Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen14
4,5 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:18,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. Februar 2002
Die "Learning English" ist immer noch mein absolutes Lieblingsalbum der Hosen. Mit dieser Hommage an ihre Vorbilder der 70er und 80er liefern die Hosen ein grandioses Punk Best-Of Album ab. Die Liste der Gastmusiker (für jedes Stück haben die Hosen mindestens ein Original-Mitglied der gecoverten Band aufgetrieben) reicht von Joey Ramone über Ronald Biggs bis Johnny Thunders (der leider kurz nach der Aufnahme von "Born to lose" verstarb). Die Produktion ist sehr gut und es ist doch schön, dass man all diese Klassiker mal nicht im eher blechernen Original-Sound hören kann. Weiteres erheiterndes Feature ist das Booklet mit Original-Zeitungsausschnitten und kurzen Kommentaren zu jeder Band. Meine Favoriten: Blitzkrieg Bop, Gary Gilmore's Eyes, Dirty Pictures, Do Aything You Wanna Do.
Auf Lesson 2 kann man vermutlich ja leider nicht mehr hoffen, aber auch mit Lesson 1 alleine ist der Lernerfolg garantiert :) Also, listen carefully ...
0Kommentar|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2002
Auf der erste englisch album den Hosen kann man 18 tolles Coverversionen finden von diverse punk Bands als The Ramones oder UK Subs. Auch Ronald Biggs (eine von der grosse Zug-raubern in England) hat in einen Stück den Hosen helfen: Carnival in Rio (Punk was), sie haben diese Aufnahme in Rio de Janeiro gemacht. Einzige von dieses Songs spielen den Toten Hosen noch auf Tours, zum Beispiel Blitzkrieg Bop war die erste Song bei der Budapester Konzert im Jahr 2001.
Es ist ein fantastische album mit tolle Lieder, alle Hosen-Fans soll es kaufen :-) Andere leute wer kennen nicht den Hosen, können ein nettes "best of Punk" Album hören.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 12. Oktober 2015
meiner Meinung eines der Besten!
Junge Punks treffen ihre geistigen und musikalischen Urväter - fein, so muss das klingen. Quasi ein Best Of Punk der Zeit.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2016
Habe schon öfter CD`s bestellt. Konnte nie einen Mangel feststellen. Auch eine Retoure war kein Problem (CD doppelt bestellt). Danke.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2008
Hammer Album, die Hosen spielen mit diversen Punkrock-Legenden wie den Ramones deren Lieder,
wobei sie ihrem eigenen Stil treu bleiben!
Unter Anderem ist auf dem Album ein Lied, dass zusammen mit Johnny Thunders
aufgenommen wurde kurz bevor er starb.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 1999
Mit Learning English brachten Die Toten Hosen ihr erstes komplett englischsprachiges Album heraus. Sie haben hier ihre Lieblingssongs gecovert, zusammen mit den Original Bands, oder Mitgliedern der Originalbands. Die Idee war ziemlich gut, muss ich sagen. Die Songs sind einfach gut und geben darüber hinaus noch einen Überblick über die Punk Geschichte. Nett gemacht ist auch das Booklet. Hier haben die Jungs eine kleine Geschichte über jeden Song und ihre Beziehung zu diesem Song geschrieben. Eine wirklich gute Idee. Die CD eignet sich nicht nur für Hosen Fans, sondern für jeden, der Punk Musik mag. Die Scheibe wird eigentlich nie langweilig, auch nach wirklich oftmaligem Hören nicht. Ich schiebe sie auch nach fast 10 Jahren noch ab und an in den Player und auch auf Partys kann man immer mal einen Song hiervon spielen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2009
In diesem Album spielen die Hosen ausschließlich Lieder nach, und zwar all die Lieder, die sie früher selber gern gehört haben. Hier sind etliche Juwele dabei, vor allem aber macht die CD Lust, über den Tellerrand zu schauen und auch bei den anderen Bands, die die Arbeit der Hosen inspiriert haben, vorbeizuschauen.
Alle Lieder sind ein wenig in den Stil der Toten Hosen eingefärbt, in Summe ein sehr guter Tonträger.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2013
Eine Huldigung an ihre musikalischen Vorbilder in Form eines reinen Coveralbums, reicht den Toten Hosen nicht aus. Warum soll man diese nicht einfach gleich ins Studio einladen und mit ihnen gemeinsam die Sau raus lassen? Wer sich ein wenig mit Punkrockmusik auskennt, dem sollten die hier Mitwirkenden Joey Ramone, Johnny Thunders, TV Smith, Captain Sensible und Charlie Harper zumindest teilweise etwas sagen. Trotzdem musste auch ich mich über einige Bands bzw. deren Mitglieder erst informieren. Hier kommt einem das Booklet gelegen, da die Toten Hosen dort einige Infos und Anekdoten dazu verfasst haben. Den ersten Song "Blitzkrieg bop" kennt ja nun mal wirklich jeder, oder? Es folgt "Brickfield nights" von The Boys, einer der verkanntesten Punkbands überhaupt. Später hilft Campino dort übrigens als Sänger aus. Ein Klassiker schlechthin stellt auch "If the kids are united" von Sham 69 da. Der Song "Baby baby" von The Vibrators hat mich beim Kauf dieser CD damals so überzeugt, dass ich mir gleich eine Platte der Originalband geholt habe, obwohl dieser Song eigentlich der ruhigste der ganzen CD ist. Einen traurigen Nebeneffekt gibt es zu "Born to lose" zu berichten: Gastsänger Johnny Thunders starb knapp 36 Stunden nach diesen Aufnahmen. Mit "Carnival in Rio(Punk was)" gibt es auch einen neuen Song, der mit dem Eisenbahnräuber Ronald Biggs aufgenommen wurde und gleich einer meiner Lieblingssong der Band darstellt. Und ein Liebeslied darf mit "Whole wide world" von Wreckless Eric natürlich auch nicht fehlen. Fazit: Ein guter Einblick in die Ursprünge des Punkrocks, vorgetragen von den Toten Hosen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2009
Super Punk-Album.
1993 fuhren die Toten Hosen nach Egland und nahmen dort Dieses Super-Konzept-Album auf. Als Gäste tauchen hier Szene-Größen wie z.B. Joey Ramone, T.V. Smith oder der kurz nach den Aufnahmen verstorbene Johnny Thunders auf, die mit DTH ihre alten Hits einspielen.

Einen Punt Abzug gibt es für den viel zu Hohen Preis.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juli 2013
ich kenne noch ganz viel davon im Original, echt tolle, liebevoll und mit dem nötigen Hintergrundwissen gemacht, mein ganz großes Lob!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

18,99 €
9,97 €