Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Learn More designshop Hier klicken Microsoft Surface sommer2016 Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
29
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. Juni 2009
Die Typenbezeichnung UC4030AP der Makita Elektrokettensägen ist so zu lesen: die führenden beiden Ziffern sind die Schwertlänge (hier 40 cm), die nachstehende 30 ist die Serie, hier die neuere mit längsstehendem Motor. Die 20er Reihe hat den Motor quer, der links aus dem Gehäuse ragt, die Motorachse kann dort direkt auf das Kettenantriebsrad wirken, eine Kraftumlenkung entfällt. Mir war die schlanke Form der 30er wichtig, die sehr ruhig läuft, erstaunlich leise ist und richtig gut in der Hand liegt. Das gilt auch beim Entasten, trotz 5,2 kg mit Schwert und Kette. Beim Einschalten entsteht durch den Längsmotor zwar ein deutlich spürbares Kippmoment, das aber gut beherrschbar ist.

Die Makita Elektrosägen werden von der Firma Dolmar, die zum Makita Konzern gehört, in Deutschland gefertigt. Die UC4030AP scheint baugleich zur etwas schwächeren ES-173A und gleichstarken ES-2140A zu sein (hier sind die letzten zwei Ziffern die Schwertlänge). Der Qualitätseindruck ist sehr gut, die Montage geht leicht, die Kettenspannung mit der klappbaren Handschraube außen macht Sinn. Wie lange das gute Stück hält, muss man sehen, das hängt wohl stark von der Pflege ab, also Umlenkstern schmieren, Kette schärfen, nie mit trockener Kette sägen, usw.

Und wie sägt sie nun? Super! ich habe sie für mein Waldsterben auf dem Grundstück im Einsatz, trockene Fichten mit 20 cm Stämmen, da geht sie durch wie wenn es Butter wäre. Auch zum Kaminholz machen aus der im Sturm umgestürzten alten Pflaume taugt sie. Immerhin sind 2000W etwas über 2,7 PS. Den Respekt davor darf man aber nie verlieren, Feste Stiefel, eine Schnittschutzhose und Gesichtsschutz aus dem Fachhandel sind Pflicht.

Bleibt zuletzt die Frage, ob man sich nicht doch lieber eine Benzinsäge zulegt. Bei Rasenmähern schwöre ich seit Jahren auf Benzin, jede Woche mit dem Kabel hantieren zu müssen, nervt einfach. Auch bei der UC4030AP muss man ständig ein Auge auf das Kabel haben. Im reinen Wohngebiet ist aber so eine Elektrosäge deutlich nachbarschaftsfreundlicher und im Schnitt spart man rund 100 EUR bei gleicher Leistung. Wer also nur gelegentlich was sägt und nicht im Wald unterwegs ist oder im Regen die Feuerwehr ersetzt, ist mit der semi-professionellen UC4030AP sehr gut bedient.
22 Kommentare| 81 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2011
Ich bin Einsteiger in Sachen Kettensäge, da wir aber einen großen Garten haben mit zu vielen Bäumen und großen Hecken die alle mal gestutzt gehören, habe ich mich dazu entschieden eine Kettensäge zu kaufen.

Habe mich bewusst für eine Elektrische entschieden da:

1. Elektrische sind bei gleicher Leistung / Qualität meißt viel billiger als Benziner
2. Leiser und Wartungsarmer
3. Es stimmt nicht mehr, das elektrische Sägen keine Power haben.

Anders als zum Kollegen war meine Säge ganz I.O und sauber und Originalverpackt.

Schnittleistung:
Habe einen Apfelbaum mit teilweise 30cm dicken Stammm problemlos geschnitten. Die Säge ist perfekt ausbalanziert und sehr laufruhig.
Fürs Arbeiten auf der Leiter sehr gut geeignet. Nimmt man sie zu hart rann schaltet sie automatisch ab.

Zum Öl:
Ich habe festgestellt dass der Öltankverschluss tatsächlich nicht dicht ist/ bzw sein kann, weil im weißen Einfüll/Gewindestutzen ein kleines Lüftungsloch ist. Bei ungünsiger Lagerung kann es schon sein das da Ölaustritt.

Dennoch bin ich mir nicht sicher ob das eine konstruktive Schwäche ist , oder normal ist für Kettensägenöltanks?

Beim Schneiden jedenfalls ist mir nicht aufgefallen das dass Öl ausläuft.
Den Ölverbrauch kann ich nicht beurteilen. Habe keine Vergleichssägen. Mir allerdings kommt er zu hoch vor.

Bei einer ca 90 min intensieven Schneiden musste ich den Öltank 2 mal nachfüllen!

Fazit:
Super Gerät, super Schnittleistung,hohes Moment, robustes Gehäuse.
Für den Heimwerker bestens geeignet.
(In der Gebrauchsanweisung wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Säge nicht für den Fortbetrieb geeignet ist! (Kabel ,Nässe)

Nur das Thema mit dem Öl muss ich für mich noch abklären. Ich gebe trotzdem alle Sterne da ein Abzug wegen Unsissen sicherlich nicht gerechtfertigt wäre.
11 Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 2011
Das Produkt hinterlässt einen sehr hochwertigen Eindruck. Der Motor ist sehr stark und dennoch relativ leise. Das Kettenspannen geht wie zu erwarten kinderleicht. Der Ölverbrauch (des Kettenöls) scheint ein wenig hoch zu sein. Aber lieber mit ein wenig mehr Öl schmieren als bei Zeiten die Komponenten zu tauschen. Die Öffnung zum auffüllen des Öls, wäre an der Oberseite der Maschine besser angebracht. Entweder man hat eine Dritte Hand oder sie wird leicht angekippt (nörgeln auf hohem Niveau). Das 5m lange Anschlußkabel ist sehr hilfreich. Es wurden bisher dieverse Obst und Nadelbäume besägt. Ich würde die Maschine sofort wieder kaufen.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2012
Noch vor wenigen Jahren brachte ich das Thema "Kettensäge" eher mit Waldschraten wie dem schrägen US-Lumberjack-Volkshelden Paul Bunyan (der allerdings zu seiner Zeit von einem solchen Gerät nur träumte) in Verbindung; aktuell wurde das Thema dann wegen Haus und Grundstückspflege und vor allem wegen des Kaminofens..

Die Laudatio für diese Säge sowie die technischen Einzelheiten sind an anderer Stelle hier schon ausführlich gehalten und dargestellt, anstatt mich also zu wiederholen, teile ich Folgendes in Kürze mit:
Mein örtlicher Fachhändler, der in erster Linie Stihl-Geräte anbietet, teilte mir auf Nachfrage mit, dass Makita (auch oder gerade wegen des Know-hows aus der Übernahme von Dolmar) und im Speziellen dieses Modell vollauf konkurrenzfähig sei: O-Ton: "Es muß nicht immer eine Stihl sein!" Was für mich den Ausschlag zum Kauf dieser Maschine gab.

Meine Anforderung: Grundstückspflege (Baumbestand) und Kaminholzaufbereitung.

- mit 2000W genügend Leistung
- sehr gute Handhabung bei jeder Art von Schnitt, auch bedingt durch die schlanke Bauform
- Kettenwechsel und -Spannung problemlos
- wertig erscheinende Verarbeitung
- Sicherheitsmerkmale entsprechen dem heutigen Standard

- machen wir uns nichts vor: sicher leiser als eine benzinbetriebene Säge macht dieses Teil dennoch ordentlich Lärm: Gehörschutz sollte demnach obligatorisch sein, genauso wie weitere Schutzausrüstung. Den mehrfach angesprochenen hohen Ölverbrauch bestätige ich nicht, ist doch gerade die ausreichende Kettenschmierung der Garant für die Langlebigkeit einer solchen Maschine. "Hoch" ist daher relativ.

Kaufempfehlung, Preis/Leistung: gut.

Als Tipp sei hier das ebenfalls von amazon angebotene Set Makita UC4030AK Kettensäge 400mm UC4030AK genannt, dieses bietet für aktuell € 16 Aufpreis folgenden Mehrwert: stabiles Metallbehältnis zur Aufbewahrung der Maschine, 2te Sägekette, 1l Öl, Kettenschärfgerät (manuell), Handschuhe, Schutzbrille. Zweifelsfrei ein guter Deal.

Nachhaltigkeit und Langlebigkeit des Geräts bewerte ich zu gegebener Zeit in einem Nachtrag zu dieser Besprechung.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2014
Diese Kettensäge lässt Männerträume war werden. Kräftig, schnell und lautstark bekommt jeder Nachbar mit, was im Garten gerade so passiert. Ich fühle mich wie Rambo persönlich mit diesem Teil in der Hand, bin aber ansonsten ein sehr friedlicher Mensch....
Der Kettenwechsel ist etwas fummelig, ein Plastikspanner hätte ruhig aus Metall gefertigt werden können.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2015
Zuerst war es ein wenig kompliziert, die Säge mit der etwas schwer-verständlichen Bedienungsanleitung zu montieren; aber dann war alles verstanden und ging leicht von der Hand. Die Säge läuft ruhig, ist leicht zu handhaben und schneidet auch etwas dickere Stämme wie Butter. Für Kaminholz echt super. Qualitätsanmutung: sehr gut, Handhabung: gut (leichtes Minus für Gebrauchsanweisung), Leistung: sehr gut; Preis: sehr gut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2010
Die Säge liegt sehr gut in der Hand. Selbst längeres Arbeiten (bisher max. 3Std. am Stück) geht gut von der Hand. Die Wahl für das professionellere Produkt würde ich jederzeit wieder treffen!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2013
Hallo Leute,

ich habe schon länger überlegt eine Rezension zu der Säge zu schreiben und jetzt tu ich es auch. Ich habe die Säge seit zwei Jahren im Gebrauch und ich muss dazu sagen, ich verwende sie Gewerblich als Holzbildhauer. Ich habe sie vor allem gekauft, weil sie einfach hammer billig ist!!
Das muss mal gesagt werden, wenn ich eine Stihlsäge mit den gleichen technischen Daten haben will lege ich 400 Euro hin, das sehe ich gar nicht ein.

Ich länge damit Bohlen ab, zersäge Baumstämme und säge damit ganze Skulpturen aus Baumstämmen heraus. Ich kann sagen die Säge zieht durch, sie ist wirklich stark. Sie können damit wirklich einen 60 cm dicken Baum, wohl gemerkt längs zur Faser durchsägen. Sie brauchen dann nur eine scharfe Kette und Geduld und sie müssen sich das natürlich gut anzeichnen und von zwei Seiten sägen, aber es geht mit der Säge.

Was mir dabei negativ aufgefallen ist, deshalb ziehe ich einen Stern ab, die Säge hat einen Überlastungsschutz und bei solchen Höchstbelastungen geht die Säge dann nach einiger Zeit kurz aus, während des sägens. Dann kann man sie aber gleich wieder einschalten!
Bei Stihl muss man dann einen grünen Knopf reinpressen, und das geht aber erst nach 10-20 Sekunden, eh man dann mal weiter machen kann, was für ein Schwachsinn!

Also anscheinend braucht die Säge diesen Überlastungsschutzt, ich würde ihn jedoch gern abstellen können, weil ich denke die Säge würde trotzdem durchhalten.
Wenn sie hier und da mal einen Balken zersägen wollen, einen Baum usw. dann kaufen sie das Ding, es ist wirklich ausreichend.

Das Getriebe und so ist sehr gut, kein Plaste, sieh hören kein unangenehmes Rattern bei hohem Sägeanpressdruck. Die Bauform ist absolut, ich finde wenn man von oben drückt kommt das auch sehr gut an. Der Griff ist schön gummiert und fasst sich gut an.

Ich habe auch schon andere Ketten aufgezogen, die nicht von Makita sind, das passt. Bei mir läuft die Säge auch nur mit Lebensmittel Rapsöl, die Pumpe funktioniert bis jetzt einwandfrei, die Kette ist schön geschimmert.
Sehr angenehm ist das lange Kabel aufgefallen, jedes Mal freu ich mich darüber. Im Atelier komm ich in jede Ecke:-)

Der Schnellspanner und Kettenspanner funktioniert gut, lediglich habe ich Angst bei der dünnen Öse die den Hebel zum festziehen hält, das die mal wegschert. Aber sie hält schon zwei Jahre.

Das Schwert könnte für mich noch schmaler sein, weil ich auch schnitzen will, aber für sie, wenn sie einen geraden Schnitt machen ist es sehr gut, weil es dann weniger verkannten kann.

Negativ ist mir noch aufgefallen, dass die Säge nachläuft und nicht sofort stopt, das ist schade, Makita hat solche Baumarktschrottmanieren echt nicht nötig.

Ich habe auch noch einen kleinen und großen Winkelschleifer von der Firma Makita. Das Preisleistungsverhältnis gefällt mir da sehr gut. Ich libäugel auch mit einem Akkuschrauber...

Sonst ist das Teil echt klasse, von mir aus klare Kaufempfehlung. Das ist definitiv kein Schrott.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2013
Hatte 8 Jahre eine Stihl. War und bin noch voll zufrieden da sie ohne Pflege immer angesprungen ist und willig, aber laut seinen Dienst verrichtet hat. Störend war eben die ständige Unterbrechung wegen Sprit auffüllen und auch der Abgasgeruch der Klamotten bei geringsten Gebrauch. Um nicht falsch verstanden zu werden. Ich liebe Verbrennungsmotoren und deren Sound.
Da ich im Garten säge habe ich auf diese Makita gewechselt. Top Gerät. Sehr hohe Scheidleistung. Durch das hohe Drehmoment sehr gut zu sägen. Ich würde sagen sie schneidet besser und einiges leiser wie die Stihl mit Verbrenner. Einzig die Kette des Öldeckels vermisse ich . Die Kettenspannung ist innovativ und auf den Punkt gebracht Perfekt. Keine Nachteile.
Absolute Kaufempfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2013
Wer Strom zur Verfügung hat, sollte diese Säge kaufen. Sie ist wesentlich leiser und angenehmer. Das ständige Anlassen entfällt ebenfalls. Ihre 2000W spielt sie voll aus und übertrifft damit die Leistung einer kleinen, stinkenden und knatternden Motorsäge.

Problemlos frisst sie sich auch durch dicke Bäume (40cm Durchmesser) und arbeitet sehr präzise. Man könnte mit ihr sogar Skulpturen gestalten.

Qualität ist hervorragend, durchdachte Features, normaler Ölverbrauch. --> gleich den großen Kanister bestellen.

Bin begeistert!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 4 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)