Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,4 von 5 Sternen290
3,4 von 5 Sternen
Plattform: PC|Version: Standard|Ändern
Preis:14,99 € - 99,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. August 2010
Der erste Teil von Mafia war damals ja so etwas wie eine Revolution in Sachen PC-Games. Sehr gute Grafik, diese unglaublich lange, tiefe Story. 8 Jahre später, folgt nun endlich der von vielen Fans geforderte 2. Teil. Ob Mafia 2 wieder ein Ausrufezeichen setzen kann, werde ich nun berichten.

Die Stadt und die Menschen:
Man befindet sich in Empire Bay, einer US-amerikanischen Großstadt die sich im Laufe des Spielgeschehens auch zeitlich verändert. Es werden die 40er und 50er Jahre nachempfunden.

Die gesamte Gestaltung der City ist wirklich der Wahnsinn. So etwas habe ich noch nicht gesehen. Unglaubliche Detailtreue, es wurde einfach an alles gedacht. Leider gibt es aber nicht mehr das weitläufige Umland wie in Mafia und die Stadt ist auch generell etwas kleiner. Viel kleiner als GTA IV, muss man sagen.

Die Stadt lebt nicht nur mit ihrer sehr abwechslungsreichen und dichten Infrastruktur (Bäume, Gebäude, Grünanlagen), sondern auch die Menschen spielen eine wichtige Rolle. Immer wieder sieht man auf der Straße diskutierende, teilweise streitende Menschen und auch in Wohnhäusern erlebt man immer wieder Überraschungen. So klopft zum Beispiel jemand an Nachbars Haustüre, dass er doch bitte den Fernseher leiser drehen sollte :-D
Wenn man jemanden auf der Straße anrempelt oder nur anstarrt, gibt es einen Kommentar zurück.

Die Story:
Über die Handlung sage ich hier nichts! Gleich zu Beginn des Spiels fühlt man sich wie in einem guten Spielfilm. Sehr genaue Einleitung, demonstriert anhand von mehreren aufwändigen Zwischensequenzen. Man fühlt richtig mit den Ereignissen und macht sogar Emotionen wie Freude und Trauer durch. Viele Handlungen der Spielfigur "Vito" kann man nachvollziehen und man fühlt sich sehr mit ihr verbunden.

Über das gesamte Spiel hinweg ist immer ein gewisser Spannungsfaden da, es wird einfach nicht langweilig und es gibt auch keine langweiligen Abschnitte.
Das ist definitiv die beste Story die ich in einen PC-Spiel je erleben durfte. Gepaart mit der verdammt guten Grafik (dazu später mehr) steigert man sich selbst richtig rein.

Das Gameplay:
Die Steuerung ist typisch aus der 3rd-Person Perspektive wie bei GTA IV. Die Waffen die man im Laufe des Spiels bedient, sind sehr realistisch nachempfunden. Einfach nur zielen wie bei GTA IV und das Magazin durchrattern ist nicht. Man muss besonders auf langen Distanzen mit einer Maschinenpistole sehr gezielte Feuerstöße abgeben, damit die Kugeln auch einigermaßen präzise ankommen. Das ist super gemacht.

Bei der Steuerung der Fahrzeuge hat man die Auswahl zwischen Arcade und Simulation. Der Simulationsmodus wurde hier sehr gut umgesetzt. Mit einem Tastenklick lässt sich nicht einfach mal sofort das Lenkrad voll einschlagen. Wie bei einem echten Auto muss die Spielfigur hier erst kurbeln bis der max. Lenkeinschlag erreicht ist.
Das ist besonders realistisch beim Abbiegen mit hoher Geschwindigkeit. Um eine Kurve schnell fahren zu können und nicht einen kapitalen Dreher hinzulegen, muss man schon vorher gegenlenken. Dann auch wieder nicht zu stark, sonst gibt es einen Gegenpendler. Auch die unterschiedlichen Gewichte der Fahrzeuge sind sehr gut zu spüren.
Wer das nicht mag wird mit dem Arcademodus glücklich, aber eigentlich verpasst man da was wie ich finde.

Leider ist das gesamte Gameplay absolut geradlinig und man wird etwas durch die Story gehetzt. So hat man immer irgendeine Markierung in der Karte wo man hin soll. Es ist nicht wie bei GTA IV wo man sich seine Auftraggeber nacheinander aussuchen kann.

Ich kann an dieser Stelle nur jedem empfehlen, lasst euch Zeit! Erkundet die Stadt und probiert die vielen Möglichkeiten aus. Einen Freie Fahrt-Modus wo man nach Ende der Story in Ruhe die Stadt erkunden, seine Autos in der Garage parken kann und durch Nebenjobs sein Geld aufbessern kann, gibt es nämlich nicht. Auch das Geldsystem in Mafia 2 ist eigentlich nicht wirklich sinnvoll, weil man am Ende mit dem Geld nichts anfangen kann, die Story ist ja dann zuende.
Hier wurde meines Erachtens auch ein großer Fehler begangen, so ein Spiel braucht einfach einen Freie Fahrt Modus. Warum der nicht vorhanden ist, ist mir unverständlich!

Die Möglichkeiten:
Während man die Story verfolgt, sollte man wie eben schon gesagt die Stadt erkunden. Es gibt Waffen-, Klamotten-, Fressläden, Kneipen, Tankstellen, Garagen in denen man Fahrzeuge aufmöbeln kann. Die Verkäufer in den Läden sprechen richtig mit einen und reagieren auch auf Aktionen. Alles ist sehr gut inszeniert.

So kann man in Klamottenläden von dem einfachen Hemd bis zum teuren maßgeschneiderten Anzug wählen oder in der Garage sein Auto etwas tunen lassen, Farbe, Felgen und Kennzeichen ändern.
An Tankstellen kann man tanken, was leider wenig Sinn macht. Der Tank geht eigentlich nie leer, soviel fährt man nicht mit einen Auto, da ist es vorher eher ein Totalschaden! Man kann aber durch die Waschanlage fahren. Ähnlich wie bei GTA IV ist der Waschvorgang animiert. Der mögliche Verschmutzungsgrad ist hier aber deutlich heftiger. Ich hatte schon Autos da dachte ich sie wären mausgrau, dabei hatten sie strahlend weißen Lack. Sie waren einfach nur saudreckig!

In einen Burgerladen oder Kneipe kann man sich was zu futtern kaufen, was einen die Gesundheitsanzeige wieder aufläd. In der Kneipe kann man auch gerne mal einen Schwenk Brandy oder einen Gläschen Scotch genehmigen, oder auch zwei ;-)
Das Resultat merkt ihr dann aber auf der Straße. Man fährt zwar keine Schlangenlinien wie in GTA IV die man nicht beeinflussen kann, aber man sieht doppelt und verschwommen. Dann ist man sich nicht sicher, ob das Auto auf der linken oder rechten Spur fährt. Super animiert!

Zieht man in einem Geschäft die Waffe und bedroht den/die Verkäufer/in kann man anschließend den Laden ausrauben. Doch Vorsicht, manchmal gibt es auch im Laden bewaffnete Kunden und die haben meist einen sehr nervösen Finger am Abzug! Verlässt man dann den Laden, sieht man wie derjenige die Polizei ruft. Die kommt dann auch, mehr müsst ihr selber probieren, es ist einfach nur geil und amüsant ;-)

Die Polizei lässt sich manchmal bestechen und kann, wenn man das nötige Geld dabei hat, eine Verhaftung umgehen. Auch Tempoüberschreitungen werden geahndet und wenn man anhält, stellt der Polizist einen tatsächlich einen Strafzettel aus. Sehr geil!

Auf offener Straße kann man auch ohne weiteres jemanden Schubsen. Manche rennen weg, viele liefern sich mit einem eine Prügelei auf offener Straße, die echt super in Szene gesetzt ist! Wenn die Polizei das mitbekommt, macht sie oft Garnichts und sagt nur: "Auseinander, klärt euer Problem woanders". Die Polizei ist häufig präsent, handelt aber also nicht so brutal und geradlinig wie GTA IV wo es nur die Optionen Tot oder Knast gibt. Sie ist hier wesentlich toleranter.

Ich würde das Verhalten der Menschen einerseits als sehr realistisch, nachvollziehbar, aber auch sehr lustig beschreiben. Man staunt einfach nur, wie das hier umgesetzt wurde.

Die Grafik:
Viel gibt es nicht zu sagen: HAMMERGEIL!!! Scharfe Texturen und Fülldichte wohin das Auge reicht. Das Antialiasing ist kein richtiges Multisampling, eher eine Art Weichzeichner, macht aber performanceschonend einen sehr guten Job.
Selbst unterschiedliche Jahreszeiten von Winter bis Sommer kann die Grafik darstellen. Außerdem gibt es ein Wettersystem, was von Trockenheit, über Nebel, bis Regen und Schnee wechselt. Allerdings ist dieses fest an die Missionen gebunden. Danke für den Hinweis in den Kommentaren! Tag/Nachtwechsel gibt es natürlich auch.

Auf meinem Core 2 Duo E6750 @3,36 GHz und ATI Radeon HD 4870 512 MB Grafik, läuft das Spiel auf max. Grafikeinstellungen mit etwa 25 - 35 fps. 25 fps stellt hier aber die totale Untergrenze da, wenn wirklich sehr viel los ist. Bei meinen Bruder mit gleicher CPU und Radeon HD 5850 1 GB Grafik, der kann es absolut flüssig zocken mit über 30 fps im Minimum.

Der Sound:
Herrliche Musik aus den 40er und 50er Jahren basierend auf Originalsongs, wovon man auch viele kennt. Es macht richtig Spaß und man singt auch mal mit "Rock rock rock, around the clock, dididitdidididiiiii" ;-)
Passend zur Story setzen auch oft Sounds ein, die Drama, Spannung oder Freude ausstrahlen. Sehr gut abgestimmt. Auch die Schussgeräusche und Stimmen sind super synchronisiert. Mafia eben...

Kritikpunkte:
Tja so gut das Spiel auch ist, der Entwickler hat einen großen Fehler begangen, das ihm den 5. Stern in meiner Bewertung kostet. Wo ist der Langzeitspaß? Das Spiel ist nach etwa 9 - 10 Std. reiner Spielzeit (ohne den Zwischensequenzen) durch. Durch heißt hier leider wirklich durch, denn danach ist nichts mehr. Man bastelt eine aufwändige Stadt, kreiert eine richtige Aura die sie umgibt.

Aber am Ende ist es wie ein Ego-Shooter den man einmal durchzockt und dann in die Ecke schmeißt? Das kann es nicht sein, aber leider ist es (fast) so. Mir ist es vollkommen unbegreiflich warum man hier den Spieler nicht die Möglichkeit einräumt, am Ende der Story sich wie bei GTA IV frei zu bewegen.
Sich in seiner Garage die Autos zu parken, durch kleine Nebenjobs nochmal Geld zu verdienen oder einfach nur durch die Stadt zu heizen und mit Tuning auszuprobieren welches das schnellste Auto ist.

Was kann man also tun nach Story-Ende?
Nun man kann bereits gespielte Kapitel noch mal laden. Jedes Kapitel stellt genau die Verhältnisse dar wie sie im Laufe der Story waren. Sprich man hat an dem Beginn eines geladenen Kapitels, genau soviel Geld und soviele Autos in der Garage, wie man sie zu diesem Zeitpunkt besessen hat.
Trotzdem kriegt man auch hier wieder den Auftrag das Kapitel zu beenden. Zum Glück gibt es aber kein Zeitlimit, man muss das Missionsziel also nicht verfolgen.

Eine Art Freie Fahrt Super-Light sozusagen. Getunte Autos in der Garage, Geld, Kleidung oder Waffenarsenal lassen sich hier nach wie vor nicht speichern.

Fazit: Klare Kaufempfehlung, auch wenn der Langzeitspaß stark in Frage gestellt werden darf. Man muss Mafia 2 definitiv mal gespielt haben, in Sachen Story und Gameplay setzt es auch auf den heutzutage überfluteten Spielemarkt wieder neue Maßstäbe. So eine Liebe zum Detail und soviel Realismus habe ich in einen Computerspiel noch nicht auf einen Haufen erlebt.

Schade das am Ende nicht zuende gedacht wurde!
2323 Kommentare|161 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2016
Ich habe das Spiel "Der Pate" gespielt und fand das Spiel ziemlich cool. Dementsprechend wollte ich auch weitere Mafiosi-Spiele ausprobieren. Dann bin ich auf das hier gestoßen und es hat mich total überzeugt.
Ich finde, es ist dem Paten schon sehr ähnlich. V.a. in Steuerung und Funktionen, Machart der Leute, der Umgebung, etc.

Ich habe das Spiel innerhalb von 13 Spielstunden durchgespielt und finde es immer noch spielenswert. Schade ist, dass es nach der Hauptstory aus ist. Keine Nebenquests, wie es z.B. in "Der Pate" noch möglich war.

Die Grafik finde ich toll, die Story überzeugend und auch die Steuerung geht in Ordnung. Was mir persönlich große Schwierigkeiten bereitet hat, was das Flüchten vor den Bullen oder feindlichen Gangs. Das war meist nur durch Versuch 2+3 zu schaffen...
Ansonsten finde ich das Spiel sehr gelungen, auch wenn sich manchmal die Wege von A nach B ziemlich ziehen.

Im Ganzen betrachtet ist Mafia 2 ein Spiel, das ich immer wieder kaufen würde. Und ich freue mich auf Teil 3!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2013
8 Jahre hat 2K Czech angeblich an Mafia gearbeitet und als großer Fan des 1. Teils der seitdem mehrmals durchgespielt wurde und DER all-time-favourite ist habe ich diese 8 Jahre auf den 2. Teil gewartet.
Als das Spiel dann endlich da war war die Freude groß und die ersten 2-3 Stunden des Spiels waren einfach nur grandios.
Die Grafik fantastisch, die Charaktere lebendig und mit einer exzellenten Syncro ausgestattet. Die Fahrzeuge fahren sich wunderbar (wenn man den auf Simulation stellt) und es macht einen Heidenspass durch die winterliche Stadt zu fahren. Einfach nur so um zu gucken.

Dann ist man irgendwann bei der 5ten oder 6ten Mission und fängt sich an zu fragen: Fehlt da nicht was? Wo sind die Nebenmissionen? Wieso kann ich nicht frei fahren wenn ich das möchte? Wieso gibt es in der Stadt so wenig Interaktion?
Man denkt sich das kommt noch weil dann doch endlich die 1. Nebenmission (wenn auch klitzeklein) kommt und man denkt - jawoll, jetzt gehts endlich richtig los. Tutorial abgeschlossen.

Nur leider erwartet einen dann eine herbe Enttäuschung. Nach grade mal ca. 8-10 Stunden (je nachdem wieviel Zeit man mit cruisen verbringt) ist das Spiel mehr oder weniger plötzlich zu Ende und man wird mit einem Cliffhanger allerfeinster Güte abgefertigt und es ist übrigens bei der GENAU EINEN klitzekleinen Nebenmission geblieben... :(

Man darf mich nicht falsch verstehen... wenn man nicht Mafia 1 im Kopf hat und einfach nur einen wunderschön anzuschauenden Mafia-Spielfilm auf dem PC verfolgen möchte ist Mafia 2 perfekt... zu kurz, aber trotzdem teils atemberaubend.

Wieso also vergebe ich nur 1 Stern? Weil dieses ganze Spiel nüchtern betrachtet geradezu nach den großen 3 Buchstaben müffelt... ... DLC... ...
Zurückblickend wird einem klar wo die ganzen Nebenmission abgeblieben sind... sie kommen im bereits angekündigten DLC! Und damit es nicht auffällt das 2K die Nebenmissionen für das DLC rausgenommen hat, haben sie kurzerhand einen anderen Protagonisten erschaffen der als Söldner nun diese Missionen erledigt die der geneigte Spieler dann doch lieber mit Vito erledigt und im Hauptspiel gehabt hätte.
Was nützen mir geschnippselte Nebenmissionen wenn drumherum keine Story mehr ist... das ist es doch was den Reiz von GTA oder Mafia 1 ausmachte. Man konnte zwischendurch einfach mal die Hauptstory Haupstory sein lassen und einfach ein bisschen herumspielen... nicht möglich in Mafia 2.
Vor allem fällt das Ausbleiben der Nebenmissionen auch negativ auf weil im Spiel mehrere Male mitgeteilt wird das 2 der Neben-Charaktere (Schrottplatz und Docks) weitere Missionen geben werden - was davon übrig blieb? Man darf geklaute Fahrzeuge abliefern um Geld zu machen das man eigentlich nicht braucht... das wars schon. Sehr spannend und man kommt sich veralbert vor.
Ich habe selber mehrere Male innerhalb der Spielzeit versucht eine weitere Mission von dem Schrottplatzbesitzer zu bekommen und jedes mal bekahm ich als Antwort ich solle später wiederkommen, dann hätte er was für mich... wozu es dann bis zum Schluss nie kahm... :/
Einen offensichtlicheren Schnitt hab ich selbst in Schwarzenegger-Filmen nicht gesehen die im Vorabendprogramm laufen... ;)

Und da es diese kleinen Dinge sind die man sehr schmerzlich vermisst bekommt Mafia 2 als gesamtes Produkt inkl. der kommenden DLCs von mir auch nur 1 Punkt.

Ausserdem kann man in den einschlägigen Foren nachlesen was alles anscheinend der Schere zum Opfer fiel und viele - mich eingeschlossen - erwarten das ein großer Teil dieser Dinge die noch rudimentär im Code vorhanden sind schon bald als DLC eine "überraschende Auferstehung" feiern werden...
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Dezember 2012
Juli 1943, in Europa herrscht ein erbarmungsloser Krieg zwischen zwei Fronten. Die Amerikaner versuchen die Diktatoren Hitler und Mussolini zu stürzen. In Sizilien befindet sich der italienische Machthaber, noch geschützt durch seine Truppen. Doch schon bald kommen die amerikanischen Soldaten ; einer von ihnen Vito Scaletta, Haupt-und Spielfigur von "Mafia 2". Er kam früh in seiner Kindheit mit seiner Familie in die Metropole Empire Bay. Dort wollten sie ein neues, glückliches Leben anfangen, doch aus diesem Traum wurde nichts. Vito stürzte sich mit seinem gutem Freund Joe in die Kriminalität, was er aber schon bald bereute... Nach dem das blutige Gefechte in Sizilien vorüber ist, schmücken unzählige Leichen die Straßen. Vito geht als einer der "Glücklichen" hervor, da er aufgrund einer Verletzung zurück nach Amerika darf. Dort trifft er schnell wieder auf seinen alten Freund Joe...

Das oben erzählte, erlebt ihr ungefähr in den ersten Minuten, die ihr mit "Mafia 2" verbringen werdet. Durchaus spannend geht es aber auch weiter, denn das Spiel spart nicht an Höhepunkten, begleitet von Morden, Intrigen und Verraten. Aber auch in Großem und Ganzem macht das Spiel einen harmonischen und guten Eindruck, auch wenn es die im Vorfeld gestellten Erwartungen (bereits einige Zeit her) nicht ganz erfüllt werden. Der große Konkurrent von "GTA 4" sollte es werden, mit massig Zusatzinhalten und Nebenaufgaben, so zumindest die Fach-Presse. Beim Spielen hatte ich aber häufig das Gefühl, dass sich "Mafia 2" stark von diesem Bild eines großartigen Openworld-Games entfernen möchte. Vielmehr soll eine tolle Story erzählt werden und die Atmosphäre der damaligen Zeit und die des Mafia-Metier übermittelt werden.

---Story---
Inhaltliches zu Story sollte ich wohl kaum noch erwähnen, damit euch nicht die Spannung vergeht. Aber eines kann ich garantieren: "Mafia 2" versetzt sie gekonnt in eine Welt voller Gewalt und Kriminalität. Besonders hervorzuheben ist die Tatsache, dass die Handlung mit mehreren Wendungen und Zeitsprüngen versehen ist, die zweifellos bewirken, dass keine Langeweile entsteht. Überdies betonen die langen und zahlreichen Filmsequenzen, welche durchaus gelungen sind, dabei aber oft zu stark in einem Schema verharren, die Bedeutung der Haupthandlung. Düstere und abgebrühte Typen sind in den Filmsequenzen mit von der Partie. Sie wechseln knapp und schnell die wichtigsten Informationen und rauchen dabei noch stilvoll eine Zigarre. Ganz so wie man es sich eben im Mafia-Gewerbe vorstellt. Vito sticht dabei deutlich hervor, als ein junger Typ, der schnell an viel Kohle kommen möchte und dabei jeden Job animmt.
Alles in allem ist die Story sehr gelungen. Allerdings bekommt man auch wirklich nur das was man schon vom Titel des Spiels her erwartet. Die Inhalte wurden aber grandios umgesetzt!

---Gameplay---
Wie die Story, passt sich auch das Gameplay dem Szenario an. Aus der Sicht der dritten Person erleben sie so zahlreiche Schießereien, Prügeleien und Verfolgungsjagend. All das passiert in weit über 10 Kapiteln, welche vom Missionsaufbau alle liebevoll strukturiert sind. Dies ist meiner Ansichten nach ein großer Trumpf gegenüber "GTA 4", welches häufig nur Missionen mit Schießereien bietet. Dieses Spielelement ist zwar auch in "Mafia 2" überwiegend vorhanden, allerdings wirkt es kaum inflationär oder mit der Zeit überflüssig. Im Gegenteil, die Gefechte mit Schusswaffen machen bis zum Ende Spaß. Dies mag zum Teil auch an den tollen Physikeffekten liegen. Enttäuscht werden allerding Openworld-Fans sein: Wer Nebenaufgaben oder Sonstiges in Empire Bay erwartet, der wird schwer niedergeschlagen sein. Mehr als ein paar Läden besuchen und ein paar Objekte sammeln, kann man neben der Hauptquest nicht machen. "Mafia 2" bewegt sich so eher in Richtung eines Linearen-Actionspiel, mit einer rieseigen Spielwelt. Dies tut es aber gekonnt!

---Grafik, Atmosphäre, Sound---
Dafür das "Mafia 2" bereits 2010 erschienen ist, kann man gegen das technische Gerüst kaum ein Wort einlegen. Alles wirkt wie aus einem Guss und es gibt kaum Grafikfehler, die diesen Eindruck trüben. Vor allem die Licht und Wassereffekt sind immer noch auf der Höhe der Zeit. Etwas Kritik muss ich hingegen an den Gesichtern der Charaktere üben. Einige von ihnen, besonders die von Vito und Joe, wurden liebevoll gestaltet und sehen teils lebensecht aus. Umso unwichtiger dieübrigenCharaktere aber in der Handlung sind, desto schlampiger wurden ihre Visagen umgesetzt. Eine Tatsache, welche auch der ausgezeichneten Atmosphäre ein wenige schadet. Abseits vom Mafiosi-Business allerdings, werden einem die Jahre während und nach dem zweiten Weltkrieg hervorragend übermittelt. Ähnliches habe ich schon bei "GTA SA" erlebt, welches es ebenso verstand, das Getto-Leben in L.A. darzustellen. Und auch der Sound schließt sich diesem Aspekt in seiner Qualität an. Hierbei heben sich die Stimmen der Charaktere, auch die der Deutschen, stark hervor!

---Fazit---
Um ein Fazit mal ungewöhnlichere zu Beginnen: Gestört haben mich vor allem die kleinen und ab und zu großen Aussetzer in der Grafik, das pingelige Verhalten der Polizisten und die nervige Setzung von Speicherpunkten. Über diese kleinen Ärgernisse konnte ich zumindest beim Anblick der wunderschön ausgearbeiteten Welt hinwegsehen. Und die tollen und spannenden Missionen haben mich schließlich überzeugt: "Mafia 2" als ein Top-Spiel einzustufen. Wer allerdings nach einer riesigen Sand box auf der Suche ist, der wird sich mit den Mafiosi nicht abfinden können.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2010
Nun ich habe mir das Spiel über Amazon.co.uk bestellt.
Wie von Amazon.de bekannt funktionietrte alles prima-

Spiel kam an.

Eingelegt.
Das nervige Steam installiert etc. und losgelegt.

Von Anfang an von der Story gefesselt, man fühlt sich wirklich als Teil eines Films.

Dialoge: Top
Grafik: super
Spielspass: Klasse (aber mit Einschränkungen)
Spieldauer: Grauenhaft

Dialoge: Ich kann zwar über die Dialoge im deutschen nichts sagen, im englischen sind sie jedenfalls super. Es gab einige Momente wo ich lachend oder schmunzelnd vorm PC saß.
"Realismus pur".

Grafik:
Nun habe das Spiel auf höchsten Einstellungen durchgespielt.
Auch wenn es stellenweise Grobschlächtig aussah wars doch stimmig und hat spass gemacht selbst wenns nur beim zuschauen war, also bei den Zwischensequenzen.

Spielspaß:
Wie eingangs schon geschrieben.
Von Anfang an fesselnd.
Man muss einfach weiterspielen.
Die Mischung aus Action und Story sind klasse.
Bisschen mehr Schiessereien etc. erreicht man nur wenn man von der Storyline abweicht und Geschäfte überfällt oder Passanten zusammenschlägt.
ABER das bringt einem nicht wirklich viel. Da sich an einem Punkt im Spiel etwas gravierend ändert. Was verrat ich aber nicht. Und vor allem hat es nur einen nebensächlichen Einfluß aufs Spielgeschehen.

Getrübt wird all die Freude, der Spaß, die Spannung, ja das gesamte Spiel dadurch das man es wirklich sehr sehr schnell durchgespielt hat.
Waren bei mir ca. 8 Std auf normal.
Das ist der größte Knackpunkt. Deshalb auch nur 3 Sterne.

Fazit:

Etwas mehr Freiheit, die Möglichkeit Shops zu erpressen, einfach mehr zu dem was zur Mafia gehört wäre eindeutig empfehlenswert.

Ansonsten ist ein wirklich super Spiel dazu verdonnert, kurzweiligen Spaß zu bieten und schnell wieder im Schrank zu landen.
Deshalb werde ich es mir bei einem evtl. 3. Teil sehr gut überlegen ob ich es mir nochmal gönne.

Denn das Spiel hat keinen Langzeitspielspaß- oder Wiederspielfaktor.

Es gibt zwar content den man dazu kaufen oder Freispielen kann, aber nochmal werd ich es wohl nicht spielen.

Auch wenn die letzten Zeilen kritisch sind, von mir eine Kaufempfehlung für Spieler die wenn auch kurz in eine spannende Geschichte abtauchen wollen, auf derbe Sprüche stehen, und einfach mal für einen Moment in eine spannende und abwechslungsreiche Welt abtauchen wollen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. September 2010
Wie viele Andere hab ich Mafia 1 geliebt und mehrfach durchgespielt. Deshalb ging für mich auch kein Weg am zweiten Teil vorbei.
Das Spiel als solches macht schon Laune, sodaß ich meistens mehrere Missionen am Stück spiele. Folgendes ist mir aufgefallen:

Pro:
- läuft auf Standart-Pc's flüssig (ohne PhysX und AA)
- die Grafik ist sehr schön gemacht, stimmungsvoll, schöne Autos
- die Sprecher und das Radio tragen unheimlich viel zu Atmosphäre bei
- Ladezeiten sehr kurz
- die Geschichte ist gut inszeniert

Contra:
- die Ansätze des ersten Teils (Freie Fahrt,Nebenmissionen,moralische Entscheidungen z.B. töten oder fliehen lassen) wurden nicht weiterentwickelt bzw. fehlen
- Radiomusik wiederholt sich sehr bald (innerhalb der ersten halben Stunde 5mal das gleiche Lied)
- Stadt wirkt nach einiger Zeit wie eine Kulisse (wie ein Modell mit Fußgängern)
- Zivilisten-KI immernoch bescheuert (laufen blind auf die Straße, verursachen Staus, springen vors Auto u.v.m)
- Gegner-KI dürftig (verhalten sich wie Schießbudenfiguren, kommen immer an der gleichen Stelle aus der Deckung)
- Steam-Zwang

Fazit:
Wer die GTA-Reihe, besonders GTA4, gespielt hat, wird, ich muss es leider sagen, enttäuscht sein. Man wird das Gefühl nicht los das sich so gut wie Nichts weiterentwickelt hat bei Mafia2. Der Umfang des zweiten Teils ist mit dem des ersten Teils gleichzusetzen, und das nach 8 Jahren!
Man muß dem Entwickler 2k czech zu Gute halten das sie eigentlich alles gut umgesetzt haben, die Autos, die Charactere, die Musik, die Geschichte. Die Atmosphäre kommt wirklich gut rüber. aber abseits der Hauptmission hat Mafia 2 eigentlich Nichts zu bieten.
Auch hat mich die Story enttäuscht weil Vito von Anfang an skrupellos ist. Als Joe ihm zu Beginn ein Auto besorgen will indem er es stiehlt findet Vito das vollkommen in Ordnung. Selbst nachdem er wirklich einschneidende Erfahrung mit den Konsequenzen seines kriminellen Verhaltens macht kommt es ihm nicht in den Sinn mal darüber nachzudenken was er da eigentlich tut, und dem Spieler bleibt keine andere Wahl als es hinzunehmen. Schade! Zu den Zwischensequenzen muß ich noch sagen das mir die ewigen Großaufnahmen der Gesichter mit ihrer Schmalspurmimik nach einer Weile auf den Zeiger gingen, Gott sei Dank gibt es aber auch wirklich hervorragende Szenen. Auch erwähnenswert finde ich das schöne Glas in Türen und Fenstern, das sah noch nie so echt aus wie hier.
Alles in Allem bietet es nicht mehr und nicht weniger als Mafia 1.
33 Kommentare|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. September 2010
Hab das Game am Erscheinungstag im M-Markt gekauft. Hatte so lange gewartet mit so viel Vorfreude und dann diese Enttäuschung! Dabei ist so viel Potenzial drin. Machen wir uns nix vor: das Spiel ist ganz offensichtlich an GTA 4 angelehnt. Nur das es bloß einen ganz kleinen Bruchteil davon umsetzen kann. Die lineare Story ist ein absolutes no-go! Ebenso das Fehlen sämtlicher Mini-Games etc. wie man sie aus GTA & Co. kennt. Nach der Haupt-Story ist einfach Schluss. Es gibt keinen Anreiz, das Spiel noch einmal zu starten. Es wirkt auf der gesamten Linie unvollendet. Niemand, der GTA 4 gespielt hat, kann Mafia 2 gut finden. Das glaub ich einfach nicht.

Meiner Meinung nach hätten sich die Entwickler noch ein weiteres Jahr Zeit gönnen sollen, dann wär das Spiel vielleicht auch fertig geworden.

Besonders ärgerlich ist aber jetzt, das ich das Spiel nicht weiterverkaufen kann wegen dem ganzen STEAM-Scheiß und so.

Wenn es möglich wär, würde ich Minus-Sterne verteilen, aber einen symbolischen Stern muss ich wohl geben...
66 Kommentare|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2010
Hab mich tierisch auf das Spiel gefreut und bleibe nach dem Durchspielen der Story mit gemischten Gefühlen zurück!
Positiv:
Wunderschönes und detailliert gestaltetes Spiel.
Story ist spannend aufgebaut!
Negativ:
Nur die Story ist durchspielbar, nach Abschluss einer Mission sind Charaktere zwar ansprechbar, jedoch sind keine Aufträge verfügbar! So blebt einem nichts anderes übrig als sich durch die Story jagen zu lassen!
Wenn ich die Feedbacks derjenigen lese, die sich das Patch für die Zusatzmissionen gekauft haben, dann spar ich mir das Geld lieber!
So bleibt also ein fader Beigeschmack.
Hatte das Zeug zu mehr, wurde jedoch nicht viel daraus gemacht! Schade!
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2010
Schade, Schade, Schade kann man da meiner Meinung nach nur sagen die Ansätze sind wirklich sehr geil gemacht, allerdings wars das dann auch schon.
Ich finde die Story ist nicht halb so ergfreifend wie die aus Mafia 1, da sman gegen En de Tommy Angelo umnieten muss........naja eher bescheiden.
Wenn man bedenkt das es 8 Jahre gedauert hat bis diese Spiel rauskam, ist eher wenig dabei herausgekommen!!!
Leider ist es nur ein widerlichst linearer Third Person Shooter geworden.
Mein Gott man hätte soviel daraus machen können!
Wenn Ich z.B an Mass Effect 2 denke, das ist ne geile Sache man kann selbst entscheiden bring ich jm. um oder nicht, zu welcher Gang will ich gehören?, will Ich überhaupt in die Famillie?, kann ich diesen nervigen "Freund" Joe nicht einfach umnieten weil alle seine Pläne in die Hose gehen?
Das hätte Ich mir gewünscht anstatt von Punkt zu Punkt zu fahren, und vorallem muss man immer selbst fahren und das geht einem mit der Zeit gehörig auf die Nerven.
Schade das man so eine große und wirklich gelungene Stadt dazu gemacht hat um von A nach B zu tuckern.

Alles in Allem viel verschenktes Potenzial.............Leider!
22 Kommentare|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2010
Von vielen bereits absolut richtig zusammen gefasst! Mafia 2 ist Stumpfsinn höchsten Grades. Den Titel als Nachfolger von Mafia absolut nicht würdig.

Es ist ein -Tu dies, tu das, tu jenes- Spiel.
Wenn ich am Computer spiele, möchte ich gerne etwas Abstand haben von der Tretmühle in der ich, und sicher viele andere auch, mich im normalen (Arbeits)alltag befinde. Wenn ich von A nach B und dann nach C geschickt werden möchte, dann kann ich mich auch bei Hermes oder DHL als Fahrer bewerben. Dieser Job ist dabei sicher abenteuerlicher als dieses Spiel. Genau das kommt in Mafia 2 einfach zu kurz. Kein Abenteuer, keine Spieltiefe, platte und lächerliche Charakteren. Zudem auch auf höchster Schwierigkeitsstufe nicht wirklich eine Herrausforderung.

Die nett anzusehende Grafik macht vorherig genannte Mängel nicht wett.

Ganz klar: Keine Kaufempfehlung!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen

26,97 €-79,90 €
6,98 €

Gesponserte Links

  (Was ist das?)