss Ship Ahoy Tribal Mix)
Das ist das Stück vom 2. Teil,wo die Piraten bei den Kanibalen sind. Es sind sehr viele Trommeln dabei. Sehr gut.
13. Jack's suite (Paul Oakenfold Mix)
14. Jack's suite (The Crystal Method Mix)
15. Pirates live forever (Ryeland Allison Mix)
Die Stücke 13-15 gab es schon auf der Maxi-CD. Es sind alle gut gemixt.

Der Track "Pirates, Day One 4:56am" war das erste Demo für den ersten Teil und wurde um 4:56 fertiggestellt. Dies allein wäre schon der Grund, sich diese Box zu kaufen aber es gibt noch eine DVD! Es ist ein "Making Of The Music" inklusive Interviews mit Hans Zimmer & Co. sowie Behind the scenes am Set von den Filmen. Darauf freue ich mich schon sehr. Super ist auch auf der Bonus-DVD, dass tolle Konzert bei der Weltpremiere von Teil 3.

Die CD's und DVD sind jeweils in einer Art Digipack verpackt. Dazu gibt es zu jedem Teil ein schönes Booklet. Die Gestaltung der CD'S ist eigentlich dieselbe wie bei den "normalen" Veröffentlichung der CD'S.

5 Sterne
review image review image
22 Kommentare|21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2008
...so hat bei mir immer der Brief angefangen, den ich Hans Zimmer dereinst schreiben wollte und um eine Veröffentlichung jener genialen Stücke aus den "Pirates of the Caribbean"-Soundtracks bitten, die es nicht auf die regulären CDs geschafft hatten. Derer gab es ja viele, und manch ein Songbruchstück setzt sich einfach so im Kopf fest, dass es doppelt ärgerlich ist, dieses nicht auf CD greifbar zu haben. Abhilfe schafft also nur piratige Selbsthilfe, der Brief an Hans...

...oder Amazon. Ich sah diese Box angekündigt, und sofort war die Vorfreude bei mir besonders groß, als ich von der enthaltenen "Remixed & Unreleased"-CD las. Sollte diese etwa meine lang vermissten unveröffentlichten Stücke aus den Filmen enthalten? Hans im Glück!

Hierbei dachte ich an Titel wie die erweiterte Meldodie zur Verfolgungsjagd aus "Curse of the Black Pearl" (Stück "Barbossa is hungry"); das vollständige Thema von Tia Dalma aus Dead Man's Chest (diese rauchige Frauenstimme mit der leisen E-Gitarre im Hintergrund); die komplette Version des Tia/Davy-Themas (Spieluhr-Melodie); die einprägsame Spinett-Titelmelodie der East India Trading Company; oder gerade die vielen Gänsehaut-Momente aus "At World's End": "Hoist the colors" wie es im Film vorkommt - wo die verschiedenen, teilweise asynchronen Stimmen der unterschiedlichen Gefangenen erst den richtigen Reiz ausmachen und dem Stück so richtig Power geben - nicht die glattgebügelte Version der CD, dafür mit komplettem Text (im Film erhält man zwei Strophen: eine gesungen von den Verurteilten, die zweite von Elizabeth in Singapur; eine dritte wird von Barbossa beim Rat der Bruderschaft nur zitiert); das Singapur-Thema in originaler Länge; das komplette Captain Teague/Brethren Court-Thema; Davy Jones' zweites Orgelstück; die geniale Stelle bei Sao Fengs Tod: "Go in my place...to Shipwreck Cove", untermalt mit dieser traurigen Shakuhachi, und natürlich der absolut überwältigende Chor bei Will Turners Tod....

- tjaaa, all das hat es zu meinem Bedauern leider nicht auf die "Remixed & Unreleased" CD geschafft. Die CD bietet zwar interessante Stücke: So kommt in Track 2 das ebenfalls sehr gute "Fallschirm"-Thema vor; Stück 4 bietet eine Variation des East India Themas (leider ohne Spinett). Stück 5 ist eine nette Klavier-Variation von "Jack Sparrow" (Main Theme), die es aber nicht unbedingt gebraucht hätte. Richtig "heraus reißen" es aber Track 6 und 7. Track 6, obwohl betitelt "Hoist the Colors Suite" bietet zwar leider nicht dieses in komplett mit Text, dafür aber die komplette Fassung des "Brethren Court"-Themas (welches letztlich ja auf "Hoist the Colors" basiert) - leider nicht die Filmversion, dafür aber eine andere, sehr gelungene Interpretation; während Track 7, "Pirate Lord of Singapore" uns Sao Feng einmal so vor Augen führt, wie er im Film hätte sein können: Exotisch, gefährlich, wild und unberechenbar. Dieses Stück hat einen exotischeren Anstrich als die gemäßigte Filmversion und überzeugt durch seine ganz eigene Dynamik. Auch Track 8 ist nett, eine Art Medley mehrerer Pirates-Melodien. Alle diese Bruchstücke sind je nach deren Länge mehr oder weniger in bereits bekannte Pirates-Melodien eingefügt bzw. gehen innerhalb eines Tracks in solche über.

Der Rest der CD wurde aufgefüllt mit 5 - oder sind es mehr? Ich schalte immer weiter, daher weiß ich es gar nicht - der meiner Meinung nach unsäglichen Techno-Remixes, die kein Mensch braucht. Zwei davon lassen sich sogar noch einigermaßen anhören, und doch hat so etwas auf so einer CD-Box nichts verloren, da die "Unz-unz-unz"-Beats in krassem Gegensatz zu der feinfühligen klassischen Instrumentalisierung stehen. Lieber Hans, was denkst Du Dir nur immer bei solchen Stücken?

Ein weiterer Minuspunkt ist das vollkommene Fehlen von Chor und Gesang: "Brethren Court" käme mit dem entsprechenden Chor nochmal doppelt so eindringlich daher, ohne aber stellt sich beim Hörer immer ein gewisses "Da fehlt doch was"-Gefühl ein.

Auch die vorhandene Instrumentalisierung (Klassik-Kenner werden mir dieses Wort verzeihen, ich kenne den Fachbegriff nicht. Ich meine die generelle Besetzung/Umsetzung durch/mit Instrumenten. Beim Theater würde ich von "Inszenierung" sprechen ;-)) lässt ein wenig zu wünschen übrig, da auch die Teile der bereits bekannten Stücke nicht wie im Film angeboten werden, sondern "nachgespielt" sind - und sorry, aber eine Flöte ersetzt nun einmal nicht Davy Jones' mächtige Orgel.

Alles in Allem würde ich die "Remixed & Unreleased" CD als durchschnittlich befriedigend bezeichnen (wegen Stück 2, 4, 6 und 7), hätte mir jedoch insgesamt gerade von dieser mehr erwartet.

Der Rest der Box, nun ja - die Aufmachung ist toll, der schwarze Schuber mit dem Logo edel gewählt. Die drei Soundtrack-CDs präsentieren sich im Papp-Digipak mit jeweils eigenem Booklet, so dass man sich die Box auch rein deswegen kaufen kann, sollte man die Einzel-CDs noch nicht haben.

Dazu kommt mal wieder eine "Making of"-DVD, die ich mir nur flüchtig angesehen habe und die sicherlich als Dreingabe nett ist. Trotz allem hätte ich mir mehr der geschnittenen Filmmusik lieber gewünscht und habe die Hoffnung nicht aufgegeben, dass diese doch noch einmal irgendwann kommt.

Lieber Hans,...

Alles in allem ist die Box aber wohl trotzdem empfehlenswert und sollte in keiner Pirates-Sammlung fehlen.
11 Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2007
Mein Vorgänger hat freilich Recht, dass die Techno-Remixes hier (und auch sonst komplett) fehl am Platz sind, aber alleine die 8 unreleased score Stücke davor sind das Geld für diese Box wert. Die DVD dazugerechnet und, dafür bin ich besonders dankbar, daß alle Tracks auf englisch und nicht albern-dämlich ins deutsche übersetzt wie bei den Soundtracks von PotC 2&3 sind, das alles in der schönen, stabilen Box ergibt ein Muss für jeden Piraten Fan, zumal der Preis mittlerweile auch von knapp 50 auf knapp 40 EUR gefallen ist. *highfive* :-)
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2007
Seit "Pirates of the Caribbean - At Worlds End" angelaufen ist, warte ich auf diese Box. Die enthaltenen Soundtracks sind einfach großartig und geben genau die richtige Stimmung. Auch die unbekannten Suiten bereichern die Box um ein vielfaches.
Die Box selbst ist ebenfalls sehr gut gelungen. Der Pappschuber ist nicht, wie bei vielen anderen Sammelboxen von DVD's und CD's, zu filigran, sondern ziemlich stabil. Zu jeder CD gibt es ein eigenes, schön aufgemachtes Booklet, was allerdings bei den Soundtracks genauso ist, wie bei den Einzelversionen. Bis hierher also volle 5 Sterne.
Nun das ABER:
Was sollen die Technoversionen der Stücke "He's a Pirate" und "Jacks Suite"??? Diese passen überhaupt nicht in den Zusammenhang der anderen Stücke und reißen doch gewaltig aus der oben erwähnten Stimmung heraus. Abgesehen davon will ich nicht 4 Varianten des gleichen Stückes direkt hintereinander hören, zumal sich diese Varianten vom Musikgeschmack der meisten Soundtrackhörer ziemlich unterscheiden durften.
Statt dieser Versionen hätte man lieber noch andere "Soundtrack"-Variationen auf die CD pressen sollen.
Da man aber um diese Stücke leicht herumkommt und alle anderen Stücke wirklich gut sind, kann ich den Kauf dieser Box nur wärmstens empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2010
Lange Zeit verhielt ich mich zu dieser Box ein wenig abgeneigt da der Preis doch recht hoch ist und ich eigentlich schon alle drei Teile zu Hause hatte. Dann aber bekam ich die Gelegenheit mal in die Bonus CD rein zuhören und ich im wahrsten Sinne des Wortes Platt. Ich hab damit gerechnet das die altbekannten Themen nur neu aufgearbeitet werden, doch was mir hier geboten wird ist sensationell. Nun hab ich endlich das Hoist the Colour aus dem Abspann, das Lord Backett Thema, ein vielseitigeres David Jones Thema, ein ausgereifteres Singapur Thema und, und, und. Man muss sich echt überlegen ob diese Bonus CD nicht zu meinem Lieblings Score von Hans Zimmer wird. Die volle Bedienung an guter Musik.

Die Technostücke sind natürlich überflüssig und interessieren einen Filmmusikliebhaber wie ich es bin natürlich nicht. Naja was soll's nach Lied 8 ist halt Schluss. :-)

Zu den anderen 3 Teilen muss ich ja nichts mehr sagen. Die sind denk ich mal jedem Bekannt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 13. Dezember 2007
Die Filme mit Jack Sparrow sind so beliebt, dass sich die Musik fast automatisch verkauft. Die Musik ist fetzig, modern und kraftvoll. Allerdings passen die meisten Tracks genauso gut zu Actionfilmen wie "The Rock" (schrieb Hans Zimmer ebenfalls). Viel zu selten finden sich richtig gute genregerechte Kompositionen.
Man kann die Musik zu dieser Trilogie mögen, da es dank des 1. und 3. Teils, welcher noch die besten Tracks der Reihe enthält, einzelne recht unterhaltsame und stimmungsvolle Tracks gibt. Als Gesamtkomposition überzeugt die Musik weniger, da viel zu selten das Swashbuckling-Feeling aufkommt. Der Klang der Actionstücke (größte Minus dieser 3 Musiken) klingt zu synthetisch. Die Musik in vielen Actionszenen müsste organischer (reines Orchester) und leichtfüßiger / schneller sein. Filme wie "Cutthroat Island" (John Debney 1995, auch als DO-CD erhältlich) oder "Tresure Planet" (2001, James Newton Howard) bieten weitaus bessere Piratenfilmuntermalungen! Mir persönlich fehlt es den Scores zu den Fluch der Karibik-Filmen an kompositorischer Brillanz, Vielfalt und Komplexität. Wer die Musik dennoch liebt, bekommt hier ein hübsches Set geboten, dass sogar bisher unveröffentlichtes Material enthält!
Fazit: Es gibt wirklich deutlich bessere Scores zum Piratengenre, aber dank einiger netter Themen (welche maximal eine CD füllen würden) und der der Beliebtheit der Filme, kann man hier trotzdem seine Freude haben, da man beim Hören immer an Johnny Depps großartige und lustige Dartellung von Jack Sparrow denken muss. Dieses Set ist für Fans der Filme unumgänglich, für langjährige Filmmusikkenner und Liebhaber u.U. verzichtbar.
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden