Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,3 von 5 Sternen
13
3,3 von 5 Sternen
Preis:29,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. November 2007
Zunächst einmal, die Erweiterung World and Warfare ist bei diesen Spiel schon dabei, wie auch schon meine Vorredner bemerkten.

Kurz gesagt diese Erweiterung macht das Spiel etwas taktischer mit Artillerie , Spezialkommandos und stärkerer Unterscheidung von einzelnen Truppen "Sturzkampfbomber, Fighter, Strategische Bomber etc. Es spielt sich in etwa wie Panzergeneral auf großer Karte + Diplomatie + Einheitenbau+ Forschung, verschiedenen Wetterbedingungen und Jahreszeiten.

Ohne Erweiterung wird das Spielgewicht mehr in die strategische Ecke verschoben.

DAs Spiel ist excellent ausgewogen fuer den Wettkampf Mensch gegen Mensch. Mir ersönlich ist dies wichtig, da ich nicht ein Fan davon bin, einfach nur gegen einen Computer zu spielen. Ein Spiel dauert allerdings lange...10 Stunden über 2-3 Abende verteilt dürften nicht die Ausnahme sein. Wie zubvor gesagt das Spiel läuft rundenbasiert ab... Erst der eine Spieler dann der Andere.

Die Verbindung via TCP/IP ist einfach, andere Methoden des Onlinespielens habe ich noch nicht ausprobbiert... Eine deutsche Fanseite für Rundenbasierte Strategiespiele "Panzerliga.de" hat es mir einfach gemacht Gegner zu finden. Die AI mit der Erweiterung ist passabel, des einfachen SC2 ohne Erweiterung nicht so gut. Bemerkenswert noch das für die englische Version von Strategic Command 2 jetzt gerade der Patch 1.08 erschienen ist, der eine Weltkarte (+Japan, Pazifikkrieg hinzufügt" dieses Patch ist leider noch nicht für die deutsche Version erschienen.

Von der Graphik darf man nicht zuviel erwarten. Allerdings ist diese einfach und zweckmäßig und erinnert mich an ein gut gemachtes Brettspiel.Jedoch gibt es weder großartig animierte Sprites noch großartige Videos.

Mitr persönlich macht das Spiel viel Spaß und gehört eindeutig zu den besten, rundenbasierten Kriegsspielen die ich kenne. Von der Komplexität her ist das Spiel gerade richtig ...Ich muss nicht die letzte Schraube erforschen wie bei hearts of Iron trotzdem ergeben sich durchaus historisch "ähnliche Ergebnisse " im virtuellen Kriegsverlauf.

Wichtig für viele "Wargamer" ist noch das das Spielfeld nicht wie schon traditionell in Hexfelder unterteilt ist sondern in Vierecke.

Sehr wichtig für die Unentschlossenden: Einfach bei battlefront.com das kostenlose Demo runterladen und ein paar Runden spielen.
0Kommentar| 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 2007
Strategic Command ist einer der letzten Verteter der Rundenstrategiespiele.
Der Spieler übernimmt auf Seiten der Achse oder der Alliierten das Oberkommando über die jeweiligen Streitkräfte, die sich aus Landarmeen (Panzerverbände, Infanterie, Raketen usw.), Luftwaffe und Marine zusammensetzen.

Beginnend im Jahr 1939, kann der Spieler verschiedene Kampagnen (Fall Weiß, Weserübung, Barbarossa, Overlord etc.) übernehmen. Außerdem gibt es einige Einzelschlachten (etwa Kursk).
Dabei sind von Partisanen über Wetter bis zu Konvois zahlreiche individuelle Einstellungen möglich.
Der Ausgang der Kämpfe hängt dabei von vielen Faktoren ab - Gelände, Kampfkraft, Flüsse, Moral, Forschung, Verschanzung.

Große Bedeutung hat die Forschung - hier kann man die Punkte, die man jede Runde für den Besitz von Städten, Häfen und Minen sowie Konvois erhält, gezielt zur Verbesserung der Einheiten (etwas Flugzeugtechnik oder Infanteriewaffen), aber auch allgemein für die Produktionstechnologie einsetzen.

Auch Diplomatie ist wichtig - man kann mittels der Punkte versuchen, Staaten auf seine Seite zu ziehen oder den Kriegseintritt potenzieller Gegner zu verzögern. So kann etwa Spanien auf Seite der Achse in den Krieg eintreten. Das Vorgehen des Spielers beeinflusst dabei auch die Haltung anderer Staaten - die USA etwa stellen sich bei Kriegserklärungen der Achse gegen andere Länder schneller auf die Seite der Alliierten.

Die KI agiert recht gut, verstärkt angeschlagene Einheiten oder zieht sie zurück und greift schwächere Truppen an. Auch Spiele gegen menschliche Gegner sind möglich.

Mit dem ebenfalls enthaltenen (aber in der Beschreibung nicht erwähnten) Add-On Weapons and Warfare wird Strategic Command noch mal komplexer.
So wird endlich die Artillerie eingeführt, das Wetter hat eine noch stärkere Auswirkung, und die Logistik gewinnt mit Eisenbahnen und Straßen an Bedeutung.

Insgesamt spielt es sich nun fast wie die klassische 5*-Serie von SSI (Panzer General und Nachfolger), allerdings auf strategischer statt taktischer Ebene und bereichert um Facetten wie Diplomatie und Forschung.

Die veraltete Grafik ist sicherlich ein Hauptkritikpunkt, sie besitzt jedoch einen unschätzbaren Vorteil: sie ist sehr übersichtlich - kein nachjustieren oder drehen. Man sieht auf einen Blick, wo welche Einheiten in welcher Stärke stehen. Mir persönlich sagt diese Grafik auch mehr zu als die verwendete in Hearts of Iron.

Fazit:
Für Fans komplexer Rundenstrategie ein Pflichtkauf. Lediglich die Präsentation (schnöder Textbildschirm bei einem Sieg, keine Videos) sorgt für Abzüge in der B-Note. Auch ist im Gegensatz zur Erstauflage kein gedrucktes Handbuch dabei. Dennoch erhält man für günstige 30 Euro ein Spiel mit hoher Langzeitmotivation und Wiederspielbarkeit.
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2007
Wie ich feststelle, hat mein Vorredner diese Spiel noch nie intensiv gespielt, denn sonst hätte er gemerkt, dass dieses Spiel niemals Anspruch auf großartige Grafik erhoben hat. Dies ist auch nicht nötig, denn bei SC2 geht es um taktisches Denken und strategische Vorgehensweise bzw. Planung.
das alleine macht dieses Spiel aus. Wie oft kauft man Spiele mit genialer Grafik, doch die Handlung usw. sind einfach nicht durchdacht und man langweilt sich.
Das passiert hier garantiert nicht und ich muss sagen, dass ich Spiele wie Strategic Comman oder Panzer General noch heute lieber spiele als Rush for Berlin und wie sie alle heissen (gute Grafik aber das wars auch meist).
Was auch schön ist, das die Einheiten und die Weltkarte übersichtlich ist und nicht so verwirrend wie bei Hearts of Iron.
Also insgesamt sehr gelungen, aber macht Euch doch selbst ein Bild und probiert die Demo aus. Ansonsten viel Spaß mit SC2!!!
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2015
...und weder der Kompatibilitätsmodus (win 98/XP) noch das Ausführen als Admin oder die erhältlichen Patches haben daran etwas geändert: Das Starmenü kommt noch, aber sobald ich dort etwas anklicke, (z.B. "Neues Spiel") geht's nicht weiter. Zu schade, denn das Spiel selbst ist genial und lief zuvor unter Win XP tadellos.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2010
Rundentaktik ist selten geworden. Daher muss man nach unterhaltsamen Spielen dieser Kategorie ziemlich lange suchen. Da mir Rundentaktik aber wesentlich lieber ist, wie Echtzeittaktik (wie beispielsweise das hervorragende Hearts of Iron), entschied ich mich für den Kauf dieses Spiels. Und bei dem niedrigen Preis konnte ich sowieso nicht viel falsch machen. Umso erstaunter war ich, als sich das Spiel als so gut herausstellte.

Sehr schön sind die Einstellmöglichkeiten (Skripte), die man auf Wunsch jederzeit ändern kann, wenn man das wünscht: Keine Annexion von Ostpolen durch Russland, kein Problem, lässt sich abstellen. Der Kriegsbeitritt von Kanada und die damit verbunden Konvois stören, kein Problem, alles abstellbar. So kann man immer wieder neue taktische Varianten, sozusagen "was wäre wenn Szenarien" ausprobieren. Man kann aber natürlich auch den zweiten Weltkrieg möglichst realistisch nachspielen. Leider setzt dieses Spiel, wie fast alle seiner Art, ein Zeitlimit. Das ist zwar großzügig ausgelegt, aber ich hätte mir schon die Option gewünscht nach 1947 noch weiterzuspielen, wie beispielsweise in der TotalWar-Reihe. Zumindest habe ich noch keine Möglichkeit dazu gefunden, das Spiel weiterzuführen.

Die KI reagiert brauchbar, kann sich aber natürlich nicht mit menschlichen Kontrahenten messen. Auf den Multiplayer wurde ja schon in einer anderen Rezession ausführlich eingegangen, darum spar ich mir das. Aber nicht falsch verstehen. Auch das Spiel gegen den Computer macht sehr viel Spass und kann einen nächtelang am Rechner sitzen lassen.

Die Präsentation ist zweckmässig und die Grafik altbacken. Grafikfetischisten sollten also einen großen Bogen um das Spiel machen, denn es lebt eher von den inneren Werten. Aber davon hat es reichlich.

Positiv ist auch, dass das Spiel auf Windows 7 64 bit ohne Probleme läuft. Ich hatte schon mit anderen, gar nicht mal so alten Spielen, mächtige Probleme mit meinem Betriebssystem (sage nur Fallout 3) Etwas seltsam ist jedoch die Performance des Spiels. Es ruckelt an manchen Stellen und das obwohl mein Rechner eher im oberen Leistungsdrittel liegt. Aber Spass macht das Spiel trotzdem. Von mir gibt es also eine klare Kaufempfehlung für das Spiel.
33 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2011
Ich bin wirklich überrascht wie viele Möglichkeiten der verschiedensten Einstellungen dieses Spiel bietet. Allianzen hier, Forschung dort. & sogar ungewönliche Wettererscheinungen wie ein Sandsturm kann mann entdecken. Die Anzahl der Runden ist teilweise größer als bei riesigen Panzergeneral-Szenarien. Das sorgt dafür das mann schnell mal die Nacht zum Tage macht. Langweilig wird es aber nur wenn die KI "nachdenkt"(???).
Ansonsten macht das taktische Herumexperementieren mit all den Variationen viel Spass. Mann muß halt auch Fan von Rundenbasierenden Strategiespielen sein, so wie ich. Die Grafik ist zweckmäßig und nicht sehr aufwändig, muß sie aber auch nicht.
Schade fand ich das kein "echtes" Handbuch beilag, sondern wiedereinmal nur eine PDF-Datei auf der CD. Aber immerhin war die dabei (hab schon anderes erlebt).

Ergo, für Freunde des Rundenbezogenen Schlachten schlagens & Preisbewusste Zocker eine klare Kaufempfehlung.

MfG §
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2015
Ich habe mir diesen Titel bestellt, da ich mal wieder ein richtiges Strategiebrett in gemütlichen Runden spielen wollte. Da das Rundenstrategiegenre in letzter Zeit nur noch Rudimentär auf dem PC versorgt wurde, habe ich mich bei den klassischen Vertretern umgesehen. Bei Strategic Command 2 aus Jahr 2006 bin ich schon von einem ausgereiften Spiel ausgegangen, bei dem ich leichte Grafikabstriche zu erwarten habe.

Das Spiel lässt sich auch unter Windows 7 einwandfrei installieren und funktioniert bei mir tadellos. Ein Handbuch und CD-Key sucht man in der Hülle vergebens, letzterer wird auch gar nicht gebraucht. Ohne Kopierschutz und mit niedrigsten Hardwareanforderungen präsentiert sich das Spiel technisch also sehr Nutzerfreundlich.

Beim Spiel ist diese Nutzerfreundlichkeit eher weniger gegeben und manche Funktionen habe ich eher durch Zufall gefunden. Kleiner Tipp ihr solltet auf euren Objekten öfters mal die Rechte Maustaste nutzen.

Hauptkritikpunkte sind jedoch die sehr umständlichen Menüs teilweise unverständlich langen Ladezeiten. Das verstehe ich bei alten Titeln bei denen man es einfach nicht besser wusste, doch Strategic Command 2 ist aus dem Jahr 2006. ein Jahr zuvor ist das grandiose Civilization iV erschienen das dies wesentlich besser darstellt.

Doch kommen wir zum Knackpunkt der strategischen Tiefe, nun ja es ist ok. Das Spiel löst Events aus, die NPCs reagieren logisch und scheinen wichtige Punkte gut schützen zu wollen. Überrascht aber auch nicht mit ausgefeilten Manövern und bleib recht eng an den Vorgaben.

Alles in allem finde ich macht das Spiel einen soliden Eindruck, es fehlt allerdings in meinem empfinden ein wenig an der Klasse um mit Genre Größen wie Hearts of Iron oder Civilization mitzuhalten. Gut das eine Spiel ist keine Rundenstrategie und das andere keine Weltkriegssimulation, doch gab es in Civilization 3 ein Szenario, dass genau das gewesen ist und teilweise sogar besser umgesetzt hat.

In Anerkennung seines alters gebe ich also heute noch 3 von 5 mehr ist echt nicht drin.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juli 2014
kann mich den vorrednern nur anschließen.
karte: einfach und übersichtlich
einheiten: größtenteils plausibel
vielleicht der einzige kritikpunkt: was u-boote im einser-teil zuwenig konnten, wurde hier überkompensiert,
sie sind mMn viel zu stark (in relation zu den produktionskosten)
sehr nette szenarien (mein lieblingsszenario: uranus), die man auch an einem abend fertig spielen kann.

alles in allem: viele vergnügliche stunden
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2010
Weapons and Warfare geht unter Vista 64, Blitzkrieg nicht (bzw. extremes Ruckeln, und das bei einem Rechner der vor ca. 1 Jahr im High-End Bereich angesiedelt war). Patches sind nicht für deutsche Version geeignet. Daher Punktabzug. Alles in allem aber ein schönes kostengünstiges rundenbasiertes Strategiespiel.

{Fall Weiß ist aber kaum zu machen, da es schier unmöglich ist Rußland vom Kriegseintritt abzuhalten}
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2007
Eigentlich war ich etwas entäuscht, 30€ für ein fast 1 Jahr altes Game, da aber die alte Version nicht mehr verfügbar war und ich gerne Spiele mit taktischem tiefgang spiele hab ich mir das Game trotzdem geholt, heute hab ich es ausgepackt und Installiert und musste Feststellen das beim Game das Addon Weapons&Warfare dabei ist(was in der produktbeschreibung nicht erwähnt wurde).
Für jeden der bereits Strategic Command 2 bereits hat lohnt sich also der Kauf den scheinbar gibt es zumindest in Deutschland aufgrund der pleite des alten Publishers das Addon nicht alleine.
Zum Spiel, Grafik ist absolut ausreichend(es tut also nicht weh ;) ) und taktisch ist einiges möglich.

edit:
da der deutsche Publisher nicht schafft die patchs zu übersetzen würd ich dem Spiel 1 Stern abziehen(geht leider nachträglich nicht) da gerade die 2 aktuellen patchs einiges am Spiel ändern(so z.B. 1.08 der dafür sorgt das man fast die ganze Welt spielen kann und der erste patch fürs Addon der viele fehler beseitigt)
edit2:
so fürs Addon ist der 2te Patch bereits 1 Monat raus, nur wieder nicht für die deutsche Version, eine frechheit.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)