Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen
372
3,9 von 5 Sternen
Preis:59,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Mai 2008
Habe alle schon getestet: Saitek Eclipse Logitech G15, Razer Tarantula und Razer Lycosa. Dann warte ich noch seit 1 Jahr auf die RoccatValo Gaming, aber jetzt kam überraschend die Saitek Cyborg auf den Markt und wurde sofort gekauft. Ergebnis: Bis jetzt der absolute Hammer! Die Möglichkeiten der Beleuchtung sind schon enorm, man braucht schon einen Plan. Die Programmierung der 12 Tasten außen gehen schnell und sind logisch aufgebaut. Gut ist die Umschaltung zwischen "normaler" Schreib-Tastatur (dann sind alle Tasten beleuchtet oder aus) und der "Gaming" Tastatur. Das Schreibgefühl ist sehr gut, die Tastenbeschriftung ist abriebfest und die Zeichen sind größer und klarer als bei anderen Tastaturen. Ich kann nur empfehlen: AUSPROBIEREN! Und bei dem günstigen Preis... nicht zu vergleichen mit der alten Eclipse!!!! Habe sie für 55 EUR gekauft, bei Amazon ist die Tastatur leider VIEL ZU TEUER!!!!
44 Kommentare| 64 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2016
mittlerweile habe ich die Tastatur seit über 5 Jahren im Einsatz (gekauft am 12. Oktober 2010) und bin zufrieden.

Es gibt mittlerweile genug Rezensionen, die sich mit Tastenwiderstand und Co. beschäftigen. Darüber will ich mich nun nicht mehr auslassen sondern eher die Langzeiterfahrungen an den Mann bringen (auch wenn ich den Widerstand ebenfalls sehr gut finde und sich die ganze Tastatur sehr wertig anfühlt, sowohl was Gewicht und akurate Verarbeitung angeht, da hängt und klappert auch nach über 5 Jahren nichts).

Damals war es noch eine Saitek Cyborg. Mit Ausnahme des Logos (jetzt Kratzspuren vorher ein Kopf halb Mensch, halb Maschine) und dem nun fehlenden Cyborg-Schriftzug hat sich vom Äußeren nichts getan. Aufgrund meiner sehr schlechten Erfahrungen mit den Mad Catz-Mäusen hoffe ich wirklich inständig, dass das die einzigen Unterschiede sind.

*Funktionalität Tasten*
Zunächst das Wichtigste: Alle Tasten (auch die auf dem Touch-Bereich) funktionieren nach wie vor ohne Probleme. Über die C1-C12-Tasten im äußeren Bereich kann ich leider nichts sagen, habe diese nie benutzt.

Die Tasten sind nach solch langer Zeit natürlich abgenutzt. Insbesondere Leertaste und WASD, die bei der Tastatur gesondert beschichtet sind, haben gelitten, da die Beschichtung abplatzt. Im Nachhinein muss man sagen, dass sich die Tasten ohne Beschichtung besser schlagen als die mit. Den beschriebenen Anti-Rutsch-Effekt ist reines Marketing und bringt Null. Wer beim Zocken von der W-Taste abrutscht und mit dem Kopf auf den Tisch schlägt, sollte sich vielleicht besser ein anderes Hobby suchen. Trotzdem sind noch alle Tasten gut lesbar. Von den unbeschichteten Tasten haben C und L am meisten gelitten (bitte nicht fragen warum ausgerechnet die beiden, insbesondere L nutze ich zum Zocken eigentlich nie und beim Tippen ist E vermutlich der am stärksten belastete Kandidat, aber das E sieht aus wie neu).

*Funktionalität Touchpad*
Funktioniert 1A wie am ersten Tag. Keinerlei Abnutzungsspuren.
Über das Touchpad lässt sich die Beleuchtung ein und ausschalten, die Lautstärke regeln (inkl. Stummschalten), den Mediaplayer rudimentär steuern (Play/Pause, nächster Track, vorheriger Track). Desweiteren kann man in den Cyborg-Modus wechseln. Im Cyborg-Modus sind die Tasten C1-C12 aktiviert und die Windows-Taste gesperrt. Außerdem ist ein zweites Farbschema aktiv (siehe unten). Im Cyborg-Modus kann man auch einzelnen Bereichen der Tastatur unterschiedliche Farben zuordnen.

*Funktionalität Beleuchtung*
Auch hier funktioniert noch alles wie am ersten Tag.
Im Standardmodus leuchtet die Tastatur einfarbig und die Tasten C1-C12 sind aus (sowohl funktionsmäßig als auch beleuchtungstechnisch). Zur Auswahl stehen die Farben Rot, dunkles orange, helles orange, gelbgrün und grün. Unterm Strich kann man sagen rot und grün und drei Nuancen irgendwo dazwischen.
Im Cyborg-Modus (C1-C12 sind beleuchtet und funktionstüchtig) gibt es dieselben Farben, verschiedenen Bereiche der Tastatur können aber unterschiedliche Farben zugeordnet werden.
Die Bereiche sind die C-Tasten, WASD, Cursor-Tasten, Nummernblock und der Rest. Allen Bereichen eine andere Farbe zu geben sieht aber nicht gut aus. Ich habe die C-Tasten rot und den Rest grün. Das sieht noch akzeptabel aus. Dem WASD-Block eine andere Farbe zu geben als den restlichen Buchstaben ist zwar möglich, geht aber in der Praxis nicht. Wenn man die WASD-Tasten rot beleuchtet und der Rest grün entsteht ein orangener Klecks, der nicht klar auf WASD beschränkt ist.
Die Beleuchtung ist insgesamt sehr kräftig und lässt sich auf Wunsch mehrstufig dimmen (im Cyborg-Modus auch hier für jeden Bereich getrennt regelbar).

*Kompatibilität*
Hier wirds etwas unschön. Da die Tastatur nach wie vor regulär verkauft wird, muss auch weiter dran gearbeitet werden. Das passiert aber nicht.
Wir haben nun die Windows 10-Zeit und Mad Catz hat nichtmal Win8-Treiber programmiert. Das ist mehr als enttäuschend und führte auch zu dem Stern Abzug.
Windows 7 - Neuinstallation: Angeschlossen, Treiber-Installation laufen lassen --> funktioniert, keine Probleme
Windows 8 - Neuinstallation: Angeschlossen, Treiber-Installation laufen lassen --> funktioniert, keine Probleme
Upgrade Win 8 --> Win 8.1: Tastatur funktioniert nicht mehr. Treiber deinstalliert, neu installiert. Installationsprogramm bleibt hängen, da nicht erkannt wird, wenn die Tastatur eingesteckt wird. Lösung: Nach Einstecken die Tastatur im Gerätemanager manuell als HID-Device anmelden, dann läuft das Installationsprogramm weiter. Vorher hatte ich den Support gefragt. Keine Hilfe. Sagen nur, dass noch keine Treiber für Win 8 verfügbar sind. Habe dann den Support über meine Lösung informiert. Das ist eigentlich der Super-GAU, wenn der Kunde den Support des Herstellers supporten muss :-/. Und Windows 8 war zu der Zeit alles andere als neu auf dem Markt. Da war bereits von Win 10 die Rede.
Upgrade Win 8.1 --> Win 10: Tastatur läuft weiter ohne Probleme
Win 10-Update: Vor kurzem (vor 1 bis 2 Wochen) gab es ein größeres Win10-Update. Danach ging die Tastatur wieder nicht. Diesmal war auch die Treiberinstallation nicht zum weiterlaufen zu bewegen. Tastatur dann als HID-Tastatur im Gerätemananger angemeldet --> funktioniert.

*Reinigung*
Nach so langer Zeit habe ich die Tastatur bestimmt ein Dutzend mal gereinigt. Funktioniert ebenso problemlos wie bei jeder 4711-Tastatur. Tasten alle abziehen, spülen oder im Beutel in die Waschmaschine. Keinerlei Probleme.

*Fazit*
Tastatur ist von der Verarbeitung top. Mit Ausnahme der abgeplatzten Stellen an den beschichteten Tasten und der Abnutzung von C und L sieht die Tastatur aus wie neu und funktioniert auch noch so. Der (Treiber-) Support ist leider einfach nur schlecht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2008
... eine Tastatur wie zum Zoggen und zum "Alltag" geschaffen.
Als ich meine Cyborg ungeduldig erhalten habe und sie ausgepackt habe (fühlte sich an wie Weihnachten) war ich durchaus beeindruckt von der Größe, aber dem doch leichten Gewicht. Was mich leider enttäuscht hat ist das viele Plastik.
Nach dem leichten Anschluss tat die Tastatur sofort ohne zu mecker. Das was mir wirklich Schwierigkeit macht ist die Belegung der "Cyborgtasten". Das beigefügte Programm ist ein wenig kompliziert in der Bediengung.
Wunderbar ist auch die Handballenablage, die entweder direkt an der Cyborg anliegt oder auch weiter weggezogen werden kann, trotzdem aber noch mit der Cyborg verbunden ist.

Die Tasten der Cyborg sind gut lesbar und alle Tasten sind sehr gut zu erreichen. Was richtig schön ist sind die antirutsch beschichteten W, A, S und D Tasten sowie die Cursortasten und die Leertaste, die echt sehr rutschfest sind, wie auch die restlichen Tasten. Die Tasten sind sehr leichtgängig und brauchen sehr wenig Zeit bzw. kaum Kraft bis der Buchstabe auftaucht bzw. eine Bewegung ausgeführt wird.

Sehr schön ist auch die Vielfalt der Beleuchtung. Es kann ausgewählt werden zwischen 5 verschiedenen Farben (Rot, Grün, Neongelb, Gelb, Orange). Im Tastaturmodus sind die Tasten alle in einer Farbe, im Cyborgmodus hingegen kann man die Cyborgtasten, die W, A, S und D Tasten, die restlichen Buchstaben + Zahlen, die Cursortasten und auch den Num-Block in verschiedenen Farben beleuchten. Sind von der Optik her astrein aus, da kann keine andere Tastatur auf dem Markt mithalten.
Im Cyborg- bzw. im Zoggermodus wird dann auch noch die Windowstaste deaktiviert, was sehr erleichternd ist, falls man dort ausversehen drauf kommt.

Positiv sind na klar auch, der an der rechten Hinterseite angebrachte Sound-, Mikrofon- und USB-anschluss, der herrlich für den Anschluss von Funkmäusen benutzt werden kann, wie bei mir.

Mein Fazit:
Eine echt "geile" Tastatur die sich hinter keiner anderen verstecken muss. Eindeutig Beeindruckend ist die Vielfältigkeit. Die Tastatur ist Atemberaubend egal ob im normalen als auch im Zoggermodus. Die Cyborg macht einfach nur Spaß. Kleines Manko ist die relativ komplierte Bedienung der Software für die Cyborgtasten, vielleicht bin ich aber auch zu dumm dafür.

Abgesehen des kleinen Mankos kann man nur 5 Sterne geben!

Kauft euch die Cyborg, sie ist nur zu empfehlen!
review image review image review image
11 Kommentar| 55 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2010
!!!ACHTUNG!!!
Aus gegebenen Anlass möchte ich explizit darauf hinweisen, dass ich diese Tastatur im Sommer 2008 erwarb. Damals hieß sie noch Cyborg und kam aus dem Hause Saitek. Auf diese, und nur auf diese (!), bezieht sich diese Rezension.
_________________________________________________________________________________________________________

August 2008 - ein Mal mehr hatte ich es geschafft eine Tastatur binnen weniger als einem Jahr über den berühmten Jordan zu kriegen. Sie tat es noch leidlich aber so wirklich arbeiten war damit nicht angesagt und gamen sparte man sich besser gleich, wenn einem die eigenen Nerven lieb waren.
Ich hatte ehrlich die Nase mehr als voll im Schnitt alle 7-9 Monate eine neue Tasta anschaffen zu müssen. Schluss mit lustig - her mit den Testberichten! Kann ja wohl nicht sein... -.-

Letztlich verblieben 2 Tastas in der engeren Auswahl. Unter anderem eben die Cyborg. Den Ausschlag gab dann schließlich die Tatsache, dass ich seit Jahren eine Laptop-Maus von Saitek besitze die mich nicht einen Tag im Stich gelassen hat. Okay, also vielleicht mal Zeit das Flaggschiff zu testen.
Testen heißt bei mir:
Durchschnittliche Betriebszeit von 12-16 Stunden pro Tag. Das dann aber auch quer durch alles, was so eine Tasta können sollte inklusive verschiedener Games, Textverarbeitung und Grafikerstellung.

Heute, eindreiviertel Jahre später:
- nicht einen Tag mit Problemen
- Tastenanschlag nach wie vor angenehm, selbst für meine kleinen Patschehändchen
- Tastenlautstärke nach wie vor angenehm leise (so manche Logitech hat meinen Männe in den Wahnsinn getrieben bei meiner Dauertipperei)
- Gebrauchsspuren allgemein halten sich in angenehmen Grenzen
- alle Anschlüsse und Buchsen versehen nach wie vor ihren Dienst wie am ersten Tag, nichts wackelt oder hätte unangenehm viel Spiel
und, der Clou schlechthin
- ein supertoller, unkomplizierter und sehr schneller Support seitens Saitek.

Support? Wofür denn bitte Support, wenn nichts dran ist?
Tja... eine Kleinigkeit nur: Nach dieser langen Zeit begannen nun Anfang diesen Jahres doch mal ein paar Tasten ihre Farbe zu verlieren. Damit hielt die Tastenfarbe schon mal mehr als die doppelte Zeit von meinen bisherigen Tastaturen meinem Dauergebrauch stand. Ich hätte damit auch weiter gelebt, wenn es nicht anders gegangen wäre. Aber ich versuchte einfach mal mein Glück und schrieb Saitek an ob es die Möglichkeit gäbe Ersatztasten zu erwerben. Die gab es natürlich nicht aber man bot mir einfach an, man würde mir gerne einfach welche von defekten Tastaturen zuschicken. Was soll ich sagen? Natürlich sagte ich zu und harrte gespannt der Dinge. Zwei Tage später lag ein Luftpolsterbrief mit neuen Tasten in meinem Briefkasten. Kostenfrei!

Die sonstigen Pros:
+ funktional und durchaus intuitiv aufgebautes Design
+ Regelbarkeit der Beleuchtung sowie Beleuchtungsfarben lässt kaum Wünsche offen, egal wie die Bedürfnisse gerade ausfallen
+ Beleuchtung an sich angenehm und auch heute noch voll da wie am ersten Tag
+ fester Stand auf dem Schreibtisch, auch nach dieser langen Zeit noch
+ angenehme Höhe, Füße für den Neigungswinkel um einiges stabiler als sie tatsächlich wirken
+ angenehmer Tastenhub, nach wie vor leiser Anschlag, angenehmer Tastenabstand (selbst für kleine Hände)
+ null Ermüdungserscheinungen des Materials oder des Tastenhubs (sieht man mal von meiner Kennzeichnung der Tasten ab ^^)
+ Reaktionszeiten nach wie vor präzise und umgehend, egal ob normale Tasten oder Zusatztasten
+ absolut unkomplizierte Installation
+ Sperre der Windows-Taste im Gamemodus ist der absolute Segen!
+ Anlegen mehrerer Profile für die Zusatztasten und unkomplizierter Wechsel der Profile (selbst während eines Spieles) = schier unendliche Kombi-Möglichkeiten
+ leicht zu reinigen (Pinsel für zwischendurch und dann und wann mit einem feuchten Microfasertuch abwischen reichte bisher - und das in einem Raucherhaushalt)
+ 1A Support: schnell, unkompliziert, kompetent

Mankos:
- Die Programmierung der Zusatztasten erfordert dann doch eingehendes befassen mit der Software und ist nicht unbedingt auf Anhieb durchschaubar. Für einen Anfänger, wie ich es damals war, schon mal gleich gar nicht. Dafür tut die Software aber zuverlässig genau das, was sie soll, wenn man sie dann richtig anwenden gelernt hat. Kein Gezicke, keine Ausfälle.

- Das Touchpad reagiert manchmal etwas zögerlich. Man gewöhnt sich dran, ab und an mehrmals zu tippen.
- Touchpad nicht sperrbar, versehentliches antippen im Eifer des Gefechtes kommt schon mal vor. Auch daran gewöhnt man sich mit der Zeit

Alles in Allem:
Ich haue jedem die Finger platt, der es wagt sich an meiner Tasta zu vergreifen. MEINS! Geb ich nicht mehr her!
Die Euros haben sich mehr als bezahlt gemacht. Ich bereue nicht einen Cent, den ich damals investiert habe. Letztlich habe ich - auf die Zeit gesehen - eine ganze Menge an Geld gespart.
Das es "nur" 12 Zusatztasten gibt, mag auf den ersten Blick ein bisschen wenig erscheinen aber ich habe bisher keine weiteren Tasten vermisst. Geschickte Programmierung ist hier das Zauberwort und ggf. Wechsel zwischen Profilen.
Selbst längere Tipp-Arien überstehen meine Handgelenke und Finger deutlich ermüdungsfreier als mit so mancher so genannten ergonomischen Tasta. Es macht schlichtweg einfach Spaß mit der Cyborg zu arbeiten. Egal ob täglicher Office-Kram oder mal wieder die Nächte durch zu zocken. :)

Prädikat: absolut empfehlenswert. Jederzeit wieder.

//Nachtrag: 13.01.2011
Knapp zwei-einhalb Jahre im Dauerbetrieb sollte doch mal Spuren hinterlassen. Denkt man.
Na gut... Die eine oder andere Fläche spiegelt mittlerweile, wo sie doch matt sein sollte. :D
Auf dem NumBlock hängt die Enter-Taste ab und an.
Aber sonst? NULL, NADA, NJENTE! Sie tut noch immer ihren Dienst wie am ersten Tag: sauber, direkt, leise und präzise.
Der Wechsel des Betriebssystems wurde anstandslos geschluckt, nachdem ich mir im Vorfeld schon mal - man kennt das ja - bei Saitek den passenden Treiber organisiert hatte.
Ich bleibe dabei: MEINS! ...und ich befürchte langsam, diese Tasta überlebt glattweg auch den zweiten Rechner... o.O
99 Kommentare| 44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2009
Hi,
Ich habe mir diese Tastatur gegönnt,da meine alte Logitechtastatur langsam(nach 4 Jahren!)nicht mehr so schön ist.Der Druckpunkt der Tasten ist einfach nicht mehr Top.Nun aber Zur Saitek:

Positiv:
-Guter Tastendruckpunkt
-Leise
-Top Beleuchtung(in gelb.orange,grün,rot)
-12 programierbare Cyborgtasten
-gute Handablage
-extra beschichtete Gamertasten

Negativ:
-Bis jetzt finde ich nur das die Standfüße der Tastatur nicht sehr stabil sind und leicht auf dem Tisch rutschen.

Sonst echt Top das Teil kann ich jedem ans Herz legen,nicht nur Gamern!
0Kommentar| 49 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2013
Da meine alte Logitech G15 meinen Rechner beim Start ziemlich ausbremste (Treiber-Software), habe ich mich für dieses Produkt entschieden. Sehr ansprechendes Design und die vorhandenen Möglichkeiten dieser Tastatur, waren für mich ausschlaggebend für diesen Kauf. Das Design passt jetzt optisch zu meinem XPredator-Gehäuse (schwarz + roter Beläuchtung), sowie zu meiner Mad Catz R.A.T.9 Maus. So wie von vielen beschrieben, die Touchsteuerung reagiere nicht so gut, kann ich nur einen Tip abgeben --> Zieht doch bitte die Schutzfolie von dem Touchpanel ab, dann reagiert Sie auch besser. Die Farbmodi für Games, ist sehr einfach einzustellen, genauso die Belegung der Sondertasten mittels dazugehöriger Software (Ein wenig Einarbeitungszeit nötig). Verarbeitung der gesammten Tastatur, finde ich persönlich sehr gut. Angaben der anderen Käufer, die bemängel das die Tasten laut wären, kann ich nicht zustimmen. Entweder hämmert der eine oder andere darauf rum, oder sind sehr Geräuschempfindlich. Einen leises Tastenklicken, hört man bei jeder Tastatur und diese hier, ist mehr als leise. Der Druckpunkt der Tasten ist sehr angenehm, bei längeren Schreibarbeiten, habe ich keinerlei Ermüdungserscheinungen der Handgelenke. Was mich die ganze beschäftigt ist : Wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen der Mad Catz Tastatur und der Cyborg? Die eine hat in der Mitte der Touchbedienfläche Das Krallensymbol (Mad Catz) und die andere einen Cyborg-Kopf (Cyborg). Der Preis der Cyborg liegt über 90€ und der der Preis der Mad Catz unter 70€. Mad Catz schneidet in den Bewertungen besser ab (Kundenrezensionen) und die teuere Cyborg schlechter ?! Gibt es da einen Qualitätsunterschied ? Ich habe mich nach der Anzahl der besseren Rezensionen der Mad Catz-Variante angeschlossen und wurde nicht enttäuscht. Es funktioniert alles wie es soll und konnte -KEINE- Materialfehler oder Schäden feststellen. Meinerseits was ich bis jetzt sehen und testen konnte, kann ich das Produkt jedem ohne Einschränkung empfehlen, egal ob Casual oder Gamer-Gruppe. Für diesen Preis, ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Jederzeit wieder ein Produkt, aus dem Hause Mad Catz ! Nachtrag gibts noch bei längerer Benutzung in der Praxis..
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2015
Die Tastatur macht einen schweren, stabilen Eindruck. Das trifft auch zu. Selten habe ich eine so schwere Tastatur in der Hand gehalten. Die Verarbeitung und die Optik sind hammer. Alles passt gut zusammen und ncihts sieht fehl am Platz aus. Mcih stören lediglich zwei Sachen:
1. ist das Kabel viel zu dick. Ich musste extra meinen Kabelbaum umlegen um das Kabel damit zu halten, damit es sich nciht selbstständig quer über den Tisch bewegt und
2. Ich brauche meine Keyboards flach auf dem Tisch. Ich habe relativ große Häünde, aber slebst für meine Pranken war die Leertaste mit dem Daumen nur an der vorderen Kante zu erwischen. Dies fühlt sich zum ersten komisch an, weil man einfach merkt, dass man auf eine Kante drück und nciht auf eine Taste und zum zweiten rutscht man so beim intensiven Gaming gerne mal ab noch bevor die Taste auf Anschlag ist. Geht gar nicht, da muss nachgebessert werden.

Ansosnten ist die V7 ihr Geld wirklich WErt und nur zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2014
Die Mad Catz V7 ist eine ordentliche Tastatur, bringt aber auch für jeden positiven Punkt etwas Negatives mit sich. Ich persönlich brauchte grad eine Tastatur mit Beleuchtung, Media-Steuerung und USB- sowie Audioanschlüssen und seltsamerweise gibt es solche Tastaturen garnicht so häufig, wie man meinen möchte. Den meisten 'Gamerkeyboards' zu dem Preis fehlen z.B. die Media-Tasten. Die geforderten Punkte erfüllt die V7 und ich finde den Preis angemessen.

Aber wie erwähnt, gibt es zum Positiven auch einiges Negative:

- Der Kabelstrang ist dick und stabil, ist aber auch ziemlich kurz geraten. Steht der Rechner weiter weg, hat man ein Problem.
- Das ganze Keyboard ist recht schwer und wirkt hochwertig, aber wenn man es wie ich flach auf dem Tisch stehen hat, sind anscheinend die Anti-Rutsch-Füße auf der Unterseite schlecht angeordnet, denn die Tastatur wackelt ein wenig und lässt sich mit druck auf den äußeren Rand gar ein wenig kippen.
- Die Beleuchtung sieht gut aus und ist vielfältig (rot, orange, grün, grün/gelb, orange/gelb) und es lassen sich sogar verschiedene Abschnitte der Tastatur einzeln einfärben (zB WASD in grün, Rest in rot). Das Licht wirkt allerdings nicht gleichmäßig. Vor allem die Leertaste ist nur auf der rechten Seite richtig beleuchtet. Mir persönlich gefällt die Einfärbung einzelner Teile auch nicht, denn das wirkt ein wenig wie Kirmes.
- Die Handauflage aus Plastik ist in 2 Stufen ausziehbar, aber sonst leider totaler Schrott. Sie wird an der Unterseite mit 2 nicht sehr vertrauenerweckenden Plastikärmchen festgeklickt und wackelt auch im nicht ausgezogenen Zustand ziemlich. Vor allem auf der rechten Seite steht die Auflage ein wenig hoch und klappert dadurch schnell.
- Die Media-Steuerung, umschalten in den Game-Mode sowie Einstellungen für Beleuchtung und Einfärbung geschehen per Touchscreen, was erstmal gut aussieht und funktioniert. DIe Tasten reagieren ein klein wenig träge. Ob die Touchbedienung wertig ist, wird sich wohl erst mit der Zeit rausstellen.
- Es liegt keine Treiber-CD bei. Das werte ich allerdings nicht als negativ, denn in Zeiten des INets lädt man sich eh lieber aktuellere Treiber selbst runter.
- Das Schreibgefühl ist für mich mit großen Händen ziemlich 'smooth' und auch sehr leise - wenn man denn das oben angesprochene Problemchen mit den Standfüßen löst.

Edit:
Ich besitze die Tastatur nun seit knapp 2 Monaten und es kommt mittlerweile täglich vor, dass der Touchscreen (besonders die Lautstärkereglung) nicht mehr richtig funktioniert. Nach Druck auf Laut oder Leise regelt sich die Lautstärke nur noch in die Extreme - also Ton aus oder 'volle Pulle'. Abhilfe schafft nur USB-Stecker ziehen und wieder verbinden.
11 Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2016
Ich hatte immer das Problem,dass sich immer etwas Schweis an den häufig benutzten Tasten abgelagert hat,aber das ist irgendwie bei dieser Tastatur nicht der Fall.Für den einen oder anderen mag sie sehr gross und klobig sein,aber mir gefällt es so.Die tasten sind leichtgängig und dass nach vielen vielen Stunden.Die Beleuchtung ist natürlich auch ganz nett.Wie schon geschrieben,wer etwas Platz auf dem Schreibtisch hat sollte zugreifen,aber wer eher kleine handliche Tastaturen mag,dem rate ich da absolut ab.Preis/Leistung finde ich hier sehr angebracht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2015
...war ein Weihnachtsgeschenk für meinen Bruder. Er ist super zufrieden damit. Sie ist zwar etwas teurer als andere Tastaturen, hat aber auch viele Extras. Sehr toll finde ich die programmierbare Beleuchtung der Tastatur. So kann man die fürs Gaming wichtigen Tasten wie WASD ohne großen Aufwand schnell mal in einer anderen Farbe leuchten lassen. Absolute Kaufempfehlung!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 27 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)