Kundenrezensionen


13 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es muss nicht immer Springsteen sein...
...auch die junge "Rocking-Generation" überrascht mit toller Musik. So auch Ryan Bingham mit seiner CD "Mescalito". Sehr abwechslugsreich mischt
Bingham Country, Rock, Blues, seine (bereits zitierte) rauhe Stimme gibt jedem Track seine eigene Stimmung. Der Opener, ein Stück mit absoluter
Ohrwurmqualität (auch wenn dies nicht immer ein Kriterium...
Veröffentlicht am 12. August 2008 von James

versus
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Vorsicht: Kopie!
Da laus' mich doch der Affe - da hat der Bursche sich doch tatsächlich selbst kopiert! Fast komplett eine ganze - wohlgemerkt eigene! - CD gecovert....

Wie ich darauf komme? Er war mir fast verloren gegangen, der Herr Bingham, obwohl ich seine Marc Ford Produktionen eigentlich sehr...rootsy fand, nennen wir's mal so: sehr irden, sehr verwurzelter, rauher...
Vor 23 Monaten von Catero veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Vorsicht: Kopie!, 10. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mescalito (Audio CD)
Da laus' mich doch der Affe - da hat der Bursche sich doch tatsächlich selbst kopiert! Fast komplett eine ganze - wohlgemerkt eigene! - CD gecovert....

Wie ich darauf komme? Er war mir fast verloren gegangen, der Herr Bingham, obwohl ich seine Marc Ford Produktionen eigentlich sehr...rootsy fand, nennen wir's mal so: sehr irden, sehr verwurzelter, rauher Roots-Rock mit Countryanflügen. Schließlich mag ich das ja. Doch mein Mögen bezog sich nicht auf diese Aufnahme - die immer als seine erste herhalten muss! Denn die...die empfand ich ehrlich gesagt immer ziemlich mau, so lala und damit als einen hinreichenden Anlass ihn zukünftig links liegen zu lassen, was ich bislang mehr oder minder konsequent durchgehalten habe...na gut, es gab da seine wirklich hübschen Filmmusik-Beiträge.

Nun klingt das bis hierher vermutlich reichlich nebulös bis verworren - das versteh ich. Also Klartext: Mescalito ist nicht Ryan Binghams erste Aufnahme. Davor gab es bereits zwei vollständige CDs. Eine davon trug den Titel "Dead Horses", wurde 2006 in der Besetzung Bingham, Voc.,Guit, Dan Dugmore, Steel, Carlton Moody, E-Guit., Mand., Bukka Allen, Akk. sowie Terry Allen (!) am Piano in Austin, Nashville und LA eingespielt. Nur der LA-Part ist von Marc Ford produziert worden, die beiden anderen von Shawn Howard - insgesamt 10 Tracks.

Neun Tracks dieser Pre-Aufnahme - mit Ausnahme von Big Country Sky - wurden dann offensichtlich nochmals für "Mescalito" eingespielt. Die Gitarrenparts übernahmen nun Marc Ford und Mike Starr. Inwieweit bereits vorhandene Basistracks der "Dead Horse" von Ford übernommen und nur remastert und überspielt wurden...keine Ahnung. Für einen Terry Allen Track scheint das zu gelten. Den haben sie garantiert kein zweites Mal ins Studio bekommen.
Klingen tun beide Aufnahmen jedenfalls völlig verschieden - und mir wird klar, wieso Herr Bingham ab "Mescalito" für mich uninteressant wurde: verglichen mit der Basis-Ausgabe "Dead Horses" schmiert "Mescalito" ab, wirkt total über-, ja geradezu fehlproduziert. Nein, keine Sorge all ihr Fans, sie ist damit immer noch eine gute Aufnahme - nur halt nicht so gut, nicht so dermaßen souverän rootsy und präsent im Klangbild wie das Original. Das ist wirklich rasiermesserscharf! Alle seine Aufnahmen danach erreichten dieses Niveau nicht wieder.

Und wer jetzt fragt, wo dieses Pre-Wunderteil herkam?! - Das war tatsächlich eine Lone Star Music Produktion, die Lone Star offensichtlich nicht mehr vertreibt, aus rechtlichen Gründen wohl nicht mehr verteiben darf. Und was aus der zweiten Pre geworden ist? Keine Ahnung.
Interessant ist nur, dass beide "verschollenen" Aufnahmen nicht die geringste Erwähnung finden, weder bei Lone Star, noch Amazon, noch bei Lost Highway, noch in den sonstigen discografischen Werken - und nicht mal auf der Website Binghams.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es muss nicht immer Springsteen sein..., 12. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Mescalito (Audio CD)
...auch die junge "Rocking-Generation" überrascht mit toller Musik. So auch Ryan Bingham mit seiner CD "Mescalito". Sehr abwechslugsreich mischt
Bingham Country, Rock, Blues, seine (bereits zitierte) rauhe Stimme gibt jedem Track seine eigene Stimmung. Der Opener, ein Stück mit absoluter
Ohrwurmqualität (auch wenn dies nicht immer ein Kriterium sein sollte), glänzt mit überraschenden Tempowechseln, Bluesharp und Mandoline bringen
echtes "Southern-Rock-Feeling" auf. Dominieren in diesem Stück noch die
Country-Einflüsse, folgen jetzt rockigere Klänge. E-und Slide-Gitarre
bestimmen jetzt den Sound. Bevor es jedoch zu einseitig wird, stimmt
Bingham eine Ballade an, so das geniale "Don't wait for me" (Track 4).
Alles in sehr guter Sound-Qualität, besonders die akustischen Stücke kommen sehr transparent rüber. Ohne ihn in eine Schublade stecken zu wollen, klingt Bingham wie der junge Mellencamp, zum Teil auch wie unser
guter, alter Bruuuce ("Sunshine"/no.6). Mit "Boracho Station" - Calexico lässt grüßen - gelingt ihm ein weiteres Highlight auf dieser CD; eine akustische Gitarre und seine Stimme reicht für Gänsehautfeeling. Eine
rundum tolle CD, die es verdient hat, bekannter zu werden. Wie gesagt, es muss nicht immer Springsteen sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen MADRE DE DIOS !!!,, 28. Juni 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mescalito (Audio CD)
der Typ unter dem Hut mit der Feder auf dem cover der Cd - MESCALITO- sieht aus wie Colin Farrell und James Dean
in Latino-Ausführung und ist DAS Jesus-Christ-wonder-child im AOR-Country...
Tausend staubige Meilen weit weg vom marshmallow-süssen Nashville - New- Country-Gefidel treibt der ehemalige Bullenreiter Rhythmen zusammen, die Bob Dylan, Townes Van Zandt ( in heaven) , Steve Earle, John Mellencamp und sogar dem Boss die Spucke rauben dürfte, innehalten lassen in ihrem eigenen Tun, ergriffen sein lassen von Ryan Binghams Stimme, die einem tatsächlich den Brustkorb aufreisst...
Da singt einer wieder mit einer Echtheit, so aus dem Innersten raus, der magischen Macht der Worte Laut gebend ;
kaum zu glauben, dass das ein ganz junger Kerl ist, der da interpretiert wie ein souveräner abgeklärter Veteran,
der das Leben gesehen hat - mit all seiner Rauh - und Schönheit, allen Emotionen und Desastern...
Es gibt - glaube ich - keinen Moment, an dem man sich sehnlicher ein Lagerfeuer herbei wünschen würde, als zu dem
Zeitpunkt, an dem diese Scheibe hier abspielt, da bröckelt jede Betonmauer einer Grossstadtwohnung ab und man träumt sich auf eine open range im freien wilden Westen...
ALLE Titel hier sind soulfood für sämtliche Sinne, rauh, ehrlich; man riecht und schmeckt die Weite des Lone Star States... , packende Texte und carvende Melodien ...
Telefon, Türklingel, TV lahmlegen, Augen schliessen und ZUHÖREN , te amo sagen zu dieser unglaublichen ausdrucksgewaltigen Stimme und den gelebten story-teller-Texten.
- Einen Mescal mit dem ekligen Wurm braucht man nicht, denn der Kopf sollte schon einigermassen klar bleiben, um sich - THE VOICE - Ryan Bingham und seinen besonderen songs widmen zu können..., musikalisches best work, üppige, schwere Gitarren. kerniges Banjo, galoppierende Fiddel, Roots-Rock, AOR-Country, Tex-Mex-Border , however, Ryans Stimme flasht, bannt alles und jeden, was für ein Talent !!!

CORAZON COWBOY...

Auch wenn Vergleiche gezogen werden zu o. g. - keiner klingt wie Ryan Bingham, individueller, authentischer,
anders, anders geht es kaum noch !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Rough Diamond, 22. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Mescalito (Audio CD)
Ray Bingham...??? Never heard before, aber die Gegend um Austin/Texas, wo Bingham herkommt ist bekanntlich ein gesunder Nährboden für Talente wie ihn.Ich denke da an die "Band of Heathens" oder "James McMurtry"
Er zelebriert uns den idealen Soundtrack für die Route 66. Schon 2007 veröffentlicht, kredenzt er uns 14 Southern-TexMex Pretiosen in allerbester Mellencamp/Calvin Russel oder Springsteen Tradition, und man wartet eigentlich bei " Don`t wait for me" oder "Boracho Station" nur darauf das ein Kaktus aus dem Teppichboden zuhause wächst...und die vertrockneten Grasbüschel durch die Wohnung wehen..
Matthew Smith an den Drums, Corby Schaub-Mandoline und Gitarre, sowie Elijah Ford am Bass, zaubern Meister Bingham einen klasse Soundteppich für seine Storys, die er in einer stimmlichen Mischung aus Springsteen/Mellencamp über die Lippen bringt. Es ist müssig,weitere einzelne Songs hervor zuheben, Ryan hat da ein Superdebüt vorgelegt und John Hiatt, Steve Earle und Townes van Zandt stehen Spalier und applaudieren...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk, 6. Februar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mescalito (Audio CD)
Das Album beginnt mit dem Titel "southside heaven". Ein wahres Meisterwerk was Lust auf den Rest der Platte macht. Eine gute Mischung von rockigen und melancholischen Liedern lässt keine Langeweile aufkommen. Die Umsetzung der Songs und die Stimmlage erinnern an Ryan Adams, allerdings ist die Stimme um einiges rauher.
Beim erstmaligen Hören erscheinen die Songs an einigen Stellen fast ein bisschen zu plakativ, das ändert sich jedoch schnell. In seinen Liedern steckt ein Gefühl der Freiheit und des Fernwehs. Eine tolle Cd!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Outlaw-Rock mit Ecken und Kanten. Kennt nur keine Sau, 22. Mai 2008
Von 
Hugo Humpelbein "das Viech" (in Sicherheit) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Mescalito (Audio CD)
Mir wurde neulich Ryan Bingham empfohlen mit der Begründung "Den kennt keine Sau, der müsste dir deshalb doch gefallen!". In der Tat bevorzuge ich oft die Musik, die keine Sau kennt, und ich frage mich, ob mit mir was nicht stimmt oder ob ich vielleicht was Besseres bin. Da ich mich jedenfalls nicht als Sau betrachte, stimme ich der Aussage meines Bekannten zu. Zwar kenne ich Ryan Bingham jetzt, aber weil ich keine Sau bin, kennt ihn immer noch keine Sau, und das wird noch ein paar Jahre so weitergehen. Dann erst wird es vielleicht noch jemanden geben, der mir Ryan Bingham empfehlen wird, und dann kann ich sagen: "Den kenne ich doch längst, du Sau!"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dass so was nie im Radio kommt..., 17. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: Mescalito (Audio CD)
Schade dass manche Musik einfach von den Medien ignoriert wird. Die ganze Scheibe des Newcomers ist durchgängig stark, mit drei, vier Ausreissern nach oben. Anspieltips: 1 und 7. Die Anmerkung eines Vorredners ist unvergleichlich treffend: Man wartet direkt darauf, dass ein Kaktus aus dem Teppich wächst! Die fünf Sterne sind hoch verdient, schade nur, dass der junge Mann Probleme bekommen wird, diese Arbeit zu toppen. "Mescalito" wirkt so ausgereift, nicht nur die Stimme, wer diesen Tex-Mex-Sound mag, sollte unbedingt reinhören.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schade, dass solche Musik nie im Radio läuft ..., 10. Dezember 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mescalito (Audio CD)
... zumindest wohl nicht im langweiligen Deutschland.

Countrymusik vom feinsten!!
Eine wunderbare, kratzige "Cowboy" - Stimme. Also wer da keine Pferde galoppieren hört, dem ist nicht mehr zu helfen.
Am schönsten finde ich den versteckten Track. Nach dem letzten offiziellen Song die CD einfach weiterlaufen lassen!

Habe die CD auf gut Glück gekauft (nat. auch aufgrund der positiven Rezensionen). Bin eigentlich ein nur "Gelegenheits - Countryhörer", würde mir aber diese CD immer wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bluesiger- Countryrock, eifach nur geil!, 4. April 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mescalito (Audio CD)
Country, Blues und Rock vereint ohne wie billiger abklatsch anderer Künstler zu klingen.
Hätte 10 Sterne verdient!
Schaut euch das letzte Album Roadhouse Sun und den Soundtrack zu Crazy Heart an!

Schade das im Radio sowas nicht läuft und wir meistens nur mit kommerzmüll zugeschüttet werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Country, Rock und Blues ohne Kitsch, 24. Februar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mescalito (Audio CD)
Richtige Menschen, die richtige Instrumente spielen und diese im besten Sinne uramerikanische Musik rau, kratzig, warm und ungeschminkt präsentieren. Wenn man den Tag mit "Southside of Heaven" oder "Bread and Water" beginnt, kann eigentlich nichts mehr schief gehen... Für Freunde von Bruce Springsteen, Chris Knight, Ryan Adams, Steve Earle oder Chuck Ragan eine absolut eindeutige Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Mescalito
Mescalito von Ryan Bingham (Audio CD - 2007)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen