Kundenrezensionen


13 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ungeschnittenes Kleinod - Neubewertung
Nun nach Erscheinen der DVD eine aktualisierte Fassung meiner Rezession vom 15.1.2008:

Der Film gehört zu den eher weniger bekannten Italo-Western, ist aber ohne Zweifel ein sehenswertes Kleinod. Diverse Quellen zur deutschen Fassung aus den Jahren 1974-1995 geben die Laufzeit des Films zwischen 88 und 93 Minuten an. In der "ungeschnittenen Fassung" sind...
Veröffentlicht am 15. Januar 2008 von Chaldroi

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ernster Western!!!!
Marco(T.Hill)und sein Bruder Jakob(M.Pardo)sind Killer.Sie werden vom Großgrundbesitzer Don Antonio(F.Rey)angeheuert,um den Anführer der aufständischen Bauern zu töten.
Marco kommt zum Dorf und wird dort für denjenigen gehalten der den Bauern helfen soll.Als dieser dann erscheint wird er von Mario erledigt.
Mario bekommt so langsam...
Veröffentlicht am 24. April 2010 von Gummiente


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ungeschnittenes Kleinod - Neubewertung, 15. Januar 2008
Von 
Chaldroi (Wien) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Teufel kennt kein Halleluja "Ungeschnittene Fassung" (DVD)
Nun nach Erscheinen der DVD eine aktualisierte Fassung meiner Rezession vom 15.1.2008:

Der Film gehört zu den eher weniger bekannten Italo-Western, ist aber ohne Zweifel ein sehenswertes Kleinod. Diverse Quellen zur deutschen Fassung aus den Jahren 1974-1995 geben die Laufzeit des Films zwischen 88 und 93 Minuten an. In der "ungeschnittenen Fassung" sind es nun 101 Minuten Laufzeit. Hier darf man sich auf eine Fassung freuen die so tatsächlich noch nie im deutschsprachigen Raum zu sehen war. Die erweiterten Szenen sind allerdings in Originalsprache mit deutschen Untertiteln.

Zur Handlung: Irgendwo im (wahrscheinlich) amerikanisch-mexikanischen Grenzgebiet. Marco (Terence Hill) und sein Bruder sind Berufskiller. Sie werden vom Großgrundbesitzer Don Antonio (Fernando Rey) engagiert um eine demnächst ankommende missliebige Person, die den mit ihren Arbeitsbedingungen unzufriedenen Landarbeitern beistehen will, zu töten. Es ist dies entgegen den Erwartungen von Don Antonio und Landarbeitern kein Revolverheld, sondern ein Redner der "revolutionäres" Gedankengut von Freiheit und gerechten Arbeitsbedingungen verbreitet. Marco tut das wofür er engagiert wurde, er tötet den Mann. Je länger er jedoch in der Gegend bleibt - er und die ihm Quartier gebende Tavernen Besitzerin (Maria Grazia Bucella) sind sich mittlerweile menschlich sehr nahe gekommen - desto mehr zweifelt er an der Richtigkeit seines Handelns. Er überwirft sich deswegen mit seinem Bruder und es kommt auch zu Spannungen mit den Pistoleros des Großgrundbesitzers. Das Unheil nimmt seinen Lauf als der Bruder von Pistoleros getötet wird. Marco rächt sich. Es wird ihm aber nicht vergönnt sein mit seiner Geliebten glücklich zu werden - alles hat seinen Preis.

Es ist dies kein lustiger Halleluja Film wie der recht unpassende Titel "Der Teufel kennt kein Halleluja" vielleicht suggeriert, sondern ein sehr ernster Italo-Western mit sozialkritischem Hintergrund. Terence Hill spielt sehr überzeugend einen Berufskiller der im Laufe der Handlung Zweifel an seinem Wirken entwickelt. Auch die anderen Rollen, wie z.B. Fernando Rey, sind gut besetzt und gespielt. Gute filmische Umsetzung mit zum Teil schönen Stimmungsbildern und guter Kameraführung. Die Musik ist nicht spektakulär, jedoch zur Stimmung passend. Die erweiterten Szenen beinhalten nichts Aufsehen erregendes, geben dem Film aber mehr Tiefe - recht unverständlich warum sie in der ursprünglichen Fassung nicht enthalten waren.

Der Film ist nun fast 40 Jahre alt, das Bild aber grundsätzlich akzeptabel! An einigen Stellen wirken die Farben allerdings etwas blass. Dies ist jedoch nicht so häufig dass deswegen das Filmvergnügen getrübt wäre.

Die Ausstattung der DVD ist recht spartanisch:
*Slideshow
*Deutsche Titelsequenz
*unbedeutender Trailer

Resümee: Stiller, feiner Italo-Western den anzusehen es sich lohnt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ernster Western!!!!, 24. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Der Teufel kennt kein Halleluja "Ungeschnittene Fassung" (DVD)
Marco(T.Hill)und sein Bruder Jakob(M.Pardo)sind Killer.Sie werden vom Großgrundbesitzer Don Antonio(F.Rey)angeheuert,um den Anführer der aufständischen Bauern zu töten.
Marco kommt zum Dorf und wird dort für denjenigen gehalten der den Bauern helfen soll.Als dieser dann erscheint wird er von Mario erledigt.
Mario bekommt so langsam Zweifel an seiner Tätigkeit,da er das Leid der Bauern sieht will er sich auf ihre Seite stellen.Dadurch kommt es zum Streit zwischen den beiden Brüdern und nun liegt es an Marco alles zum Guten zu wenden.....
Guter ernster Western der hier in der uncut version ist.Die Szenen die noch nie zu sehen waren sind im Orginal mit D.Untetitel.
Bild in 4:3 und Ton DD2.0 FSK12
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Terence Hill als Killer, Liebhaber und Racheengel, 26. Dezember 2013
Von 
S. Simon "WhiteNightFalcon" (Kastell) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Der Teufel kennt kein Halleluja "Ungeschnittene Fassung" (DVD)
Vor Jahren mal zufällig im TV-Spätprogramm gesehen, blieb der Film ob eines so bis dahin nie gekannten Terence Hill im Gedächtnis. Schön, ihn endlich mal zufällig auf DVD gefunden zu haben.
Von der Bild- und Tonqualität sollte man nicht zuviel erwarten. So werden, wenn spanisch gesprochen wird Untertitel eingeblendet und bleiben auch mal hängen. Aber immerhin handelt es sich hier um einen damals im Zuge der Italowestern-Welle flott produzierten Film ohne Qualitätsansprüche. Das sollte man sich bewusst machen.
Doch der Film ist als düsterer spanischer Western gut. Marco und Giacomo sind Mietkiller und der neue Auftrag unterscheidet sich nicht von sonstigen. Gute Bezahlung für einen sauberen Mord. Zwar führt Marco den Auftrag durch, doch verliebt er sich bei der Wartezeit in die Tavernenbesitzerin Soledad und will ein neues Leben anfangen. Das stösst bei Giacomo auf wenig Gegenliebe und dann geraten Marco und Giacomo auch noch zwischen die Fronten von Bürgern und Haziendabesitzern....
Was den Streifen, der vor dem Durchbruch des Duos Spencer/Hill entstand, sehenswert macht, ist vor allem die Leistung von Terence Hill, der hier als eiskalter Killer, Liebhaber und Racheengel voll überzeugt und über die eine oder andere Länge weghilft.
Und das Hammerende ist eine gelungene Krönung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen ernst, traurig, aber sehr interessant, 23. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Teufel kennt kein Halleluja "Ungeschnittene Fassung" (DVD)
Für Terence Hill-Fans, die nur Klamaukfilme sehen wollen ist dieser Film eher nicht geeignet. Wer sich aber für Geschichte interessiert, den könnte dieser Film schon ansprechen. Es geht um die Unterdrückung von Kleinbauern in Andalusien in Südspanien (nicht im wilden Westen, wie einige vermuten, aber zur Wild-West-Zeit), die von den Großgrundbesitzern ausgebeutet werden, für einen Hungerlohn den ganzen Tag schuften müssen und von Schlägergruppen in Schach gehalten werden. Auch die Liebe ist ein kleines Thema. Terence Hill spielt den Auftragsmörder Marco, der gemeinsam mit seinem Bruder Jakob von klein auf gegen gutes Geld tötet und hier Aufsässige töten soll. Als Marco dann das Elend der Kleinbauern sieht, ist es zwischen seinem Gewissen und seinem Bruder hin und hergerissen und nach einem gewissen Hin- und Her wechselt er endgültig die Seiten und unterstützt die Schwächeren. Der Actionanteil ist nicht extrem hoch, da im Vordergrund die Entwicklung von Marco steht. Terence Hill beweist in einem seiner vielen unbekannteren Filme einmal mehr, dass er für viele Rollen gut geeignet ist. Nachdem Hills Dauerpartner Bud Spencer eigentlich immer den gleichen Typ verkörpert hat und nur wenige Flops erlitten hat, war Terence Hill deutlich vielseitiger, was leider nicht so honoriert worden ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Terence Hill einmal ganz anders, 19. März 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Teufel kennt kein Halleluja "Ungeschnittene Fassung" (DVD)
Das Terence Hill auch andere Rollen spielen kann beweist er in "Der Teufel kenn kein Halleluja". Leider wurde das Drehbuch nicht mit Sorgfalt und Liebe umgesetzt und der Film kann nicht auf ganzer Linie überzeugen. Bislang gab es in Deutschland eine verstümmelte Version des Films, welche alle harten Szenen vermissen ließ, auch bekam das deutsche Publikum nie das Original-Ende zu sehen. Auf dieser DVD gibt es den Film endlich Uncut und mit dem vollständigen und "unschönen" Ende *schnief* ;) Allerdings ist die Umsetzung auf DVD lieblos und schlampig umgesetzt worden. Die Bildqualität ist einfach miserabel - als ob das Master eine alte VHS Kassette gewesen wäre. Hier hätte ein bissel Aufwand in der Restaurierung nix geschadet, aber so ist es eben wenn man so schnell wie möglich Kohle scheffeln will. Und dafür ist die Firma KSM leider bekannt... Immerhin bekommt man als Spencer / Hill-Fan einmal mehr eine Uncut-Version eines Terence Hill Films spendiert und dafür sind wir natürlich dankbar. Für reine Fans der "only" Prügelkomödien von Spencer / Hill ist dieser Western natürlich nix. Terence Hill spielt hier sehr ernst und zu Lachen gibts so gut wie garnix.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Ungewöhnlicher Terence Hill, 9. November 2009
Von 
prof.dr.m - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Teufel kennt kein Halleluja "Ungeschnittene Fassung" (DVD)
Also ein völlig anderer Terence Hill wie man ihn sonst so kennt. Wortkarg, sehr ernst, kaltblütig. Wer also darauf hofft hier einen typischen lustigen Film anzusehen, der wird enttäuscht. Es gibt kaum wirklich lustige Szenen. Trotzdem ist der Film sehr gut und auch Terence Hill stellt die andere, ernste Seite sehr gut dar.
Die wenigen nicht synchronisierten Stellen, sind mit Originalton und deutschen Untertitel versehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen endlich uncut und in annehmbarer aufmachung!!!, 22. September 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Teufel kennt kein Halleluja "Ungeschnittene Fassung" (DVD)
hallo - endlich nach langem warten ist dieser sozialpseudoitalo mit terence hill uncut auf dvd zu bestaunen!!! das gebotene material geht für das alter vollkommen in ordnung ein paar hintergrundinfos vielleicht mal ein interview mit dem protagonisten wäre nicht schlecht gewesen aber trotzdem bin ich zufrieden mit film und dvd!!! eine sammlerlücke schließt sich!!! der reine italofan wird sich mit dem film schwer tun, trotzdem mal anschauen der preis ist heiß!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Uneinheitlicher Mix aus Italowestern & Sozialdrama, 17. November 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Teufel kennt kein Halleluja "Ungeschnittene Fassung" (DVD)
Für einen Italowestern (es handelt sich um eine spanisch-italienische Produktion) fehlt es dem Film aus dem Jahr 1970 deutlich an Tempo und an der notwendigen Portion Humor. Als ernsthaftes Sozialdrama wäre eine deutlich bessere Inszenierung notwendig gewesen. Unter der unterm Strich schwachen Regieleistung des spanischen Regisseurs Mario Camus gehen nicht nur die eigentlich wichtigen Aspekte der an sich interessanten Geschichte verloren, sondern sie verleiten auch Hauptdarsteller Terence Hill zu einer ungewohnt hölzernen Darstellung seiner Figur.
Einzig über dem Duchschnitt ist der stets zuverlässige Fernando Rey als Großgrundbesitzer. Mehr bleibt nach insgesamt 101 ungekürzten Filmminuten leider nicht in bleibender Erinnerung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Harter Italo-Western- Keine Komödie!, 27. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Der Teufel kennt kein Halleluja "Ungeschnittene Fassung" (DVD)
Natürlich war dieser Film schon mal draußen, nämlich auf Video von VPS.
Der Film ist nichts für Leute, die ausschließlich das Duo Spencer/Hill als Komödianten lieben. Sondern hier bekommt man einen Italo-Western der harten Machart geboten, ist also vergleichbar mit "Gott vergibt-Django nie" und "Django und die Bande der Gehenkten" wenn auch nicht so gut wie die Beiden genannten! Wer Terence Hill als Django mag, kann hier getrost zugreifen, alle Anderen sollten vorher erst mal reinschauen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Endlich!, 10. Januar 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Der Teufel kennt kein Halleluja "Ungeschnittene Fassung" (DVD)
Lange habe ich darauf gewartet und endlich wurde ich bzgl. der DVD-Fassung erhört.
Vorsicht jedoch!!!! Es handelt sich hier nicht um eine der üblichen Slapstick-Komödien des Duos Spencer/Hill! Auch nicht um einen Film der Nobody oder Trinity-Art. Dieser Film entstand etwa zu der Zeit des ersten "Duo-Erfolges". Daher auch meistens eher in einer geschnittenen Fassung zu sehen.
Terence Hill ist hier einmal in einer Rolle zu sehen, wie man ihn selten gesehen hat, nämlich eher auf der "dunklen" Seite und sehr ernsthaft. Trotzdem wie ich finde ein sehr interessanter und gelungener Film. Wer Western mag, wird hier nicht enttäuscht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Teufel kennt kein Halleluja "Ungeschnittene Fassung"
EUR 18,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen