newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch HI_PROJECT Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip

Kundenrezensionen

15
4,7 von 5 Sternen
1039/Smoothed Out Slappy Hours
Format: Audio CDÄndern
Preis:14,98 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. März 2010
Nun, Green Day sollen ja mittlerweile dabei sein, einen Nachfolger von 21st Century Breakdown zu produzieren.
Wäre ich Billie Joe Armstrong, der Sänger von Green Day, hätte ich den Nachfolger längst gefunden.
1039/Smoothed Out Slappy Hours.
Vielleicht ist es recht unrealistisch, ein 20 Jahre altes Album neu aufzunehmen, das in den USA nicht mehr als 50000 mal verkauft wurde.
Aber es wäre mal ein Zeichen. Ein Zeichen, dass Green Day einfach was anderes ist als Kings of Leon, Placebo oder Linkin Park. Denn 1039/Smoothed Out Slappy Ours ist ein ungeschliffener Diamant. Dem damaligen Recordlabel "Lookout", welches natürlich kein Major-Label ist, fehlten nur jegliche Mittel dieses Album richtig abzumischen und richtig rockig klingen zu lassen.
Was würden sich die Leute wohl wundern, wenn sie statt einem 21Guns-Gedudel plötzlich ein rotzfreches Liebeslied wie "Going To Pasalacqua" im Radio hören würden?
Es bleibt wohl ein Traum.

Okay, der Satz stimmt auch deswegen, weil 1039/Smoothed Out Slappy Hours auch so schon einer ist.
Also bewerte ich mal das, was man hier kaufen kann, kein Zukunftswunsch sondern den "Beginn" Green Days Karriere. Ein Hammer-Album, außer der Abmischung, wie gesagt.
Beginnen wir Ende der 80er, der Punk ist out. Billie Joe, als Jugendlicher scheinbar ohne jede Chance für die Zukunft- Nimmt Drogen, bricht die Schule ab, ist Außenseiter. Nur bei seinem besten Freund Michael (nennt sich später Mike Dirnt, der Bassist von Green Day) findet er Halt. Ihr Hobby: Musik ... und natürlich Pot rauchen und Party machen. Ihnen gelingen erste Songs, einer von ihnen, "Why Do You Want Him" ist auch auf 1039/SOSH. Bald dann erste Auftritte in einem lokalen Punkclub. Das Rezept, warum sie auf der Bühne schnell gemocht werden, ist einfach: Sie sind durchgeknallt, rocken was das Zeug hält, aber vergessen dabei nicht auf Melodien zuachten, die noch lange im Ohr bleiben.
Kein Hardcorepunk, Melodic-Punk. Sie nehmen erste EPs auf und veröffentlichen schließlich 1039/SOSH.
Für mehr als ein paar Bier reicht der Ertrag allerdings nicht. Erst 3 Jahre später gelingt ihnen mit "Dookie" der Durchbruch und ein Meilenstein des Punk.
Allerdings kann "1039/Smoothed Out Slappy Hours" da locker mithalten.

19 Songs lang Pop-Punk, der einfach Spaß macht, hammer Gitarrensolos fast in jedem Song (das in "Dry Ice" schlägt alles), hammer Melodien, aber auch die Songtexte passen einfach zur damaligen Einstellung von Green Day (Green Day heißt übrigens nichts anderes, als ein Tag an dem man ganz viel "Green", also Gras, raucht... wer weis das schon, wenn er nur das Green Day von heute kennt...).
Und übrigens: Zum Chillen und für Sommergefühle bestens geeignet, spätestens nach kurzer Einwirkzeit ;) ;)

P.S.
Die bekanntesten und unter (Diehard)-Green-Day-Fans beliebtesten Songs sind vielleicht:
- Going To Pasalacqua
- Paper Lanterns
- At The Library
- Disappearing Boy
- 409 In Your Coffee Maker
- ...
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Februar 2009
Die Songs auf diesem aus einigen EPs zusammengestelltem Album unterscheiden sich zwar vom Klang her schon ein bisschen von ihren nachfolgenden Alben, aber ich finde es hört sich einfach nur toll und ungeschliffen an. Und sogar hier, auf ihrem ersten "Album" hört man ihre Liebe zu guten Melodien und kleinen Spielereien. Ich finde es ist ein fantastisches erstes Green Day Album und man kann wirklich von Anfang an hören wie gut sie sind und noch sein werden! Als Green Day Fan gibt es in diesem Fall sowieso keine Bedenken, ob man sich diese Scheibe zulegen sollte! Es ist wirklich sehr interessant Billie Joe Armstrong's Anfänge als Songwriter zu hören und zu sehen wie er sich entwickelt! Einfach nur ein tolles Album!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Juni 2005
Für Fans die erst seit "American Idiot" dabei sind, ist dieses Album sicher gewöhnungsbedürftig. Aber irgendwie muss ja jeder mal ein Anfang haben. Das ist der Anfang von Green Day: Geniale Punkrocks leider etwas dünn produziert. Klingt trotzdem gut. Jeder Song sitzt, die Songs haben unvergleichliche Melodien und man kann so richtig abrocken. Für Punk-Fans auf jeden Fall ein muss, und andere sollten auch mal reinhören.
Anspieltipps: Going to Pasalaqua // 1000 Hours // At The Library // The Judge's Daughter
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Juli 2005
Ich bin ja einer von den "pseudo fans" von green day, die erst seit american idiot green day schätzen und mögen(ist ja auch die kommerzielste platte, aber trotzdem hammer). Doch wage ich fast, dieses Album zum besten Green Day albumm aller zeiten zu machen.
Pros:
-geile Bass riffs (von gitarren ganz zu schweigen..), Mike dirnt hatte es scho damals drauf ;)
-wirklich gute texte auch wenn nicht zu kompliziert, aber wenn man ein jugendlicher ist und sich verloren fühlt, und beim anhören genau zuhört, der weiß das es billy joe ähnlich ging.
-ES ROCKT EINFACH!
- kaum zu glauben das die so jung und schon SO gut waren...
geniales knowledge cover von op ivy(kenn zwar nur rancid, ihre nachfolgeband, aber es macht lust auf mehr)
Kauft diese cd man muss nicht so tun als wär man ein punk(falls es die noch gibt....) um mit ihr gute zeiten zu haben!!!!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 18. Dezember 2010
Ich konnte mich irgendwie nie dazu überwinden, dieses Album zu kaufen. Wahrscheinlich weil ich befürchtete Green Day hätten vor 20 Jahren noch keine gute Musik gemacht. Aber zum Glück zu Unrecht. Mittlerweile ist es mein Lieblingsalbum der Oakland-Punker. Es macht einfach Spaß Billies junge Texte zu hören und dazu die genialen Soli in fast jedem Song... Es sind insgesamt 19 Tracks auf der Scheibe, auf 39/Smooth (Der wirklich ersten CD) waren es nur die ersten 10. Das wahrscheinlich unterschätzteste Album von Green Day.

Hörtipps:

- Don't Leave Me
- Going To Pasalacqua
- The Judges Daughter
- Paper Lanterns
- 409 In Your (Teachers) Coffee Maker
- Only Of You
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 20. Juni 2007
1,039/Smoothed Out Slappy Hours ist kein normales Album, es ist eher ziemlich gewöhnungsbedürdtig, es erinnert an dookie, das 4 Jahre später bei einem Majorlabel erscheint und ein weltweiter erfolg wird. Es ist schön es sich anzuhören, aber irgendwie wirkt es stümüerhaft, die Texte von Billie Joe sind pubertär, aber schön wenn man es sich genauer ansieht. Trotzdem macht es Spaß, es sich anzuhören, es macht Stimmung und schafft es, es auch ein oder 2mal anzuhören. Die schönsten Songs sind auf dem Album I was there, Road to Acceptance und I want to be alone. Es ist kein super Album, aber brauchbar.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 22. April 2011
Auf diesem unglaublichen Album finden sich Stücke wieder, die auch bei Konzerten oft so unvergesslich performt werden. Beispiel Knowledge: Eine Coverversion die einfach optimal umgesetzt wird und live wird einfach mal ne Band aus Fans zusammengestellt die den Song zuende spielen dürfen. Oder der Green Day Klassiker Going to Pasalaqua, welcher jedem Fan ein Begriff sein muss. Aber auch "Green Day" ist ein super Song, welcher einfach den damaligen Charakter der Bandmitglieder perfekt wiedergibt.
Alles in allem: Ein überaus gelungenes Debut, welches leider zu wenig beachtet wird.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 2. Januar 2006
Die CD wurde zwar in nur 2 Tagen aufgenommen aber wer Green Day fan ist wird sie lieben! Das Album wurde aus 2 LP's zusammen gestellt und zwar 1000hours und slappy. Die CD enthällt auch Knowledge ein Lied von der Band Operation Ivy. Der sound ist zwar gewönungsbedürftig aber trotzdem super! Mein Lieblingssong auf dieser CD ist going to pasalaqua, den solltet ihr euch echt mal anhören!
Fazit: Billie Joe, Mike und Tré waren immer schon die besten und werden es auch bleiben!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 22. Mai 2008
Eines vorweg: Dieser Sampler besteht aus einem album und mehreren EPŽs aus der Anfangszeit dieser tollen Band.Die Aufnahmequalität der Songs kann mit den späteren Alben zwar nicht mithalten,erzeugt dafür aber seinen ganz eigenen nostalgischen Charme.Songs wie At the Library , 1000 Hours , 409 in Your Coffeemaker oder das Operation Ivy Cover Knowledge
rechtfertigen diesen Kauf allemal und der Rest der Songs ist eben auch recht gut gelungen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 23. Oktober 2013
Ja, was soll ich sagen. WUNDERVOLL!
Hat sich gelohnt. Musik gut, Jungs gut, Leben gut. :D
Sauber angekommen, schnell angekommen. Alles super. :)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Dookie
Dookie von Green Day (Audio CD - 1994)

21st Century Breakdown
21st Century Breakdown von Green Day (Audio CD - 2009)

American Idiot
American Idiot von Green Day (Audio CD - 2004)