Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein muss für jeden echten Modellbau-Trekkie
Das Modell ist sehr detailliert und, auch wenn es Geschmackssache ist, sehr schön (meiner Freundin gefällt es zum Beispiel gar nicht).

Zum Bau selber muss man leider sagen, dass einige Teile sehr schlecht, also nur wenn man schon Vorkenntnisse hat, festzumachen sind. Ansonsten könnte bei einem blutigen Anfänger schon mal Frust...
Veröffentlicht am 13. Februar 2012 von o_jama_shimasu

versus
3.0 von 5 Sternen Fertig top, aber der Weg dahin flop
Inhalt: Der Käufer erhält hier einige wenige Einzelteile, die sehr übersichtlich sind. Hinzu kommt eine Beschreibung und die Decals.

Material: Kunstoff - sehr dünn, dadurch sehr flexibel, was kein Vorteil ist. Kanten und Teile sehr sauber - kein aufwendiges abschneiden von Gussfehlern oder entgraten notwendig - Herauslösen, Stelle kurz...
Vor 4 Monaten von Thorsten Bölts veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein muss für jeden echten Modellbau-Trekkie, 13. Februar 2012
= Haltbarkeit:5.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Revell 04810 - Kazon Fighter (Star Trek) (Spielzeug)
Das Modell ist sehr detailliert und, auch wenn es Geschmackssache ist, sehr schön (meiner Freundin gefällt es zum Beispiel gar nicht).

Zum Bau selber muss man leider sagen, dass einige Teile sehr schlecht, also nur wenn man schon Vorkenntnisse hat, festzumachen sind. Ansonsten könnte bei einem blutigen Anfänger schon mal Frust aufkommen.

Für "Beleuchter":
Da leider keine Klarsichtteile für dieses Modell verwendet wurden, wäre eine Beleuchtung nur möglich, durch sehr viel Eigenarbeit und Know How. Für jemand mit Erfahrung natürlich kein Problem (und ich setze voraus, dass nur solche Leute es auch wirklich versuchen).

Der Preis für dieses Modell ist natürlich sensationell günstig, da es sich dabei schon um ein Modell mittelerer Größe handelt, ca 33 cm lang.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Fertig top, aber der Weg dahin flop, 22. Juni 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Revell 04810 - Kazon Fighter (Star Trek) (Spielzeug)
Inhalt: Der Käufer erhält hier einige wenige Einzelteile, die sehr übersichtlich sind. Hinzu kommt eine Beschreibung und die Decals.

Material: Kunstoff - sehr dünn, dadurch sehr flexibel, was kein Vorteil ist. Kanten und Teile sehr sauber - kein aufwendiges abschneiden von Gussfehlern oder entgraten notwendig - Herauslösen, Stelle kurz mit Cuttermesser glätten, fertig.

Farbgestaltung: Die Einzelteile sind in einem Beigeton gehalten, so dass eine farbliche Nachgestaltung zwingend notwendig ist um nahe ans Original zu kommen (ich selber hatte noch einen Eimer Kupferfarbe herumstehen, und habe diese verwendet statt der Revel Farben - ist dann etwas dunkler als das auf der hier in der Produktbeschreibung gezeigte, kommt aber gut)

Beschreibung: Die Anleitung ist wirklich grenzwertig. Im Prinzip bekommt man bei einigen Teilen wirklich nur beschrieben, wo ungefähr die Teile plaziert werden müssen. Die Pfeile in der Beschreibung schiessen teilweise über das eigentliche Ziel hinaus, und da komm erstmal drauf. Das macht die Sache dann wirklich komplizierter als nötig.

Passgenauigkeit: Nun, ohne Klemmen geht hier nichts. Während bei einigen anderen Star Trek Modellen der Einsatz von Klammern und Klemmen nur sporadisch bis gar nicht nötig war, so ist dieser Einsatz bei diesem Modell tatsächlich unerlässlich, und während bei anderen Modellen immer sehr genau erkennbar ist, wo ein Anbauteil angesetzt werden muss, so ist es bei diesem Modell aufgrund der recht verschachtelten Konstruktion häufig ein Spalt im bisher gebastelten Raumschiff ist, der anzeigt, dass das Teil genau dorthin gehört - oder so etwa dorthin...

Stabilität: Andere Schiffe dieser Serie sind stabiler. Grund ist, dass einige Teile einfach eingeklebt, aufgeklebt oder angeklebt werden ohne eine genauere Fixierung zu haben. Einige Teile habe ich bis zu fünf mal wieder einkleben müssen, weil sie stumpf wieder abgefallen sind aufgrund der recht dünnen Plastikteile, die sich beim Zusammenbau gerne mal verziehen, und die Klebestelle dadurch wieder ablösen. Sehr nervig. Die ganze Konstruktion ist bauartbedingt recht instabil (Zwei Seitenteile aneinander geklebt plus ein Bodenteil, welches nur an zwei Klebepunkten daran fixiert wird). Wenn alle Anbauten erledigt sind, wird das Ganze recht stabil, da diese das Konstrukt verstärken, aber der Weg dahin ist kein Vergnügen. Ein paar Milimeter mehr Plastik an der einen oder anderen Seite hätten der Sache in Puncto Stabilität echt geholfen und wäre der Logik des Zusammenbaus auch nicht weiter abträglich gewesen.

Beleuchtung: Es wurde schon in einer anderen Rezesion erwähnt: Keine Klarsichtteile. Die zu beleuchtenden Stellen sind auch recht klein und am Modell teilweise nicht erkennbar. Die Triebwerke wären noch machbar, aber viel Platz für LED's ist nicht, und ob der Effekt den Aufwand nachher rechtfertigt ist für mich fraglich. Das verlegen Verkabelung ist mit dünnen Kabeln gerade noch machbar, und da kommt das Kostrukt mit den vielen Spalten der Sache auch entgegen, aber man muss sich vorher sehr genau überlegen, wie man diese verlegen muss. Die Kabel nachher entsprechend zu verbinden ist aus den selben Gründen aber wieder recht schwierig. Versteht man wohl nur, wenn man davor sitzt und sich überlegt, wie es zu machen ist. Ich habe mich letztlich eine Teillösung entschieden, und die Luken mit dem Dremel selber gesetzt und beleuchtet. Die Triebwerke werde ich mit UV Farben und Schwarzlicht in Szene setzen (da ich vorhabe, die Modelle vor einer schwarzen Wand mit LED's und kleinen Röhrchen frei in verschiedenen Abständen je nach Maßstab räumlich unterschiedlich zu plazieren, kann ich die Schwarzlichtvariante leicht integrieren).

Kurz und gut: Das Schiff sieht echt gut aus. Der Zusammenbau ist unnötig kompliziert. Die Stabilität während des Zusammenbaus ist mangelhaft. Die Beschreibung ist gerade mal ausreichend. Das reicht trotz des guten Endproduktes leider gerade mal für nur drei Sterne. Wäre die Konstruktion ein bisschen mehr in Richtung der anderen Schiffe der Star Trek Serie gegangen, wäre dies der Sache zuträglich gewesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich freu mich, 21. Juni 2012
= Haltbarkeit:4.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:4.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Revell 04810 - Kazon Fighter (Star Trek) (Spielzeug)
Ich bin soweit mit Verpackung des PRoduktes und der Transportverpackung zufrieden. Die PRoduktverpackung hat eine kleine Delle abeer der Inhalt ist absolut unbeschädigt. Ich freue mich auf viele Stunden Bastelvergnügens. Nur an der Sendungsübersicht sollte man noch etwas arbeiten. Ich habe mehrere Revell Modelle von Star Trek und eine paar Modellbau Werkzeuge bestellt. Wie zum Beispiel dieses hier Revell 04810 Kazon (Käson gesprochen) Fighter. Laut meiner Liste meiner Bestellungen ist es aber noch unterwegs. Einzellfall oder Verbesserungsoption?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Revell 04810 - Kazon Fighter (Star Trek)
EUR 14,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen