Kundenrezensionen


18 Rezensionen
5 Sterne:
 (11)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neuer Klang, neue Verpackung, alte Qualitäten
Axxis sind zurück. Mit dem sehr starken "Paradise in flames" konnten Axxis letztes Jahr bei mir die Nummer 1 werden. Nun ist endlich "Doom of destiny" da.

Zuerst die positiven Sachen:
Wieder einmal rocken Axxis hier so ein Brett ab das ich nicht weiß ich anfangen soll. Was Axxis schon immer ausgemacht sind die Choruse, eingänig und mit...
Veröffentlicht am 12. Dezember 2007 von Markus Leers

versus
3.0 von 5 Sternen Actiongeladen aber durchaus stimmungsvoll
Kraftvoll dynamisch so wie man Axxis kennt, aber durchaus stimmungsvoll und atmosphärisch wie an einem verschneiten Wintermorgen, wenn langsam die Sonne aufgeht und man allein auf weiter Flur in einen neuen Tag aufbricht.
Veröffentlicht am 6. Oktober 2012 von Nadine Wilhelm


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neuer Klang, neue Verpackung, alte Qualitäten, 12. Dezember 2007
Von 
Markus Leers (Dortmund) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Doom of Destiny (Ltd.ed.) (Audio CD)
Axxis sind zurück. Mit dem sehr starken "Paradise in flames" konnten Axxis letztes Jahr bei mir die Nummer 1 werden. Nun ist endlich "Doom of destiny" da.

Zuerst die positiven Sachen:
Wieder einmal rocken Axxis hier so ein Brett ab das ich nicht weiß ich anfangen soll. Was Axxis schon immer ausgemacht sind die Choruse, eingänig und mit viel wiedererkennungswert. Mit "Paradise" wurde schon das tolle Album "Time Maschine" getoppt aber "Doom" hebt die Messlatte wieder etwas höher. Wieder einmal wird Herr Weiß von der süßen Sängerin begleitet die viel Abwechslung in die Songs bringt und gerade in den Chören zu begeistern weiß. Die Songs ist wieder knackig, eingänig und dank des tollen Songwriting beleiben sie sofort hängen.
Neu ist auch der Sound. Man spürt mehr Druck (besondres das Schlagzeug) welches den Songs mehr Power verleiht. Vom geilen "Better fate" bis zum Neckbreaker "Father, Father" wirken alle Songs aus einen Guß.

Was etwas negetiv auffällt sind die etwas leisen Gesangparts wo man sich etwas mehr Stärke gewünscht hätte. Auch werden Axxis Fans das eine oder andere Riff aus anderen Alben wieder finden. Vergleicht mal die Bridge von "Doom of destiny" mit dem Chorus von "Dance with the death".

Was ich sehr loben muss ist "Engel aus Hass" welches in deutsch gesungen wird und zeigt das Axxis auch neben Subway oder Rammstein bestehen können auch wenn der musikalische Vergleich vll. etwas hergeholt ist.
Schade ist das das Lied die gleichen Riffs hat wie "Better fate". Die Songs klingen fast gleich. Schade, schade.
Als Axxis Fan muss man zugreifen wenn man auf die neuen Alben steht. Fans der alten Schule werden die Nase rümpfen.
Doch glaubt mir, wenn ihr auf schnellen meldoischen Metal mit Orchester steht solltet ihr zugreifen. Ich sehe das Album als gelungen Werdegang dieser tollen Band. Für mich das Album 2007.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Referenzalbum des Genres!, 3. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Doom of Destiny (Ltd.ed.) (Audio CD)
Was ich nicht für möglich hielt haben Axxis mit ihrem neuen Album geschafft, nämlich den schon superben Vorgänger 'Paradise In Flames' zu toppen. Hier gibts ein Dutzend hochmelodische, brillante, vor Musikalität, Spielfreude & Weltklasse-Refrains nur so strotzende Songs zu bestaunen. Auch der Wechsel an den sechs Saiten, der junge Marco Wriedt kam für den langjährigen Gitarristen Guido Wehmeyer, hat der Band eher noch einen zusätzlichen Kick gegeben. Hört Euch stellvertretend hierfür nur mal die Riffs/Leads in "Revolutions" oder "Astoria" an - Hammer! Auch mein persönlicher Favourit, der uptempo-Kracher "Father Father" mit einem abermals "over the top" agierenden André Hilgers hinter den Kesseln wird so manchem Fan feuchte Hände und massig Genickschmerzen bereiten... weitere Anspieltipps sucht ihr Euch gefälligst selbst raus, denn 'Doom Of Destiny' kommt wie aus einem Guss daher und ist von der ersten bis zur letzten Sekunde grandios! Erstmals ist sogar ein in deutsch gesungener Track vertreten: "Engel aus Hass" steht den anderen Songs jedoch in nichts nach, ganz im Gegenteil brillieren Bernie Weiss und Lakonia (die von Magica Sängerin Ana Mladinovici auf der Tour ersetzt wird) in diesem tollen atmosphärischen Stampfer einmal mehr. Mit dieser perfekten Scheibe in der Hinterhand sollte die anstehende Tour mit Helloween & Gamma Ray ein wahrer Triumphzug werden und die Band sicherlich in hohen Chart-Regionen etablieren. Verdient hätten sie es allemal.
(Nicht nur) ich bin begeistert - 'Doom Of Destiny' ist ein Referenzalbum des Genres und trotz anderer großer Namen zweifellos das große Highlight des laufenden Jahres, kapiert!?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Melodie-Blockbuster der Superlative, 9. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Doom of Destiny (Audio CD)
Mit dieser CD wurde ich Axxis-Fan. Was Bernhard Weiss und Kumpanen hier abliefern ist melodischer Rock und Powermetal vom feinsten. Schon beim ersten durchhören erschließen sich die leicht zugänglichen Songs und entfalten Ohrwurmcharakter. Dazwischen werden immer wieder Gesangsduelle zwischen Bernd und Lakonia eingestreut. Diese wirken nie störend sondern pushen das Album wesentlich nach oben.

Für Axxis-Fans sehr empfehlenswerte Scheibe. Auch Fans von Freedom Call sollten mal probehören. Für alle unentschlossenen gibts noch meine Anspieltipps:

doom of destiny
blood angel
the fire still burns
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Melodic-Power-Metal in Perfektion!!!, 2. April 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Doom of Destiny (Audio CD)
Um es gleich vorweg zu sagen: dies ist eines der besten Alben aus dem Bereich Melodic-Power-Metal, die ich je gehört habe. Habe ich bei dem Vorgängeralbum noch ein wenig die metallische Härte vermisst, wird hier Power-Metal in Perfektion geboten. Eine mitreißende Hymne reiht sich an die andere und Ausfälle sucht man vergebens. Die vor Power und Spielfreue strotzenden Songs werden durchweg von genialen Refrains gekrönt. Die beeindruckende Stimme der Gastsängerin Lakonia bringt ein zusätzliches Spannungsmoment in die anspruchsvollen Stücke. Hört nur mal in die Songs "Doom of Destiny", "Blood Angel", "Father, Father" oder "Astoria" rein und ihr wisst, was ich meine. Die Songs kommen größtenteils mit Highspeed daher, die berührende Ballade "The Fire still burns" ist der einzige Song, bei dem die Band dem Hörer eine kleine Ruhepause gönnt.
Hier gilt für alle Metalheads, die es gerne melodisch und rasant mögen, unbedingte Kaufpflicht!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Referenzalbum des Genres!, 3. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Doom of Destiny (Audio CD)
Was ich nicht für möglich hielt haben Axxis mit ihrem neuen Album geschafft, nämlich den schon superben Vorgänger 'Paradise In Flames' zu toppen. Hier gibts ein Dutzend hochmelodische, brillante, vor Musikalität, Spielfreude & Weltklasse-Refrains nur so strotzende Songs zu bestaunen. Auch der Wechsel an den sechs Saiten, der junge Marco Wriedt kam für den langjährigen Gitarristen Guido Wehmeyer, hat der Band eher noch einen zusätzlichen Kick gegeben. Hört Euch stellvertretend hierfür nur mal die Riffs/Leads in "Revolutions" oder "Astoria" an - Hammer! Auch mein persönlicher Favourit, der uptempo-Kracher "Father Father" mit einem abermals "over the top" agierenden André Hilgers hinter den Kesseln wird so manchem Fan feuchte Hände und massig Genickschmerzen bereiten... weitere Anspieltipps sucht ihr Euch gefälligst selbst raus, denn 'Doom Of Destiny' kommt wie aus einem Guss daher und ist von der ersten bis zur letzten Sekunde grandios! Erstmals ist (auf der limited edition) sogar ein in deutsch gesungener Track vertreten: "Engel aus Hass" steht den anderen Songs jedoch in nichts nach, ganz im Gegenteil brillieren Bernie Weiss und Lakonia (die von Magica Sängerin Ana Mladinovici auf der Tour ersetzt wird) in diesem tollen atmosphärischen Stampfer einmal mehr. Mit dieser perfekten Scheibe in der Hinterhand sollte die anstehende Tour mit Helloween & Gamma Ray ein wahrer Triumphzug werden und die Band sicherlich in hohen Chart-Regionen etablieren. Verdient hätten sie es allemal.
(Nicht nur) ich bin begeistert - 'Doom Of Destiny' ist ein Referenzalbum des Genres und trotz anderer großer Namen zweifellos das große Highlight des laufenden Jahres, kapiert!?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen AXXIS liefern wiedermal ein Super Album ab!!!!, 26. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Doom of Destiny (Audio CD)
Wer dachte, dass man PARADISE IN FLAMES nicht steigern könne, der muss sich DOOM OF DESTINY anhören. Einer Super Sound, Klasse Songs und eine Spielfreude, die man bei vielen anderen Bands vermisst.
AXXIS bieten wiedermal ein weites Spektrum an verschiedenen Rock- oder Metalelementen an, die man heute nur noch auf sehr wenigen Metal Alben erleben kann. Von dem Titelsong "Doom of Destiny(Arabia)" bis "Fire still burns" aus der Metal Oper Prometheus Brain Project wird man mit Gänsehaut Feeling durch die CD geführt. Ich kenne keine andere Band, die sich seit so langer Zeit, so innovativ und kreativ zeigt, ohne dabei ihre Wurzeln zu verlieren...und dabei so eigenständig bleibt! Alleine dafür kann man nur sagen:" Hut ab!"
Das Album "Doom of Destiny" strotz nur so voll Energie und Songs wie "Bloodangel", den ich schon live erleben durft, sagt vielen anderen (auch angesagten) Bands, wo der Hammer hängt!
Ich kann nur jedem empfehlen, sich in dieses Album mal reinzuhören. Besonders der deutsche Song "Engel aus Hass"(nur auf der Limited edition), ist eine grosse Überraschung. "Astoria" klingt super toll und hat eine interessanten Text. Man hört hier und da die Beinflussung durch die Theatererfahrung, die der Sänger am Landestheater Schwaben gemacht hat.
Die Drums peitschen nur so über die CD, die Melodien sind einmalig und eigenständig, der Sound bombastisch... Hier arbeiten Profis, die Spass an der Sache haben ....und das hört man!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Empfehlenswert für Freunde des Melodic/Power Metals, 28. März 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Doom of Destiny (Audio CD)
"Doom Of Destiny" ist ein sehr gutes Album geworden, welches eigentlich jedem Fan des Power Metals munden sollte, sofern sich dieser auf die teilweise recht kitschigen Kompositionen ("She Got Nine Lives", "The Fire Still Burns") einlassen kann. Die Produktion ist super, die Idee des Duetts zwischen Lakonia und Bernahrd ist sowieso bewährt und die Songs machen größtenteils einfach Laune. Also, "Doom Of Destiny" kaufen und mitreissen lassen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Actiongeladen aber durchaus stimmungsvoll, 6. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Doom of Destiny (Audio CD)
Kraftvoll dynamisch so wie man Axxis kennt, aber durchaus stimmungsvoll und atmosphärisch wie an einem verschneiten Wintermorgen, wenn langsam die Sonne aufgeht und man allein auf weiter Flur in einen neuen Tag aufbricht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Axxis Doom of Destiny, 4. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Doom of Destiny (Ltd.ed.) (Audio CD)
Mit dem ersten dutschen Song "Engel aus Hass" haben sich die Jungs um Bernhard Weiss ein Denkmal gesetzt. Rockige Riffs und melodische Songs mischen sich mit Doppel- Base - Drum - atacken. Nicht so gut wie der Vorgänger "Paradies in Flames", aber immer noch ein Top Album von Axxis. Weiter so, Jungs!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandios, 21. November 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: Doom of Destiny (Ltd.ed.) (Audio CD)
Genau wie mein Vorredner dachte ich, "Paradise in Flames" wird nicht zu toppen sein können, aber nach reichhaltigem Genuß dieses Albums muß ich sagen, es ist mindestens Ebenwertig.
Ich freue mich wahnsinnig auf die Tour und kann nur jedem empfehlen, der sich unschlüssig bei dieser CD ist, sie zu kaufen, Ihr bereut es sonst.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Doom of Destiny
Doom of Destiny von Axxis (Audio CD - 2007)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen