Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug 1503935485 Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Indefectible Sculpt saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen37
4,3 von 5 Sternen
Plattform: Xbox 360|Version: Standard|Ändern
Preis:9,99 € - 49,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. August 2014
... ist mir als erstes Eingefallen, als ich das Spiel angespielt habe.

Dabei ist mit "kleiner" auf keinen Fall schlechter gemeint. Kleiner, wie: Faustkämpfe statt Schießereien, kurze Quests, statt länger andauernde Aufgaben, und natürlich die jüngeren Protagonisten.
Bully steht in Sachen Humor und Einfallsreichtum was die Quests betrifft seinem "großen Bruder" in Nichts nach, im Gegenteil habe ich bei GTA nicht so oft geschmunzelt oder laut aufgelacht.

Die eher simpel gehaltene Grafik stört absolut nicht, da trotz der manchmal klobig wirkenden Figuren, die Gestik und so gelungen ist, dass sie trotzdem sehr natürlich wirken. Nicht selten musste ich über die Bewegungen der Figuren schmunzeln.

Obwohl die Quests meist sehr schnell zu lösen sind und es dementsprechend viele davon gibt, wird das Spiel wirklich nicht eintönig, da Rockstar hier großartige Ideen umgesetzt hat, wobei die Quests manchmal schwierig und manchmal einfach und lustig sind. (Wie das Zerstören der Burg des Weihnachtsmannes).

Ein Lob an das beteiligte Rockstar Team, das habt ihr gut gemacht, ihr habt genau meinen Humor getroffen. :)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2008
Ich muss sagen mich hat lange kein Spiel mehr solang an die Xbox gefesselt!

Absolut grandiose Spieleidee perfekt umgesetzt.

Ich bin normalerweise ein ziemlich Optik/Grafik fixierter Spieler, allerdings macht mir das bei Bully nichts aus, dass hier die Grafik leicht angestaubt wirkt.

Man merkt halt einfach, dieses Spiel ist ein Rockstar Spiel! Grandioser Humor gepaart mit tollen Ideen. Die Story ist wunderbar inszeniert, auch wenn diese natürlich aufgrund der Spielefreiheit natürlich nicht so im Fokus steht wie bei linearen Spielen.

Ich kann nur sagen: Kauft euch das Spiel! Ihr werdet es nicht bereuhen.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
"Bully: Die Ehrenrunde" ist nach wie vor eher ein unbekanntes Meisterwerk. Dieser Mangel an Image und Ruf des Spiels, erklärt sich mir nicht. Für Besitzer einer X360 war dies wohl 2008 nur ein Mittel um die Wartezeit auf Rockstars GTA IV zu verkürzen bzw. zu verschönern, doch dass das Spiel (neben Vice City) der eigentliche Star von Rockstar games ist, vermag verblüffend zu erscheinen. Es ist neben Splinter Cell Double Agent mein mit gehörigem Abstand favorisiertes Werk für Microsofts zweite Xbox.

Das Konzept entspricht jenem von Grand Theft Auto, nur dass das Setting auf den Schulhof verlagert wurde. Klischeehaft gezeichnete Charaktere wurden kreativ dargestellt, beinahe belustigend - doch dahinter stecken auch gesellschaftskritische politische Botschaften! Und auch die Grafik scheint zwar kaum von selbiger auf PS2 und Wii abgehoben worden zu sein, doch damit kann man getrost leben. Der Hauptprotagonist wird trotz seines teils fragwürdigen Verhaltens zu einer Identifikationsfigur, da in allem Unheil auch die eine oder andere philosophische Weisheit aus ihm strahlt. Als 18-jähriger habe ich nach wie vor großes Vergnügen mit diesem Titel, d.h. dass ich ihn erneut erwerben muss, da ich mich dümmlicherweise einst davon trennte. Nicht uninteressant sind hier erwähnenswerterweise die Saison-Missionen, etwa zur verschneiten Winterzeit.

Was die gebotenen Möglichkeiten anbelangt, so bewegt man sich schwimmend auch zu Wasser, sowie mit dem Roller, dem Fahrrad und dem Skateboard auf dem akademischen Internatsgelände und in der Stadt. Wer nachts agiert, schläft virtuell ein.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2012
Also von mir gibt es ne klare kauf Empfehlung da das Spiel immer wieder aufs neue witzig ist und Spass bereitet.Rockstar Games typisch fasst es auch sehr viele Missionen,bedeutet lange Zeit Spielspass.Also ich kann euch nur raten bestellt es!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2014
Bully (oder auch Canis Canem Edit genannt) ist einer der besonderen Spiele denn es spielt auf dem Internat Bullworth Academy wo man in der Rolle des Sprösslings Jimmy Hopkins schlüpft. Da Bully ein Spiel von Rockstar Games ist, wurde es an GTA angelehnt und das ist auch gut so denn neben den Missionen kann man sich in der idyllischen Kleinstadt Nordenglands sich frei bewegen und Streiche Spielen, Kleidung und Sonstiges kaufen, auf dem Jahrmarkt gehen, Fahrzeuge stehlen, Nebenmissionen erfüllen und vieles mehr. Das Spiel bietet eine gute Story mit schwarzem Humor und eine einzigartige Atmosphäre die dieses Spiel zu einem Highlight machen.

Technisch gesehen ist das Spiel zwar nicht auf dem neuestem Stand da es schon einige Jahre alt ist aber für diese Verhältnisse Sehr Gut.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2011
Ich bestellte mir das Spiel aufgrund das ich es schon für die Ps2 besaß. Und ich muss sagen nach knapp 3 Jahren kann mich das Spiel noch immer voll und ganz einnehmen. Es besteht zwar jetzt nicht so viel Liebe zum Detail wie jetzt in der neueren Spielegeneration allerdings liegen die Stärken in der mitreißenden Story. Man durchlebt die verschiedenen Jahreszeiten, sowie auch den ganz normalen Unterrichtsalltag dazu gehören unter anderem Sport, Werken, Mathe, sowie auch Deutsch oder Musikunterricht. Nachmittags dann geht man der richtigen Story auf den Grund. Und Zwar die verfeindeten Gangs der Schule vereinen. Ich hatte mit dem Game viel Spaß und wieder es auch wieder kaufen. Kurz wie ein Gta mit dem Unterschied das es auf dem Schulhof und nicht in der City spielt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2011
Das Game muss man einfach mal gespielt haben.
Die Story ist gut und sehr witzig. Es gibt immer wieder neue Aufgaben zu erfüllen und die Atmosphare finde ich einfach nur cool ;)
Kaufen!!!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2013
Wie für Rockstar typisch gibt es hier auch wieder eine Open World! Man kann also an verschiedene orte der map zu jeder zeit reisen um dann verschiedenste neben oder storymissionen zu machen. Das ganze spiel ist witzig aufgebaut und macht daher auch leuten über 20 jahren spaß! Prinzipiell durchläuft man eben den Schulaltag, und kann dabei so allerhand vo Freiheiten und lustigen Eskapaden erleben.

Die minnigames sind abwechslungsreich und bieten in Verbindung mit den Missionen sehr hohen Spielspaß. Die Grafik ist eher Mittelmäßig und die Rockstar Welten waren auch schonmal größer, dennoch ist es von der Spielidee sowie dem Spielspaß ein absolute Empfehlung wert.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2011
Ich liebe dieses Spiel. Ist mal etwas anderes. Wer GTA mag wird dieses Spiel lieben. Mir persönlich gefällt es besser als GTA. Und für das Geld kann man nichts falsch machen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2011
Nachdem ich die ursprüngliche Version für Wii (damals noch unter dem Titel Canis Canem Edit) mit Freude gespielt habe, habe ich mir nun auch "Bully - Die Ehrenrunde" für XBox zugelegt.
Wem Canis Canem Edit gefallen hat, der wird Bully lieben - es ist einiges dazu gekommen und es macht einfach immer wieder aufs Neue Spaß, vor allem jetzt nach längerer Zeit.

Wer Bully mit GTA vergleicht, könnte es prinzipiell mit JEDEM Open-World-Spiel vergleichen.
Aber, um es auf den Punkt zu bringen: Bully ist einfach einzigartig, ich kenne in diesem Genre nichts dergleichen.
Und zwar einfach "nur" deshalb, weil das Thema SCHULE so wunderbar umgesetzt ist.

Natürlich darf man Bully dabei nicht allzu ernst nehmen. Ich glaube, dass es so eine Schule nicht mal im schlimmsten Ghetto der Welt geben könnte.
In Bully spielt man den Jungen Jimmy, der von seiner Mutter auf eine Privatschule abgeschoben wird.
Als Neuling hat man es auf dieser Schule alles Andere als leicht, es gilt, die verschiedenen "Fraktionen" möglichst auf die eigene Seite zu ziehen.
Da gibt es die Streber, die Sportler, die Schläger und die Städter.
Natürlich herrscht unter den Gruppierungen kein Frieden, wodurch man ständig Steine in den Weg gelegt bekommt.

Im Haupthandlungsstrang geht es darum, sich auf der Schule einen gewissen Ruf zu erarbeiten, indem man den verschiedenen Gruppen Gefallen tut. Das schafft natürlich wiederum Ärger bei den verfeindeten Gangs... Insofern wird auch die Haupthandlung nie langweilig.

Aber, wie viele andere Open-World-Spiele, lebt Bully von den unzähligen Möglichkeiten, die man nebenbei geboten bekommt.
Beschenke die Damenwelt mit Blumen oder Pralinen, damit sie dich küssen.
Sammle versteckte Objekte wie Gummiringe, Sammelkarten, Gartenzwerge und Radioteile.
Alleine mit den Streichen hat man eine Menge Spaß - sei es, die Mädels in den Hintern zu kneifen, den Jungs die Unterhosen hochzuziehen, Schüler in Mülleimer zu stopfen oder einfach nur zu pöbeln.
Wer es richtig bunt treiben will, kann auch Feuerwerksköper in Toiletten versenken, Graffitis an die Schulwände sprayen, Bananenschalen auslegen, Schüler auf Murmeln stolpern lassen u.v.m.

Weiteres Sammelfieber kommt durch die zusätzlichen Belohnungen auf, die man sich innerhalb des Spiels erwirtschaften kann.
Für absolvierte Schulfächer winkt z.B. nette Einrichtung fürs eigene Zimmer, auf dem Jahrmarkt kriegt man für Gewinnlose sogar einen fetzigen Scooter.
Geheimnisse gibt es auch zu entdecken, wenn man z.B. viele Spinde knackt oder öfters den Feueralarm betätigt, aber hier will ich nicht zu viel verraten!

Wenn man nur die Hauptstory verfolgt, ist Bully zugegeben ein recht kurz geratenes Spiel.
Aber nur Hauptquests erledigen war noch nie Sinn eines Open-World-Spieles.
Wenn man 100 % erreichen möchte, ist man gut und gerne über 30 Stunden beschäftigt. Ich liege aktuell bei knapp 25 Stunden und bin auf 95 %.

Also, was möchtet ihr tun?
Shoppen gehen in Bullworth Town? Euch sogar tättowieren lassen?
Mit dem Skateboard durch die Stadt heizen und Fahrradrennen bestreiten?
Anderen Schülern fiese Streiche spielen und euch danach vor den Präfekten verstecken?
Auf dem Jahrmarkt an Minispielen die Sau rauslassen oder die Fahrgeschäfte ausprobieren?
Oder etwa den braven Schüler spielen, pünktlich im Unterricht sein und jedem Passanten einen Gefallen tun?
Intrigieren, Spionieren, Schikanieren - bei Bully gibt es kaum Grenzen!

Wenn ihr einfach mal die schlimmste und gehässigste Schule der Welt erleben wollt, dann zieht euch dieses Spiel rein!

PS: In der Gesamtwertung habe ich 1 Stern abgezogen, da ich die Grafik nicht zeitgemäß finde. Auf der Wii war das in Ordnung, aber für die XBox hätte es besser sein müssen. Manchmal gibt es kleinere Grafik- und KI-Fehler, die aber den Spielspaß nicht beeinträchtigen.
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,95 €
15,95 €

Gesponserte Links

  (Was ist das?)