Kundenrezensionen


222 Rezensionen
5 Sterne:
 (107)
4 Sterne:
 (78)
3 Sterne:
 (22)
2 Sterne:
 (6)
1 Sterne:
 (9)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


56 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr guter Tisch für den normalen Hobby-Kicker
Ich kann mich der Meinung von "Anara" nur anschließen.
Ich bin seit 20 Jahren Gelegenheitskicker und habe deshalb schon kleine Erfahrungen. Dieser Tisch ist wirklich zu empfehlen für den Heimgebrauch.
Die 4 angelieferten Pakete (von Maxstore) waren alle in Ordnung, obwohl sie sehr dürftig geschützt eingepackt waren. Die Lieferung kam 2 Tage...
Veröffentlicht am 27. Juni 2011 von Bibo

versus
88 von 97 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mit etwas tuning macht dieser Tisch Spaß
Hallo

Ich habe mir als völliger Amateur vor etwa 9 monaten bei Maxstore diesen Tisch zugelegt und kann zu allererst mal sagen, dass er im Ursprungszustand kaum Spielspaß vermittelt. Für ernsthafte Matches eher unbrauchbar.

Kritikpunkte:

Verarbeitung:
- Aufbau ist sehr schwierig. Man muss sich stark konzentrieren, um...
Veröffentlicht am 27. Dezember 2010 von E.T.chen


‹ Zurück | 1 223 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

56 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr guter Tisch für den normalen Hobby-Kicker, 27. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Tischfussball "Leeds", 4 Farbvarianten, inkl. 4 Bälle + Getränkehalter, nahtlos hochgezogene Spielfeldecken (Ausrüstung)
Ich kann mich der Meinung von "Anara" nur anschließen.
Ich bin seit 20 Jahren Gelegenheitskicker und habe deshalb schon kleine Erfahrungen. Dieser Tisch ist wirklich zu empfehlen für den Heimgebrauch.
Die 4 angelieferten Pakete (von Maxstore) waren alle in Ordnung, obwohl sie sehr dürftig geschützt eingepackt waren. Die Lieferung kam 2 Tage nach Bestellung. Also wirklich schnell.
Den Zusammenbau habe ich in ca 5 Stunden alleine gemeistert. Ich habe mir aber auch Zeit gelassen, kann dann ja auch Spaß bringen. Man muß sich allerdings schon konzentrieren, damit man nichts falsch macht. Einige Schritte wurden in der Anleitung nicht gezeigt, deshalb ist es zu empfehlen sich die einzelnen Schritte im vorwege genau anzuschauen und die Einzelteile übersichtlich auszubreiten. Bei den meisten Schritten kann man sich die Dinge, die nicht / oder schlecht eingezeichnet sind, dann zusammenreimen.
Das Umdrehen des Tisches habe ich allerdings auch nicht alleine gemacht. Die Gefahr dass man die Beine beschädigt ist doch zu groß und der Tisch ist fertig aufgebaut wirklich sehr, sehr schwer (muß er ja auch sein!).
Die Problematik des Festschraubens der Spielfeldplatte von unten an den Tisch hat mich fast zur Verzweiflung gebracht. Die 28 mitgelieferten Schrauben sind dafür einfach nur großer Mist, weil man mit dem Akku-Schrauber nicht so dicht am Rand arbeiten kann und die Schrauben-Köpfe dann super-schnell "abrubbeln" (ich weiß nicht, wie der Fachausdruck ist). Die Schrauben lassen sich dann weder ganz rein noch wieder raus drehen. Dann habe ich es manuell versucht und mir die Finger-Knöchel aufgeratscht. Ich habe mir dann eine Bitverlängerung besorgt und mit eigenen Torx-Schrauben gearbeitet(die mit dem Stern im Schrauben-Kopf). Die haben viel besseren Halt und da konnte ich auch den Akku-Schrauben ein wenig schräg halten ohne dass die Schrauben gleich wieder überrubbelten.
Die 4 Ecken des Spielfeldes sollten VOR dem Festschrauben schon mal mit der Hand nach unten gedrückt werden (fürs spätere Gefälle). Das wird sonst eventuell beim Festschrauben nicht ordentlich und dann hat man einen kleinen Spalt zwischen Tisch und Platte.
Bei meiner Lieferung waren die Figuren noch nicht an den Stangen vormontiert. Deshalb habe ich, anders als in der Anleitung beschrieben, erstmal 2-3 Stangen ohne Spieler durchgeschoben, damit der Tisch in der richtigen Flucht aufgebaut wird. Die Stangen mit den Spielern habe ich dann erst ganz zum Schluß angebaut, als der Tisch schon wieder richtig rum stand.
Erstens ist der Tisch ohne Stangen leichter umzudrehen und Zweitens baut man ihn ja verkehrtrum auf. Und wenn man dann am Schluß feststellt, dass einige Spieler falschrum stehen, weil man einen Denkfehler hatte, muß man die wieder auseinanderbauen. Wäre ärgerlich!
Alles andere beim Zusammenbauen ist aber eigentlich alles zu schaffen, wenn man sich da in Ruhe mit beschäftigt.
Ich hoffe meine Ratschläge helfen und wünsche allen viel Spaß mit dem Tisch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


104 von 107 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Einwandfrei für den Heimgebrauch, 9. Januar 2009
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tischfussball "Leeds", 4 Farbvarianten, inkl. 4 Bälle + Getränkehalter, nahtlos hochgezogene Spielfeldecken (Ausrüstung)
Also ich kann nur sagen, dass der Kicker für den Heimgebrauch einwandfrei ist. Sehr massiv und durch das Holz sehr edel. Super Kickerspielspaß!
Der Zusammenbau klappt innerhalb von 3-4 Std. Wichtig: Eine Bohrmaschine bietet sich an, sonst wird man verrückt wenn man die Spielfeldplatte befestigen muss. Per Hand kommt man erstens schlecht ran und zweitens sind das echt viele Schrauben. Ansonsten wäre noch ein Schraubenschlüssel-Set für den Zusammenbau gut, da der beinhaltete Inbus- und Schraubenschlüssel nicht so ganz zum gebrauchen sind.
Also ich kann jedem, der für private Zwecke einen Kicker Zuhause haben möchte, zum Kauf raten. Für das Geld kriegt man nichts vergleichbares. Die normalen Kickerpreise gehen ja ab 500,- Euro los. Und dieser erfüllt alle meine Erwartungen.
Einziger Wehmutstropfen (daher ein Stern Abzug): Die Torezähler passen einfach nicht zum Gerät. Das sieht einfach lächerlich aus, ohne schöne Zahlen drauf. Ich habe mir da schönere Torezähler (mit Zahlen) nachgekauft und konnte die mit den gleichen Schrauben wunderbar befestigen. Musste halt ein neues Loch jeweils bohren, da diese Zähler etwas länger waren.
Meine Empfehlung noch für den Kauf: Unbedingt eine Möbelpolitur besorgen, um das Ding nach dem Zusammenbau zu reinigen. Die Einzelteile waren doch sehr verstaubt. Ansonsten ist noch ein Silikonspray o.ä. gut um die Gleitfähigkeit der Spielstangen zu erhöhen.
Und evtl. ist es noch sinnvoll langsamere Kickerbälle nachzukaufen. Beim Kicker waren 4 harte Kickerbälle dabei (Aussehen wie ein richtiger Fußball). Allerdings sind die auf der Spielfläche doch sehr rutschig und machen das Spiel sehr schnell. Ich habe mir daher noch Korkbälle besorgt, mit denen man auch als Kicker-Techniker seinen Spaß hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


88 von 97 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mit etwas tuning macht dieser Tisch Spaß, 27. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Tischfussball "Leeds", 4 Farbvarianten, inkl. 4 Bälle + Getränkehalter, nahtlos hochgezogene Spielfeldecken (Ausrüstung)
Hallo

Ich habe mir als völliger Amateur vor etwa 9 monaten bei Maxstore diesen Tisch zugelegt und kann zu allererst mal sagen, dass er im Ursprungszustand kaum Spielspaß vermittelt. Für ernsthafte Matches eher unbrauchbar.

Kritikpunkte:

Verarbeitung:
- Aufbau ist sehr schwierig. Man muss sich stark konzentrieren, um keine Fehler zu machen. Habe etwa 2 Std am Aufbau gesessen
- Beim Verschrauben des Spielfeldes muss man aufpassen, dass man die dünnen Seiten- bzw Torwände nicht spaltet bzw durchbohrt! Lieber etwas schräg richtung außenwand schrauben!
- Ballrücklauf an den Stirnseiten ist umständlich und einschneidend, da die Materialien scharfkantig sind
- Im Balleinwurf bleibt der Ball oft liegen
- Die Torzähler sind auch geschmackssache, da man die Punkte "abzählen" muss (Keine Nummerierung) und sie leicht verrutschen
- Stangen gleiten nicht 100% gut. Kann aber auch an evtl schlechtem Aufbau (Verkanten o.Ä.) liegen

Spielbarkeit:
- Mitgelieferter Ball ähnelt einer Glas oder Keramikkugel. Laut und kein grip. Völlig unbrauchbar. Ein ordentlicher Ball kostet keine 2 euro. Die könnte der Hersteller ruhig mitliefern
- Das Spielfeld ist zu glatt. Allerdings sind hochwertige Spielfelder wegen der beidseitigen Beschichtung in dieser Preisklasse nicht machbar
- Die Figuren haben etwas zu breite füße und bieten durch die runde Fußform wenig Ballkontrolle

Das war jetzt viel Kritik für 4 Sterne, aber ich vergleiche hier einen 200 Euro-Tisch mit guten Kneipenkickern, die gern mal das 6-7 fache kosten.

Daher:
- Ich habe den Ballrücklauf umgebaut. Die Bälle kommen nun an den Seiten der Spieler raus und man muss sich nicht verrenken und Pflaster bereithalten um die Bälle rauszuholen.
- Ordentliche Bälle sind Pflicht. Ich hab inzwischen einige davon zuhause. Die Bärenherz Magic kann ich jedoch für diesen Tisch nicht empfehlen, da auch diese etwas zu glatt und auch ein wenig zu klein sind. Lieber die Leonhart-Bälle.
- Ich habe seit Weihnachten neue Kickerfiguren, die spitzere Füße haben und dadurch klemmen und auch allgemein mehr Kontrolle ermöglichen. (kickerfigur "Pro" bei Classen Spielgeräte) Beim Kauf neuer Figuren ist darauf zu achten, dass die Beinlänge stimmt! Außerdem waren in meinem Fall andere Schrauben nötig wegen der Figurdicke.
- An den Torzähler und den Balleinwurf hab ich mich gewöhnt. Da werde ich vermutlich nicht dran rumbasteln
- Am Spielfeld werde ich auch nicht rumhantieren. Der Eingriff wäre mir zu groß und zu teuer

Durch die Umbaumaßnahmen ist der Spielfluss und die Ballkontrolle erheblich verbessert worden! Viele die einen Kneipenkicker gewohnt sind, kommen auch auf meinem Tisch recht gut zurecht.
Als Fazit gilt für mich also zu sagen:

Preis/Leistung ist super! Für 200 euro bekommt man ein gutes Grundgerüst, mit dem man viel anfangen kann. Für hobbykickerer und anfänger ist das so eventuell sogar ausreichend. Wenn man nochmal 100 euro reinsteckt bekommt man ein sehr gutes Ergebnis, das sich fast mit Tischen im vierstelligen Preisbereich messen lässt.

EDIT:
Nachdem ich das Gerät jetzt über ein Jahr getestet habe und meine Ansprüche gewachsen sind, möchte ich noch einmal ein paar weitere Infos geben.

Wie üblich in dem Preisbereich, ist das Spielfeld mist und inzwischen nicht mehr 100% gerade (hängt durch). Griffig ist es ohnehin nicht, so dass man über ein neues Spielfeld bzw Verstärkung mit MDF und Beschichtung mit HPL nachdenken sollte.
Die Vollstangen habe ich durch Hohlstangen ersetzt und die Lager getauscht, was zu deutlich besserem Spielverhalten geführt hat.
Das Geld, das inzwischen in dem Tisch steckt, hätte auch für einen ordentlichen Ulrich Home gereicht (Mit Versand bei 470 euro). Das macht den Tisch jedoch nicht zu einem schlechten Spielgerät. Preis-Leistung ist immernoch gut und 4 Sterne wert. Schließlich wächst man mit seinen Ansprüchen.

Was ich jedem, der diesen Tisch kaufen möchte empfehlen will, ist zu allererst vor dem Aufbau schonmal das Spielfeld zu verstärken! Dann sollte sich das verziehen und Durchhängen des Spielfelds in grenzen halten und es ist kein großer finanzieller und handwerklicher Aufwand. Einfach im Baumarkt ein "Bitte ein Mitarbeiter zum Holzzuschnitt" auslösen und die Spielfeldmaße in schönes dickes MDF oder sogar Multiplex investieren.

Außerdem sind die Johnnies bzw Freds (Diese Figuren) eher dafür gedacht als deko an der Wand zu hängen. Als Alternative würde ich die Fireball-Figuren oder die günstigeren Power-Play Figuren von Kicker Klaus empfehlen. Die sind trotz des glatten Spielfelds auf dem Tisch gut zum Soccern geeignet. Wer ohnehin eher der Kicker-technik verfallen ist, sollte zu den Leonhart DTFG Soccer Figuren greifen. Sind zwar auch Soccer Figuren, aber spielfeldbedingt haben sie durch die nicht ganz so progressive Fußform etwas weniger grip und können weniger Druck auf den Ball ausüben bevor der auf dem Spielfeld wegflutscht.

Wem das reicht (Also der Tisch mit verstärktem Spielfeld und anderen Figuren) Sollte für Tisch, Zubehör, Versand usw bei etwa 300 Euro liegen.

Wer jedoch von Anfang an einen Tisch mit Hohlstangen möchte, sollte sich den Kauf dieses Tischs zweimal überlegen und vielleicht doch eher zum Ulrich greifen.

Ich bleibe jedoch wie gesagt bei meinen 4 Sternen. Das Produkt ist für den Preis "gut"
Sicher kann man wieder sagen: "Wer billig kauft, kauft zwei mal" aber das ist auch immer eine Frage des eigenen Anspruchs und ich finde, wenn man Anfänger ist, kann man damit zunächst nicht viel falsch machen. Verbesserung ist ja durch geeignete Maßnahmen immernoch möglich. Und wenn man irgendwann wirklich professionell kickern will, greift man ohnehin zu einem Tisch im vierstelligen Bereich. Da fallen die 200 euro, die man als Anfänger vor ein paar Jahren mal investiert hat nicht groß ins Gewicht. Und hätte man sie nicht investiert, wäre man vielleicht nie an den Punkt gekommen sich auch mal einen Tisch für die Großen kaufen zu wollen.

Also Leute: Viel Spaß beim Einstieg in diesen süchtigmachenden Sport! ;)

EDIT2:
Jetzt erst gesehen, dass der Tisch jetzt auch mit Hohlstangen verkauft wird. Sehr gute Sache, auch wenn es sicher keine Markenstangen sein werden und sie recht leicht verbiegen (und dann verbogen bleiben).
Ist aber in dem Preisbereich völlig ok, erhöht auf jeden Fall den Wert des Tisches und verbessert die Spielbarkeit!

EDIT3:
Und noch ein EDIT :)
Also inzwischen ist auch das Spielfeld getauscht. Eingebaut wurde das Turnierspielfeld von Kicker Klaus. (Achtung hier: Spielfeld genau zusägen, sonst gibts Probleme mit dem Korpus!) Dazu sind die Leo DTFB-Soccer-Figuren verbaut. Sehr gutes Spielgefühl. Nahezu wie auf dem Leo in der Kneipe! Klemmtechniken lassen sich sehr gut spielen.
Die Lager hab ich auch schonmal getauscht, aber durch den Spielfeldtausch hat sich der Korpus leider leicht verzogen wodurch die Stangen in den Lagern ein klein wenig unsauber laufen. Da müsste ich nochmal ran. Es gibt immer was zu tun an dem Tisch...
Immernoch 4/5 Sterne

Aus heutiger Sicht würde ich den Tisch jedoch (für mich) nicht wieder kaufen. Ist doch eher was für Kinder oder Anfänger. Alle anderen müssten zu viel Arbeit und Geld reinstecken um ein brauchbares Sportgerät daraus zu machen. (Ich besitze ihn inzwischen seit knapp 2,5 Jahren)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Freizeitkicker TOP, 1. März 2010
Von 
Tetz Kevin "kevte 79" (Unterfranken) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Tischfussball "Leeds", 4 Farbvarianten, inkl. 4 Bälle + Getränkehalter, nahtlos hochgezogene Spielfeldecken (Ausrüstung)
Der Kickertisch ist nur zu empfehlen! Montag bestellt, Donnerstag da!SUPER!!!
Der Tisch hatte keinen Macken oder Kratzer! Super Versand!

Jetzt zum Tisch:

Habe den Kicker innerhalb von zwei Stunden ALLEINE aufgebaut. Mit ein bisschen Handwerklichen Geschick kein Problem.
Besser ist natürlich zu zweit, wegen rumheben etc.
Das einzige was ein bisschen schlecht gemacht ist, wenn man die Kickerplatte am Korpus festschraubt. Zu wenig platz für Akku und Schraubenzieher.
War ein kleiner Kampf.(Hautabschürfung)
Beim Aufbau würde ich noch einen Akkuschrauber empfehlen und Schraubenzieher.

Vom Spielen her ist der Kicker optimal für den Heimgebrauch!
Sein Gewicht von ca. 80 KG macht in Standfest, selbst wenn man zu viert dran spielt.
Ich werde den Kicker nur weiterempfehlen!
Traut euch ruhig den Kicker zu kaufen, ihr macht nix falsch!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


41 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Wahl für Freizeit-Kicker, 11. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Tischfussball "Leeds", 4 Farbvarianten, inkl. 4 Bälle + Getränkehalter, nahtlos hochgezogene Spielfeldecken (Ausrüstung)
Lieferung erfolgte 5 Arbeitstage nach Bestellung vollständig und unbeschädigt. Gerät muss noch zusammengebaut werden - am besten mit zwei Erwachsenen. Macht insgesamt einen sehr soliden Eindruck und die 75 Kilogramm bringen ihn so schnell nicht aus der Fassung. Auch die Optik ist ganz okay. Im Vergleich zu manch anderen Geräten, die sich ebenfalls Kicker nennen dürfen und 50 bis 100 Euro billiger sind, einfach um Klassen besser. Würde ich wieder kaufen (auch beim gleichen Anbieter).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Kickertisch für den Einstieg, 30. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Tischfussball "Leeds", 4 Farbvarianten, inkl. 4 Bälle + Getränkehalter, nahtlos hochgezogene Spielfeldecken (Ausrüstung)
Wer sich als Neuling einen Überblick über den Kickermarkt verschaffen will, fängt schnell folgende Ratschläge von den Profis auf:
- Alles, was nicht Leonhardt, Lehmacher, Lettner und Ullrich (+ ein paar weitere Marken) ist, ist Schrott.
- Naja, wenn man schon was "billiges" kaufen will, dann wenigstens den Ullrich Home.
- Finger weg von Chinakrachern um die 200 Euro, die taugen nix.

Eigentlich habe ich also alles falsch gemacht, was man beim Kickerkauf falsch machen kann. Ich habe weder 700-xxxx Euro für einen Markentisch ausgegeben, noch habe ich 400 Euro in einen Ullrich Home investiert. Noch schlimmer, anstatt nun wenigstens vom Kickerkauf abzulassen und mein Geld in der Kneipe in ein hochwertiges Gerät zu schmeißen, habe ich auch noch einen Chinakracher gekauft!
Was soll ich sagen, bisher habe ich diese Entscheidung nicht bereut.
Kurz zu meinem spielerischen Hintergrund: Wenn irgendwo in der Kneipe ein Kicker steht, spiele ich gerne einige Runden. Turnierambitionen oder ähnliches habe ich nicht, es geht einfach um den Spaß am Kickern. Für den Kicker zu Hause ist daher Voraussetzung, dass sich das Spielgefühl mit den Kneipenkickern wenigstens ansatzweise vergleichen lässt. Soll heißen: Der Kicker muss relativ schwer sein, stabil und alle Spieltechniken ermöglichen, die in der Kneipe möglich sind.

Zwei der drei Voraussetzungen erfüllt der Leeds-Kicker. Er ist nämlich mit über 70 kg recht schwer und ausreichend stabil gebaut. Spieltechniken wie auf Markentischen (insbesondere Klemmen des Balls) sind mit der gelieferten Version aber NICHT möglich. Denn: Der Fuß der mitgelieferten Figuren lässt das Klemmen nur schwer zu, mit den mitgelieferten Bällen (steinharte "Murmeln") ist es faktisch nicht möglich. Wer auf dem Leeds ordentlich Kickern möchte, braucht also auf jeden Fall ordentliche Bälle und im Idealfall neue Figuren. Dank diverser Foren im Internet habe ich bereits vor dem Kauf des Tisches erfahren, dass die Figuren von Tuniro mit dem Leeds kompatibel sind und sie durch ihre Form alle Spieltechniken zulassen. Daher: Sinnvoll investierte 20 Euro.

Der Aufbau des Kickers geht ganz gut von der Hand bzw. dem Akkuschrauber. Probleme bereitet allein die Befestigung des Spielfeldes, hier kann ich vorangegangene Rezensionen bestätigen.
Nach ca. 4 Stunden Bauzeit konnten wir dann die erste Runde spielen. Mich hat das Ergebnis bisher überzeugt. Für gut 200 Euro bekommt man einen anständigen Kickertisch, mit den Tuniro-Figuren und einem Bier im Getränkehalter kommt auch ein bisschen Kneipenfeeling auf. Der Tisch ist von der Wertigkeit und Verarbeitung natürlich nicht mit Markentischen vergleichbar, allerdings denke ich, dass man bei diesem Preis auch nicht viel mehr erwarten darf.

Gespannt bin ich auf den Langzeittest. Wie lange dauert es bis die Lager durch sind? Bleibt das Spielfeld ewig gerade? Was halten die Stangen aus? Antworten darauf wird es natürlich erst in einiger Zeit geben. Vielleicht, aber auch nur vielleicht, gilt dann der altbewährte Spruch "Wer billig kauft, kauft zwei Mal".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr zufrieden, 28. Dezember 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tischfussball "Leeds", 4 Farbvarianten, inkl. 4 Bälle + Getränkehalter, nahtlos hochgezogene Spielfeldecken (Ausrüstung)
Das ist ein richtig gutes Teil für den Hausgebrauch. Solide, stabil und mit etwas Geschick relativ schnell (4 Stunden sollten reichen, dabei wächst der Spaß auf künftige Spiele enorm)aufgebaut. Die Anleitung zum Aufbau ist durchaus ausreichend.
Hinweis: Da der Kicker über eine Spedition angeliefert wird ist es sinnvoll wenn 2 Erwachsen zum Liefertermin anwesend sind. Das Teil hat halt schon sein Gewicht (was beim Spielen ja sinnvoll ist).Es scheint so, dass die Spedition nur mit "einem Fahrer" unterwegs ist. Und wenn der nicht gut drauf ist, kann man den Karton hinter der ersten Tür auspacken und die Teile einzeln in die Wohnung tragen, falls man nicht ebenerdig wohnt.
Genug gejammert. Der Tisch an sich ist super, er hat die weihnachtliche Bewährungsprobe mit fast Dauer-Bespielung super überstanden. Würde ich wieder kaufen. bakerman
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Topp!!! aber die Bauanleitung....mannoman ;-), 23. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tischfussball "Leeds", 4 Farbvarianten, inkl. 4 Bälle + Getränkehalter, nahtlos hochgezogene Spielfeldecken (Ausrüstung)
Also:
ich bin von natur aus ein kritischer mensch ;-)
als sich meine kids einen tischkicker wünschten, war ich anfangs nicht ganz so überzeugt von der idee- nach dem motto: die dinger welche was taugen kosten 500 bis 1000 euro - alles andre ist humbug. nur fürs spielzimmer soviel hinzublättern wollte ich nicht.
halbe sachen will ich auch nicht... reg mich nur drüber auf
dann informiert im internet und den leeds kicker gefunden - berichte darüber waren gut! hin und her überlegt ob der hält was er verspricht und ob auch ICH damit zufrieden bin (ingenieur ;-)
ok... bestellt
zwei tage später waren die teile da.... und ran an den aufbau...
OK was mich als ingenieur RICHTIG GENERVT HAT: die bauanleitung ist die oberfrechheit--- diese hat entweder ein Legastheniker oder ein Kind im Vorschulalter verfasst - keine gescheiten Skizzen, keine gescheite Beschreibung - haben es dennoch geschafft (auch mit einigen Flüchen)
... was soll ich sagen? - Das Teil ist der Hammer - schwer, stabil, sieht gut aus, die Stangen laufen sehr gut, die Figuren sind sauber und auf die Masslichkeiten des Spielfeldes abgestimmt.
... Grins... eigentlich fürs Spielzimmer zu schade ;-) ist absolut mit den Tischen in Spielstätten vergleichbar.

Kurzum: das Teil ist, seit es da ist, täglich in Betrieb / und nicht nur durch die Kids :-)

Ich kann es jedem nach bestem Gewissen empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Günstig, schwer, aber lange kein Profikicker, 30. Dezember 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Tischfussball "Leeds", 4 Farbvarianten, inkl. 4 Bälle + Getränkehalter, nahtlos hochgezogene Spielfeldecken (Ausrüstung)
Der Kicker wird in 4 recht schweren Paketen in Einzelteilen geliefert. Die Teile sind alle sehr gut verpackt, der Tisch ist durch den Transport so kaum zu beschädigen.
Nach dem Auspacken wird man als erstes den Akkuschrauber holen: So viele Einzelteile und Schrauben möchte man sicher nicht mit der Hand eindrehen. Der Aufbau dauerte bei uns gut 4 Stunden; wobei man - zumindest zeitweise - zu zweit sein sollte.
Der Korpus und das Spielfeld bestehen aus einer lackierten Holzpressplatte, das Spielgeräusch ist ungedämmt und recht laut. Die Bälle werden sehr schnell, da keine Dämpfer auf Spielern oder im Spielbereich implementiert sind.
Die Spielerstangen sind nicht kugelgelagert sondern laufen in Kunsstoff-Gleitlagern. Die Dämpfer an den Spielerstangen sind keine Federn, sondern einfache "Gummipuffer". Die Spieler selber bestehen aus Hartplastik, man hat schon etwas Bedenken bei schärferen Bällen, dass ein Spieler "splittern" könnte.
Der Korpus ist insgesamt gut verarbeitet, bei Spielern und den Lagern habe ich Bedenken. NAch einigen Tagen Spielspaß ist aber noch nichts defekt.
Auch bei diesem Preis hätte ich folgende Verbesserungen erwartet: Spielerfüße mit Weichplastiküberzug, einfache Kugellager für die Spielerstangen, Torfangschale mit leichtem Dämpfer (Gummimatte, Teppich), Federn statt Gummipuffer an den Spielerstangen.
Ansonsten: Eine schöner Einstieg in die Kickerwelt; wer damit "Lunte" riecht, wird aber sicher später mehr investieren (müssen), um "richtige" Qualität zu bekommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Vorsicht, 11. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Tischfussball "Leeds", 4 Farbvarianten, inkl. 4 Bälle + Getränkehalter, nahtlos hochgezogene Spielfeldecken (Ausrüstung)
Zu den schon genannten Problemen (sehr schlechte Schrauben) möchte ich noch Folgendes hinzufügen: Beim Aufbau darauf achten, dass die Spielplatte mittig zwischen den beiden kurzen Seitenplatten sitzt und die kurzen Seitenplatten auch sehr eng an der Spielfeldplatte anliegen. Ansonsten besteht die Gefahr (mir passiert), dass die Schrauben zu nah an der inneren Seite der Seitenplatten eingebort werden und damit eine Wölbung der Seitenplatten an diesen Stellen hervorgerufen wird. Ziemlich ärgerlich! Die Platten an sich sind nicht besonders gut verleimt, an einigen Stellen löst sich die Oberfläche ab. Positiv ist die Stabilität des Kickers und das Spielen macht Spaß!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 223 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen