Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Großartig, mit kleinen Unterschieden, 14. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Kill the House Lights (Audio CD)
Thursday ist und bleibt eine gute Band.Ihre neuste Veröffentlichung bietet viel, jedoch auch einiges, was schon bekannt ist.Gut, die ersten drei Songs sind sehr gut geworden eben im altbekannten Stil von Thursday und machen,da sie bislang unveröffentlicht waren den Erwerb dieses Werkes schon lohnenswert.Die restlichen Songs sind jedoch lediglich nur Demos bzw. leicht veränderte Versionen schon bekannter Songs von früheren Alben.Die beiden Live-Songs liegen in einer super Qualität vor.Die Songs "A Sketch for Time's Arrow�" und "Music From 'Kill The House Lights'" hätten jedoch ebenso gut als Lückenfüller/überleitungen auf einem ganzen Album dienen können.Wer also auf kleine Veränderungen der Originalsongs Wert legt,sollte auf diese bessere Demo-Sammlung einen Blick werfen.Die beigelegte DVD lässt mit Live-Aufnahmen auch nichts zu wünschen übrig.Dieses Werk ist trotzdem rundum gelungen und schön anzuhören.Nur hätte man bei einer B-Seiten- und Raritäten-Sammlung mehr Neues erwartet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf Tour mit Thursday., 24. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Kill the House Lights (Audio CD)
Thursday aus New Brunswick in den USA gründeten sich 1997 und zogen schnell zusammen in ein Haus in New Jersey, in dessen Keller sie häufig Konzerte für sich und andere Bands (Hot Water Music z.B.) abhielten. Auf ihr erstes Album "Waiting" folgte schnell der Genre Klassiker "Full Collapse" an dem sich bis heute zweitklassige Emo und Post Hardcore Bands die Zähne ausbeißen. Dann folgte der Wechsel zum Major Label "Island" und ihr drittes Album "War all the time" stieg auf Platz sieben der US Albumcharts ein. Für die junge Band um Sänger Geoff Rickly ein Riesenerfolg. Doch der Einstieg in die Charts, brachte auch die klassischen Kompromisse mit, die eine kommerziell erfolgreiche Band eingehen muss. Thursday wurden zwar nun immer bekannter, doch bei den Aufnahmen zum vierten Album (A City by the lights divided) gingen die neuen Ideen der Band den Verantwortlichen von "Island" wohl zu weit und es wurde das letzte Album der Band bei dieser Plattenfirma. Ihr neuestes Werk "Common Existence" erschien nun auf Burning Heart Rec. und ist das vielschichtigste Werk der Band.
"Kill the house lights" ist eine Sammlung von Raritäten und B-Seiten, plus drei neuen Songs, die auf ihrem alten Label "Victory" erschienen ist. Außerdem liegt dem noch eine DVD bei, die das eigentliche Highlight dieser Sammlung darstellt. Eine zweistündige(!!!!!) Doku über die Band, die wirklich alles beleuchtet, bildet den Hauptteil. Aber auch ein Zusammenschnitt zweier Konzerte befindet sich auf dieser DVD, sowie eine Bildergallery.
Die drei neuen Songs sind absolute Kracher und weisen ein großes Hitpotential auf. Während die restlichen Songs eher als Demos, denn als wirkliche B-Seiten bezeichnet werden können. Die Hinzunahme der Livesongs dient scheinbar nur dazu die CD zu füllen. Dennoch ist die CD gelungen.
Die Doku zeigt die Jungs als liebenswerte Musiker und geht in persönlichen Interviews auf die Entstehung der Band ein, sowie auf die nachführende Bandgeschichte. Teils von den Mitgliedern selbst kommentiert, teils von Bekannten und Freunden aus dem Umfeld der Band.
Die beiden Konzerte sind in guter Tonqualität aufgenommen worden, doch hätte ich mich über ein komplettes Liveset mehr gefreut. Denn die Songs "Division St." und "Steps Ascending" sind wohl nur hinzugenommen worden, weil es zwei der bekanntesten Songs dieser Band sind.
Abschließend kann ich nur hinzufügen, dass keine Dokumentation über eine Musikgruppe, die ich bis jetzt gesehen habe, so eindringlich ist wie diese.
Denn sie brachte mich der Musik dieser Band, die ich schon länger kenne, näher.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Kill the House Lights
Kill the House Lights von Thursday (Audio CD - 2007)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen