Kundenrezensionen


139 Rezensionen
5 Sterne:
 (86)
4 Sterne:
 (24)
3 Sterne:
 (12)
2 Sterne:
 (9)
1 Sterne:
 (8)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


54 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandiose Rückkehr!
Er ist wieder da! Und wie! Magic scheint direkt den 70ern bzw. frühen 80ern entsprungen zu sein und macht dennoch keinen verstaubten Eindruck Die E Street Band legt los als gälte es kein Morgen und als ob 'Born to run' gestern gewesen wäre. Die Themen sind diesmal weniger politisch, sondern eher wieder die Geschichten von Losern und kleinen Leuten, die...
Veröffentlicht am 12. Oktober 2007 von T-Elch

versus
9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Der Tontechniker gehört "eingesperrt"
Leider ist der Sound so dermaßen dumpf, verzerrt, dass es eine Zumutung ist, diese CD zu hören. Die Texte und The Boss gaben sich Mühe aber leider der Sound zum vergessen!!
Veröffentlicht am 1. Februar 2009 von stattegger-musikus


‹ Zurück | 1 214 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

54 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandiose Rückkehr!, 12. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Magic (Audio CD)
Er ist wieder da! Und wie! Magic scheint direkt den 70ern bzw. frühen 80ern entsprungen zu sein und macht dennoch keinen verstaubten Eindruck Die E Street Band legt los als gälte es kein Morgen und als ob 'Born to run' gestern gewesen wäre. Die Themen sind diesmal weniger politisch, sondern eher wieder die Geschichten von Losern und kleinen Leuten, die Bruce am besten 'kann'.

Radio nowhere
Ein guter opener, er ist auf der Suche nach 'rhythm', nach Leben, Kommunikation.

You'll be comin down
Der Kontrast zwischen Musik und Text ist sehr ernüchternd, ein Beziehungslied, das man im Zusammenhang mit dem nächsten Song hören sollte.

Livin in the future
70er/80er Jahre Rock wie insgesamt auf dem Album, stammt direkt aus dem Setzkasten der ersten Springsteen-Alben.

Your own worst enemy
Auch hier vintage rock'n roll und melancholische Texte, Balladen wie man sie seit 'Darkness on the edge of town' nicht mehr gehört hat. Angenehmerweise nicht so überproduziert wie bei 'The Rising'

Gypsy biker
Ein weiterer mächtiger Rock-Song über Verlierer und Eskapismus, mit viel Druck vorgetragen. Und Hallelujah! Sister Mary ist auch wieder mit an Bord, ohne sie geht nichts bei Bruce, und diesmal bringt sie auch Brother John mit. Den alten Katholizismus kriegst du auch nicht aus den Knochen, was?

Girls in their summer clothes
Eine großartige Melodie, sehr impressionistischer Text, der wie ein Film vor einem abläuft. Fetter Sound!

I'll work for your love
Vielleicht der kompletteste Song auf dem Album, ein Rocker mit allem, was dazu gehört. Textlich eine Epiphanie mit jeder Menge christlich-katholischer Metaphorik, ohne die es bei ihm offenbar nicht geht, aber stimmig ist sie. Geiler Song!

Magic
Der relativ verhaltene Titelsong macht mit seinem etwas mysteriösen Soundteppich und Text seinem Namen Ehre und verstört ('bodies hanging in the trees').

Last to die
Ein Song wie eine nächtliche, rasende Flucht, auch hier unverhohlene Todesmetaphorik und für Springsteen'sche Verhältnisse geradezu hermetische Lyrik.

Long walk home
Das Gegenstück zu 'My hometown'. Ein Lied über Entfremdung, und all die scheinbar so positiven Dinge, die Springsteen den Vater sagen lässt, klingen wie bitterer Hohn vor dem Hintergrund der jüngeren amerikanischen Geschichte.

Devil's Arcade
Der Song fällt etwas heraus, passt eher auf 'Tom Joad' oder 'Devils and Dust', aber durchaus gelungen.

Insgesamt ein Comeback (kann man überhaupt davon sprechen? Klingt fast wie ein Sakrileg.), das man so kaum erwartet hatte. Sehr angenehm zudem, dass man Producer Brendan O'Brien offenbar etwas an die Kette gelegt hat. Der Sound ist zwar bombastisch wie zu guten alten Phil Spector-Zeiten, kleistert einem aber nicht so die Ohren voll wie noch bei 'The Rising'.
Hut ab und Respekt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erschließt sich nicht unbedingt beim ersten Hören, 5. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Magic (Audio CD)
Man muß sich mit dieser CD vom Boss sicher etwas mehr Mühe geben, sie erschließt sich nicht unbedingt beim ersten Hören. Gerade weil der Opener "Radio Nowhere" etwas verspricht, was die CD nicht hält. Das ist mal wieder ein Springsteen-Song, der richtig vorwärts geht, druckvoll gespielt, genau das richtige für die große Bühne. Wer die CD nur nach diesem Song kauft könnte daher durchaus enttäuscht sein, da sie ansonsten nicht viel an solchen Uptempo-Nummern enthält. Nach dem ersten Hören war auch mein erster Gedanke, die CD könnte etwas mehr Druck, etwas mehr Power vertragen.
Aber wenn man die CD ein paar Mal durchhört, wird man feststellen, daß diese CD sehr wohl Power hat, nicht die offensichtliche Power durch besonders druckvolles Spiel, sondern die Power, die von den Songs ausgeht, die einen einnimmt und fesselt. Insoweit liegt mir insbesondere die Aussage die CD sei "steril" besonders fern. Natürlich hat die Band einen hohen Grad an Perfektion erreicht, aber dennoch leben die Songs und haben eine Seele, was man heutzutage nicht mehr bei vielen Künstlern vorfindet.
Meine Anspieltips sind neben dem Opener vor allem "Gypsy Biker", ein Song, der für mich fast an einen meiner absoluten Lieblingssongs "The River" heranreicht, und "Last to Die", eine weitere Uptempo-Nummer.
Vielleicht ist die CD nicht unbedingt das richtige für den Springsteen-Neuling, da bieten sich dann wohl Born in the USA oder Lucky Town eher an, aber für mich ist dies eine sehr starke Scheibe, die ein hohes Maß an Reife ausstrahlt, ohne ein Abklatsch vorheriger CD's zu sein.
Ach ja, die Papp-CD-Hülle hat mich auch nicht begeistert, allerdings steht für mich die Musik im Vordergrund und ich hatte auch kein Problem damit, das Booklet wieder in die Hülle zu bekommen, obwohl ich sonst eher grobmotorisch veranlagt bin ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Magisch!, 19. März 2008
Von 
Markus Österreicher (Wien, Österreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Magic (Audio CD)
Mittlerweile bin ich seit über 23 Jahren Fan vom Boss, und muss sagen, dass ich seit BITUSA jedesmal skeptisch bei einer neuen CD war, da bereits die vorangegangenen Alben richtig legendäres Material beinhalteten (ohne allzu nostalgisch zu sein, finde ich dennoch, dass "Darkness..." sein dichtestes Werk ist, aber darüber lassen sich Doktorarbeiten schreiben...*g*).
Doch zur Sache: Auch bei "Magic" war ich am Anfang etwas zurückhaltend und als ich "Radio Nowhere" zum ersten Mal hörte, gefiel es mir überhaupt nicht. Natürlich musste ich das Album pünktlich am 28.9. haben und das erste Mal durchhören war so lala...
Doch seither läuft es ohne Unterbrechung bei mir im Auto, und ich muss sagen, dass mir "Magic" mittlerweile richtig Freude bereitet. Es ist eigentlich alles dabei, was man als Fan von Springsteen einerseits und der E-Street-Band andererseits erwartet: Kraftvolle, rockige Songs mit viel Platz für Individiualität, soll heißen, tolle Gitarrensoli, Big Mans Sax kommt auch gut zur Geltung, der Sound ist kompakt und trägt natürlich die Handschrift von OŽBrien. Die Negativ-Meinungen über die schlechte Abmischung kann ich nicht teilen. Meine Favoriten sind bis dato "YouŽll be coming down", "Magic", ein wundervoll mit Mandoline und Violine untermaltes Stück, "Girls in their summer clothes", exzellent interpretiert und ein typischer Springsteen, und mein Top-Titel ist eindeutig "Last to die", ein Kracher, der live sicher ein Fixpunkt sein wird!
Aber ich finde, es gibt keinen Song, der abfällt oder das Niveau nicht halten kann, "Living in the Future" ist ein Springsteen Song in 70er-Jahre Tradition, mit einem tollen Big Man und vielen Elementen, die man in dieser Form schon länger nicht mehr gehört hat. Auch das Piano kommt oft und gut rüber, und der vibrierende Bass auf "Last to die" ist sensationell.
Prinzipiell bekommt das Album von mir 4 Sterne, den 5. gibt es für die einmalige Karriere des Boss, von dem einmal ein Musikkritiker geschrieben hat, viele Musiker wären froh, einen Song zustande zu bringen, wie ihn Springsteen ursprünglich gar nicht veröffentlichen wollte (genügend Beispiele gibt es auf "Tracks"...). Jemand, der über 30 Jahre lang auf so hohem Niveau unterwegs ist, hat alleine dafür schon 5 Sterne verdient. Ich finde "Magic" einfach magisch, danke Bruce, danke E-Street-Band!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Da werden Erinnerungen wach ... !!!, 28. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Magic (Audio CD)
The Boss in Bestform. Hab die CD gleich nach dem Kauf in den Player eingeworfen. Was ich zu hören bekam, hat mich dann doch überrascht (kommt ja nie im herkömmlichen Radio).
Als ich dann die Platte durchgehört hatte,dacht ich nur: Vieles klingt wie damals, anfang der 80er. Also GENIAL !!!
Die CD ist eine Mischung aus bekannten Melodien und neuen Sounds. Und das in Perfektion.

Dabei wechseln sich typische rockige Boss-Songs im Sil von damals mit langsameren stücken ab. Die Balance ist aber immer vorhanden.
So gibt es Songs, die einfach coooolll sind (z.B. Track 1, 8-10), locker-flockiges wie Track 2, 6 und 11.
Zusätzlich gibts das bekannt-perfektionierte Genuschel und kryptisch-doppeldeutige Texte, die aber hochinteressant sind. Eben der Boss.

Unvorhergesehene Zugabe:
Ein Bonus-Track ist auch noch drauf!!!
Das schicke Booklet im Glanzlook mit ausführlichen Songtexten rundet den Gesamteindruck noch positiv ab.

Einen Kritikpunkt hab ich allerdings noch (die Songs würden 5 Sterne bekommen!!!):
Die CD wird im Digipack verkauft. Erst eine gute Sache. Leider hat dieses Digipack zwei Haken. Es ist sehr dünn, nur einmal aufklappbar und die CD sowie das Booklet sind extrem eingezwängt, so das beides mühselig aus der Packung gepopelt werden muss. Dabei hat meine CD schon am ersten Tag einen Kratzer abbekommen. ÄRGERLICH!!!

Ansonsten für alle Boss-Fans und die, die es noch werden wollen, empfehle ich den Kauf.
Eben eine Platte zum immer wieder hören.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen *** Ein nicht mehr erwartetes Top-Album ***, 20. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Magic (Audio CD)
Mit einem solch starkem Album von dem Boss und der E-Street-Band hab ich ehrlicherweise nicht mehr gerechnet. Ich fühle mich im wahrstem Sinne in die 70/80er Jahre zurückversetzt; im Positivem.
Hier wird so ziemlich die ganze Palette der wirklichen top Bruce-Springsteen-Songs aufgezeigt, die alle auf Alben wie " Born In The USA ", " Tunnel Of Love ", sprich auf den ganz grossen Springsteen Alben hätten zu finden sein können. Auf " Magic " bekommt man spürbar den Eindruck vermittelt, dass dieses Album mit Freude und Passion entstanden ist; man sich auf die Stärken der Vergangenheit besinnt hat.
Nein...Innovatives wird einem hier natürlich nicht geboten; das verlangt und möchte aber auch niemand der Bruce Springsteen hört; Bruce is Bruce.
Das ist Musik für den Alltag...den besonderen Tag...den bedächtigen Tag...den sonnigen Tag...den verregneten Tag; kurz...für jeden Tag.
" Magic " macht Freude, lässt Erinnerungen aufleben, spendet Trost und macht Mut. Mehr kann man von einem Album nicht erwarten.
Wie bereits geschrieben...ein top Album, welches ich absolut nicht mehr erwartet hatte. The Boss and his band still know to rock.

Eine sehr detailierte und sehr empfehlenswerte Rezension ist bei einem meiner Vor-Rezendenten ( T-ELCH ) zu lesen; dem ist nichts mehr hinzuzufügen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Konstruierte, aber wirkungsvolle Magie, 9. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Magic (Audio CD)
Bruce schenkt uns mitten in seinem zweiten Karrierefrühling (der durch das famose The Rising eingeläutet wurde) wieder mal eine starke Platte. Dabei setzt er ganz klar auf die Stärken der E-Street-Band. Keine andere Band dieses Planeten spielt so: immer unter Strom, dampfwalzend und plattmachend, ohne Subtilität, dafür mit Feuer und Leidenschaft. Der trotzige Tanz am Abgrund, erhobenen Hauptes und laut deklamierend. Mit Clarence Clemons, dem Erfinder des röhrenden Sax-Solos an vorderster Front (dessen Nachahmer leider nie verstanden haben, dass es nicht genügt, nur zu röhren - aber das geht seinem Boss nicht anders).
Magic ist ein legitimer, direkter Nachfolger von "Born in the USA". Dies sollte man wissen, gibt es doch durchaus Menschen, die von den zwei Herzen, die in Bruces Brust schlagen, doch immer nur eines gerne hören. Die Schönheit und das Verstörende von Alben wie Nebraska und Tom Joad wird man hier nicht finden. Man könnte sich auch darüber ärgern, dass Bruce seine Akkordschatulle geplündert und ein paar zu viele Anklänge an ältere Songs wie z.B. Bobby Jean eingebaut hat. Tut man das, entgeht einem eine feine Platte, die wie für die Bühne geschaffen ist und, bei der richtigen Lautstärke genossen, absolut mitreisst. Und mit Radio Nowhere hat Bruce einen starken Anwärter auf Single des Jahres in petto. Eine Platte wie ein Zauber, von dem man zwar weiss, wie er funktioniert, der aber dennoch zu betören weiss.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Keine Experimente., 17. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Magic (Audio CD)
Da ist er wieder. Der Boss. Wie lange haben wir diese Stimme nicht mehr gehört? Verdammt, was ist in dieser elend langen Zeit alles mit Amerika passiert. Während der American Dream im Sand des Nahen Ostens verblutet, meldet sich der Boss wieder zurück. Und das ohne neue Botschaft, ohne jedes Experiment. Straight, klar und sauber lässt er die E-Street-Band in die Saiten greifen und spielt sein altes Lied. Ein Lied, das wir kennen und das wir lieben. Es gibt halt auch noch ein anderes Amerika, und sei es auch nur in Springsteens Songs.

Magic ist wie die die logische Fortsetzung von Born in the USA. Springsteen macht das was er kann, ohne Schnörkel, gnadenlos gut. Die CD gewinnt, wenn man sie mehrmals durchgehört hat. Da ist etwas, ganz tief hinten, in einer dunklen Ecke von Springsteens Stimme, das verzaubert uns...einfach magisch.

Es gibt Stimmen, gerade in dieser Zeit, die sollten niemals verstummen. Springsteens Stimme gehört auf jeden Fall dazu.
Anspieltipps: I'll work for jour love, Long walk home, Magic. Aber alles in allem ist Magic ein Gesamtkunstwerk. Jedes Lied ein Puzzleteil für ein perfektes Bild.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Zauber des Mainstreams liegt in der Luft., 13. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Magic (Audio CD)
The boss is back. Bruce Springsteen und seine E-Street-Band finden sich nach fünf-jähriger Abstinenz in den Charts wieder. Was natürlich zu erwarten war! Und was auch zu erwarten war, ist die Tatsache, dass Springsteen wohl nie den Innovations-Award gewinnen wird, denn das was wir auf Magic" geboten bekommen, ist die altbewährte Springsteen-Kost! Nicht mehr und nicht weniger!

Was soll man groß zu diesem Album sagen! Stilistisch orientiert es sich an seine letzten Veröffentlichungen, obwohl es meiner Meinung nach doch ein wenig facettenreicher gestaltet ist. Einflüsse aus verschiedenen Musikrichtungen können hier herausgehört werden. Die allseits bekannte Single Radio nowhere" bedient die eher rockige Seite des Albums, so wie auch mein absoluter Lieblingstitel der Scheibe Last to die". Wer eher auf den ruhigen Springsteen steht, wird mit Your own worst enemy" und Terry's song" bestens bedient. Hier ist für jeden etwas dabei!

Mir persönlich wäre es zwar lieber gewesen, wenn er sich mehr auf seine rockigen Stücke konzentriert hätte, doch leider ist Springsteen zu sehr darauf bedacht die Bedürfnisse der Massen zu befriedigen und geht daher viele Kompromisse ein. Zwar verleiht diese Tatsache dem Album mehr Abwechslung, doch leider fehlt hier und da der zwingende rote Faden, der das ganze Konzept ein wenig zusammen halten sollte!

Nun ja, trotz aller Mainstream-Anbiederung ist Magic" ein gutes Album geworden, das man sich bedenkenlos kaufen kann. Springsteen und die E-Street-Band bieten wieder einmal Stadion-Rock vom Feinsten und verlassen sich auf ihre altbewährten Stärken!

Bruce Springsteen ist einfach nicht unterzukriegen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bruce allmächtig!!!, 28. September 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: Magic (Audio CD)
Vergesst alles, was ihr an Negativem über Bruce Springsteen und seine Musik gehört habt; " Magic " ist ein Klasse-Rockalbum geworden, das den Boss auf der Höhe der Zeit zeigt. " Radio nowhere" ist ein erstklassiger Rocksong, der vielen der hochgehypten jungen Bands Tränen in die Augen treiben würde, wenn sie ihn denn geschrieben hätten.Und wer einmal " I`ll work for your Love " gehört hat, wird diesen Song nie mehr vergessen. Das sind nur zwei der Höhepunkte eines famosen Albums, das eigentlich weniger Springsteen - like klingt als viele seiner Vorgänger, aber den Vergleich mit den grandiosen Alben des Bosses aus den Siebzigern nicht zu scheuen braucht.Wenn es stimmt, dass dieses Album das letzte mit der E-Street - Band sein soll, dann hat Springsteen einen furiosen Schlussakkord gesetzt. Chapeau für einen der größten Rockmusiker der letzten Jahrzehnte !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The Boss is back, 28. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Magic (Audio CD)
Tja wie soll man da anfangen? Die Erwartungen an das neue Springsteen-Album waren ja schon im Vorfeld extrem hoch, aber der Boss hats mal wieder geschafft sie alle zu treffen.
Wo andere Künslter in seinem Alter immer ruhiger fängt Bruce erst richtig an. So rockig und gitarrenlastig (Radio Nowhere, Gypsy Biker, Last to Die, Long Walk Home) hat man den Boss schon lange nicht mehr gesehen. Allerdings selten auch so düster und verstörend (Magic, Last to Die, Devil's Arcade).
Während der erste Song "Radio Nowhere" durch ordentlichen Gitarreneinsatz noch richtig gute Laune verbreitet, wird die Stimmung mit zunehmender Hörzeit immer düsterer und pessimistischer. Insbesondre der Titelsong "Magic" stellt den Höhepunkt der Düsternis dar. Selten hat mich ein Lied so dermaßen verstört zurückgelassen wie dieser.
Der Boss schafft es hier wie so oft mit seiner berührenden Musik den emotional verwundbarsten seiner Zuhörer zu treffen. Der Zuhörer wird hier zur emotionalen Puppe des genialen Puppenspielers Springsteen, der es hier allein durch seine Musik schafft das Publikum zum Lachen zu bringen, oder auch zu Tränen zu rühren.
Natürlich tragen auch die sehr bildlichen, mit Metapher gespickten und kritischen Texte zum Zauber bei. Bestes Beispiel hierfür der Song "Last to Die", welcher sich wunderbar auf den Irakkrieg interpretieren lässt.

FAZIT: Wieder mal weit mehr als ein Volltreffer dieses Ausnamekünstlers. Virtuoses Songwriting trifft musikalisches Können auf höchstem Niveau. Allein wenn man sich anschaut wieviele Instrumente Springsteen auf höchstem Niveau beherrscht, wird klar was für ein ausergewöhnliches Talent dahinter steckt.
Absolute Kaufempfehlung. Es wäre wirklich schön wenn es noch mehr solcher Künslter gäbe, aber es gibt sie einfach nicht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 214 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Magic
Magic von Bruce Springsteen (Audio CD - 2007)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen