Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Sony madamet fissler Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Mai 2008
"Phantasy Star Universe: Ambition of Illuminus" stellt die Fortzsetzung des im November 2006 (XBox 360 Version) erschienenen "Phantasy Star Universe" da. Während man es auf der XBox 360 einfach via XBoxLive downloaden kann müssen die PC und PS2 Nutzer sich die Erweiterung im Laden kaufen, da eine solche Downloadfunktion leider nicht gegeben ist. Preislich kosten der Download und dieses Spiel aber fast dasselbe.

PSU: AoI erzählt die Story um Ethan Waber, Hyuga, Karen, usw. aus dem Vorgänger weiter, allerdings aus Sicht eines anderen Guardians, den ihr selber gestalten könnt (wie einen Online-Charakter). Bei der XBox 360 Version von AoI kann man leider die Story NUR über den Onlinemodus weiter spielen. Bei der PC Version geht dies auch im Offlinemodus (wie es bei der PS2 Version aussieht weiss ich leider nicht, da ich sie nie gespielt habe).

Leider muss man allerdings bei der PC Version sowohl für den Offline-, als auch für Onlinebetrieb des Spiels dauerhaft mit dem Internet verbunden sein. Im Zeitalter von DSL-Flats und Co sollte dies zwar eigentlich das geringste Übel sein, aber für jeden ohne eine solche Flatrate fällt das Spiel leider flach, sofern man keine XBox 360 oder eine PS2 besitzt (oder man keine hohen Internetkosten scheut...). Sinn der Sache soll wahrscheinlich das ins Spiel intigrierte Anti-Hacker und Anti-Cheat System sein, welches immer mit Start des Spiels aktiviert wird und sich auch automatisch updatet. Für den Onlinebetrieb fallen monatliche Kosten von 9,99 € an. Meiner Meinung nach etwas hoch, da das Spiel insgesamt in Sachen Größe und Komplexität nicht mit anderen MMORPGs (wie WoW oder FFXI) mithalten kann. Leider laufen die Server auch bis heute noch nicht 100%ig. Zwar bewegen sich Monster und auch der eigene Charakter im Onlinemodus flüssig, aber Treffer, das Aufsammeln von Items und die Bewegung anderer Charaktere haben kleine Verzögerungen von max. 1 Sekunde. Dadurch bewegen sich die anderen Charaktere eher sprungartig. Gerade steht er noch dort und in 1 Sekunde ist er 5 Schritte weiter. Großartig stören tut es nicht, aber SEGA könnte daran wirklich mal arbeiten.

Dafür kann sich die Charaktererschaffung sehen lassen. Während man z.B. bei FFXI fast ständig Klonen von sich selbst im Spiel begegnet ist dies bei PSU fast ausgeschlossen. Spielern stehen 4 Rassen zur Auswahl: Humans, Newman, CASTs und BEASTs. Neben frei einstellbarer/m Charaktergröße und -umfang kann man aus mehreren Gesichtern, Wimpern, Augenbrauen, Haaren, etc. wählen und so einen individuellen Charakter gestalten. Selbst Haar-, Augen- und Hautfarbe können frei verändert werden. Dazu kommen eine Reihe von Kleidungsstücken bzw. Teilen (falls man einen CAST, eine Art Androidenrasse, spielt) aus denen man wählen kann. Im Laufe des Spiel können weitere Kleidungsstücke und Teile gefunden oder gekauft werden. Während des Spiels kann man außerdem noch kleine Änderungen an seinem Charakter gegen etwas Geld (Meseta, die Währung des Spiels) vornehmen. Falls einem z.B. nach einiger Zeit die Frisur nicht mehr gefällt kann man einfach eine andere wählen und/oder die Haarfarbe ändern.

Story- und Offlinemodus:
Die Story baut, wie schon gesagt, auf der des Vorgängers auf. Insgesamt wird sie gut an den Spieler herangeführt und bringt hier und da auch einige Überraschungen mit sich. Man darf hier zwar keine tiefgründige Story alá Final Fantasy erwarten, aber im Vergleich zu vielen anderen Spielen der heutigen Zeit kann sie sich gut sehen lassen. Die englische Synchro ist zwar nicht perfekt, aber gut gelungen. Die einzelnen Sprecher passen gut zu den Charakteren. Sämtliche Texte im Spiel sind übrigens deutsch. Allerdings gibt es neben dem Storymodus keine anderen Spielfunktionen im Offlinebetrieb. Im Vorgänger PSU gab es ja neben dem Storymodus noch den Zusatzmodus, welcher eine Simulation des Onlinebetriebs für einen Spieler darstellte. In AoI sind Story- und Zusatzmodus eigentlich eins in einem. Man kann sogar seinen Charakter aus dem Zusatzmodus in PSU nach AoI übertragen und mit diesem die Story weiterspielen, wenn man möchte.

Onlinemodus:
Der größere und wichtigere Teil von PSU und PSU AoI. Wie bereits erwähnt fallen hierfür monatliche Kosten von 9,99 € an. Trotz seiner eher geringen Größe, im Verhältnis zu anderen MMORPGs, bietet der Onlinemodus doch relativ viel und macht eine Menge Spaß. In Gruppen von bis zu 6 Spielern können eine vielzahl von Arealen auf verschiedenen Schwierigkeitsstufen erforscht werden. Als Ausgangspunkt dienen immer die Guardiancolony und die drei anderen wichtigen Planenten Parum, Neudaiz und Moatoob. An diesen vier Orten können sich die Spieler frei bewegen, neue Aurüstung kaufen, chatten, etc.. Außerdem besitzt jeder Spieler ein eigenes Zimmer, welches er mit verschiedenen Möbeln und anderen Gegenständen einrichten kann. Man kann mit Bauplänen auch Waffen, Schilde und andere Gegenstände synthetisieren oder verbessern. Dazu hat jeder Spieler einen Partnerbot (wer "Phantasy Star Online" kennt kann diese am ehesten mit den damaligen MAGs vergleichen). Dieser kann gefüttert werden und steigt so weitere Stufen auf. Ab bestimmten Stufen ändert er sein Aussehen und kann später sogar mitkämpfen. In AoI wurde auch neue Waffen eingeführt, darunter Peitschen, Äxte und die aus "Phantasy Star Online" bekannten MAGs.
Was man vielleicht noch zum Onlinemodus sagen muss ist, dass nur die PS2 und PC Nutzer auf den gleichen Servern spielen. Die XBox 360 Nutzer spielen auf eigenen Servern nur unter sich.

Grafik, Sound, Steuerung:
In einigen Renzesionen habe ich gelesen, dass man, angeblich, nicht die Grafik- und Soundeinstellungen ändern könnte. Das ist nicht richtig! Wenn man das Spiel startet erscheint erstmal ein Fenster, in welchen man den Modus wählen kann (Story oder Online). In diesem Fenster gibt es auch einen Punkt "Optionen" unter welchem man sowohl die grafische Auflösung, als auch Details, Steuerung und die Soundwiedergabe einstellen kann. Wahlweise kann man im Fenster- oder Vollbildmodus gespielt werden.
Die Grafik ich schön anzusehen und meiner Meinung nach den meisten MMORPGs ebenwürdig. Der Sound passt ebenfalls gut zu Spiel und fördert teilweise die Stimmung. Für die Steuerung empfehle ich einen Controller mit 2 Analog-Sticks (einer für die Bewegung und einen für die Kamera), D-Pad (Steuerkreuz) und min. 10 Tasten. Wer eine XBox 360 besitzt kann deren Controller (sowohl Kabel- als auch Wireless-Controller) am PC verwenden! Dazu muss man nur die passende Software downloaden.

Fazit:
Insgesamt ist Phantasy Star Universe und dessen Erweiterung Ambitions of Illuminus ein gutes MMORPG mit vielen interessanten Ideen und einer vielzahl von Möglichkeiten bei der Charaktererschaffung. Schade sind nur die monatlichen Kosten von 9,99 € und die trotz dieser Kosten doch immer noch nicht 100%ig flüssig laufenden Server. Daher nur 4 von 5 Sternen. Jeder "Phantasy Star Online" Fan kann eigentlich getrost zugreifen. Für Science-Fiction Fans und Rollenspielliebhaber ist es auf jedenfall einen Blick wert.

Euer Miles
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2013
Seiner zeit super spiel gekauf weil esin meiner sammlung gefelt hat.
Deshalb abe ich es mir bei amazon gekauft.
Mfg
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen

19,96 €

Gesponserte Links

  (Was ist das?)