Kundenrezensionen


24 Rezensionen
5 Sterne:
 (13)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vampire Academy
Dieser Roman kommt auf den ersten Blick wie eine "Hanni & Nanni" -Adaption daher: Beste Freundinnen flüchten aus dem Internat.
Doch die Autorin Mead geht eigene Wege und präsentiert einen lesenswerten Mix aus Action, Romantik und Fantasy, ohne dabei ins Klischeehafte abzugleiten;der Rückgriff auf osteuropäische Vampirmythen bildet einen losen...
Veröffentlicht am 20. Mai 2010 von Fleur

versus
3.0 von 5 Sternen Zu Beginn schwach, gegen Ende hin besser...
Der Anfang des Buches hat mir nicht so gut gefallen, da ich mit den ganzen Begriffen wie Moroi u.s.w. nichts anfangen konnte und auch nicht wirklich eine Erklärung geliefert wurde. Ich finde auch, dass es hier nicht wirklich um Vampire geht. Die Story hätte auch mit Menschen funktioniert, die eben eine besondere Gabe haben. Rose war mir teilweise sehr...
Veröffentlicht am 29. Juni 2011 von katrinheartsbooks


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vampire Academy, 20. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: Vampire Academy (Taschenbuch)
Dieser Roman kommt auf den ersten Blick wie eine "Hanni & Nanni" -Adaption daher: Beste Freundinnen flüchten aus dem Internat.
Doch die Autorin Mead geht eigene Wege und präsentiert einen lesenswerten Mix aus Action, Romantik und Fantasy, ohne dabei ins Klischeehafte abzugleiten;der Rückgriff auf osteuropäische Vampirmythen bildet einen losen Rahmen.

Die Figuren sind ausgereift und die Geschichte ist spannend.
Der plot weist keine Längen auf & der Leser wird bestens unterhalten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lesenswert!, 24. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Vampire Academy (Taschenbuch)
Inhalt

Es gibt zwei Vampir-Arten. Die Guten und die Bösen.
Die Guten: Moroi. Sie sind sterblich, werden als Moroi geboren und können Magie aus den Elementen der Erde benutzen, setzen diese jedoch nicht zum Kämpfen ein.
Die Bösen: Strigoi. Sie werden nicht geboren sondern verwandelt, freiwillig oder unter Zwang. Strigoi sind untot, können kein Sonnenlicht vertragen. Sie können keine Magie benutzen sind dafür jedoch sehr stark und schnell. Strigoi sind grausam und ohne Gefühle.
Moroi haben besondere Beschützer, die Damphire. Sie sind halb Vampir halb Mensch. Sie können sich untereinander nicht vermehren sondern nur mit Moroi. Daher sind sie an der Seite der Moroi zu finden und übernehmen die Wächterrolle.

Soviel nun zur Grundlagenerklärung!

Vasilisa "Lissa" Dragomir ist die letzte Überlebende ihrer Familie nach einem schrecklichen Autounfall und somit eine Moroi-Prinzessin. Im royalen System steht sie also weit oben. Rosemarie 'Rose' Hathaway ist ihre beste Freundinnen und möchte gern Lissa's Wächterin werden. Schon jetzt als Wächter-Novizin steht Rose ihrer Freundin immer hilfreich zu Seite.
Die Freundinnen könnten nicht unterschiedlicher sein. Lissa ist ruhig, nachdenklich, zurückhaltend, verletzlich und ist sich bewusst, welche Pflichten sie als Moroi-Prinzessin hat. Rose dagegen wurde von ihrer Mutter schon als kleines Kind zur St. Vladimirs Acadamy gebracht um dort ihre Ausbildung zur Wächterin zu absolvieren und musste sich so schon in jungen Jahren ihren eigenen Weg erkämpfen. Nicht verwunderlich, dass aus Rose eine taffer, schlagfertiger unabhängiger Teenager geworden ist. Sie sagt, was sie denkt und nimmt ihre Rolle als Lissa's Beschützer sehr ernst.
Die beiden Mädchen lernen sich als Kinder auf der St. Vladimirs Acadamy kennen. Die Schule ist vor der Außenwelt verborgen und soll die Damphire zu Wächtern ausbilden und Moroi in der Kunst der Magie unterweisen. Trotz der großen persönlichen Unterschiede werden Lissa und Rose beste Freundinnen und sind unzertrennlich.
Als bei einem schrecklichen Autounfall Lissas Familie stirbt und nur Lissa und Rose überleben, werden die beiden noch stärker durch ein mysteriöses Band verbunden, durch das Rose starke Stimmungen von Lissa und sogar ihre Gedanken erspüren kann.
Nach diesem Unfall passieren merkwürdige Dinge an der Academy und Rose fürchtet um Lissa's Leben. Die beiden Mädchen fühlen sich dort nicht länger sicher, verschwinden und schlagen sich zwei Jahre lang als normale Teenager unter den Menschen durch. Doch dann werden Sie vom Wächter Dimitri Belikov aufgespürt und zurück zur Academy gebracht. Dort kehren die Mädchen zunächst wieder in ihren normalen Schulalltag zurück. Rose muss jedoch extra Trainingsstunden bei Dimitri nehmen, da sie mit ihrer Wächter-Ausbildung zwei Jahre zurückliegt. Während dieser Ausbildung entwickelt Roze Gefühle für ihren Ausbilder Dimitri, denen sie jedoch nicht nicht nachgeben kann, da sie beide einmal Lissas Wächter werden sollen.
Nach einer Weile beginnen wieder mysteriöse Unfälle an der Academy, ermordete Tiere werden aufgefunden, aber niemand kann den Täter ermitteln. Schließlich wird Lissa entführt und Rose muss versuchen Lissa durch ihr 'Band' zu finden und zu retten. Wird sie rechtzeitig kommen?

Meine Meinung

Ich mag Vampirgeschichten, ich mag Highschoolgeschichten und ich mag Liebesgeschichten. Also ist ja eins klar: Ich mag Vampire Academy!

Man wird am Anfang zwar direkt mitten in die Geschichte geschmissen und muss sich erst mal durchwurschteln, wer Moroi und Strigori und Dhampire und so weiter sind, aber nach und nach wird alles erklärt und man kommt dann gut rein in die Geschichte.

Die Story startet auch gleich spannend mit einem Alptraum von Lissa und der späteren Flucht der Mädchen vor den vermeintlichen Verfolgern, die sich dann jedoch als Wächter der Vampire Academy entpuppen. Die Wächter sind gekommen um Lissa und Rose zurück zur Schule/Internat zu bringen.

Man empfindet sofort Sympathie für die Protagonistin Rose, die die Geschichte aus der Ich-Perspektive erzählt. Ein rebellischer Teenager, der gezwungen wird wieder in die Akademie zurückzukehren, und das nach zwei Jahren Leben in Freiheit, ohne Bevormundung durch Erwachsene, nur auf sich allein gestellt. Rose tut sich schwer damit, die Autorität der Direktorin der Schule und der Lehrer anzuerkennen, sie macht gerne was sie will, nimmt kein Blatt vor den Mund, flirtet gern mit ihren männlichen Mitschülern und genießt ihr Leben.

Rose bekommt Extra-Training für die Ausbildung als Wächterin aufgebrummt, da sie auf Grund ihres Fernbleibens von der Akademie ziemlich in Rückstand ist. Sie merkt schnell, dass sie im Ernstfall, Lissa niemals wirklich hätte beschützen können. Durch ihren neuen Mentor Dimitri Belikov, der seine Bestimmung als Wächter sehr ernst nimmt, lernt Rose wie wichtig es ist, gut vorbereitet zu sein um die Moroi-Prinzessin Lissa, ihre beste Freundin, zu beschützen. Sie ist jetzt voll dabei, und setzt ihre ganze Kraft in das Training. Doch nicht nur das, sie verliebt sich auch noch in ihren Mentor Dimitri. Verleugnet sie diese Tatsache doch zunächst, werden ihre Gefühle jedoch immer stärker.
Sie widmet sich auch mit Hingabe ihrer Freundin und schützt diese vor eifersüchtigen Mitschülern und versucht auch die aufkeimende Liebe zwischen Lissa und Christian Ozera zu verhindern, da sie ihn für unpassend hält. Auch als tote Tiere in Lissa's Zimmer gefunden werden versucht Rose ihre Freundin zu beschützen und für sie da zu sein.
Wer wünscht sich nicht so eine Freundin die immer für einen da ist.

Doch die Ereignisse um Lissa und Roze spitzen sich zu und so wird die Spannung im Buch sehr effektvoll aufgebaut. Als sich diese Spannung entlädt, hatte ich gerade tief Luft geholt und mich gefreut, dass alles gut ist, da kommt noch mal eine neue nervenaufreibende Situation, die die Autorin wirkungsvoll beschreibt. Und das Zittern um die Figuren des Buches beginnt erneut.

Auch die Liebesgeschichte zwischen Rose und Dimitri wird hier sehr feinfühlig beschrieben. Obwohl es ruhig ein paar Szenen mehr hätte sein können. Es ist natürlich klar, dass die beiden in diesem ersten Teil von Vampire Academy nicht zusammen kommen können, so ist man natürlich bestrebt sich schnell den nächsten Teil der Reihe zu besorgen um zu wissen wie und ob es denn nun mit den Beiden weitergeht. Ich bin gespannt.

Der Schreibstil von Richelle Mead hat mir sehr gut gefallen. Da ich das Buch auf Englisch im Original gelesen hab, muss ich sagen, ich habe alles gut verstanden und das Lesen verlief sehr flüssig. Es begeistert mich immer wieder von neuem, wenn ich ein englisches Buch so ohne Probleme fließend durchlesen kann.

Noch eine Anmerkung zu Cover. Ich finde es sehr passend für das Buch. Der verschmitzt lächelnde Teenager entspricht genau meiner Vorstellung von Rose. Genau so stellt man sie sich vor, wenn sie mit ihren Freunden im Unterricht flirtet. Nicht zu übertrieben, sondern einfach. Einfach gut!

Fazit: Für Vampirliebhaber auf jeden Fall zu empfehlen, bei mir steht schon der zweite Teil in den Startlöchern, denn ich will unbedingt wissen wie es weitergeht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen tolles Buch - bitte mehr davon!, 27. April 2009
Rezension bezieht sich auf: Vampire Academy (Taschenbuch)
Für mich ist das Besondere an diesem Buch,dass es nicht unbedingt aus der Sicht derjenigen Person geschrieben ist,die die meisten "Kräfte" und ähnliche Sachen hat und dadurch beschützt werden muss, sondern aus der Sicht der Beschützerin, was für mich sehr interessant ist, da es ja sonst meistens andersherunm ist.

Lissa ist eine Moroi(lebende Vampire) Prinzessin, die von ihrer besten Freundin Rose,einem Dhampir (halb Mensch halb Vampir) beschützt wird, da die Strigoi(untote Vampire) im Krieg mit den Moroi sind. Die Beiden verbindet ein besonderes Band, dass Rose fühlen lässt, was in Lissa vor sich geht und manchmal auch noch mehr.
Zu Beginn des Buches sind Lissa und Rose auf der Flucht , da sie aus ihrer alten Schule abgehauen sind. Jedoch werden sie ziemlich schnell von den "guardians" ihrer Schule gefunden und müssen dorthin zurückkehren.Wieder angekommen beginnt ersteinmal der normale Schulalltag mit allem was für 2 17-jährige Teens dazugehört. Schnell kommen jedoch wieder die Probleme auf, vor denen die Beiden schoneienmal geflohen sind...

Trotz dass das Buch von zwei 17-jährigen handelt eigenet es sich meiner Meinung nach auch wunderbar für Erwachsene, da es mit seinem Mix aus Freundschaft,Liebe,Action und Betrug so ziemlich jeden fesseln kann. Ich persönlich hab das Buch in einem Rutsch durchgelesen und kann nur eins sagen : 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Es hat mich überrascht :) !, 8. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Vampire Academy (Taschenbuch)
Nachdem ich mich erst kürzlich dazu entschlossen habe, die House of Night Reihe abzubrechen (Sorry, Zoey, aber du bist mir dann do zu sehr auf den Keks gegangen und ich glaube, ich bin einfach zu alt für dich...), dachte ich eigentlich, Vampire und eine Akademie sind keine Kombination, die mich irgendwie noch mal begeistern könnte.
Die Bücher der Vampire Academy hatte ich immer mal wieder gesehen, aber interessiert haben sie mich nicht. Dann habe ich in letzter Zeit aber viele positive Rezensionen auf Blogs entdeckt, bei denen ich immer wieder vorbeischaue und auf deren Meinung ich vertraue.
Als ich mir das Buch dann vor kurzen ertauschen konnte, habe ich nicht nein gesagt und es auch gleich angefangen zu lesen... in einem Rutsch war ich dann durch!

Rose hat mich anfangs ein wenig irritiert. Sie ist schlagfertig, aber manchmal auch echt impulsiv und fluchend für meinen Geschmack. Sie redet und handelt manchmal, bevor sie denkt, aber das macht sie eigentlich auch ganz sympathisch, so gehts mir nämlich leider auch immer mal wieder. Je näher ich sie dann aber kennengelernt habe, umso sympathischer wurde sie mir. Sie hat das Herz am rechten Fleck und ihre Sorge um Lissa ist wirklich rührend. Sie mag manchmal etwas unvernünftig sein, aber sie ist auch bereit, sich ihre Fehler einzugestehen und daraus zu lernen und ich finde, so etwas macht einen guten Charakter aus. Die Geschichte wird aus der Ich -Perspektive von Rose geschildert und so bekommt man einen guten Einblick in ihr Gefühlsleben und in ihre Gedankenwelt, wodurch man sich gut in sie hineinversetzen kann.

Sie hat eine besondere Verbindung zu Lissa, wodurch man auch sie besser kennenlernt und aus erster Hand mitbekommt, was mit ihr passiert. Sie kann nämlich Lissas Gefühle fühlen und in ihren Kopf schlüpfen... Ich finde, das ist einerseits eine tolle Idee für die Geschichte, andererseits aber auch eine gute Erzählperspektive, weil man so viel mehr mitbekommt. Lissa ist ein sympathischer, aber kein perfekter Charakter, wie man es vielleicht von einer Moroi Vampir Prinzessin erwarten würde. Sie hat ihre Höhen und Tiefen, ist aber doch eine echt gute Freundin.

Die Verbindung der beiden ist sehr ungewöhnlich und erst im Laufe der Geschichte wird klar, woher sie kommt und was sie bedeutet. Bis dahin ist es aber ein recht steiniger und gefährlicher Weg. Denn die Strigoi, untote Vampire, trachten den lebenden Vampiren, den Moroi, nach dem Leben. Es gibt einige "Anschläge" auf Lissa und es wird gerätselt, wer wohl dahinter steckt und warum. Vampire Academy ist wirklich spannend und ich konnte mich kaum noch losreißen. Richelle Mead hat viele tolle Ideen in ihre Geschichte eingebaut es ist alles gut nachvollziehbar. Die Idee, dass Vampire Magie wirken können ist nicht neu, aber das hat mich überhaupt nicht gestört, weil es hier einen ganz neuen Stellenwert bekommt. Ebenso die Idee der Dhampire, die als "Bodyguards" für die Moroi dienen.

Besonders gut gefallen haben mir aber all die Charaktere, egal ob nun gut oder "böse". Die Jugendlichen sind normal jugendlich und nicht gezwungen cool, oder fluchende kleine Mistdinger (Ja Zoey, DU bist gemeint!). Die Bösen sind zwar böse, aber nicht einfach so, sie alle haben ihre Gründe, die nachvollziehbar sind. Das heißt natürlich nicht, dass ich sie gutheiße, aber so mancher Schicksalsschlag oder manches Familienverhältnis können einige Verhaltensweisen schon erklären. Nichts ist schlimmer, als wenn man die Gründe einer bestimmten Handlung nicht versteht, oder sie aber total unlogisch sind. Wenn schon böse, dann bitte mit gutem Grund ;).

Natürlich kommt so ein Young Adult Buch nicht ohne Liebesgeschichte aus. In Vampire Academy gibt es ausnahmsweise mal kein Liebesdreieck, dafür aber auch nicht wirklich eine Liebesgeschichte. Rose hat da zwar jemanden, für den ihr Herz schlägt, aber eine Beziehung zu ihm wäre gegen jede Vernunft, weil sie ihren Pflichten als Wächterin im Wege stehen würde. Es gibt den einen oder anderen romantischen Moment und so rar sie auch waren, sie waren umso schöner, wenn auch eher subtil romantisch. Eine "heiße" Szene gibt es auch, aber diese ist eher... sagen wir mal ungeplant. Auf jeden Fall ist es nicht einfach. Was ich ein bisschen Schade fand ist, dass man von Roses Herzblatt relativ wenig erfährt. Ich hätte ihn gerne noch etwas besser kennengelernt, aber dafür bleibt bestimmt noch Zeit in den kommenden Bänden.

Auch Lissas Herz kann sich für einen Jungen erwärmen, der einer meiner Lieblingscharaktere im Buch ist. Er mag wie ein Bad-Boy erscheinen, ist aber eigentlich ein ganz netter Kerl, dem Lissa viel bedeutet. Die beiden zusammen sind echt toll, auch wenn es ein bisschen dauert, bis sie sich eingestehen, dass da zwischen ihnen etwas ist. Hach, die jungen Frauen haben es aber auch nicht einfach heutzutage ;).

FAZIT

Vampire Academy ist spannend, witzig und überraschend gut! Rose ist eine tolle Protagonistin und ihre Verbindung zu Lissa mal etwas ganz neues. Ich habe das Geschehen mit Spannung verfolgt und hoffe, das Band 2 mich ebenso überzeugen kann.
Eigentlich habe ich an Vampire Academy nichts zu bemängeln, aber ein bisschen hat dennoch zum "perfekten" 5 Pancake Buch gefehlt. Es ist ein tolles Buch für Zwischendurch! Unbedingt lesen :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wow!, 8. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Vampire Academy (Taschenbuch)
Ich war ein riesen Fan der Twilight-Saga und dachte eigentlich nicht, dass ich noch etwas viel besseres finden würde. Dann habe ich Vampire Academy gelesen. Dieses Buch ist unglaublich! Man fühlt richtig mit Rose mit, weil es wirklich sehr gut geschrieben ist. Nicht so eins von diesen Büchern bei denen die Jugendsprache so aufgesetzt wirkt. Hier passt alles richtig gut zusammen und man kann schon nach einigen Seiten einfach nicht mehr aufhören zu lesen. Als ich dann schon nach kurzer Zeit mit dem ersten Buch fertig war, hat mir die Wartezeit bis das zweite Buch geliefert wurde fast schon weh getan, weil ich so dringend wissen wollte wie es weitergeht. Zum Inhalt muss ich nichts mehr hinzufügen, der wurde hier ja schon einige Male sehr schön beschrieben. Dieses Buch ist absolut lesenswert und ich würde es jederzeit weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mehr Sein als Schein, 29. September 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vampire Academy (Taschenbuch)
Trotz anfänglicher Skepsis wegen des Inhalts, habe ich mir gedacht, ich probiere es einfach - und siehe da, genial!
Mit der Autorin habe ich inzwischen ja ein wenig Erfahrung und ich habe das leichte Gefühl, dass sie mich einfach nicht enttäuschen kann. Egal was ich von ihr bis jetzt gelesen habe - es hat mich immer vollkommen eingenommen und einen guten Eindruck hinterlassen.
So auch bei ihrer Jugend-Reihe Vampire Academy.

Im ersten Teil wird man recht rasch und ohne viel Vorspiel in die Welt von Rose und Lissa geworfen - wobei die Geschichte aus Roses Sicht geschrieben ist (was auch gut so ist, denn ihr Charakter ist überaus interessant).
Vor zwei Jahren floh Rose mit Lissa, um sie vor deren Kräften zu schützen und keinen anderen Ausweg sieht, um ihrer Freundin zu helfen und vor sich selbst zu schützen. Die beiden verbindet mehr als nur Freundschaft - zwischen ihnen hat sich ein Band entwickelt, das Rose Lissas Gefühle wahrnehmen lässt und die Dhampirin so immer weiß, ob ihre Freundin sich in Gefahr befindet.
Trotz Roses Bemühungen werden sie von Wächtern der St. Vladimir Schule geschnappt und dorthin zurück gebracht. Die Freiheit ist somit zu Ende und beide sehen sich dem Schulalltag gegenüber.
Rose gliedert sich recht schnell wieder ein und man erinnert sich unter den männlichen Schülern bald an ihre Reputation - denn tatsächlich hat Rose gern etwas Spaß und gibt sich gern mit Jungs ab.
Doch im Gegensatz zu früher hat sie weniger Zeit für Flirtereien, man hat ihr nämlich zur Strafe aufgetragen Einzelunterricht bei Dimitri zu nehmen, jenem Wächter, der sie gefunden hat.
Bald schon muss Rose sich eingestehen, dass sie den sieben Jahre älteren Wächter mehr als nur attraktiv findet und er sich, dass die Gefühle auf Gegenseitigkeit beruhen.

Doch das Leben in der Schule geht nicht ruhig vonstatten, denn Lissa befindet sich in Gefahr. Dauernd findet sie tote Tiere in ihrem Zimmer vor und sie hat das ungute Gefühl, beobachtet zu werden.
Außerdem sind da noch die Intrigen einer Mitschülerin, die sie und Rose schlecht machen will. Um das zu verhindern, sieht Lissa nur einen Ausweg: ihre besonderen Kräfte einzusetzen. Damit beschwört sie aber mehr Unheil herauf, als sie bekämpfen kann...

Einmal angefangen, habe ich das Buch nicht mehr aus der Hand gelegt. Es lässt sich flüssig lesen und man fiebert mit den beiden Mädchen mit, die mehr Geheimnisse haben, als gut für sie ist. Und dann ist da noch die Anziehung, die beide zu jemanden empfinden, mit dem sie nicht zusammen sein können.
Anscheinend lässt Mead ihre Protagonistinnen gerne leiden, denn mein Herz hat für Rose sehr geblutet, als sie erkannt hat, was es bedeuten würde, mit Dimitri zusammen zu sein - denn wie soll sie sich zwischen ihrer Pflicht Lissa gegenüber und ihrer Liebe zu Dimitri entscheiden? Unfair, sag ich da nur!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Zum verschlingen, 6. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vampire Academy (Taschenbuch)
Ich war mir am anfang nicht so sicher ob mich die reihe interessiert, doch schon nach wenigen seiten bin ich voll und ganz in der welt von Rose und Lissa versunken und habe das Buch in zwei Tagen durchgelesen.

Für fans von Vampirgeschichten ein muss und auch eine nette abwechslung, denn man bekommt nicht das typische bild von Vampiren geliefert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen I love these books!, 6. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vampire Academy is agonizingly exciting! I love Rose and her kick-ass character. If you thought Twilight and Bella Swan are great, you obviously haven't read Vampire Academy yet. I have never understood why people love Bella. She is ugly (in the movies), clumsy and has absolutely no talent at all. What Edward found so stunning about her is a mystery to me. Rose on the other had is kicking asses, is doing everything she can to save her beloved ones, she is rebellious and also very funny. So if you are thinking about reading this book, don't think! Just read it! I promise you, you won't regret it.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen One of the most enthralling and memorable YA vampire worlds I've had the pleasure to live in., 27. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vampire Academy (Taschenbuch)
And I thought I'd had enough of vampires. After many beloved and some stereotypical YA vampire books in the past years I felt fine with putting that category on the waiting list for a while. Until I decided to pick up the first book in this series and Richelle Mead's VAMPIRE ACADEMY restored my faith in good and imaginative vampire worlds.
I'd had my eyes on the VAMPIRE ACADEMY books for quite a while, many people kept recommending them and I can remember the rave about the last book in the series. Now with the first movie coming out in 2014 I couldn't hold out on this series any longer.

Richelle's series isn't your average -There's a vampire in this story and he's gonna bite you, so you become one, too- story. In the VAMPIRE ACADEMY series you don't encounter ordinary vampires. There are different types of blood-suckers, like different links to an evolutionary chain. Our two heroines Rose and Lissa cover the two categories of Moroi and Dhampirs. Moroi are vampires who have the power to wield magic. Dhampirs are a crossing between Moroi and humans and their task is to protect royal Moroi. At the St. Vladimir's Academy they are receiving a special training for the purpose of becoming body guards when they are finished. Those two kinds are co-existing and depending on the other, never purposefully harming humans.
The Strigoi make up the third and an entirely different category. They are soulless creatures only existing to destory and hurt humans, Moroi and Dhampirs alike. Strigoi are effortless killers, but they can also be cruel enough to turn the other vampires into one of them and doom them to become evil and heartless, too. They make for evil and seemingly unstoppable enemies in all six books of this series.
The fight between Moroi, Dhampirs and Strigoi is the main focus of the VAMPIRE ACADEMY series. Of course you can expect political, social and personal conflicts as well.

Now the St. Vladimir's Academy is home to many Moroi and Dhampirs and is the central setting for the six books in this series. Housing, training and study rooms assembled like a small campus, the academic feel is definitely there. But with all the unexpected attacks and complications appearing on the scene it's no wonder Rose and her friends are forced to leave their textbooks behind and step into battle.
The characters are travelling a lot, too. Really enjoyed seeing many new places together with Rose and her friends.

All six books read on a book binge equal a huge vamptastic adventure beyond imagination. So much action and fights! However the series has its quiet moments, too. The greatest personal focus lies on the bond Rose and Lissa share as best friends and their spiritual bond that's pretty special for Moroi standards. Rose can feel what Lissa's feeling and in certain moments even see through Lissa's eyes. At first this was a very fun aspect about their friendship. The more often Rose visited Lissa's body though, story lows occurred. Sometimes I just felt like skipping these scenes altogether.

Rose is the breakaway, tough and sexy warrior. Lissa her well-guarded, spiritual, emphatic protégé. They are body and mind, friends who rule the hearts of many readers. They are lucky to have been gifted with two equally appealling love stories, slightly erotic, romantic and steamy for sure.
Lissa finds Christian, an outsider, who was not even looking for acceptance until he met Lissa. They are healing each other from the wounds of their pasts and click together like a puzzle meant to exist. And Rose gets her love story with Dimitri. Just like everyone told me, that guy is sexy! Their difference in age and experience puts a forbidden touch to their love story. He is her instructor and she is supposed to keep her hands off him. Is that a dare? Major turn-on!

The first book in the VAMPIRE ACADEMY series is funnily the one book which I liked least out of the six books in this series. I don't remember it as overly significant to the story, not remarkable character development-wise. Its writing feels a bit clumsier than the other books. While I read all six books back to back, I definitely saw a noticeable evolution over the entire series in writing, story line, character development, and surprising moments.

The books keep getting longer and longer. Currently LAST SACRIFICE is the longest book I've read so far this year. Not just in page count – 2688 pages- is this series truly epic, but in its emotional variety, youthful voices, and imaginative, adventurous story line.

5/5 ***** VAMPIRE ACADEMY Series- One of the most enthralling and memorable YA vampire worlds I've had the pleasure to live in.

A series I wish I would have encountered much sooner. I'm so glad that all six books were released already and I could pick up the next book right after one was finished. I wouldn't have wanted to wait one year for each of them to come out. The first three BLOODLINES books are waiting on my Kindle to be read. The decision whether to start the series now or wait till all of them have been released has yet to be made.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Vampirfieber, aber ganz anders!, 19. Juli 2013
Von 
Mioli - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Vampire Academy (Taschenbuch)
Angetrieben durch das allgemeine Vampir-Fieber legte ich mir im Herbst vergangenen Jahres ein neues Buch dieses Genres zu, über welches ich euch heute berichten möchte.

Das Produkt

Es handelt sich um den ersten und gleichnamigen Teil der Vampire Academy" Reihe von Richelle Mead. Ich kaufte es über amazon.de für ca. 6 Euro. Der preis schwankt etwas von Tag zu Tag. Es hat 336 Seiten und ist in englischer Sprache. Es ist 2007 im razor bill Verlag veröffentlicht worden.

Inhalt auf Englisch

Lissa Dragomir is a Moroi princess: a mortal vampire with a rare gift for harnessing the earth's magic. She must be protected at all times from Strigoi; the fiercest vampires- the ones who never die. The powerful blend of human and vampire blood that flows through Rose Hathaway, Lissa's best friend, makes her a Dhampir. Rose is dedicated to a dangerous life of protecting Lissa from the Strigoi, who are hell-bent on making Lissa one of them.
After two years of freedom, Rose and Lissa are caught and dragged back to St. Vladimir's Academy, a school for vampire royality and their guardians-to-be, hidden in the deep forests of Montana. But inside the iron gates, life is even more faught with danger... and the Strigoi are always close by.

Rose and Lissa must navigate their dangerous world, confront the temptations of forbidden love, and never once let their guard down, lest the evil undead make Lissa one of them forever....
(Buchrücken)

Inhalt auf Deutsch

In der Welt dieses Buches gibt es 2 Arten von Vampiren. Die Moroi und die Strigoi. Die Moroi sind die "Guten", sie werden geführt durch 12 adelige Familien mit langer Tradition. Die "Bösen" sind die Strigoi, denn sie sind Zwischenwesen die versuchen, möglichst viele Strigoi in ihre eigene Spezies zu verwandeln.
In dieser Welt lebt Vassilia (genannt Lissa) als die letzte Überlebende einer der royalen Familie. Ihre beste Freundin und gleichzeitig ihr Guardian (ihre Besschützerin, welche immer bei ihr ist) heißt Rose und ist Tochter einer berühmten Kriegerin. Rose und Lissa haben eine besondere Beziehung, denn Rose kann ich Lissas Kopf fühlen und merkt so, wenn sie in Schwierigkeiten ist.

Am Anfang des Buches sind die beiden auf einem 'normalen' Internat in Russland und der Leser wird Zeuge davon, wie Lissa von Rose Blut trinkt, da sie als Vampir numal ab und an Blut braucht. Sie werden jedoch wieder zur St. Vladimir's Schule gebracht, aus der sie 2 Jahre zuvor ausgebrochen sind.
Dort lernen sowohl Moroi Vampire als auch ihre Guardians, wie sie ihre leben vor den Strigois schützen.
Dabei haben sie nicht nur mit fiesen Klassenkameraden und viel Stoff zu kämpfen, sondern auch mit einer großen Portion Liebe und Herzschmerz.

Meine Meinung

Die Aufmachung des Buches gefällt mir sehr gut. Es ist in schwarz gehalten und hat viele rote Details, die gut zum gesamten Vampir-Thema passen.
Auch wenn mein Cover etwas anders aussieht, als das auf amazon.de bin ich mit meinem zufrieden. Das Foto vorne spricht mich zwar nicht so wirklich an, allerdings sieht man es im Regal ja nicht *g*
Am Anfang war ich etwas verwundert, da der Leser direkt in die Geschichte geworfen worde. Wie oben beschrieben fing das Buch direkt mit einer weniger angenehmen Szene an, was mich erstmal schockierte. Nach ca. 20 Seiten hatte man sich aber doch in das Buch eingefunden und das Lesen und Verstehen der Zusammenhänge ging recht schnell.

Das Lese-Erlebniss war recht angenehm. Das Englisch ist leicht zu verstehen und auch mit meinem "Schul-Englisch" komme ich da wirklich gut mit. Viele Szenen werden sehr detaillreich beschrieben. Vor allem die Schulszene, z.b. im Speisesaal oder diverse "Partys" werden hier ausführlich dargestellt. So fühlt man sich wirklich in diese Szenen hineinversetzt. Mir persönlich gefallen solche Momente sehr gut, ähnlich wie die unterrichts-Sequenzen von Harry Potter.
Die Charaktere sind recht vielschichtig, was sie so sympatisch macht. Lissa z.B. ist einerseits die beliebte und bekannte Moroi Königin, während sie auf der anderen Seite Albträume von Tod ihres Bruders durch einen schrecklichen Autounfall hat und außerdem einen Außenseiter liebt, den sie nicht lieben sollte.
Rose ist einerseits die starke Kämpferin die auf alles eine Antwort hat. Andererseits belastet sie das nicht vorhandene Verhältniss zu ihrer Mutter sehr, welche sie schon in jungen Jahren abgegeben hat, um sich auf ihre Karriere zu konzentrieren.

Es gibt sehr viele Charaktere in diesem Buch, sodass es am Anfang sehr schwer fällt, alle Namen und Orte in Verbindung zu bringen, allerdings klappt das ab der Hälfte des Buches schon deutlich besser und man beginnt die Strukturen und beziehungen der Protagonisten nachzuvollziehen.
Mir gefällt diese Viefalt an Charakteren sehr, da so jeder eine Person finden kann, mit der er sich identifizieren kann. Auch bietet diese Fülle viel Potential in den folgenden Bänden.
Die Story an sich gefällt mir auch sehr gut. Es finden häufig aprupte Wechsel zwischen "lauen" Schul-Szenen oder gar Partys auf harte Kämpfe ums Überleben statt, was den Leser wirklich bei der Stange hält. Diese neue Welt ist wirklich toll beschrieben, und es fällt sehr leicht, in diesevollständig abzutauchen. Ich hatte dieses Buch nach knapp einer Woche á ca. 1-2 Stunden lesen am Abend aus und habe mir direkt das zweite danach gekauft (Bericht wird folgen).

Fazit

Ich kann dieses Buch wärmstens empfehlen. "Obwohl" es ein Vampir Buch ist, ist die Story dank der ganzen "Guardian" Sache neu und noch nicht ausgeschöpft. Ich sehe im Buch viel Potential für die Nachfolgebände und werde diese vermutlich auch Schritt für Schritt lesen.
Ich gebe 5 von 5 Punkten, und würde allen Frauen, die genrell an so etwas Spaß haben zwischen 13 und 25 Jahren dieses Buch empfehlen. Es ist nicht teuer und trägt gleichzeitig noch zum Englisch bei.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Vampire Academy
Vampire Academy von Richelle Mead
EUR 5,30
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen