Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen6
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:21,02 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. April 2008
und das ist gut so! Ein Mann wie er, der soviel Mist durchgemacht hat. Kehlkopfkrebs! Er pfeift sich eins drauf, hat er ihn doch besiegt.
Jedenfalls war danach soviel neue Kraft da, um dieses Album aufzunehmen.
Vom ersten bis zum letzten Ton: Kraft, Intensität, was zu sagen & SPASS.
Gute Freunde machen da gerne mal mit. Larry Campbell hat die Scheibe gemeinsam mit Levon's Tochter Amy Helm produziert. Herr Campbell ist auch Gitarre-, Fiddle-, Mandoline spielend bei jedem Stück dabei. Dylan's derzeitiger Neverending Tour drummer George Receli hat an der Percussion zu tun bekommen. Der Trommelhocker ist schließlich schon durch Herrn Helm bestens besetzt. Beim ein oder anderen Stück muß er aber Mandoline oder Acoustic Guitar selbst in die Hand nehmen. Der Stimme von Mr. Helm ist die schwere Krankheit nur deshalb nicht anzuhören, weil er einfach mit allem Herzblut der Dirt Farmer in Person ist!
Ist das echt, oder was? Es ist echt!
Das Repertoire sind Traditionals und Rootsstücke die irgendwie wahnsinnig frisch klingen.
Das New York Magazine meinte: "Just give him a Grammy."
Viel wichtiger als dieser ist aber, wer echte und dazu noch wunderschöne Musik mag:
Schaut nicht auf diese Stadt (welche auch immer) sondern kauft dieses Album. Die Lücke im Regal wäre sonst zu groß!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2008
Nach fünfmaligem Kompletthören gebe ich das aktuelle Album von Levon Helm, "Dirt Farmer", (P) 2007 zur Anbetung frei. Es ist atemberaubend, wie der Mann, dessen Kehlkopf nach der Diagnose "Krebs" zur Totalentfernung anstand, sich nicht für die totale Variante entschied und dann - nach Jahren der Sprachlosigkeit im wörtlichen Sinne - wieder da ist mit traditioneller Musik, die eigentlich noch viel traditioneller daherkommt als das Debüt von "The Band", "Music from Big Pink". Helm findet zu den Urgründen des Wilden Westens und somit zur europäischen und zur afrikanischen Folk-Music gleichermaßen. Er lässt die Fiddel ebenso klingen wie das afro-amerikanische Banjo. Und nicht nur damit gelingt ihm die Fusion aus viel Gutem, das grundgelegt ist in des Herrn Sound. Denn "Gott ist Sound"! Nicht mehr und nicht weniger. "Dirt Farmer" ist ein minimalistisches Album. Mit dieser musikalischen Weisheit hätte ich - offen gesagt - eher nicht mehr gerechnet.
So gehet denn hin und lasset euch verzaubern im Jahr des Herrn 2008.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. August 2008
Neu gekauft und bereits mehrmals gehört. Den 5 bereits geschriebenen Kundenrezensionen kann ich eigentlich ich nicht mehr viel hinzufügen.
Aber ich muß es einfach loswerden, so überwältigend finde ich dieses Album. Hier stimmt einfach alles. Mich hat es total umgehauen, schon beim ersten Hören. Ja, so muß Country sein. Mitreissend, ehrlich, rauh und wunderwunderschön.
Vielen Dank, Mr. Levon Helm, daß ich diese Scheibe hören darf.
Eine Perle in jeder Sammlung für Liebhaber amerikanischer Musik.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2007
Dann fang ich halt mal an.
Die Scheibe war längst überfällig.Wie in alten Zeiten,wenn man mal von der veränderten Stimme absieht.Auch hier trifft zu,wie bei Cash auch,umso älter umso besser,umso reifer.Der Opener ist der Schenkelklopfer schlechthin.Wärmstens zu empfehlen!!!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2013
das markante gesicht auf dem cover kam mir irgentwie bekannt vor.beim ersten reinhören, kamen noch mehr verwirrungen
hoch,wer ist der mann,wo hat er schon mal mitgespielt?
ich suchte meine ganze musiksammlung nach ihm durch-,siehe da,er ist schon lange im geschäft.am anfang spielte er in der
begleitband von Bob Dylan,danach machten die jungs,ohne Bob Dylan,unter der bezeichnung- THE BAND-,weiter und zu
guter letzt, versucht es Levon Helm mit seiner tochter-,ein interessanter werdegang,wie ich finde.
die musik,ist eine mischung aus country-countryrock,mit ein paar popeinflüssen und die knarrzige von levon belebt die musik
ungemein,wie ich finde.
eine echter gewinn für jede sammlung und weit weg von den eintönigen hitparaden.
22 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2011
Wer "The Band" mochte wird diese CD lieben. Akustischer und ruhiger als früher aber wenn der Mann singt geht einem einfach das Herz auf!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

17,72 €
35,35 €