Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
7
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. April 2009
Das Buch ähnelt seinen vielen Kameraden der Lifestyle-Literatur. Es ist keine
zu harsche Kritik an den Auswirkungen der Verwissenschaftlichung und
Industrialisierung der Ernährung. Es wendet sich weniger gegen die Wissenschaft
und Industrie, sondern fordert ihre Erneuerung, oder genauer: die Erneuerung
für die, die es sich leisten können. Alter "Irrglauben" wird hier immer wieder
mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse "widerlegt" oder der Verbraucher
aufgefordert, endlich mündig zu werden und mit seinen bewußten
Konsumentscheidungen das Warenangebot mitzuprägen. So betont Pollan die
Bedeutung von Omega-3-Fettsäuren gegenüber den, seiner Meinung nach,
überschätzten Omega-6-Fettsäuren, oder er fordert den Leser auf, nicht länger
nur im Supermarkt, sondern auch auf Wochenmärkten einzukaufen.

Konkrete Ratschläge sind selten, und noch seltener hilfreich. Einer der letzten
Tips des Autors ist, doch mehr Gemüse selber anzubauen und wieder mehr zu
kochen. Pollan belästigt den geneigten Leser hier aber nicht mit weitführenden
Details.

Eine Stärke des Buches sind die vielen pointierten Bemerkungen und
Beobachtungen über unsere Ernährungs- und Lebensweise. Eine andere historisch
detaillierte Rekonstruktion, wie sich unsere Ernährung seit Erfindung der
Siebmühlen um 1870 herum gewandelt hat von Vollkorn hin zu Auszugsmehlen und
welche Folgen das u. U. auf unsere Gesundheit und Kultur hatte. So führt der
Autor Studien an, daß Karies eine Zivilisationskrankheit ist, die erst mit den
Auszugsmehlen und dem raffinierten Zucker aufkam. Und wie unsere Ernährung
schließlich industrialisiert wurde und der Mensch, der früher als Allesfresser
lebte, heute seine Kalorien und Eiweiße hauptsächlich aus Mais, Soja, Weizen
und Reis gewinnt.

Die Hauptaussagen des Buches lassen sich in den drei Maximen des Autors zusammenfassen: 1) Essen Sie Essen (Eat food), 2) Essen sie Mahlzeiten (Eat Meals), 3) Essen sie nichts, was nicht verrotten kann.

Alles in allem ein Buch, daß seine Botschaft gut und kurzweilig an den Leser
bringt.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 28. Januar 2013
Ich habe das Buch erst in Deutsch gelesen und sehr lachen müssen. Humorvolle Lektüre einer traurigen Wahrheit.
Ich habe es dann noch 2x in englisch für meine US Nachbarn gekauft. Von denen habe ich keine Reaktion erhalten,
zumindest bisher. Aber ich wollte sie informieren über eine fundamentale Nahrungsverfälschung und deren Folgen.

Es ist traurig zu sehen/lesen wie Lebens-MITTEL in chemische Keulen verwandelt werden. Also kann man sich doch
nicht wundern über eine nicht gerade gesunde Bevölkerung. Das Ansteigen von Krankheiten ist eben ein Markt der
auch gepflegt werden muss, zum Wohle der Hersteller. Es lebe der Mammon!!

Ich habe jedoch die Hoffnung, das im Laufe der kommenden Jahre die Menschen wach werden und die vielen Koch-
TV-Sendungen dann endlich ihre Wirkung zeigen und Kochen + Essen wieder zu einem schönen Ritual werden wird.
Zumal es besser schmeckt! Ich kann das bezeugen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2014
This book is very informative and very interesting, too. Michael Pollan demonstrates how much we are disconnected from our food, if we eat a western diet (aka 'junk food'). He explains how we connect with our environment and the way our food is produced, how important it is, to enjoy real, homemade food and what benefits we and our planet are gaining from eating sensible. Michael Pollan does not promote ideologies, sticks with facts (see appendix: there are all studies listed that are quoted in the book) and still writes very entertaining. This book is a must-read for anybody who is interested in food and good eating. Actually, I would recommend that everybody should read it!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2013
But just as entertaining, well written, informative, and important to our well being. A good reminder, based on facts and fundamental lesson's, of our need to harmonize with our roots and our planet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2012
Dr. David B. Agus highly recommended this book in his latest bestseller 'The End of Illness'. And it's true, Michael Pollans 'In Defense of Food' is written as brilliantly as Dr. Agus'. In every sentence you feel Pollan knows what he says. This book is convincing from beginning to the end. A must-buy!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2011
I liked the book very much. It is a comprehensive overview of the nutritionists' strategies and the reasons why they make us fatter.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2012
I didn't learn anything new and I don't think to know about food much more than average accultured people...Much ado about nothing.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)