Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
23
4,5 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Mai 2008
Nach dem grandiosen nationalen und internationalen Erfolg der 8teiligen Fernsehserie "Roots" 1977 (nach dem gleichnamigen Bestseller von Alex Haley) wurde 1979 die zweite Hälfte dieses Buches in 10 weiteren Folgen verfilmt. Diese sind auf dieser DVD-Box enthalten (auf insgesamt 7 DVD's). Aufgrund des überwältigenden Erfolgs der ersten Staffel drängten sich nun auch Stars wie Henry Fonda, Marlon Brando, Olivia de Havilland oder James Earl Jones, in der Fortsetzung mitspielen zu dürfen.

Sowohl Alex Haley's Buch-Bestseller als auch die komplette 18teilige Fernsehserie (an der er mitgearbeitet hat) beschreiben 200 Jahre amerikanische Geschichte - vor allem aber 200 Jahre Familiengeschichte aus Sicht der Schwarzen. Haley recherchierte seinen Familienstammbaum zurück bis zu seinem afrikanischen Vorfahren Kunta Kinte, der Mitte des 18. Jahrhunderts von amerikanischen Sklavenhändlern aus seinem Heimatdorf in Gambia entführt wurde.

Die erste DVD-Staffel erzählte die Geschichte von Kunta Kinte bis zu seinem Urenkel, die hier genannte DVD-Staffel beschreibt "die nächsten Generationen" ab Mitte des 19. Jahrhunderts bis in die Gegenwart um 1970 und bis zur 7. Generation, die Alex Haley darstellt. Die Geschichte und die Serie endet mit der bewegenden Rückkehr Haleys in das Dorf seines Vorfahren Kunta Kinte in Gambia, wo sich der Kreis schließt.

"Roots - Die nächsten Generationen" ist besonders zu empfehlen, weil in der Serie gerade die letzten Generationen einschließlich Haley's eigentlicher Lebensgeschichte sehr ausführlich geschildert werden - im Gegensatz zum Roman, wo diese sehr kurz abgehandelt werden. Somit gewährt die Serie einen noch tieferen Einblick in die amerikanischen Rassenkonflikte des 20. Jahrhunderts als das Buch es tut.

TON und BILDQUALITÄT sind für das Alter von 30 Jahren hervorragend; außerdem enthält die Sammlung eine 17minütige Dokumentation, die allerdings weniger informativ ausfällt als die Extras zur ersten Staffel.
Ich empfehle den Erwerb beider DVD-Kollektionen!
0Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2007
Wunderbar, da ist sie die Fortsetzung von "Roots" mit den nächsten Generationen. Ich bin absolut begeistert! Ton- und Bildqualität perfekt! Selbst die Neusynkronisation einer Szene im letzten Teil der Serie ist einwandfrei gelungen!
Ich kann wahrhaft sagen, ein "MUSS" für jede DVD-Sammlung!
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2016
Kult. Absolut sehenswertes BildungsTV. Dafür 5 Sterne. Aufmachung der DVDs grottig. Nicht 1 Stern wert. Und das kann einem echt den Spaß verderben. Man bekommt in Vorschau und Rückblick so ein diffuses Etwas zu sehen dass man fast orientierungslos ist : hab ich das schon gesehen oder kommt das noch? Und dann die DVDs. Dem Aussehen nach Rohlinge die man beidseitig abspielen kann. Je nach Player muss die eine oder andere Seite nach oben. Das alleine verwirrt schon. Beschriftung ist miniminiklein nur mit Lupe erkennbar im inneren Kreis der DVD zu "erkennen". Unmöglich!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2014
Ich hab beide Boxen an 2 langen Wochenenden durchgeguckt:
schon als Kind hab ich voller Faszination Roots geschaut und die Ereignisse haben mich bereits damals sehr berührt. Als Teenager hab ich dann das 1. Buch gelesen. Mittlerweile habe ich jetzt dankenswerter Weise auch noch das nötige Geschichtsverständnis, so dass ich alles noch einmal mit ganz anderen Augen sehen konnte.
Die filmische Umsetzung hat diesen 70er-Jahre-Charme, der an die Waltons erinnert, aber der Inhalt hat an seiner Brisanz auch in der 2. Legilaturperiode von Barrack Obama und halbes Jahrhundert nach Rosa Parks noch nichts an seiner Brisanz verloren.
Interessant finde ich es auch, z.B. dem späteren Star-Trek-Hlden und gegenwärtigen TBBT-Gaststar Levar Burton als damaligem Newcomer zu begenen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Oktober 2013
damals haben wir mit vielen Menschen vor den TV gesessen und uns diese Serie angeschaut! Hier bekommt man ganz nebenbei eine Geschichtsstunde präsentiert, in der der Sklavenhandel von Afrika nach Amerika und den wirklich bösen Umständen der Gefangenen Afrikanerin Amerika versucht wurde auf zu arbeiten! Trotzdem Amerika den ersten schwarzen Präsidenten der Geschichte hat, ist Rassentrennung in den USA immer noch ein Thema, weiße Menschen bekommen die milderen Strafen, schwarze Menschen landen oft genug in der Todeszelle, einfach nur weil sie schwarz sind! Ich kann diese Serien einfach nur empfehlen,denn wie schon gesagt, das ist wie eine Geschichtsstunde!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2013
Ein unbedingt sehenswerter guter Film, der die amerikanischen Staaten und ihren Gründer-Optimismus endlich mal in einem anderen Licht zeigt, nämlich der Perspektive versklavter afrikanischer Menschen, die sich entgegen jeder Menschenrechtskonventionen gegen fanatische Rassisten im angeblichen Land der Freiheit ihre Anerkennung als Menschen erst erringen müssen. Dieser Film, wie auch Roots, geht unter die Haut und vom heutigen Standpunkt aus gesehen überkommt einen Wut, Scham und Abscheu vor einer Klassifizierung von Menschen aufgrund ihrer Hautfarbe. Zeitlos und besonders wertvoll bleibt dieses Werk über eine afroamerikanische Familie ein filmischer Meilenstein gegen Rassenhass, gesellschaftliche Indoktrination und Gewalt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2012
Tolle Serie. Schon die erste Generation hat mir sehr gut gefallen, beginnend bei dem Farbigen Kunta Kinte, der als ca. 17-jähriger in die Sklaverei gerät. Die erste Generation endet bei dem Enkel von Kunta Kinte, dem es gelingt, seine Freiheit zu bekommen + der nach Ende des amerikanischen Bürgerkrieges mit seiner Familie eine neue Heimat sucht. In der Serie "Die nächsten Generationen" geht es um die weiteren Nachkommen, die zwar ihre Freiheit haben, aber dennoch immer noch mit dem Rassenhass konfrontiert werden + für ihre Rechte kämpfen müssen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2014
Andere Rezensionen bemängeln die "alte" Aufmachung des Filmes und die Tonspur, ich denke, wenn man nicht zu pingelig ist, geht das sehr gut. Ich gucke die Serie vorwiegend auf Spanisch, und da gefällt mir die Tonspur sehr gut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2013
Es ist erstaunlich, was man bei amazon alles bekommt. Ich wollte schon lange die ganze Staffel "Roots" . Ich habe spaßeshalber mal den Artikel bei amazon in die Suchmaschine eingegeben und bin sofort fündig geworden. Qualität super und der Preis sehr in Ordnung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2013
Wer in den 80er Jahren die Fernsehserie gesehen hat, wird hier nach 30 Jahren die "bekannten" Gesichter wiedersehen. Die Details sind zwischenzeitlich zwar verblasst, aber es stellt sich das selbe Gefühl von damals ein. Kloß im Hals ist vorprogrammiert!
"Fernsehserie" klingt, als müsste man's nicht gesehen haben. In diesem Fall hätte man allerdings in der Tat einen Meilenstein verpasst. Besonders interessant ist die im Vergleich zum Buch viel ausführlichere Darstellung der nachfolgenden Generationen. Immer wieder wird deutlich wie Politik und Gesellschaft das Familienleben z. T. erheblich beeinflussen und wie eine Familie, deren Ahnen aus der Sklavenzeit stammen, mit diesen Begebenheiten zurecht kommt/kommen muss. Wenn man den Inhalt allein bewerten sollte, hätte man Schwierigkeiten damit "nur" fünf Punkte zu vergeben, das müssten noch mehr sein!

Allerdings ist das Ansehen der DVDs keinerlei Vergnügen. Der Sound ist, wenn man mal etwas hören kann, exzellent! Aber man kann eben nicht immer etwas hören und das ist es, was das Ansehen zu einem einzigen Nervenkrieg und einem regelrechten Krampf macht. Ich hätte bei JEDEM anderen Film oder JEDER anderen Serie es nach der ersten DVD aufgegeben mir das noch weiter anzutun, hier werde ich mich durchkämpfen, weil der Inhalt zu stark ist, um ihn zu verpassen.

Das Soundproblem im Einzelnen:
In den Sprachen deutsch, aber auch in englisch (da kommt's mir etwas abgeschwächt vor) verändert sich die Lautstärke der einzelnen Szenen oder im Verlauf einer Szene dramatisch. Sobald ein lautes Geräusch oder ein Ansatz von Sprache ertönen müsste, dauert es, bis die Lautstärke von "Null auf Hundert" nach oben geregelt wird. Nimmt die Lautstärke im Film ab, z. B. wenn eine Figur leiser spricht oder gar eine Sprechpause macht, wird der Sound auf Null geregelt. Das heißt, dass man in diesem Fall ÜBERHAUPT NICHTS mehr hören kann! Das geht so lange, bis wieder jemand die Stimme erhebt, wobei man sich sicher sein kann, dass MINDESTENS die erste Silbe des ersten Wortes, z. T. aber auch ganze Sätze, die leise gesprochen werden, unhörbar sind! Das führt sogar dazu, dass einzelne Szenen zunächst unverständlich bleiben und nur durch den Zusammenhang erschlossen werden können! Ein "Einsinken" in den Film, ein Sich-darauf-Einlassen ist dauerhaft unmöglich, man wird durch diese "Soundtechnik" jedesmal aus dem Film gerissen und ein einziger Ärger überschattet den gesamten "Filmgenuss".
Offensichtlich hat jemand beim Sound irgendeine Rauschunterdrückung wahllos über den gesamten Film laufen lassen, OHNE sich das Endergebnis auch nur ein einziges Mal angesehen bzw. angehört zu haben. Wenn man den Sound mit "mangelhaft" beschreiben wollte, wäre das bereits Wohlwollen. So etwas habe ich noch nie erlebt und möchte es auch nicht wieder erleben!

Zudem kommt, wie weiter oben beschrieben, dass jede Folge mit einer englischsprachigen Zusammenfassung beginnt, die wild herumschneidend bereits bei Episode 1 eine Zusammenfassung ALLER Episoden beinhaltet. Dies auch noch in einer mir vollkommen unangemessen erscheinenden reißerischen Sprache, die mir das "Produkt" förmlich um die Ohren schmeißt, als müsste ich's gerade noch einmal kaufen. Dieses Problem kann man durch rasches Darüberhinwegspulen umgehen, das oben beschriebene Soundproblem eben nicht.

Es schmerzt mich außerordentlich, hier nur zwei Punkte vergeben zu können. Hier ist der Herausgeber gefordert, schleunigst für Abhilfe zu sorgen. Der Preis wird in anderen Rezensionen als günstig beschrieben, ich kann ihn nur als Unverschämtheit empfinden. Von der Qualität der DVD her betrachtet, wäre geschenkt noch zu teuer! Bitter, bitter!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden