weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More madamet Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Januar 2011
Hallo!

Ich als Hobbyhandwerker habe nicht nur mit verschiedenen Materialen beim bohren zu tun (Stahlbeton, Hartbrandziegel rot bzw. grau, Hohlkammerziegel, Gasbeton), sondern schneide auch mittels Bohrkronen UP-Dosen-Ausschnitte in Wände. Selten sind bei mir Mauerwerk-durchstoßende Bohrarbeiten. Die reine Meissel-Funktion des Gerätes ist für das stemmen kleiner Schlitze ideal.

Die Maschine ist gelegentlich im Einsatz und wird bei weitem nicht so gefordert, wie bei professionellen Handwerkern auf dem Bau. Bisher benutzte ich eine "Ryobi"-Maschine der 100-Euro-Klasse, ihre 1010 Watt reichten auch für 75-mm-Bohrkronen, weil sie ein 2-Gang-Getriebe hatte. Leider überlebte die Maschine nicht lange, als erstes ging der Zusatzhandgriff kaputt, dann das Schnellspann-Bohrfutter. Stahlbeton nur zu bohren, ist auch mit so viel Leistung ein Qual, mangels aktivem Schlagwerk muß der Handwerker pressen wie verrückt und kommt doch nicht vorwärts.

Die 720 Watt bedeuten bei "Bosch",ganz im Gegensatz zu den Billiganbietern, auch ein ordentliches Drehmoment. Wer damit nur bohrt, wird vom Drehmoment (also der Kraft) keinen Unterschied fest stellen, interessant wird das Drehmoment erst bei Bohrkronen. Dort wird wegen des viel höheren Durchmessers durch die Hebelwirkung viel Kraft benötigt, welche der "PBH 2800 RE" auch bereit stellt. Durch das 1-Gang-Getriebe ist allerdings auch nicht mehr nennenswert Reserve drin, als reine Bohrkronenmaschine wäre dieses Modell nicht geeignet. Es kommt ein SDS-Plus-Borhfutter zum Einsatz, Grate an Bohrerschäften wie beim SDS-Futter (kann bei zu wenig Fett passieren) sind also nicht möglich. Das Modell PBH-2800-RE verfügt über ein kräftiges, pneumatisches Schlagwerk, welches 2,8 Joule Schlagkraft erzielen soll. Wer schon mal ein Loch in eine Beton-Fertiggarage Schlagbohren musste und erstmals einen Bohrhammer einsetzt, wird sich erschrecken: Selbst 12er-Bohrer gehen in diesen besonders zähen Beton rein wie in ein Weißbrot und dabei muß der Handwerker nicht mal Kraft aufbringen. Den Druckpunkt am Bohrfutter finde ich besonders gelungen, durch die Konstruktion ist der Bohrer ja mit Spiel in der Längsachse fixiert. Hier kann man jedoch gut "fühlen", wenn der Bohrer oder die Bohrkrone bohrbereit aufliegt. Das Gehäuse ist griffig und auch der Zusatzhandgriff ist stabil. Das Netzkabel ist schön lang und dessen Stecker hat Aussparungen, um ihn am Kabel zu befestigten (Transportstellung).
0Kommentar|29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2009
Ich habe die Maschine seit ca. drei Monaten. Ich bin ein Hobbyhandwerker und kann daher berichten, dass die Maschine vollkommen ausreicht. Für Profis gibt es bekanntlich die "blaue Serie" von Bosch oder auch andere Hersteller.

Sie liegt gut in der Hand und das Bohren in Wänden ist deutlich einfacher als mit einer herkömmlichen Schlagbohrmaschine. Die Meiselfunktion kann ich nicht beurteilen, da ich diese bisher nicht benötigt habe.

Ich kann die Maschine uneingeschränkt weiter empfehlen. Ob der Aufpreis zur 3000 sich lohnt, mag ich bezweifeln. Zumindest nicht für den Hobbyhandwerker.

Für mich eine klare Kaufempfehlung, wenn jemand einen soliden Borhammer zum vernünftigen Preis sucht.
22 Kommentare|26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2011
Ich kann dieses Gerät wirklich mit bestem Gewissen weiter empfehlen. Ich arbeite Beruflich mit Profi Geräten und habe lange überlegt ob ich mich für diese Maschine entscheiden soll oder doch zu einem Profigerät greifen soll. Diese Maschine ist für den Heimwerker mehr als ausreichend. Allerdings sollte man bei den Bohrern nicht Sparen (die sind fast noch wichtiger als die Maschine).
Lieferung natürlich wie immer hyper schnell!!!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2011
Ich weis nicht was teilweise von meinen Vor-"redner/schreibern" von dieser Maschine erwartet wurde. Sicher! Die Maschine hat eine "Meiselfunktion". Aber zum Abbruch braucht man einfach mal min. einen 7,5kg Hammermeisel ODER schwerer! Diese Maschine bohrt sich ohne Kraftaufwand in jeden Stahlbeton auf meinen Baustellen. Die Maschine hat es sicher nicht leicht bei mir macht aber auch keine zicken. Auch den Meisel habe ich schon verwendet ohne Probleme. Man muß nur eben abwägen welcher Art der Abbruch ist. Fließen oder kleinere Beton-, Sandstein-,Steinecken wegmeiseln kein Problem. Auch einen 24iger Wanddurchbruch um eine Tür einzubauen. War kein Problem. Wenn ich eine Stahlbetonwand herausreisen möchte oder größere Wände (Fläschenbezogen) würde ich nie auf die Idee kommen diese Maschine zu benutzen. Schon um meiner Willen nicht. Schwererer Hammermeisel = leichterer Abbruch! Die Maschine bekommt von mir volle Punktzahl!
0Kommentar|23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2011
Ich leihe mir den Bohrhammer immer nur aus, aber bin jedes mal Erstaunt wie EINFACH man hiermit Löcher in Stahlbeton Wände bekommt. Mit meiner alten Marken Bohrmaschine bekam ich nur unter Schweißausbrüchen meine 6er Löcher rein. Mit dem Bohrhammer gehen 8er Löcher sanft wie Butter. Man muss/und soll nicht drücken, das Gerät arbeitet sich von selbst nach vorn. Die Lautstärke ist auch ohne Ohrstöpsel auszuhalten. Uneingeschränkt für den Heimbedarf mit harten Wänden zu empfehlen. (Aber sicher kann er auch mehr als Löcher bohren ;))
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2012
Wir haben das Gerät zur Sanierung unseres Hauses gekauft. Dadurch haben wir mit vielen Materialen zu tun (Stahlbeton, Backsteine, Bruchsteine, Bimsstein....).
Wir nutzten hauptsächlich die Meisselfunktion um die Bausünden der letzten Jahrzehnte zu entfernen. Das klappt mit der Maschine mühelos.

Die 720 Watt sind bei der Machine eine echte Power! Auch schwierigere Aufgaben meistert sie mühlos. Nur beim 10cm dicken Betonputz ist die Maschine ein wenig in schwitzten geraten, aber auch das hat sie geschafft. Um Betonwege zu entfernen ist sie selbstverständlich zu klein.
Das Netzkabel ist ausreichend lang. Die Maschine liegt super in der Hand da sie relativ leicht ist. Somit ermüdet man auch bei längerem arbeiten nicht so schnell und kommt auch in schwer erreichbare Ecken.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2015
Das Gerät ist wirklich top verarbeitet und leistet hervorragendende Arbeit. Wir haben ein 10 Jahre altes Haus mit Betonwänden/-decke. Bisher hatte ich einen "blauen" Bosch Schlagbohrer, der aber auch schon gut 20 Jahre alt war. Kein Vergleich mit diesem Bohrhammer!

Was mich am meisten beeindruckt sind drei Dinge:

1. Der SDS-Anschluss
Bohrer zu wechseln ist ein Kinderspiel. Extrem simpel, kein Kraftaufwand, präzise.

2. Wenig Kraft notwendig
Das Gerät hat 720w und eine gewisse Masse Eigengewicht, d.h. Mann hält etwas in der Hand. Der Kraftaufwand zum Bohren selbst, ist allerdings überschaubar. Natürlich muss man bei 8er Löchern drücken, aber der Bohrer fräst sich regelrecht in den Beton.

3. Verabreitung/Ergonomie
Vom Koffer bis zum Kabel ist die Verarbeitung sehr gut und wertig - so wie man es von einer Bosch erwartet. Schalter und die restliche Ergonomie sind ebenfalls sehr gut. Die Bedienung ist intuitiv und Raster/Schlater bleiben dort, wo sie sollen.

Mein Fazit: gibt der Bohrhammer nicht in den nächsten Jahren den Geist auf, war er eine mehr als gute Anschaffung. Für mein Szenario (Hauseigentümer mit gelegentlichen Bohrarbeiten in Beton, Fliessen etc.) fühlt sich das Gerät schon fast überdimensioniert an - aber man weiss ja nie... ;-)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2015
der bohrhammwer ist vielseitig einsetzbar, zum bohren, meiseln und bei abbrucharbeiten. diesen hammer kann ich nur weiterempfehlen, er ist eine sinnvolle anschaffung wie ich finde, einfach ein allzweckgerät. preis und leistung stimmen, sehr handlich.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2011
Der Koffer:

Die PBH 2800 RE kommt wie von Bosch gewohnt in einem grünen Plastikkoffer daher. Der Koffer macht einen stabilen Eindruck. Lediglich der Griff ist ein bisschen wackelig. Der Koffer hat die Maße 47x40x10 cm. In dem Koffer gibt es Fächer für das zweite Bohrfutter, für Bohrer-Sets und ein längeres Fach (33 cm lang) für den Meißel und den Tiefenanschlag. Das längere Fach ist so groß, dass dort noch einige längere Bohrer Platz finden können. Das Fach für die Bohrer (20x11 cm) bietet ebenfalls reichlich Stauraum für die gängigen Bohrer und Bohrer-Sets. Das Stromkabel der PBH 2800 RE lässt sich einfach unterhalb der Maschine im Koffer verstauen. Der Platz für das lange Stromkabel reicht vollkommen aus. Im Innenraum des Koffers wurde wirklich an alles gedacht. Die Fächer sind nicht zu groß und nicht zu klein. Da der Meißel und die Bohrer einfach nur in die Fächer gelegt werden, klappern diese jedes Mal beim Tragen und Transport des Koffers.

Der Bohrhammer:

Die Maschine selbst wiegt 3,0 kg und ist inkl. SDS-Bohrfutter insgesamt 38 cm lang. Trotz des hohen Gewichts kann man den Bohrhammer gut handeln und auch für längere Arbeiten benutzen. Mir persönlich kommt die Maschine während des Arbeitens nicht schwer vor. Und ich bin auch nur ein normal gebauter Mann. ;-) Durch den abnehmbaren und auch drehbaren Handgriff hat man den Bohrhammer jeder Zeit voll unter Kontrolle - auch bei voller Drehzal.

Der Drehzahlregler befindet sich auf dem Ein-/Ausschalter. Da der Regler direkt auf dem Ein-/Ausschalter sitzt, dachte ich erst, dass man diesen beim Arbeiten versehentlich verstellen könnte. Dies jedoch nicht der Fall. Man muss schon einigermaßen stark drehen, damit sich das Regelrädchen bewegt. Sobald man die Drehzahl begrenzt, kann man den Ein-/Ausschalter nicht mehr bis zur vollen Tiefe drücken. Auf voller Drehzahl kann man den Ein-/Ausschalter bis zum Anschlag drücken.

Des Weiteren gibt es den gewohnten "Bosch Vor- und Rückwärts-Knopf" über dem Ein-/Ausschalter. Außerdem ist ein Knopf vorhanden, der es ermöglicht, die Maschine dauerhaft ohne Drücken des Ein-/Ausschalters zu betreiben. Die beiden Knöpfe tuen, was sie sollen. Die PBH 2800 RE besitzt einem Drehknopf für Bohren, Bohrhämmern, Vario-Lock (macht das Drehen des Meißels möglich) und Meißeln. Der Drehknopf rasten ein und kann so nicht versehentlich verstellt werden.

Ich habe mit dem Bohrhammer schon so einige Bohrungen erledigt. Egal ob die Bohrung 5x100, 8x150, 12x160 betrug, mit der PBH 2800 RE war dies alles ein Kinderspiel. Einfach den SDS-Bohrer einstecken und dann kann es schon losgehen. Wer SDS kennt, weiß, wie leicht das Ein- und Ausstecken der SDS-Bohrer ist. Dadurch, dass der Bohrhammer so eine riesige Kraft hat, bohre ich die Stelle in der Wand immer erst leicht an und stelle erst dann auf Bohrhämmern um. Tut man dies nicht, platzt z. B. bei einem Backstein direkt der halbe Stein auseinander oder bei einem Putz springt der Putz rundherum um das Bohrloch ab. Wer diesen kleinen Trick beachtet, wird nur noch saubere Löcher bohren. Wichtig für gute Bohrergebnisse sind natürlich auch gute Bohrer. Wer sich diesen Bohrhammer kauft, sollte nicht an den Bohrern sparen.

Um ein Loch im Bohrhammer Modus zu bohren, muss man den Bohrer nur an die Wand, Stein etc. anlegen und den Ein-/Ausschalter drücken. Den Rest macht die Maschine. Dass man wie bei Schlagbohrmaschinen großen Druck auf die Maschine ausüben muss, um tiefer in die Wand zu gelangen, ist bei Bohrhämmern nicht der Fall. Hier macht der Bohrhammer die Arbeit und nicht mehr der Mensch. Das Bohren mit der PBH 2800 RE geht richtig schnell. Ich wundere mich manchmal schon, wie die Maschine so schnell in eine dicke Betonwand bohrt oder auch durchbohrt. Für die Bohrqualität und die Bohrgeschwindigkeit bekommt die Maschine von mir eine 1 mit Stern.

Hier die Unterschiede der PBH 2800 RE zur PBH 3000-2 FRE (dem "großen Bruder"):

* 3,0 kg anstatt 3,3 kg Gewicht
* 720 Watt anstatt 750 Watt
* 2,6 Joule anstatt 2,8 Joule
* Adapter anstatt Wechselbohrfutter
* 1 Gang anstatt 2 Gänge
* ca. 2 m anstatt 4 m Stromkabel

(2800 RE anstatt 3000-2 FRE)

Fazit:

Wer neben Bohren, Bohrhämmern und Meißeln in Stein auch in Holz, Stahl und andere Materialien bohren will oder mit der Maschine auch Schrauben möchte, sollte besser zur PBH 3000-2 FRE greifen. Bei ihr ist ein wirkliches Wechselbohrfutter dabei, mit dem man viel genauer in Holz, Stahl etc. (Stein ausgenommen, da hier das SDS-Bohrfutter genutzt wird) bohren und schrauben kann. Mit dem Adapter ist das alles ein bisschen wackelig. Aus dem einfachen Grund, weil es halt nur ein Adapter ist, der auf das SDS-Bohrfutter gesteckt wird. Außerdem besitzt die PBH 3000-2 FRE einen 2. Gang, mit dem man eine höhere Drehzahl hat.

Wer nur in Stein bohren, bohrhämmern oder meißeln will, ist mit der PBH 2800 RE gut aufgestellt. Die Maschine ist sehr gut verarbeitet und hat eine wahnsinnige Kraft.

Pflegetipps:

* Bohrhammern und Meißeln nur mit dem SDS-Bohrfutter - auf keinen Fall mit dem Adapter für Rundschaft-Bohrer!
* Die SDS-Bohrer vor dem Einstecken in das Bohrfutter jedes Mal leicht einfetten. Nach dem Bohren die Bohrer und das "Loch", in das die Bohrer gesteckt werden, von Fett befreien. Einfach mit einem trockenen Lappen abwischen.

Wer die paar Tipps beachtet, wird lange Zeit viel Spaß mit der Maschine haben.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2011
Nach mühevollen Jahren mit meiner (leider unverwüstlichen) Bosch Schlagbohrmaschine habe ich mir endlich doch den Bosch-Hammer geholt. Kein Vergleich! Selbst unsere Betondecke lässt sich nun mit 10er-Bohrer mühelos durchlöchern. Verarbeitung macht einen robusten, guten Eindruck. Kabel ist ausreichend lang. Super das leicht zu bedienende Bohrfutter. Klare Kaufempfehlung. Ob der schwächere Bohrhammer von Bosch auch für den Hausgebrauch ausreicht, kann ich selbst nicht beurteilen, mir wurde aber von verschiedener Seite zum stärkeren Modell geraten.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen