Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Knaller des Monats !
Im ersten Moment dachte ich: Kai, bitte nicht einen Nachfolger von einem geilen Album. Bitte nicht eine Weiterführung eines solchen Konzeptes" der von Dir mitgegründeten Band namens HELLOWEEN. Gut, das Konzept HELLOWEENS ging auf, auch beim dritten Teil, und GAMMA RAY wissen auch mit Land Of The Free II" die Metalheads sehr gut zu begeistern. Aber trotzdem...
Veröffentlicht am 15. November 2007 von Andreas Lorenz

versus
8 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Starke Songs - Schwache Stimme
Was die Kompositionen angeht sind Gamma Ray wieder auf dem Niveau, das sie seit Powerplant nicht mehr zu bieten hatten. Somit wäre es im Grunde ein richtig geiles Album, wäre da nicht die ramponierte Stimme von Mastermind Kai Hansen, der leider noch nicht einmal mehr Walls of Jericho Niveau erreicht. Und gerade in diesem Punkt tut einfach der Vergleich mit der...
Veröffentlicht am 15. November 2007 von Charles_Boudelaire


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gamma Ray - Land of the Free 2, 10. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Land of the Free II (Limited Edition) (Audio CD)
Dazu das Künstler sich weiterentwickeln kann man stehen wie man will, wobei mir echt rätselhaft ist wie man bei einer Truppe wie Gamma Ray ein Album mögen kann und ein anderes nicht. Die Jungs um Kai Hansen schaffen es mit jeder Veröffentlichung aufs Neue sich einerseits treu zu bleiben, ohne dabei aber jemals altbacken zu klingen (was einfach daran liegen mag dass diese Musiker ihre Musik heute noch genauso sehr lieben wie damals). So auch auf "Land of the Free 2"... und schon bei dem Titel ertönen die ersten kritischen Stimmen, wobei doch eigentlich jedes Gamma Ray Album "Land of the Free X" ist; Eine wunderbare Mixtur aus Heavy- und Speed-Metal, mit Rebellischen Texten, unglaublichen Melodien, ganz viel Epik und allem voran eine gewisse Naivität die man für diese Musik einfach braucht.

Die Tracks;

- Bereits der Opener "Into the Storm" versprüht eben jenen altbekannten Charme der bereits so viele Fans beider Truppen zu Schlüssen wie "Helloween haben sich nach den Keeper Alben in Gamma Ray umbenannt!" kommen ließ.

- Weiter geht es mit "from the Ashes", einer ebenfalls typischen gute-Laune-Nummer die positiver gar nicht seien könnte ("and we'll riiiiise, like phoenix from the ashes" Gänsehaut!!!).

- "Rising again" stellt das Intro zu "Mother Earth" dar, einem dramatisch/aggressiven Track der im Chorus etwas ruhiger wird. Besonders hervorstechend sind hier die geniale Rythmusgitarre und das großartige Solo. Trotz ernster, teils trauriger Thematik - wie gewohnt - extrem positiv und motivierend.

- "Rain" weiß besonders mit seinem sehr eingängigen Chorus und einem recht angepissten Kai Hansen hinterm Mikro zu überzeugen. Wenn man hier auf seine tieferen, wütenden Vocals achtet glaubt man zu verstehen weshalb Helloween nach Michael Kiskes ausstieg Andi Deris als neuen Sänger eingestellt haben. Da besteht einfach eine gewisse Ähnlichkeit.

- Mit "leaving Hell" folgt dann ein weiterer Track der einen glauben lässt man hätte hier irgendeinen unveröffentlichten Keeper-Track aufgetrieben und neu eingespielt. Einfach typisch, typisch einfach... und vor allem verdammt gut! Ebenfalls ein Track mit genialem Solo... wäre es doch nur etwas länger...

- "Empress" fällt ein wenig aus dem Rahmen, ist sehr keyboardlastig und lockert das insgesamt recht flotte Album ein wenig auf. Besonders die tollen Keyboards und der Chorus wissen zu überzeugen. Eher ein hypnotischer und atmosphärischer Ohrwurm als der übliche Speed-Metal, funktioniert aber ganz ausgezeichnet. Und wieder; ein großartiges Solo das zwar verhalten beginnt, sich dann aber nach und nach steigert, nur um wieder im tollen Chorus zu enden.

- Danach wird das Gaspedal wieder deutlich angezogen. "When the World" setzt zunächst ohne große Umwege fort waß dieses Album bisher veranstaltet hatt, mündet dann aber nach gut 3 minuten in einem orchestralen, sehr epischen Break (man denke an das intro zu Blood Religion), gefolgt von einem der besten Solos auf der gesammten scheibe.

- "Opportunity" beginnt ruhig und nachdenklich, nimmt dann schnell fahrt auf, bleibt aber zunächst im Mid-Tempo Bereich. Eine, für Gamma Ray Verhältnisse, sehr (Hard)rockige und eingängige Nummer. Der Chorus ist abermals ein unglaublicher Ohrwurm, und wie schon der Vorgänger folgt nach den ersten Minuten ein (weniger orchestrales) Break daß zunächst das Tempo anzieht und nach und nach zu einem Solo aller erster Güte wird. Dann wird es nocheinmal kurz nachdenklich, und wieder folgt dieser wahnsinnige Chorus. Herrlich!

- "Real World" ist dann ein recht radiofreundlicher (das wäre er zumindest in den 80ern gewesen) Track von ähnlichem Kaliber wie "I want out". Das Teil trieft nur so vor guter Laune, ist sehr mitreißend und provokant ("God is an Illusion and there aint no Paradise / and there is no Underworld below" - oder eher wieder; "wäre 1980 provokant gewesen. Aber egal!"). Ein kurzes Solo gibt es auch, gefolgt von einem atmosphärischem Part in dem Kai Hansen eher den Storyteller als den Sänger gibt... zum ende hinn wird der Chorus nocheinmal ordentlich ausgeschlachtet und mit allerhand Effekten variiert. Macht richtig Laune!

- Mit "hear me calling" folgt dann mein persönlicher Höhepunkt des Albums; Die Nummer klingt so rebellisch, wild und positiv wie es nur Kai Hansen hinnbekommt, ein tolles Solo gibt es auch wieder, den optimale mittgröhl-Chorus natürlich auch - Alles in allem der intensivste Track auf "Land of the Free 2".

- Und dann geben sie doch nocheinmal alles; "Insurrection" ist ein 11-einhalb minütiges Epos. Beginnt ruhig, gefolgt von mittelschnellem Speed-Metal und Hymnischen Gesangsmelodien (besonders im Chorus). Bereits nach dem ersten Chorus darf die Gitarre ein wenig Solieren, leutet ein kleines Brak ein auf dass dann wieder der starke Chorus folgt. Und dann gehts richtig los! Ein erneutes break und eine deutlich spürbare Temposteigerung gepaart mit neuen, eingängigen Gesangslinien, dann folgen ein Solo und ein weiterer ruhiger Part (diesmal etwas länger) der sich langsam wieder zum Stampfenden Mid-Tempo der ersten Hälfte aufbaut. Zunächst wird die Anfängliche härte von Orchestralen Klangteppichen abgelöst, dann steigen die Gitarren aber wieder ein. Es folgen ein weiteres Solo, nocheinmal der Chorus und noch eine kleine wiederhohlung des ruhigen Intros. Der gesammte letzte Track ist irgendwie magisch und hatt eine ganz eigene Atmosphäre. Ein toller Abschluss für eines der besten Gamma Ray Alben.

5 Sterne!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klingt super, 28. Januar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Land of the Free II (Limited Edition) (Audio CD)
Ich kenne diese Band jetzt seit fast 3 Jahren und würde sie inzwischen ohne lange zu überlegen als meine Lieblingsband beschreiben. Wenn man auf schnelle, melodische und auch teils harte Nummern steht ist Gamma Ray - und besonders dieses Album - einfach nur zu empfehlen.
Obwohl sich Gamma Rays neueren Werke doch sehr von den älteren unterscheiden mag ich beide Richtungen wirklich gerne... der ältere Stil den man gut mit den damaligen Werken von Helloween vergleichen kann überzeugt immer wieder mit den bekannten spaßigen und auch mystischen Klängen während Stücke wie man sie auf Land of the free II findet einfach nur verdammt viel Spaß machen. Gerade die Vielfalt gefällt mir besonders gut an diesem Album: Der Opener "Into the storm" ist sehr schnell und melodisch, "Empress" schlägt eine eher duklere Richtung mit einer besonderen Atmosphäre ein, "Rain" ist wohl eine der härteren Nummern und "Real world" ist nach meinem Empfinden ein extrem fetziger 'gute Laune' Titel.

Gelegendlich wird kritisiert, dass viele der Songs einfach von anderen Bands übernommen wurden oder schlichtweg Ausschlachtungen von älteren Gamma Ray Stücken sind, was meiner Meinung nach ein wenig übertrieben ist. Klar kann man hier und da ein paar Elemente von anderso erkennen aber wer nicht gerade ein selbsternannter Heavy Metal Messiah ist der so etwas als eine Art Kapitalverbrechen betrachtet, der wird trotzdem seinen Spaß damit haben.

Land of the Free II war mit eines der ersten Alben die ich von Gamma Ray gehört habe und nach wie vor gefällt es mir sehr gut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Des Titels absolut würdig, 17. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Land of the Free II (Limited Edition) (Audio CD)
Zugegeben: nach dem arg durchwachsenen "Majestic" waren meine Erwartungen an das nächste Album der Gammestrahlen äußerst gering und sie wurden noch geringer, als bekannt wurde, dass der hauseigene Klassiker fortgesetzt werden sollte. Wie sich aber nach mehreren Hördurchgängen herausgestellt hat, waren die damit verbundenen Sorgen unnötig. Zwar kann das Album den direkten Vergleich mit dem ersten Teil nicht ganz bestehen, aber für sich genommen ist es die beste Veröffentlichung seit POWERPLANT. Die Riffs sitzen, die Melodien bleiben im Gedächtnis und die Adrenalinausstöße folgen in fast schon beängstigend dichter Reihenfolge. Während man bis einschließlich des 6. Titels ("Leaving hell") zwar überdurchschnittliche, aber konventionelle Gamma Ray - Kost serviert bekommt, nimmt das Album ab "Empress" Klassiker-Qualitäten an. Bis zum grandiosen Ende mit "Insurrection" liefern Gamma Ray mehr als die Vollbedienung in Sachen Melodic-Power-Metal, wobei neben dem angesprochenen "Empress" vor Allem "Real world" hervorzuheben ist. Ohne Zweifel: diesen Refrain wird man im Gedächtnis behalten. Schlichtweg der Hammer!
Somit ist der Titel des Albums eigentlich ein Ärgernis, da er das Album in einem schlechteren Licht erscheinen lässt, als es sich verdient hat. Alles in Allem ist das Album ein weiterer Beleg dafür, dass alte Besen eben doch am besten kehren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach Gut - Gamma Ray at its best, 19. Februar 2010
Von 
Christoph Bauer (Österreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Land of the Free II (Limited Edition) (Audio CD)
Wer andere Gamma Ray-Scheiben mag, dem wird auch Land of the Free II gefallen. Ich finde sie super. Land of the Free II ist eine der besten Cds von Gamma Ray. Kann ich nur weiter empfehlen!
Zur Special Edition kannn ich nur sagen, dass ich jetzt nicht den Unterschied zur normalen Cd gefunden habe (vll die Kartonhülle). Allerdings war zum Zeitpunkt meines Kaufes die Special Edition billiger.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen hmm, naja ... ja?! .... jaaa!, 11. Dezember 2007
Rezension bezieht sich auf: Land of the Free II (Limited Edition) (Audio CD)
Warum diese Rezension so einen bescheuerten Titel trägt, ist wohl am besten erklärt, wenn ich sage, dass dies meine Reaktionen waren, je länger diese Scheibe bei mir läuft. Mitverantwortlich auch die Hörproben hier (die z.T. etwas unglücklich gewählt sind, wie so oft). Und war zu Beginn bei mir Skepsis angesagt, so kann ich nunmehr nur noch Lob finden für diese Stahlplatte.

Häufiger Kritikpunkt ist Kai Hansens Gesang - dem kann ich teilweise auch beipflichten, weil der in der Tat schon besser gesungen hat, die besten Gesangsparts hier sind deswegen auch die mit Chor. Wers nicht glaubt, hör sich mal 'Leaving Hell' an, wo der Gesang ähnlich dünn wie der von Dave 'Megadeth' Mustaine klingt. Und dennoch macht die geniale Melodizität hier alles wieder wett, und steckt das zeitgleich erschienene 'Gambling' von Helloween in die Tasche (wobei letzteres ebenfalls großartig).

Der Opener erinnert von den Gitarren her ein wenig an 'Men Martians and Machines', während 'From the ashes' deutliche Anleihen von Iron Maiden nimmt, ebenso wie mein Top-Favorit 'Empress' GR unüblich mit Gothic-artigem Chorus, wo im Mittelteil "Rime of the Ancient Mariner" schamlos kopiert wird.

'When the world' ist eine der Ausnahmen, wo hemmungslos ohne Tempolimit gebolzt wird - nur weniges auf LOTF2 erreicht Speedmetal-Geschwindigkeit, so auch 'Hear me Calling'. Das abschließende 11 1/2 min. Epos 'Insurrection' ist natürlich kein 'Rebellion in Dreamland' (und dieser Vergleich muss sich hier aufdrängen, wenn man die CD schon Teil 2 nennt), allerdings dennoch sehr gelungen, tolle Variationen, vom DreamTheater-schen Gefrickel bis zur Speedgitarre, würdiger Abschluss.

Für mich neben LOTF1 und Powerplant die Nummer 3 unter den Gamma Rays und knappe 5 Punkte für dieses Werk.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Verbessert, 23. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Land of the Free II (Limited Edition) (Audio CD)
Das neue Gamma Ray Album ist eine klare Steigerung gegenüber des letzten, wirklich äußerst schwachen Albums. Schöne Meldodien, gute Songs(z. B. "Insurrection") und eine gute Produktion. Also alle alten Gamma Ray Trademarks sind auf dieser Scheibe wieder zu finden. Eine klare Kaufempfehlung von mir für dieses Meldodicmetalhighlight des Jahres 2007!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen HAMMER!!!, 27. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Land of the Free II (Limited Edition) (Audio CD)
Mit "Land of the Free II" haben Gamma Ray unbestreitbar Metalgeschichte geschrieben! Klar, wenn ein Album mit "Teil 2" eines berühmten Vorgängers betitelt wird muss man sich vorsehen. "Part II" ist auch vom Stil her recht verschieden zum alten "Land of the Free". Aber da mir die neuen Sachen von Gamma Ray eh besser gefallen als die alten, ist das kein Nachteil, im Gegenteil!
"Majestic" war mMn eines der besten Metal-Alben überhaupt und "Land of the Free 2" setzt dieses Werk angemessen fort.

Der Gesang ist zwar ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber immerhin typisch Gamma Ray! Und alleine Songs wie "Empress" oder "Real World" rechtfertigen den Kauf! Ich bereue ihn nicht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein würdiger Nachfolger!, 13. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: Land of the Free II (Limited Edition) (Audio CD)
Dies ist wohl mit Abstand das Beste was Gamma Ray seit Jahren abgeliefert haben. Nach dem das letzte Album ja eher etwas düsterer und nicht ganz so eingängig ausfiel, strotzt dieses Album nur so vor geilen Melodien und Ohrwürmern, also ein würdiger Nachfolger von "The land of the free".
Auch wenn die Lieder schon beim ersten Durchlauf direkt im hörgang hängen bleiben, so werden sie auch bei mehrfachen hören nicht langweilig (was ja meisten bei solchen Liedern so ist) , nein im Gegenteil, man entdeckt immer mehr Feinheiten.
An Abwechslungsreichtum fehlt es dem Album nicht,
man hat die schnellen Sachen (In To The Storm, Leaving Hell...), langsamere düsterere Stampfer ( Empress), Helloweenartige Songs (Real World) und die langen Stücke (Inseurrection).
Einziger Schwachpunkt "To mother Earth".
Alles in allem ein geiles Album, das richtig Laune macht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gamma Ray kommt zurück!, 22. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Land of the Free II (Limited Edition) (Audio CD)
...langsam aber zielstrebig kommt Kai Hansen zurück zum großartigen Songwriting, was wirklich Laune macht!

Klar lässt sich wie immer über seinen Gesangstreiten, aber der stand bei Gamma Ray nie wirklich im Vordergrund...

...bei der Scheibe setzt man klar wieder auf geile Gitarren Riffs, Mitsingcharakter und gute Laune pur!!

Für jeden Fan ein MUSS!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schwache Stimme? Erm...Nein, 16. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Land of the Free II (Limited Edition) (Audio CD)
Ich finde Kais Gesang bei weitem nicht so schlecht, wie er. Ich wüsste wirklich nicht, was es daran auszusetzen gäbe...

Back to topic, wie schon vor mir geschrieben, ist das Album ein Hammer. Ich finde es schön wenn Band experimentieren, allerdings wird man oft dadurch bei neuen Alben enttäuscht, und bleibt doch lieber bei den alten. Nicht so bei LotF-ptII.
Viele "offizielle" Rezensionen ziehen Punkte ab, weil Riffs "geklaut" sein sollen, oder sich Intros zu sehr nach Rock n' Rolf's Running Wild anhören, so z.B. Insurrection. Kann ich nicht nachvollziehen. Erstens kann man heutzutage das Rad nicht mehr neu erfinden, und zweitens, ja, die Gitarre klingt wie im Intro von Conquistadores, aber wegen ähnlichen Effekten, bzw einem ähnlich eingestellten Amp gleich von klauen zu reden ist dreist. Das Intro Riff ist nämlich ein ganz anderes.

Kurzum, klare Kaufempfehlung, für Fans der Band sowieso, diese können beruhigt zugreifen, mit der Sicherheit, ein Album auf gewohntem (majestic mal außen vor) Niveau zu erhalten.

Anspieltipps: Into the Storm, Rain, Opportunity (!!) und Insurrection
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen