Kundenrezensionen

15
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
13
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Transformation
Format: Audio CDÄndern
Preis:45,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

35 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Juli 2009
Tal Wilkenfeld im Konzert mit Jeff Beck (auf DVD) hat Lust gemacht auf mehr. Ihre CD, die ausschließlich Titel von ihr enthält (alle von ihr geschrieben, produziert und arrangiert) kommt optisch etwas spartanisch daher. Das CD-Cover enthält gerade mal die wichtigsten Informationen wie Musikernamen und die Tracknamen. Die Begleitband (Gitarre, Piano, Drums, Tenor sax) sind allesamt junge Musiker (zumindest lassen die Fotos darauf schließen, dass sie so um die 20 bis 25 sind), was aber der musikalischen Qualität nicht abträglich ist - im Gegenteil.

Ihre Musik zu beschreiben ist nicht so ganz einfach. Es sind richtig ungestüme Titel dabei aber auch ruhige (truth be told, the river of life), die durch die Melodik des Basses von Tal Wilkenfeld viel an Farbe gewinnen. Die Titel "BC" und "serendipity" erinnern an Jeff Beck (natürlich), aber auch ein wenig an Billy Cobhams Glasmenagerie (Schlagzeug ist nicht so wild!). Manchmal hat man sogar den Eindruck, irgendein Jugendwerk von Marcus Miller zu hören (und das ganz ohne Übertreibung!)

Die Musikalität, das Taktgefühl und die Rhythmik von Tal Wilkenfeld sind außergewöhnlich und erhöhen die Vorfreude auf mehr. Ein ungeschliffener "Rohdiamant!"
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Die CD wurde 2006 eingespielt, da war Tal Wilkenfeld 20 Jahre alt, 2007 erschien sie in den USA, und seitdem kann, wer Ohren hat zu hören, wissen, dass die Lady nicht nur den Blues hat (okay, den vielleicht auch), sondern vor allem, mit Verlaub: Eier. Und das beste, was man über ihr Debut sagen kann, ist, dass man überhaupt nichts darüber wissen muss - nicht, dass sie eine Frau ist; nicht, dass sie da erst 20 war - man muss noch nicht mal wissen, dass hier eine Bassistin die grandios aufspielende Band leitet, um diese CD einfach nur geil zu finden, weil Tal ihre Fähigkeiten zwar klug präsentiert, es aber offenbar nicht nötig hat, sie ständig auszustellen. Was an den Stücken liegen muss, die ihre beste Visitenkarte sind: Sieben Preziosen mit Grooves der Extraklasse treffen auf mitreißend arrangiertes Esemblespiel, und wer da nicht mit den Hüften wippt, der hat keine. Die ersten beiden Stücke blasen dich vom Stuhl, dann wird es kurz mal ruhiger, Jaco Pastorius lässt hier und da recht deutlich grüßen, dann wird es wieder lebhafter, Marcus-Millernder (aber erfreulicherweise ohne Dauergeslappe), und wenn die CD nach sieben Stücken (von denen Tal sechs komponiert sowie alle arrangiert und produziert hat) zu Ende ist, lässt man sie am besten gleich im Player und fängt von vorne an. Und ab geht die Post, erneut, Steps Ahead treffen auf Mike Stern mit Dave Weckl an den Drums, so scheint es im ersten Moment - aber halt, nein, ist doch alles ganz anders: Tal Wilkenfeld, nämlich, ist das, samt famoser Band - und diese Scheibe kommt bei mir in die Dauerrotation!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Januar 2010
"Transformation", ne geile Scheibe. Aufmerksam geworden durch Jeff Becks live@ronny scotts mit diesem sympathischsten Bass-solo ever, stelle ich fest, dass hier ein Highlight des Fusion glänzt. Ich bin verwöhnt: Gary Willis, Scott Henderson, John Scofield - diese Szene genialer Jazz-Kooperationen. Die Wilkenfeld geht mit ner guten Truppe mit: straighte, dynamische, elegante Takes, detailreich, ausgewogen, und musikalisch unaffektiert. So ne Neuentdeckung macht Freude. Das ist genau das, was ich von Jazz-Pappnasen, wie Mike Stern oder Bill Evans nicht mehr erwarte. Cool also, dieses Wilkenfeld-Project. Ich bin gespannt, wie s weitergeht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. März 2010
Ich hatte die DVD "Jeff Beck at Ronnie Scott's" gekauft und war erstaunt über die junge Frau (21 Jahre), die dort einen fantastischen Bass spielte. Teilweise erinnerte es an frühere Aufnahmen des leider bereits verstorbenen Jaco Pastorius, der ein genialer Bassist war. Einige Recherchen im Netz wiesen aus, dass die Bassistin, Tal Wilkenfeld, ein eigenes Album herausgebracht hatte, das aber leider nicht in Berlin erhältlich war. Bei Amazon wurde mir dies offeriert und innerhalb einiger Tage hatte ich dieses richtig gute Fusion-Music-Album zu Hause. Man fragt sich, nachdem dieses Album geschaffen wurde als TW (damals gerade 20 geworden) gerade drei Jahre Bass spielte, wie diese Frau wohl in zehn oder 15 Jahren spielen wird. Jung genug ist sie ja dafür, noch eine große Entwicklung zu haben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. März 2014
Bis vor Kurzem wusste ich noch nicht einmal, ob es Jazz-Rock-Funky-Fusion BassistInnen überhaupt gibt! Vielleicht sind bei Ihnen die Finger zu kurz oder die Hände zu schwach... Das Internet hat mich nun eines Besseren belehrt! Himmel, das geht los! Groove, Geschwindigkeit, schräge Harmonien - melodiös verbunden... wunderbar. Wenn jazzmäßig Schräges "eingängig" sein kann, dann hier! Wem empfehlen?! Nun allen Musikliebhabern mit einem offenen Geist!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Januar 2012
Dieses Kind ist echt eine Ausnahmeerscheinung. Talent ist eine Sache, das haben viele; aber was diese Dame erreicht hat in in ihrer noch sehr jungen Karriere ist mehr als bemerkenswert. Beeindruckend ist nicht nur die Liste der Stars mit denen Sie gespielt hat, sondern vielmehr wieviel musikalische Reife in ihren Kompositionen steckt.

Ich hoffe wir werden von ihr noch viel hören...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. November 2009
Die Tal CD erinnert mich auch noch an Lifeauftritte von den frühen The Soft Machine. Eine junge Frau, die noch jünger wirkt als sie ist, mit so viel Talent....klasse!!!
Gerne würde ich auch rockigere Stücke von ihr hören mit Effektgeräten, wie den ART SGX Nightbass z.B., dann wäre der 6. Gang eingelegt...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. Januar 2010
Bin froh die CD zu besitzen. Es handelt sich um das Original dass hier in Ger nicht zu bekommen ist.
Informationen über Lieferzeit und Produktinfos waren absolut ok.
Zu Empfehlen und immer gerne wieder.

01.01.2010 Bazzman
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 8. März 2014
Die CD enthällt sieben Titel der ausdruckstarken Tal Wilkenfeld mit tollen musikalischen Ideen und sehr spielfreudigen Mitmusikern.
Sie hat ein enormes Gespür für Klang und ein gigantische Timing
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Oktober 2013
Habe Tal W. bei youtube mit Jeff B. gesehen und mir daraufhin die CD gekauft.
Es ist toll, daß junge Menschen den Weg zu dieser art von musik gefunden haben.
Wenn diese Formation noch etwas länger auf der Weide zubringt, werden sie uns noch einmal überraschen mit einer ausgeschlafenen Musik. Danke Tal.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Jeff Beck - Live in Tokyo [Blu-ray]
Jeff Beck - Live in Tokyo [Blu-ray] von Jeff Beck (Blu-ray - 2014)
EUR 16,99