Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
33
4,4 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:12,98 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Dezember 2013
Wer die original Pressung sein eigen nennt und/oder auch die CD im Regal hat weiß das es DIE Platte der Band ist. Die Songs sind in ihrer orig. Fassung so wie sie live gespielt wurden. Der Sound ist einmalig und dank remaster druckvoll. Für Sammler ein must have!
Klare Kaufempfehlung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2008
Die Musik ist klasse. Der Sound super.
Natürlich alles schon bekannt. Wirklich? Nein, denn der neue Schnitt macht das Vergnügen erst aus.
Was soll die Diskussion, ob die alte Version besser sei nur weil man sie schon so lange kennt?
Oder weil man jetzt erst merkt, dass damals alles zusammengeschnitten wurde.
Wer das ganze Treiben damals verfolgt hat, weiss das alles schon, Streit am Set, an der Produktion, mit dem ganzen Projekt.

Wichtig bleibt doch letzlich die tolle Musik. Und die bekommt man jetzt als komplettes Konzert geliefert. Ich finde dass einfach nur klasse.

Wie lange sollte man nach solchen außergewöhnlichen Momenten lechzen?
Ich bin froh, dass es diese neue Version endlich gibt.

Ein Tipp noch: Die alte Version einfach aus nostalgischen Gründen behalten.

Und ab jetzt nur noch genießen und nicht mehr diskutieren. Auch nicht wegen Geldschneiderei. Denn ums Geld ging es hier garantiert nicht. Sondern um Genuss.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2012
Ich kaufe mir dieses Stück Rockgeschichte nun schon zum 3. Mal. Zuallererst als Vinyl...dann als CD, Jahre her. Endlich kein Kratzen mehr, dem Fortschritt sei Dank es gab die CD. Die grossen schwarzen Scheiben sind im Grunde identisch mit den kleinen digitalen Silberlingen. Jetzt also auch die "remastert" ergattert..."the song remains the same" soltte eigentlich bei gleichem Albumtitel auch Programm sein. Ist es aber nicht!!! Der Sound des neuen Albums ist natürlich glockenklar im Vergleich zum "Ur-Album"...die Texte, der Gesang allerdings unterscheidet sich schon gewaltig von dem, was ich erwartet hatte und Jahre kenne. (LEIDER!!)
Wer das alte Album noch nicht kennt, den wird es nicht stören. Wer es doch kennt...naja, sagen wir der ist ein wenig überrascht (ich enttäuscht).
Kein Thema das Album ist toll, doch das wirklich originale Album ist noch toller!!!

Daher gebe ich nur 4 Sterne, weil nicht wirklich drin ist, was drauf steht.
"the song didn`t ramain the same"... sorry

Trotzdem ein "Muss" für jeden Led Zeppelin Fan.

Keep on rockin`!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2012
... und nach der Neuveröffentlichung noch besser. Ein Zeugnis für die Ewigkeit. Wenn ma ein Album von LZ besitzen muss, dann dieses, und wer die alte Aufnahme besitzt, sollte sich die neue unbedingt kaufen, echte Neuentdeckung!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 26. Dezember 2007
Ganz großer Fan von Led Zeppelin war ich eigendlich nie. Mit den Alben "I", "II" und "IV" haben sie jedoch Musikgeschichte geschrieben. Ganz stark waren und sind die Werke auch in meinen Ohren. Es gibt aber auch viele `nur` gute Alben der Gruppe um Jimmy Page. Hier sei z.B. "III" genannt. Mit "The Song Remains The Same" ist ihnen jedoch eines der besten Live-Alben aller Zeiten gelungen. Der Zeppelin befindet sich hier auf dem absoluten Höhepunkt.

1973 während der "Houses Of The Holy"-Tour aufgenommen, erschien die damals DoLP aber erst 1976 zum Erscheinen des gleichnahmigen Films. 2007 können wir endlich alle Songs genießen, die damals aufgezeichnet wurden. Jetzt sind mit `Black dog`, `Over the hills and far away`, `Misty mountain hop`, `Since I`ve been loving you`, `The ocean` und `Heartbraker` direkt 6 Songs mehr am Start als auf der DoLP.

Von `Rock `n` roll` bis `Whole lotta love` wird uns ein perfektes und energiegeladenes Konzert geboten, welches kaum noch zu übertreffen ist. Viele Songs sind live einfach härter und besser als die Studioversionen. Gerade die `neuen` Songs wie `Black dog` und `The ocean` mit dem gänsehauterzeugenden Gesang von Robert Plant sind ganz, ganz stark. Höhepunkt für mich war und ist das fast 27-minütige `Dazed and confused` wohlwissend, dass solche Songmonster nicht für jeden Musikkonsumenten etwas sind. Jimmy Page spielt ein Solo, welches nicht enden will. U.a. kommt der bekannte Geigenbogen zum Einsatz. Der Sound ist einfach einmalig, einfach genial. John Paul Jones kann an den Keyboards und natürlich am Bass voll überzeugen und John Henry Bonham verprügelt immer wieder sein Schlagzeug. Überhaupt kommt Live der sonst Blues Hard Rock viel härter zur Geltung.

"The Song Remains The Same" muss sich vor "Made In Japan" von Deep Purple nicht verstecken. Led Zeppelin versprühen ein Hard Rock-Feuerwerk und haben sich mit dem Album ein Denkmal gebaut. 5+ Sterne für Led Zep Live.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2010
Ich kann mich noch daran erinnern, wie wir in den 1970er Jahren nach dem Besuch eines Led Zeppelin Konzertes 1973 auf eine Live-LP gewartet hatten. Als "The Song Remainsthe Same" dann endlich auf dem Markt war, saßen wir andächtig vor Plattenspieler und Boxen und das Swan-Song-Label kreiste mit 33 1/3 Umdrehungen pro Minute auf dem Teller. Da ich ein Bootleg des von mir besuchten Konzertes besaß (wenn auch nicht in berrauschender Qualität), war ich eigentlich nie übermäßig begeistert von der Originalfassung von "The Song Remains the Same". Trotzdem habe ich mir auch etlich Male den Film angeschaut, weil es eben nichts besseres gab.

Vor geraumer Zeit habe ich mir zur Vervollständigung meiner Sammlung diese Remaster-Version bestellt, und sie blieb dann erst einmal einige Monate verpackt liegen, weil ich mich an "How the West was Won" noch nicht ausgiebig sattgehört und jede Note bis ins Letzte studiert hatte. Als ich dann zum ersten Mal die Kopfhörer aufgesetzt habe und mich - mit der alten LP-Version im Kopf - der Bonham'sche Dampfhammer traf, die Gitarrenläufe von James Patrick in nie gekannter Klarheit verwunderten, Percys Stimme jubilierte, daß es nur so eine Freude ist und bei 'No Quarter' Jonesys Mellotron in nie gekanntem raumfüllenden Volumen wummerte wußte ich, auf was wir dreieinhalb Jahrzehnte gewartet haben.

Es ist letztendlich Geschmackssache, daß manche Stücke auf der 2003er 'How the West was Won' anders interpretiert werden (so zum Beispiel die Reprise bei 'Whole Lotta Love', wo es einen nicht auf den Sitzen hält), denn schließlich waren Led Zeppelin Meister in der Neuinterpretation ihrer Stücke und ihre musikalische Ausnahmebegabung wird auf diesen zwei Silberscheiben einmal mehr offenbar.

Diese Remaster-Ausgabe ist jeden Cent wert und macht einmal mehr deutlich, welche Bedeutung Led Zeppelin für die Entwicklung der Rockmusik hat, entgegen aller zeitgenössischen Kritik, die aus heutiger Sicht einmal mehr der Lächerlichkeit preisgegeben wird.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2014
Doppel-CD mit neuen, zusätzlichen Stücken gegenüber der alten Platte. Ich möchte mich gar nicht über die Songs auslassen, die finde ich klasse. Überlege noch, ob mir die Abmischung der Platte besser gefällt als die der CD, aber das ist Geschmacksache.

Was gar nicht Geschmacksache ist, ist die Aufmachung der Doppel-CD. Beim Herausnehmen des Booklets löst sich gleich die geklebte Halterung. Die CDs müssen mit den Fingern aus einer Papphülle gepuhlt werden, wie bei Gratis-Werbe-CDs. Es ist dabei nicht möglich, keine Fingerabdrücke auf der CD zu hinterlassen. Beim Hineinschieben besteht zudem Kratzergefahr, denn die Papphülle hat strammen Kontakt zur CD. Wo sind die normalen Plasik-CD-Hüllen geblieben, aus denen man eine CD sauber herausnehmen ausklipsen konnte und ebenso schonend wieder zurück?

Überlege, ob ich die CD deswegen zurückgebe oder ich mir auf eigene Kosten eine vernünftige Hülle besorge.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2007
Ich hab meine 1 Sterne Rezi wieder heraus genommen....ist ein richtiges Prachtstück diese DCD....zum ersten Mal ist der Klang richtig gut und
die Bonus-Songs sind keine Füllen.
Mit Over the Hills ist jetzt sogar ein weiteres richtiges Highlight dabei.
Das No Quarter jetzt um 2 Minuten kürzer ist darf zu keiner wirklichen
Abwertung führen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2008
Lange blieb die Erstveröffentlichung dieser CD bei mir wie Blei liegen.
Ein unglaublich mieser Sound.
Nun entschloss ich mich Aufgrund der Pressung des kompletten Konzerts zu einem Neukauf. Ich bereue keinen Cent.
Es ist wirklich eine Schande der Plattenindustrie das Konzert so zusammen zuschneiden wie damals geschehn. Allein das Intro von "Over the hills.." ist fast schon das Geld wert. Dazu noch übersehende Juwelen wie "Since I've bee...": "The Ocean" und "Heartbreaker" Ach was red ich, das ganze Album ist ein Durchläufer.

Meine ganz persönlche Meinung, wäre John Bonham nicht so früh von dieser Welt verschieden, wären sie heute noch die unumstrittende No.1 im Rock. Für mich sowieso.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2015
Es gab ja einige positive Rezensionen über dieses Album. Diesen kann ich leider nicht zustimmen und muss hier den wirklich schwachen Sound dieser CD anmerken. Wabernde, undefinierte Bässe sind das, was man hört, wenn man Black Dog ein wenig lauter hören möchte. Schade, ich hatte mich auf dieses Album gefreut.
44 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden