Kundenrezensionen


130 Rezensionen
5 Sterne:
 (91)
4 Sterne:
 (27)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (5)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


221 von 225 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viel Objektiv für's Geld
Auf der Suche nach einem Einsteiger-Tele mit einem guten Preis-Leistungs Verhältnis bin ich auf das EF-S 55-250 von Canon gestoßen. Nach zwei Wochen Test und ca. 200 Aufnahmen kann ich nur sagen, ich bin sehr zufrieden. Erst einmal vorne Weg, natürlich kann man mehr Geld anlegen und bekommt entsprechend noch mehr Leistung und Qualität. Mir war aber...
Veröffentlicht am 29. Dezember 2008 von T.K.

versus
14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Brauchbares 55-200mm Objektiv
Vorweg: Ich verwende das Objektiv an der 40D und es sollte als leichtes Reise-Tele angeschafft werden.

Grundsätzlich ist das Objektiv recht leicht und wird Canon-Typisch ohne Sonnenblende geliefert. Die Blende ist ein Muss und daher sollte sie extra dazugekauft werden. Die Handhabung ist problemlos, es gibt einen Schalter für AF/MF, Bildstabilisator...
Veröffentlicht am 1. Juli 2011 von M. Stocker


‹ Zurück | 1 213 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

221 von 225 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viel Objektiv für's Geld, 29. Dezember 2008
Von 
T.K. (Nürnberg, Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Canon EF-S 55-250 mm 4,0-5,6 IS Objektiv (58 mm Filtergewinde, bildstabilisiert, Original Handelsverpackung) (Zubehör)
Auf der Suche nach einem Einsteiger-Tele mit einem guten Preis-Leistungs Verhältnis bin ich auf das EF-S 55-250 von Canon gestoßen. Nach zwei Wochen Test und ca. 200 Aufnahmen kann ich nur sagen, ich bin sehr zufrieden. Erst einmal vorne Weg, natürlich kann man mehr Geld anlegen und bekommt entsprechend noch mehr Leistung und Qualität. Mir war aber wichtig, günstiger Preis für den Einstieg um evtl. mit mehr Erfahrung auf ein Semi-Profi Objektiv umzusteigen, geringes Gewicht für den Anfang, Bildstabilisator für mehr Reserven bei freihändigen Aufnahmen und Autofokus der einigermaßen leise und ordentlich schnell arbeitet. Alle diesen guten Eigenschaften vereint meiner Ansicht nach das EF-S 55-250 von Canon in sich. Das wird außerdem durch zahlreiche Tests bestätigt. Die Verarbeitung ist gut, das Objektiv lässt sich leicht aufschrauben (ich benutze es mit einer EOS 1000 D), der Autofokus arbeitet natürlich nicht wie ein US, reicht aber gerade bei Landschaftaufnahmen und auch für die meisten sportlichen Situationen. Die Lautstärke des AF konnte ich gerade bei Außenaufnahmen noch nicht wirklich wahrnehmen geschweige denn als störend einstufen. Das fehlerhafte Verhalten des AF kann ich ebenfalls nicht nachvollziehen, notfalls muss man halt mit den Messfeldern spielen. Bei mir klappt das jedenfalls recht ordentlich und ein unscharfes Bild von 15 habe ich, im Gegensatz zu meiner Kompakt-Digital, bei meiner DSLR fast immer dabei, gerade bei Aufnahmen ab 100mm. Der Stabilisator macht seinen Job gut, kann die Verschlusszeiten von 1/30 bestätigen, selbst hier kann man oft noch verwacklungsfreie Aufnahmen erzielen. In Summe kann ich nur sagen, 5 Sterne für das gute Verhältnis von Preis und Leistung. Objektive die noch viel mehr können gibt es bestimmt viele, die Kosten dann aber auch entsprechend mehr. Zum Thema Sonnenblende, ich habe mir das ET-60 direkt mitbestellt, das Fehlen rechtfertigt für mich nicht den Abzug, ist halt Canon-Politik.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


113 von 116 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Scharf, schnell, leicht und Preisgünstig, 17. März 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Canon EF-S 55-250 mm 4,0-5,6 IS Objektiv (58 mm Filtergewinde, bildstabilisiert, Original Handelsverpackung) (Zubehör)
In der Überschrift habe ich schon beschrieben, warum ich mir das 55-250 IS für die EOS 450d gekauft habe.
Mir ist es wichtig mit leichtem Gepäck unterwegs zu sein und dennoch bei der Bildqualität keine großen Abstriche machen zu müssen. Die Bilder sind das was bleibt, aber mein Rücken dankt es mir, wenn ich nur wenig Gewicht trage. Mit 436g samt Sonnenblende (die ich sehr empfehle) ist das Teleobjektiv wirklich nicht schwer. Die Sonnenblende ET 60 läßt sich nach Gebrauch auf das Objektiv umgekehrt aufstecken und ist beim verstauen nicht im Weg. Leider muß sie extra gekauft werden, ist aber ihre Anschaffung wert.
Nun zum Gebrauch: Der AF ist schnell genug um Tiere in Action aufnehmen zu können. Ich habe mich sogar schon mit Erfolg an fliegenden Greifvögeln versucht. Natürlich könnte die Brennweite für diesen Eisatz größer sein, aber auch mit 250mm kann man einiges ausrichten. Für Bilder von Zootieren ist es in aller Regel völlig ausreichend.
Der Bildstabilisator funktioniert hervorragend. Ich fotografiere meine Tierebilder im Zoo alle ohne Stativ und habe es nie vermisst! Kein Stativ benützen zu müssen ist für mich ein Stück Freiheit, vor allem bei Schnappschüssen. Da ich vorher ein altes 80-300mm Objektiv ohne Bildstabilisator im Zoo benutzt habe, weiß ich den Unterschied anhand der unverwackelten Bilder sehr wohl zu schätzen...
Sehr gut finde ich auch, daß sich dieses Objektiv nahtlos an das 18-55mm Kitobjektiv anschließt. In aller Regel benutze ich das 55-250mm als "Immerdrauf". Mit 55mm Anfangsbrennweite kann man schon auch noch Landschaftsbilder machen oder Portraits.
Die Bildqualität ist sehr gut, die Schärfe überzeugt. Auch in Tests hat dieses Objektiv gut abgeschnitten.
Zum Preis brauche ich nichts mehr zu sagen, oder?
Ok, es hat kein USM und ist etwas laut. Aber das fällt eigentlich nur Innen auf. Draußen ist es mir beim Gebrauch noch nie besonders aufgefallen, da das Umfeld nie völlig leise ist. Und der Auslöser einer DSLR ist jedenfalls lauter, will heißen, man gewöhnt sich an das Geräusch.

Nachdem ich mittlerweile 1 1/2 Jahre im Besitz dieses Objektives bin, möchte ich gerne noch einen Nachtrag dazu machen. Gut die Hälfte meiner Bilder, die ich damit mache, sind Makros. Motive wie Blumen, große Schmetterlinge und Detailaufnahmen lassen sich prima bei 250mm machen. Der Hintergrund verschwindet in Unschärfe und das Motiv ist sehr gut freigestellt. Sollen kleinere Schmetterlinge oder Käfer Bildfüllend dargestellt werden, dann empfehle ich das 55-250mm Objektiv in Verbindung mit der Linse 500d von Canon. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und scheut keinen Vergleich mit einem Makro-Objektiv. Das tolle daran ist, daß ich das 55-250 so gut wie immer auf der Kamera habe, die Linse ist blitzschnell auf- und wieder runtergeschraubt und in der Tasche verschwunden. Ein schneller Wechsel von Makro zu Teleaufnahmen ist möglich!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


99 von 102 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Canon-Qualität zum kleinen Preis, 17. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Canon EF-S 55-250 mm 4,0-5,6 IS Objektiv (58 mm Filtergewinde, bildstabilisiert, Original Handelsverpackung) (Zubehör)
Dieses Objektiv ist jeden Euro wert. Wollte mir eine Linse zulegen, die an der Brennweite meines Kit-Objektivs an der 450D anschließt.
Eigentlich sollte es ein "Immerdrauf-Zomm" der Marke 18-200/250mm mit Bildstabi werden. Also fielen das Sigma 18-200mm OS, das Tamron 18-270mm VR und natürlich das neue Canon 18-200mm IS in die engere Wahl.
Das Sigma ist wohl das schwächste unter den Dreien und die Bildqualität überzeugt nicht wirklich, dafür bietet es wohl das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Tamron und Canon sind da schon besser, aber auch preislich in einer anderen Liga. Durch Zufall erfuhr ich vom 55-250mm IS. Die Bildqualität ist eine wahre Pracht und der Preis stimmt hier auch. Nebenbei bekommt man auch noch ein Systemteil von Canon, bei dem man sicher sein kann, dass es auch an den EOSen reibungslos funktioniert.
Zugegeben, das Objektiv ist vollständig aus Kunststoff gefertigt (nebst Bajonett), fühlt sich aber nicht billig an. Alles läuft butterweich. Sicherlich gibt es bei Canon besser verarbeitete Optiken, aber bei der Bildqualität ist dieses Spitze und darauf kommts an. Ärgerlich ist, dass Canon keine GeLi-Blende beilegt, wie es bei Sigma und Tamron der Fall ist. Dies soll aber zu keiner Abwertung führen, da die GeLi für dieses Objektiv relativ günstig ist.
Mein Tip:
Lieber mal das Objektiv wechseln und keine Kompromisse bei der Bildqualität machen. Dafür hat man sich ja mal für das DSLR-System entschieden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


105 von 109 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen leicht, handlich, für den Preis ein Schnäppchen, 23. Oktober 2009
Von 
Nachtpfauenauge (Mainhattan) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Canon EF-S 55-250 mm 4,0-5,6 IS Objektiv (58 mm Filtergewinde, bildstabilisiert, Original Handelsverpackung) (Zubehör)
Mit dem 55-250 mm habe ich jetzt sicher einige tausend Fotos geschossen. In meiner Sammlung habe ich übrigens auch wesentlich edlere Teleoptiken (Canon EF 300 mm/4.0, Tamron 70-200 mm/ 2,8). Trotzdem benutze ich diesen kleinen, leichten Telezoom immer wieder gerne, wenn ich keine schwere Ausrüstung (inklusive größerer Kamera) mitschleppen will. Zusammen mit dem kleinen Kit-Bruder 18-55 mm und der handlichen EOS 450D wiegt die Ausrüstung dann knapp ein Kilo. Sie passt in eine kleine Fototasche und ermöglicht - bei hellem Tageslicht - großartige Fotos. Den beliebten Superzooms ist die Kombi dieser beiden Objektive optisch mit Sicherheit überlegen. Und der Zoombereich ist gewaltig, umgerechnet auf das Kleinbildformat kommt man am langen Teleende immerhin auf gut 400 mm!

Pluspunkte des 55-250 mm:
+ Sehr scharfe Bilder, nur zum langen Teleende hin bricht die Schärfe drastisch ein - also nie ganz zum Anschlag drehen. Das ist aber typisch für Telezooms.
+ Unglaublich schneller und präziser Autofokus für die Preisklasse, obwohl gar kein edler Ultraschallantrieb am Werk ist. Bei viel Licht lassen sich damit sogar - mit Glück - scharfe Fotos von fliegenden Vögeln schießen.
+ Sehr effizient arbeitende Bildstabilisierung.
+ Keine unangenehm auffallenden Bildfehler über den gesamten Zoombereich: kissenartige Verzerrungen oder Vignettierung (Randabdunklung) sind gering.
+ Keine Neigung zu Farbsäumen (chromatische Aberration), was aber bei so lichtschwachen Objektiven auch weniger kritisch ist.
+ Handlich und leicht.
+ In der Praxis robuster als es sich anfühlt.
+ Preis-Leistungs-Verhältnis super.

Nachteile:
- Geringe Lichtstärke. Bei Aufnahmen in Gebäuden oder sonst unter ungünstigen Lichtbedingungen ist schnell Schluss mit guten Fotos.
- Die kleine Anfangsblende ermöglicht auch kein Arbeiten mit flacher Tiefenschärfe. Wirklich professionelle Fotos mit scharfem Objekt vor schön malerisch verschwommenem Hintergrund (schönes Bokeh) liegen außerhalb der Möglichkeiten dieses Objektivs. Das ist allerdings ein echtes Manko, weil diese Art der Bildkomposition eine charakteristische Stärke der Telefotografie ist. Dazu brauche ich dann doch die teureren und schwereren Objektive meiner Sammlung.
- Der Autofokosantrieb mit dem Mikromotor ist ziemlich laut, was Wildtiere echt erschrecken kann (ein Zwergtaucher hat mich schon richtig ausgeschimpft).
- Die Frontlinse dreht sich beim Fokussieren mit, was bei aufgesetzten Polfiltern Nachjustieren erfordert (ist aber wegen der geringen Lichtstärke eh kaum zu empfehlen).
- Manuelles Fokussieren ist mit mit dünnen Fokusring und der steilen Übersetzung kaum möglich. Das ist definitiv kein Objektiv für manuelle Feinarbeit.
- Anmutung und Haptik plastikhaft billig - aber dem Kampfpreis angemessen.

Trotz der kleinen Anfangsöffnung ist übrigens der Kauf der passenden Sonnenblende ET-60 sehr sinnvoll, auch weil sie die Frontlinse ganz gut schützt (Aufsetzen eines schützenden UV-Sperrfilters verbietet sich weitgehend angesichts der geringen Lichtstärke).

Fazit: zusammen mit dem kleinen Bruder CANON EF-S 18-55mm/ 3,5-5,6/ IS ideal für Einsteiger oder als "kleine Ausrüstung" (wenn einem die Kompaktkamera dann doch zu wenig ist).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


41 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Ergänzung zur Standardbrennweite digitaler SLR, 13. Juli 2008
Von 
Razsuh (Hannover, Niedersachsen) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Canon EF-S 55-250 mm 4,0-5,6 IS Objektiv (58 mm Filtergewinde, bildstabilisiert, Original Handelsverpackung) (Zubehör)
Um den Tele-Bereich meiner EOS 400D abzudecken fehlte lange ein Objektiv, dass auch den Bereich über 200mm erreicht. Lange habe ich gezögert, weil schon das 18-55mm aus dem Kit mich nicht überzeugen konnte.

Ein Bildstabilisator wie aus dem 70-300 IS war für mich wichtiger als die Lichtstärke, die doch nur die Tiefenschärfe reduziert. Die neue Variante in diesem Objektiv soll sogar 4 Blendenstufen ausgleichen. Bei schlechten Lichtverhältnissen oder zittrigen Händen eine Funktion, die ich bei einem Tele nie wieder missen möchte.

Die fehlende Brennweite zu einem 300er macht im Zoo keinen Unterschied. In der freien Natur gilt wohl immer "mehr ist besser"! Der Autofokus reagiert schnell aber nicht auf dem Niveau eines USM. Wenn das Motiv nicht schreckhaft ist und sich auch nicht schnell bewegt kann man diese Schwächen im Vergleich zu deutlich teureren Linsen ignorieren.

Die Abbildungsleistungen wurden bei PhotoZone durchaus gelobt, aber auch die Verarbeitung liegt deutlich über dem alten Kit-Objektiv. Da ich es auf weiten Strecken tragen werde, kann sich das geringe Gewicht noch als Vorteil herausstellen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Objektiv für Hobby-Anwender, 28. Mai 2010
Ich habe mir das Objektiv für meine EOS 450D gekauft und bin damit sehr zufrieden gewesen. Mit gehobenen Ansprüchen bin ich zwischenzeitlich auf ein lichtstärkeres Objektiv umgestiegen.

Das EF-S 55-250 verfügt über einen Bildstabilisator, der insbesondere im Telebereich ab 150mm sehr hilfreich ist, vor allem dann, wenn man ohne Stativ fotografiert. Das Objektiv ist zudem sehr leicht, so dass ein Ausflug nicht noch durch erhebliches Zusatzgewicht erschwert wird. Es arbeitet sehr präzise und ermöglicht durch seine hohe Brennweitenspanne vielseitige Aufnahmen, ohne das Objektiv wechseln zu müssen. Vor allem im Zoo leistet es gute Dienste. Der Autofokus ist allerdings etwas träge und die Frontlinse rotiert beim Scharfstellen, was manchmal etwas hinderlich sein kann (zum Beispiel, wenn man schnell bewegende Objekte oder nahe an einem Gitter fotografiert).

Das Preis-/Leistungsverhältnis ist aus meiner Sicht sehr gut und das Objektiv ermöglicht wirklich gute Aufnahmen. Für Einsteiger und Hobbyfotografen mit begrenztem Budget ist es eine sehr gute Wahl.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Preis Leistung ist Top..., 5. November 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Canon EF-S 55-250 mm 4,0-5,6 IS Objektiv (58 mm Filtergewinde, bildstabilisiert, Original Handelsverpackung) (Zubehör)
Nach dem das Objektiv lange nicht lieferbar war, konnte ich es mir endlich vor einigen Wochen erwerben und bin mit dem Produkt für diesen Preis sehr zufrieden.

Folgende Punkte sind mir Positiv bzw. negativ aufgefallen

Positiv: Preis, Focusgeschwindigkeit, Gewicht, Sonnenblende für Kit-Objektiv passt, Verarbeitungsqualität, Bildstabilisator (IS), Gewicht, Verarbeitung

Negativ: Lichtstärke, Schärfe, bei 55mm leichter Lichtabfall zu den Ecken, IS deutlich hörbar

Wenn sich jemand von den Bildern, die ich mit der Canon EOS 450D und diesem Objektiv mache, überzeugen möchte, dem rate ich einfach auf meiner Foto-Homepage (URL steht im Profiel) vorbeizuschauen.

Zusammengefasst ist dieses Objektiv angesichts des sehr niedrigen Preises Top, welches natürlich nicht mit Objektiven einer höheren Preisklasse mithalten kann und auf grund des geringen Gewichts ideal für Unterwegs, Wanderungen etc... ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


81 von 88 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch eine Aufnahme des Mondes ist möglich, 28. Januar 2008
Von 
Hartmut Schmitt (Hirrlingen, Baden-Württemberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Canon EF-S 55-250 mm 4,0-5,6 IS Objektiv (58 mm Filtergewinde, bildstabilisiert, Original Handelsverpackung) (Zubehör)
Für meine Canon EOS 40D erwarb ich zu dem EF-S 17-55mm f/2.8 IS USM und dem EF-S 60mm f/2.8 Macro USM für den Telebereich das recht preisgünstige EF-S 55-250mm f/4-5.6 IS. Nachdem ich einige schöne Porträt-Aufnahmen in Gaststätten und einige nette Wasservogelaufnahmen in unserem Schloßteich gemacht hatte, wollte ich wissen, ob ich den Mond so ähnlich hinbekomme wie auf Seite 255 des Profihandbuches zur Canon EOS 40D von Stefan Gross.

Am 28.01.2008 gegen 03.15 Uhr stand ich dann mit dem Stativ, der EOS 40D und dem EF-S 55-250mm f/4-5.6 IS vor der Haustür. Zunächst war ich von der, wie es mir erschien, kleinen Größe des Mondes enttäuscht. Als ich die beste Aufnahme (Kreativprogramm M, RAW-Qualität, 1/30 s, Blende 32 und ISO 400) dann mit dem im Lieferumfang der EOS 40D vorhandenen Digital Photo Professional Programm im RAW-Format nachbearbeitete und konvertierte, war ich begeistert. Im Grafikprogramm war noch eine Ausschnittvergrößerung fällig und dann war meine Mondaufnahme mit dem Laserdrucker auf Normalpapier fast so gut wie die in dem besagten Buch. Ein Extender oder sonstige Hilsmittel waren nicht erforderlich.

Damit wußte ich endgültig, dass das Objektiv kein Fehlkauf war. Sicherlich, es mag bessere und teurere Teleobjektive geben, für mich als ambitionierten Amateurfotografen reicht es aber völlig. Die Mondaufnahme habe ich übrigens bei der Produktabbildung auf der Bestellseite eingestellt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


75 von 82 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Preis/Leistungs-Tipp, 19. Juni 2008
Rezension bezieht sich auf: Canon EF-S 55-250 mm 4,0-5,6 IS Objektiv (58 mm Filtergewinde, bildstabilisiert, Original Handelsverpackung) (Zubehör)
Habe gestern das Objektiv bekommen. Nicht schlecht, muss man sagen. Es ist stabiler gebaut als das 18-55es Kit, und wackelt nur minimal. Manuelle Fokuseinstellung ist auch möglich, aber bei großer Brennweite ist sie sehr problematisch (und nicht nötig). Die Bildschärfe ist akzeptabel, wenn man nicht unbedingt A3 Fotos drucken will. Der relativ laute Bildstabilisator funktioniert gut, nur ist es etwas komisch wenn bei der Aktivierung des Stabilisatiors das Bild im Sucher springt. Das Kameraakku wird leider auch zusätzlich belastet.

Punktabzug für den langsamen Autofokus. Ist ja auch kein Ultrasonic, aber wirklich - circa eine Sekunde von Minimum bis Unendichkeit... Bei der Tierfotografie merkt man diese eine Sekunde.

Insgesamt aber eine gute Leistung für den Preis. Mit dem Objektiv lassen sich statische Gegenstände wie Häuser usw. auf maximaler Brennweite bei 1/30 Sekunde scharf abbilden, was ohne Stabilisator nicht denkbar wäre.

Werde mir gleich den UV-Filter:
http://www.amazon.de/Canon-F58UV-Filter-UV-Filter-58mm/dp/B0000C4GEE/
und eine Gegenlichtblende:
http://www.amazon.de/Sonnenblende-Canon-55-250mm-75-300mm-90-300mm/dp/B001AZD1D2/
bestellen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


56 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen viel Objektiv für wenig Geld......, 31. Dezember 2007
Rezension bezieht sich auf: Canon EF-S 55-250 mm 4,0-5,6 IS Objektiv (58 mm Filtergewinde, bildstabilisiert, Original Handelsverpackung) (Zubehör)
Für das Geld kann man wirklich sagen das da Canon was ganz tolles auf den Markt geworfen hat. eine super Brennweite und dazu noch einen sehr gut funktionierenden Stabilisator, und das ganze auch noch ordentlich verarbeitet. die passende Geli dazu hab ich mir auch schon gekauft. der AF trifft sehr genau und ist auch ausreichend schnell. bei etwas schlechterem Licht dauerts etwas länger muß man bei einer Anfangsblende von 4 aber auch verstehen. die Bildqualität ist auch sehr gut und überzeugt mich vollkommen. also wer ein günstiges und gutes Tele mit IS sucht der kommt am neuen 55-250 nicht vorbei.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 213 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen