Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor 1503935485 Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Indefectible Sculpt designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen29
4,4 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. November 2007
Man kann über Pete Doherty sagen was man will, wenn er eins kann, dann ist es Musik machen! Das er aufgrund seiner ständigen Drogeneskapaden kaum ein Vorbild für die heutige Jugend sein kann, ist klar. Wenn man seinen eigenen Aussagen trauen kann, versucht er zumindest von den Drogen wegzukommen.
Eins steht auf jedenfall fest: was er mit seiner Band mit diesem Album musikalisch anbietet ist aller erste Sahne. Schon beim ersten hören wird man das Album lieben, da es ganz im Stile der Libertines gespickt ist, mit fetzigen Gitarren-Riffs, aber auch brillianten ruhigeren Stücken, sowie stets poetischen Texten, wie sie nur ein Pete Doherty zu schreiben vermag!!
Also, ich könnte verstehen, wenn sich einige Leute durch Petes Art, wie er zumindest stets in den Medien dargestellt wird, abgeschreckt fühlen, dass Album zu kaufen. Doch kann ich diesen Leuten nur sagen: euch entgeht wirklich was. Denn der Typ mag noch so ... aussehen, von mir aus ungepflegt und widerlich, aber die Musik lässt einen schon nach dem ersten hören nicht mehr los, Ohrwürmer ohne Ende. Und im Endeffekt sollte es beim Kauf einer CD ja auch nur um die Musik gehen!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2008
Wie beim ersten Babyshambles-Album handelt es sich auch hier um ein grundsolides Rock- bzw. Popalbum mit viel Energie und angenehmem Retro-Touch. Das Songwriting weist im Vergleich zum ersten Album "Down in Albion" eine Tendenz zu mehr Struktur und Klarheit auf, ohne jedoch die Doherty'sche Kauzigkeit und Eigenart vermissen zu lassen. Dies wird am deutlichsten bei der Single-Auskopplung "Delivery", ein Song der meines Erachtens absolut hitparadentauglich ist (und auch einer meiner Favoriten dieses Albums ist). Pete Doherty stellt mit diesem Werk auf eindrucksvolle Weise unter Beweis, dass er selbst trotz seines Drogenkonsums (oder vielleicht gerade deshalb?!) ein begnadeter Songwriter und Musiker ist. Dieses Album sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen, wenn man gerne anspruchsvolle und zugleich eingängige Pop- bzw. Rockmusik hört.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2011
Was für ein Album!

Ich muss zugeben, dass ich mich bis zu einem gewissen Alter ziemlich vor Pete Doherty geekelt habe und dementsprechend einen Haufen Vorurteile gegenüber seiner Musik hatte.
Letzten Sommer habe ich mir dann Shotter's Nation zugelegt.
MEIN Sommeralbum 2010. Ich habe mich sofort in dieses Album verliebt und Pete gehört nun zu meinen absoluten Lieblingssongwritern.
Er schreibt nicht nur außergewöhnlich schöne Texte sondern auch noch wundervolle Musik.
Ich höre das Album bis heute sehr gerne.

Und ich kann allen Leuten, denen es vielleicht ähnlich wie mir am Anfang ging, raten:
Überspringt euren Schatten und legt euch dieses Album zu. Ihr werdet es nicht bereuen.

P.S. Texte sind gott sei Dank im Booklet drin ;-)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2013
Das Album braucht Zeit, um sich zu entwickeln. Beim ersten Durchhören klingen die meisten Songs noch ähnlich, aber spätestens beim dritten Durchlauf entfalten sich die einzelnen Melodien. Und dann erschließt sich dem Hörer eine ganze Reihe hochkarätiger Songperlen in der Tradition des britischen Punk-Rocks. Absolute Highlights: "Delivery", "You talk" & "There she goes". Echte Ausfaller sind nicht zu konstatieren, obwohl der ein oder andere Song das hohe Level nicht ganz halten kann. Und das ganze klingt aufgrund der spartanischen Instrumentierung sehr erdig und eben "puristisch". Absolut zu empfehlen!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2015
aber amazon hat diese Möglichkeit leider nicht. Also … immer nach meinem Geschmack

5 Sterne: das Album empfehle ich uneingeschränkt! Es ist wirklich sehr gelungene Musik!

4 Sterne: das Album ist immer noch zu empfehlen. Es ist noch gut gelungene Musik.

3 Sterne: das Album ist eingeschränkt zu empfehlen. Es ist nicht die beste Musik.

2 Sterne: das Album kann ich nicht empfehlen. Die Musik ist nichts besonderes.

1 Sterne: einfach nur schrecklich!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2011
Die ersten Zeilen die ich an einem verregneten und kalten Samstagmorgen hörte, bevor ich mir dachte..nein, du stehst jetzt nicht auf, hörst erst kurz in das ebend vom Postboten gebrachte Babyshamles Albumes rein. Und DABEI ist wirklich nicht einfach aus dem Bett zu kommen.
Verdammt, die 45 Minuten länger liegen zu bleiben haben sich gelohnt! ;D

Shotter's Nation, ein wundervolles, melodisches Album, mit schönen Texten aus der Feder des lieben Pete Doherty.
Der dritte Song 'You Talk' hat es mir besonders angetan: Ich finde er macht einfach gute Laune und ist auch einer meiner Lieblingssongs auf dem Album.
Den Song 'There Sho Goes' könnte ich stundenlang rauf und runter hören, das Lied ist ein geheimnissvoll und eher ruhiger und dazu ein furchtarer Ohrum. :)

Ja, all in all ist dieses Babyshaambles Album sehr gelungen und Pete und Co. haben sich sehr große Mühe gegeben um an den Erfolg des ersten Albums 'Down In Albion' anzuknüpfen. Meiner Meinung nach haben sie das geschafft :)
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 24. Oktober 2007
Peter Doherty gibt hier die passende Antwort auf alle nicht gestellten Fragen. Wer hat sich in der letzten Zeit schon für seine Musik interessiert, dafür machte er mit zu viel Yellowpress-Gehabe zu sehr auf sich, Kate Moss und seine/ihre Drogenprobleme aufmerksam. Und irgendwann gelangt man unweigerlich an den Punkt an dem man sich die Frage stellt: "Darf ich die Babyshambles eigentlich gut finden?" Die Antwort geben die Mannen um Peter Doherty zum Glück selbst, denn musikalisch und atmospherisch ist das Album ein echter Knaller. Ähnlich wie Oasis beim letzten Album, besinnt sich auch Doherty auf die tugenden der Britischen Popkultur und mischt eine ordentlich Priese Sixtiessound unter den vorhandenen Punkrocksound, heraus kommt das Beste was der gute Peter bisher zustande gebracht hat. "Delivery" ist eine Hammer Singleauskopplung, aber auch "You Talk" hat Hitqualitäten. Bei vier Songs hat sich dann auch Kate Moss am Songwriting versucht.
Auf der DVD gibt es neben einer 40 minütigen Dokumentation einen netten Ausschnitt aus einem Clubkonzert mit fünf Titeln, für meinen Geschmack etwas zu kurz, bin gerade warm geworden da war auch schon Ende; und zum guten Schluß gibt es das Video zu "Delivery".
Also ich find die Babyshambles gut und ihr ?
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Oktober 2007
Wie kann es sein, dass Pete Doherty noch lebt und sogar noch in der Lage ist, ein so tolles Album abzuliefern?
Auf dem 2. Babyshambles-Album hängen perfekte Popsongs nach einer durchzechten Nacht im Raum. Melodiös, packend und doch auf wackeligen Beinen taumeln Songs wie "You talk" oder "Delivery" durch 40 Jahre britische Popgeschichte.
Hingen beim Erstling einige Songs noch durch und schafften es kaum ans Ende, findet auf "Shotter's Nation" jeder Song den Weg ins Nirvana, dort wo die kleinen und doch so grossartigen Popsongs ihr ewiges Zuhause gefunden haben.
"Shotter's Nation" ist einer dieser Lichtblicke, die den Herbst erhellen und uns die Hoffnung auf das Gute am Leben erhalten.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2007
Auch das schönste Bilderbuch-Leben ist eine Last, wenn es schon morgens einfach daran scheitert, dass man nicht aus dem Bett kommt.

Es ist eben nicht einfach, aufzustehen. Doch Mr. Doherty hat es getan. Nachdem die Meldungen über sein Scheitern am täglichen Leben zur Gewohnheit geworden sind, hat er mit seinen Babyshambles eine Platte abgeliefert, die in Großbritannien schon zaghaft von der Kritik gelobt wird. Vielleicht nur ein Aufatmen, weil die Platte überhaupt da ist. Aber sie ist auch fokussierter und vielseitiger als das Debut.
Klingt ein bisschen nach Love Cats von The Cure, aber für die Babyshambles ist es eine Horizonterweiterung, überhaupt so zurückgenommen zu spielen. Diese ruhigen Einlagen machen aus der Platte Shotter’s Nation ein Album, mit einer inneren Spannung. Bei allem Getöse, das immer noch von Dohertys kantigem Gitarrenspiel kommt, haben seine Songs und dadurch auch das Album doch an Geschmeidigkeit gewonnen.

Aber an alle Liebhaber des ungeschminkten Rohbaus: Es gibt ihn noch, den Schredderpete. Gleich am Anfang der CD.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2007
Über die Platte kann man sich streiten. Ich finde sie genial! Doherty ist einfach ein guter Musiker. Vielleicht ist die Scheibe wirklich ein bißchen zu glattproduziert, aber bitte.
Was gar nicht geht ist die DVD der Special Edition. Wer hat denn bitte den Sound gemischt? Die komplette Tonspur ist völlig daneben. Hab die DVD auf 3 verschiedenen Player abgespielt, immer das gleiche. Lautstärke, Bässe, Höhen, alles ändert sich alle paar Sekunden. Die DVD Produktion ist schlichtweg Müll! (weil nicht anhörbar).
Sonst ne gute Scheibe.
11 Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,93 €
9,15 €