Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,3 von 5 Sternen54
3,3 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Oktober 2011
Ich kann mich der Meinung der Vorgänger mit negativer Rezension nicht anschließen. Die CD ist wirklich zauberhaft. Die eigenen Lieder von Andrea Berg sind herrlich romantisch von den Texten her und auch schön gesungen. Die klassischen Weihnachtslieder empfinde ich ganz und gar nicht als endlos heruntergeleiert.

Die Rezension von Sabine und Ulf Conrad hatte mich zunächst abgeschreckt, diese CD zu kaufen. Ich habe sie dann aber dann doch bestellt und musste feststellen, dass in der Rezension maßlos übertrieben wurde mit Begriffen wie "depressive Glückseeligkeit" und Aussagen, dass man aufpassen muss, um nicht in eine trübsinnige Stimmung zu verfallen. Aber die Geschmäcker sind eben (Gott sei Dank!) verschieden.
Wer es besinnlich und romantisch mag, für den ist die CD ein Ohrenschmaus. Von mir bekommt die CD alle fünf Punkte.
11 Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2016
Die cd gefällt mir sehr gut, deshalb 5 Sterne. Ich höre sie immer wieder gerne
zur Advends und Weihnachtszeit. Danke
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2014
Weihnachten mit Andrea einfach gut. Viel Spass beim hören. Die Frau hat eine super Stimme und bringt die Lieder sehr gefuehlvoll rüber.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2011
Also ich höre (auch als junger Mensch) sehr gerne zur richtigen Zeit Weihnachtsmusik.
Ich finde gerade die musikalische Umsetzung auf diesem ALbum von Römer & Berg großartig.
Endlich wird auf die Bremse getreten, Tempo rausgenommen, Zeit und Ruhe scheint garnatiert!
Andrea setzt dem ganze Ihre Note auf. 100 % Andrea Berg und 100 % Winter-Weihnachtszauber:-)

Ja hier geht es sehr ruhig und besinnlich zu auf diesem ALbum und gerade das gefällt mir. Einmal mehr sowieso zur Weihnachtszeit. Die Texte sind eben original und Klassisch oder eben
aus dem Hause Römer bzw. von Andrea Berg. Und wieder erkenennen sich viele selbst in manchem Song.
Lange Rede kurzer Sinn......reinhören, kaufen und entspannen:-)
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2007
Dass seit langem erfolgreiche Schlagersänger ein Weihnachtsalbum auf den Markt bringen, daran habe ich mich zähneknirschend gewöhnt. Rührseliger Schmus ist in der Adventszeit heutzutage normal.
Nun hat auch Andrea Berg das Thema Weihnachten in ihre Schlagerwelt geholt. Ich bin kein Fan, sondern nur aufgrund der Eigenwerbung neugierig geworden. Das Album sollte etwas neues, etwas ganz anderes sein. Das interessierte mich.
Die CD überrascht. Zum ersten Mal werden Advents- und Weihnachtslieder nicht gesungen sondern gehaucht. Zusammen mit Liebe-Herzschmerz-Schlagern ergeben sie eine Mischung depressiver Glückseeligkeit.
Wer sich diesen "Hörgenuss" nicht entgehen lassen will, sollte sehr viel Zeit und Geduld aufbringen. "Chriiiist, (Pause), deeeer Reeeetter (Pause) iiiist daaaaha"... In diesem Stil ziehen sich die Lieder durch die ganze CD.
Ich war geneigt, den Schnelldurchlauf einzuschalten, um nicht in eine trübsinnige Stimmung zu verfallen.
Ein absolutes Highlight ist "Aba heidschi bumbeidschi".
Hierzu mein Rat: Bitte nicht mitsingen! Es harmoniert nicht.
Abgesehen davon, dass es nie zu Ende geht, Andrea Berg singt ihre eigene Melodie. Diese Version, von dem viel besungenen Lied, ist mir gänzlich neu.
Sicher, Andrea Bergs Fans werden ihr diese Eigenständigkeit, aufgrund ihres Erfolges verzeihen.
Fazit: Ich mag Weihnachtslieder eher klassisch. Zwar gefühlvoll aber mit Würde und Respekt vor dem alten Liedgut. Von den Schlagersängern haben das bisher nur wenige geschafft (Tommy Steiner z.B.) und dieses Album bringt es erst recht nicht.
0Kommentar|29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2007
Eines vorweg: Mir ist unverständlich, wie man am 09. Oktober 2007 ein Album bewerten kann, dass erst am 02. November erschienen ist! Andrea Berg wird damit bestimmt kein Gefallen getan, denn das Produkt wird dadurch verzerrt dagestellt.

Nun aber zum Album: Das Konzept ist sicherlich gut - 6 neue und 6 alte Titel. Aber die Umsetzung ist gescheitert. Auch mit diesem Album ist es Andrea Berg nicht gelungen, musikalisch vielseitig zu sein. Alle Titel klingen ziemlich gleich. Eigentlich schade, denn die Traditionals haben alle samt Potential. An die von Eugen Römer geschriebenen Titel hatte ich keine großen Erwartungen und (leider) war das gut so, denn so war die Enttäuschung nicht all zu groß. Seine Kompositionen beinhalten, wie immer, das bewährte Andrea Berg Schema. Leider führt das nach kurzer Zeit zur Gleichmütigkeit. Dies Album kann mit den Presseankündigungen zu keiner Zeit mithalten. Schlicht: ein Album ohne Highlights - trotz gut gemeintem Konzept!

Ich kann mir nur wünschen, dass Andrea Berg irgendwann erkennt, dass sie musikalisch wie textlich neue Wege gehen muss. Es wäre schade, wenn sie an dem "altbewährten Schema" (aller ". . .1000 Mal belogen") festhält und sich Veränderungen verweigert. Sie würde dann Gefahr laufen, dass ihr irgendwann die Fans weglaufen.

Dieses Album ist kein Meilenstein. Vielleicht wird es beim nächsten Mal besser. Wie gesagt - es wäre wünschenswert.
22 Kommentare|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2007
"....Dezember Nacht es ist kalt und Schnee bedeckt das Land, knisternde Spannung und Emotionen pur. Ein Album der besonderen Art...." so schreibt es der Pressetext über das Weihnachtsalbum von Andrea Berg. Aha...also vielleicht hab ich etwas an den Ohren oder aber der Pressetext redet von einer CD, die mir nicht vorliegt. Mein Eindruck von "Dezember Nacht" ist eher folgender: "Volkstrauertag, nasskaltes November-Schmuddelwetter, gähnende Langeweile und Grauen pur." Das Album hat in etwa die Spritzigkeit eines abgestandenen Glühweins (im Pappbecher), wäre es ein Weihnachtsbaum, er würde schon am ersten Adventssonntag nadeln. Die Lieder sind völlig belanglos arrangiert und produziert, meist recht langsam und sehr verhalten gesungen, zum Teil auch eher gehaucht. Das soll wohl emotional, knisternd spannend und latent erotisch klingen, hört sich aber leider an wie eine aus dem Schlaf geschreckte Telefonistin einer Erotik-Hotline. Zumindest hat es mit meiner Vorstellung von Weihnachten nichts zu tun. Das Problem an Frau Berg's Stimme ist leider, dass diese nur auf einem eher wuchtigen Playback gut klingt, vor einer akustischen Kulisse fällt sofort auf, dass ihr etwas Volumen fehlt. Die Eigenkompositionen klingen auch wieder wie "Du hast mich tausendmal komponiert bzw. belogen", hier in der Variation ohne Schlagzeug, Bass und Groove. Ein Trauerspiel, so dass der Weihnachtsmann bestimmt ganz depressiv wird, aber vielleicht schenkt er ja dieses Jahr endlich ein paar neue Melodien und Akkorde.

Kurzum: Man sollte sich als Fan diese CD getrost sparen, das Geld spenden, davon Süßigkeiten kaufen oder unter der Höhensonne etwas Licht tanken. Das macht allesamt glücklicher als dieses wirklich gänzlich unfestlich klingende Sammelsurium an Weihnachtsmelodien. Ich hab mich wirklich über den Kauf geärgert und kann dieses Album niemandem empfehlen. Das ist eher was für den Totensonntag samt Tanzverbot, aber weder weihnachtlich, noch besinnlich und erst recht nicht festlich.
33 Kommentare|31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2007
Das Weihnachtsalbum und ein anspruchsvolles zugleich. Also nichts für
Weihnachtsmuffel, auch ist es nicht als typisches Schlageralbum zu betrachten. Dieses Album ist ein Meisterstück im Ganzen. Meisterhaft auch
die einzelnen Titel, hervorragend interpretiert von Andrea Berg. Es ist
kein Album zum Nebenbei hören, nein, dieses muß in Ruhe genossen werden,jeder einzelne Titel.
Dieses Album erinnert an ein Weihnachten,so wie dieses Fest begangen werden sollte, mit Gefühl , Nächstenliebe und in Stille und so stellt sich
die Frage, Paßt dieses gefühlvolle Album in die heutige schnelle Zeit?
Ja,es paßt! Es regt an,über das Leben nachzudenken und Erinnerungen
aufkommen zu lassen. So muss Weinachten sein.
Also, ein wahres musikalisches Erlebnis zur Weihnachtszeit und so hebt
sich dieses Album wohltuhend,von vergleichlichen Alben,ab.
So kann diese CD von mir nur empfohlen werden und genießen Sie dieses Album in Ruhe, zur Weihnachtszeit.
0Kommentar|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2011
Ich muss gestehen, dass ich nach all den vielen Rezensionen nicht gedacht hätte das dieses Album so gut ist. Es ist ohne Zweifel ein gelungenes Weihnachtsalbum. Das gilt sowohl für die alten Klassiker als Coverversionen, genau wie auch für die neuen Weihnachtslieder aus dem Hause Berg/Römer.

Wenn auch zum x-ten mal gecovert, so ist auch die A. Berg Version von 'Aba Heidschi Bumbeidschi' sehr hörenswert und sicher der Beste der alten Klassiker auf diesem Album. Aber auch mit den anderen Liedern egal ob Cover oder nicht kommt durchaus angenehme Weihnachtsstimmung rüber.

Das Album empfinde ich als gelungen da auch die neuen Weihnachtslieder z. B. 'Die Spuren sind längst geschmolzen' oder auch 'Seit tausend Jahren' von den Melodien oder auch den Texten mir gefallen. Nur 'In dieser Nacht war ein Engel da' (für Andrea Berg's Tochter) gefällt mir überhaupt nicht.

Ansonsten ein guter Mix aus alten und neuen Weihnachtsliedern.

Bei einem Weihnachtsalbum sollte man generell etwas anders an die Bewertung als bei üblichen Alben gehen.

Dieses Album ist KEINESFALLS lieblos aufgenommen worden wie von einigen hier behauptet. Leider merkt man auch wieder, dass oft einfach nur A. Berg Neider hier sinnlose und lächerliche Rezensionen verfasst haben um dieses Album abzuwerten.
Wer dieses Album schlecht bewertet nur, weil keine tanzbaren Songs dabei sind wie üblicherweise bei Andrea Berg Alben oder nur weil es zu dem damaligen Zeitpunkt kein richtiges neues Album gab, sollte einmal den Sinn von Weihnachtsalben, deren Melodien und Texte überdenken.
Es ist normal das man dann auch mit der Musik ruhigere und sanftere Töne anschlägt und das hat auch überhaupt nichts mit Depressionsgefahr zu tun. Auch das sie arrogant ist, ist völlig aus der Luft gegriffen und kann nur von Leuten behauptet werden die sich noch nie damit befasst haben wie herzlich sich Andrea Berg um ihre Fans kümmert und vor allem auch wie sie z. B. mit ihrer Hospizarbeit für viele Menschen da ist.

Es sind zudem oft auch immer die gleichen Personen die A. Berg Alben schlecht in den Rezensionen bewerten oder in den Kommentaren über sie herfallen.
Wenn sie so schlecht wäre, wie das von einigen behauptet wird, würde man sich nicht ständig ihre Alben anhören und soviel Zeit dafür investieren.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2007
Andrea! Warum! Tust! du! Mir! das! an!?
Du kannst doch singen? Warum hauchst du dann auf dieser Platte nur? Weshalb sind die Arrangements so flach?? Willst du mir einfach das Geld
aus der Tasche ziehen?
Für dich würde ich ja vieles tun, aber diese Platte kaufen, das kannst du nicht von mir verlangen!
Nein!
Jag deinen Produzenten fort! Sing endlich wieder!
Aber nicht dies!
Ich werde Weihnachten 07 wohl ohne dich verbringen...
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,49 €
7,49 €