Kundenrezensionen


13 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Fest für Holmes-Fans
Der Hund der Baskervilles:
Hier kommen Fans der Klassiker auf ihre Kosten, denn die Neuverfilmung ist einerseits recht werkgetreu, andererseits auch innovativ und überraschend und fängt den Grusel der Vorlage perfekt ein. Dies ist nicht zuletzt Richard E. Grant zu verdanken, der einen dämonischen Jack Stapleton abgibt. Auch die Besetzung von Watson mit...
Veröffentlicht am 5. Mai 2009 von sisafri

versus
46 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Achtung: Gekürzte Fassung!!!!
Ich kann mich zwar grundsätzlich der Meinung meiner Vorschreiber nur anschließen, da ich beide Verfilmungen für sehr gelungen halte, hierbei Rupert Everett als den großartigsten Holmes den ich bisher sah und zwar inklusive Jeremy Brett.(Jajaja, Blasphemie)
Aber wie ich vor kurzem anhand der englischen Version der Baskerville-Verfilmung...
Veröffentlicht am 16. Dezember 2008 von Tommy Krappweis


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Fest für Holmes-Fans, 5. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: BBC's Sherlock Holmes - Der Hund der Baskerville / Der Seidenstrumpfmörder (2 Disc Set) (DVD)
Der Hund der Baskervilles:
Hier kommen Fans der Klassiker auf ihre Kosten, denn die Neuverfilmung ist einerseits recht werkgetreu, andererseits auch innovativ und überraschend und fängt den Grusel der Vorlage perfekt ein. Dies ist nicht zuletzt Richard E. Grant zu verdanken, der einen dämonischen Jack Stapleton abgibt. Auch die Besetzung von Watson mit Ian Hart war eine gute Wahl, mit seiner äußeren Erscheinung und Darstellung des Charakters als tatkräftigen Ex-Soldaten und Frauenfreund scheint er direkt aus Doyles Geschichten und Pagets Illustrationen "herausgesprungen" zu sein. Über einen blonden, kleinen Holmes kann man streiten, mein Geschmack ist es nicht ganz. Richard Roxburgh ist sicher kein schlechter Schauspieler, hat aber mit dem "falschen" Aussehen und australischer Herkunft ein doppeltes Handicap. Neben Hart und Grant keine leichte Aufgabe.

Der Seidenstrumpfmörder
Vermutlich wechselte man daher für den zweiten BBC-Film die Besetzung der Hauptrolle und wählte mit Rupert Everett einen Briten, der ebenfalls aussieht, als seien die klassischen Illustrationen aus "The Strand-Magazine" zum Leben erwacht und Holmes als Dandy zeigt, dessen arroganter Snobismus und angebliche Misanthropie und Weltverdrossenheit nach außen hin seine doch menschliche und zu Mitleid fähige Seele verbirgt. Die erzählte Geschichte stammt nicht von Doyle und erlaubt sich einige Freiheiten, die nicht mit der Vorlage zusammenpassen: vielleicht in Anspielung auf US-amerikanische Serien führt Watson (meines Wissen erstmalig) eine Autopsie durch, Holmes nimmt mitten in einer Fallermittlung Drogen (dies tut er in den Geschichten nur ab und an, wenn er keinen Fall hat und sich langweilt), Watson heiratet wieder mal - diesmal eine amerikanische Psychologin, die Holmes ein Täterprofil erstellt (auch hier eine Anspielung auf amerikanische Profiler-Serien und zugleich eine Art neue Irene Adler, Holmes-Fans wissen, was ich meine), Holmes irrt sich tatsächlich einmal und so gelingt es erst in letzter Sekunde, das nächste und letzte Opfer zu retten. Zugleich spiegelt der Film auch gut den Kontrast zwischen Holmes' Methoden, die größtenteils auch heute noch von Kriminalisten angewandt werden, und den rauen Ermittlungsversuchen Lestrades, die vorwiegend daraus bestehen, eine ganze Horde Polizisten auf die "Pirsch" zu schicken und einen Verdächtigen so lange zusammenzuschlagen, bis er "auspackt" (so sah Polizeiarbeit bis ins frühe 20. Jahrhundert in der Regel tatsächlich aus).

Für Holmes-Leser, die offen für Weiterentwicklungen sind, ist besonders der zweite Film sehenswert, für "Holmes-Neulinge" ist der erste Film ein guter Einstieg.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


46 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Achtung: Gekürzte Fassung!!!!, 16. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: BBC's Sherlock Holmes - Der Hund der Baskerville / Der Seidenstrumpfmörder (2 Disc Set) (DVD)
Ich kann mich zwar grundsätzlich der Meinung meiner Vorschreiber nur anschließen, da ich beide Verfilmungen für sehr gelungen halte, hierbei Rupert Everett als den großartigsten Holmes den ich bisher sah und zwar inklusive Jeremy Brett.(Jajaja, Blasphemie)
Aber wie ich vor kurzem anhand der englischen Version der Baskerville-Verfilmung festellte, ist der Film auf dieser deutschen Doppeledition gekürzt und es ist nirgends vermerkt! Ich habe mir jetzt nicht die Arbeit gemacht und das ganze holmes-esk nach Timecode aufgeschrieben, weil ich Gott sei Dank besseres zu tun habe, aber alleine die Tatsache dass die deutsche Version mit der Hatz nach dem Sträfling beginnt und dem in der längeren Fassung eine sehr gelungene Szene mit Gerichtsverhandlung zur Todesursache des alten Baskerville vorangeht, finde ich eine grobe Frechheit! Ich hätte kein Problem damit, wenn es irgendwo auf dem Cover vermerkt wäre - aber in dieser Form ist das gerade für Fans und Sammler ein absolutes Unding! Darum drücke ich hiermit den Durchschnitt für die eigentlich guten Filme und vergebe aus Wut über verschenktes Geld nur 1 Stern. Und denauch nur ungern.

Grrr...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein guter und eine genialer Sherlock Holmes Film, 21. Januar 2008
Von 
Dodo (Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 50 REZENSENT)    (HALL OF FAME REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: BBC's Sherlock Holmes - Der Hund der Baskerville / Der Seidenstrumpfmörder (2 Disc Set) (DVD)
Seit meiner Schulzeit bin ich durchgehend Fan der Sherlock Holmes Geschichten von Conan Doyle. Bislang enttäuschte mich bei vielen Verfilmungen immer, dass die Stories zwar in der Regel sehr ambitioniert umgesetzt wurden, aber die Rollen mit oft zu alten Schauspielern besetzt wurden. Wobei der arme Watson zu oft völlig falsch als eine Art Volltrottel dargestellt wurde, der dem genialen Holmes "hinterherdackelt".
In Doyles Geschichten sind die beiden meist ca. Mitte 30 und das trifft hier auch auf Rupert Everett/Richard Roxburgh und Ian Hart zu. Watson ist ein ehemaliger Soldat und Militärarzt, der eher die pragmatische Kämpfernatur (und ein Frauenliebhaber) dieser Verfilmung ist, als der gesetzte, dickliche Tölpel vieler älterer Verfilmungen.

Zuerst zu "Der Seidenstrumpfmörder" mit Rupert Everett und Ian Hart:
Die Geschichte dagegen ist hier interessanterweise frei erfunden und benutzt nur Motive aus Doyles Werk, zum Beispiel die Zusammenarbeit zwischen Holmes und Inspektor Lestrade, Holmes skurrile Art, einen Tatort zu besichtigen, Holmes Drogensucht und Watsons Vermittlungsversuche zwischen Holmes und anderen Menschen (das hört sich putzig an, aber Holmes ist ein sehr distinguierter, höflicher Misanthrop).
Die Story um einen Lustmörder, der junge Mädchen aus dem Adel mit einem Seidenstrumpf erwürgt, ist aber glaubwürdig entworfen und trifft den Geist des Original-Autors, in dessen Geschichten, durch die damalige Moral bedingt, sexuell orientierte Verbrechen nur angedeutet werden konnten (z.B. in "A Study in Scarlet").
Der Film ist eine BBC-Produktion und dementsprechend etwas farblos und schlicht, überzeugt aber vor allem durch die excellenten Darsteller, allen voran Everett als dandyhafter, gleichmütiger, immer etwas skeptisch blickender Holmes (der tatsächlich einmal lachend zu sehen ist - genau aufpassen!). Kennt man die Originalillustrationen zu den Holmes-Geschichten aus der Viktorianischen Zeit, ist man verblüfft, welch eine Ähnlichkeit zwischen Everett und dem Bild, welches die ersten Leser von Holmes hatten besteht: Holmes soll groß, athletisch und gutaussehend mit einem scharfen Profil, aber sehr bleich sein.

Zu "Der Hund der Baskervilles":
Optisch erfüllt Richard Roxburgh das traditionelle Bild des Sherlock Holmes leider eher weniger: blond, mittelgroß und eher unscheinbar in der Erscheinung. So bleibt in diesem Film die Hauptfigur weitaus blasser - trotz der kräftigeren Gesichtsfarbe des Darstellers. Das ist aber insofern akzeptabel, als dass in dieser Holmes-Geschichte Watson über weite Teile die Hauptrolle spielt und Holmes aus dem Hintergrund agiert. Von der Spannung her kann man natürlich bei einem Klassiker wie "Baskerville" nicht viel falsch machen und so stellt sich diese Verfilmung in die Reihe der etwas weniger beeindruckenden, aber dennoch guten Holmes-Filme wie z.B. die BBC-Reihe mit Jeremy Bratt. Absolut genial ist aber Richard E. Grant in seiner düsteren Nebenrolle.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sherlock Holmes im Doppelpack, 15. Januar 2008
Von 
Tanja Heckendorn "heckendorn" (Lörrach) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: BBC's Sherlock Holmes - Der Hund der Baskerville / Der Seidenstrumpfmörder (2 Disc Set) (DVD)
Der Mörder verbirgt sich im Nebel. Einmal ist es das geheimnisvolle und düstere Moor, wo eine furchtbare Bestie ihr Unwesen treibt und im anderen Fall ist es die Stadt London, die von undurchdringbaren Nebelschwaden durchzogen ist, welche es unmöglich erscheinen lassen, die Spuren eines sadistischen Verbrechers zu folgen. Doch der Meisterdetektiv Sherlock Holmes und sein Gehilfe Dr. Watson lassen sich nicht davon abhalten und setzen ihre Ermittlungen fort.

Der Hund von Baskerville: Ein riesiger Höllenhund sucht im Moor nach seinen Opfern, die zur Familie der Baskerville gehören. Seit kurzem ist sein ruheloses Geheul in der ganzen Gegend zu hören. Und dann wird Sir Baskerville unter mysteriösen Umständen aus der Sicherheit seines Hauses getrieben und liegt tot im Schnee. Doch die Bestie ist noch lange nicht zufrieden...

Der Seidenstrumpfmörder: Ein sadistischer Verbrecher ermordet die zarten Mädchen der besseren Gesellschaft und hinterlässt ein unverkennbares Markenzeichen. Dennoch tappt die Polizei bei ihren Ermittlungen im Dunkeln und Sherlock Holmes sowie sein Gehilfe Watson gehen jedem Hinweis nach um den Mörder zu identifizieren. Werden sie einen weiteren Mord verhindern können?

Was die beiden Filme verbindet ist der Schauspieler Ian Hart, der die Rolle des Dr. Watson übernimmt. Im Gegensatz zu Holmes, der sich nicht gern in die Karten sehen lässt, entwickelt Watson ein eindrucksvolles Mienenspiel. Aufmerksam beobachtet er seine Umwelt und erfüllt die Aufträge des genialen Holmes mit aufrichtiger Würde. Da kommt es ihn natürlich bitter an, dass Sherlock immer mal wieder den Alleingang startet und das Vertrauen des treuen Gehilfen verletzt. Aber am Ende kommt Holmes ohne Watson doch nicht zurecht und so bleiben sie Partner.
Während Holmes in der Verfilmung des Klassikers um einen mörderischen Hund etwas blass bleibt, offenbart Rupert Everett in dem neu erfundenen Abenteuer um einen Seidenstrumpfmörder, die facettenreiche Persönlichkeit des Meisterdetektivs. Er gibt den drogensüchtigen Gentleman nonchalant und zeigt einen unverhohlenen Sarkasmus. Letztlich erliegen wir natürlich der Faszination des genialen Analytikers.
Und hoffen, dass es noch weitere Fälle für den neuen Sherlock Holmes geben wird.
Anmerkung: Man sollte sich nicht von der falschen Beschriftung der DVDs verwirren lassen. Hier liegt wohl eine kleine Verwechslung vor. Aber das haben Spürnasen natürlich sofort erkannt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für alle Sherlock Holmes Fans ein Muß!, 16. Dezember 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: BBC's Sherlock Holmes - Der Hund der Baskerville / Der Seidenstrumpfmörder (2 Disc Set) (DVD)
Wirklich toll, das diese beiden neuen Versionen nun in einem Doppelpack erhältlich sind!

Mir hat Rupert Everett als Sherlock Holmes sehr gefallen und ich würde es toll finden, wenn er noch weitere Fälle übernehmen dürfte!
Ian Hart in beiden Fällen als Dr. Watson bietet auch eine gute Leistung. Richard Roxburgh kenne ich nur in dieser Verfilmung und er hat mir ebenfalls gefallen. Wobei er mir nicht exentrisch genug war... da ist Everett um längen besser. Was vielleicht aber auch daran liegt, das der "Hund der Baskervilles" schon so oft verfilmt wurde, das man ihn schon mehr als auswendig kennt und nichts überraschendes mehr passieren kann.

Kleine Anmerkung nebenbei:

Es scheint eine kleine Fehlprdouktion zu geben: in meinem Set wurde beim bedrucken der DVDs alles ein wenig durcheinander gebracht. Das was drauf steht, ist nicht unbedingt drin. Die Titel wurden vertauscht.

Ansonsten gibt es nicht viel zu meckern, außer vielleicht das es keine Untertitel gibt.

Dafür gibt es aber englischen und deutschen Ton! Bei Baskerville ist sogar ein kleines Making of dabei und Informationen über die drei Hauptdarsteller gibt es auch zum Lesen. Weitere Extras ein paar Trailer, das war's dann aber auch schon.

Wer großer Holmes-Fan ist bzw. werden möchte, sollte ruhig zugreifen. Vor allem da "der Seidenstrumpfmörder" keine original Doyle Geschichte ist, sondern etwas ganz neues! Bitte mehr dieser neuen Geschichten mit Ruper Everett!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eine ziemlich zweischneidige Angelegenheit, 10. Juli 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: BBC's Sherlock Holmes - Der Hund der Baskerville / Der Seidenstrumpfmörder (2 Disc Set) (DVD)
Dieses DVD-Set ist für mich eine ziemlich zweischneidige Angelegenheit - denn es enthält einen sehr guten Sherlock-Holmes-Film und eine sehr schlechte Sherlock-Holmes Verfilmung.

Die schlechte Verfilmung, das ist "Der Hund der Baskervilles". Es ist immer schwierig, Buchverfilmungen zu bewerten, wenn man das zugrundeliegende Buch gut kennt. Auf die Gefahr hin, dem Film Unrecht zu tun, muss ich trotzdem sagen: Hier stimmt so einiges nicht.

Das liegt im Wesentlichen daran, dass die wichtigsten Hinweise fehlen, die Sherlock Holmes im Buch überhaupt erst auf die Spur des Mörders bringen. Die Geschichte wird also nicht richtig entwickelt, die Auflösung kommt entsprechend lieblos und plötzlich.

Auch die Entwicklung der Figuren ist enttäuschend. Für Holmes und Watson gilt das noch am wenigsten, sie erhalten tatsächlich Gelegenheit Profil zu entwickeln, wenn ihr Verhältnis auch deutlich kühler ist als im Buch. Mortimer und Stapleton dagegen - Fehlanzeige. Dafür wird eine Mrs. Mortimer eingeführt, die als Medium agiert und tatsächlich Kontakt zur Geisterwelt aufnimmt. Dieser Doyle-untypische Ausflug ins Übernatürliche wird leider nicht aufgelöst, so dass er ebenso sinnlos wirkt wie der Film insgesamt. Auch einige reißerische Elemente, die im Buch nicht vorkommen, wirken reichlich deplatziert - am Ende gibt es einen Toten und zwei Verwundete mehr als im Roman.

Daher können auch die guten Schauspieler - Ian Hart, John Nettles - nichts ändern, zumal auch die Spezialeffekte ziemlich schwach sind.

Wie viel besser ist im Vergleich dazu "Der Seidenstrumpfmörder": Rupert Everett ist wie geboren für die Rolle, spielt Sherlock Holmes einerseits düster-charismatisch, andererseits leicht angeschrägt - inklusive Drogenabhängigkeit, wie in den Büchern.

Überhaupt hat man den Eindruck, dass die neu erfundene Geschichte vom Seidenstrumpfmörder deutlich werkgetreuer ist als die Verfilmung von "Der Hund der Baskervilles" - weil so viel Wert auf Details gelegt wird - von der Beziehung zwischen Holmes und Watson bis hin zu den Methoden des Meisterdetektivs.

Darum: Daumen hoch! Dem "Seidenstrumpfmörder" alleine hätte ich wohl mindestens 4, vielleicht auch 5 Sterne gegeben. So aber reicht es nur für 3 Sterne insgesamt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen prima Unterhaltung, 13. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: BBC's Sherlock Holmes - Der Hund der Baskerville / Der Seidenstrumpfmörder (2 Disc Set) (DVD)
Spannende Unterhaltung. Teilweise sehr amüsant . hab mich prima unterhalten. Werde mir gleich den zweiten ansehen. Alles vom Aller Feinsten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Tolle Neuadaptionen von Klassikern der Kriminalliteratur, 4. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Als großer Fan von Arthur Conan Doyle habe ich natürlich den Roman "Der Hund von Baskerville" schon vor langer Zeit gelesen und er ist bis heute einer meiner Lieblingskrimis. Die vorliegende Adaption mit Richard Roxburgh in der Hauptrolle und Ian Hart als Dr. Watson überzeugt durch die gute schauspielerische Leistung und die gruselige Atmosphäre in Dartmoor. Auch der Gegenspieler ist mit Richard E. Grant hervorragend besetzt. Einzig der doch auf etwas dürftige Weise im Computer generierte Hund mindert am Ende leicht den Grusel.

Der "Seidenstrumpfmörder " basiert auf keiner von Conan Doyle verfassten Geschichte, ist aber trotzdem sehr sehenswert. Die Geschichte dreht sich um einen Serienmörder, der Londoner Adelskreise unsicher macht und bietet damit einen Gegenentwurf zur gängigen"Jack the Ripper" Geschichte. Auch hier dürfen die Darsteller (allen voran Rupert Everett als Sherlock Holmes) brillieren. Der Nebel bietet eine schaurige Kulisse, um das Grauen, das durch das Verschwinden von mehreren höheren Töchtern entsteht, gut in Szene zu setzen. Einen Abzug gebe ich persönlich für den mir zu emanzipierten Part der Verlobten von Dr. Watson, die als Psychologin schon fast an Profiler wie Clarice Starling erinnert. In dem ansonsten authentisch wirkenden Ambiente erscheint sie fehl am Platz.

Insgesamt eine sehr empfehlenswerte Sammlung, die im Iron Case auch ansprechend verpackt wurde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Geschenk, 2. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich brauchte ein Geschenk und habe das von einem Wunschzettel geholt. Also kann ich dazu nichts sagen. Habe aber keine klagen gehört :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super Filme für Holmes-Fans, 14. August 2013
Von 
B. Astrid (Nürnberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: BBC's Sherlock Holmes - Der Hund der Baskerville / Der Seidenstrumpfmörder (2 Disc Set) (DVD)
Die beiden Filme sind für Sherlock Holmes-Fans ein einfaches muss.
Ich bin sehr begeistert davon und kann sie nur weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

BBC's Sherlock Holmes - Der Hund der Baskerville / Der Seidenstrumpfmörder (2 Disc Set)
EUR 7,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen