Kundenrezensionen


57 Rezensionen
5 Sterne:
 (52)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


29 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meisterwerk mit erzählerischer Wucht und Überzeugungskraft
Die Story für diese filmische Sensation des Jahres 1975 basiert auf dem gleichnamigen Roman von Ken Kesey, der 1962 erschien. Der Film spielt hauptsächlich in einer geschlossenen Psychiatrie. Im Mittelpunkt steht R.P. McMurphy (Jack Nicholson), Rebell und Spielernatur, aufsässig und fast ohne jede Regel, der sich als unzurechnungsfähig ausgibt, um vom...
Veröffentlicht am 15. Oktober 2002 von Der Kritiker

versus
0 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Das Buch war besser!
Wie mit vielen Filmen ist auch hierzu das Buch besser als der Film. Es mag vielleicht daran liegen, dass ich das Buch vorher gelesen habe und dann den Film gesehen habe. Doch für mich kommt die fiese Miss Ratched im Film nicht so rüber wie im Film. Im Buch hatte ich zumindest das Gefühl sie hätte Macht. Im Film kommt das bei mir nicht so rüber...
Veröffentlicht am 16. Februar 2012 von de_ebi


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5.0 von 5 Sternen Genial und leider auch aktuell, 21. August 2013
Ein im wahrsten Sinne des Wortes „wahnsinnig“ guter Film. Jemand der ohne Störung in einer Nervenheilanstalt kann ja eigentlich nur anecken. Aber Jack Nicholson spielt R.P. McMurphy so intensiv, dass der Kontrast zwischen ihm und den sonstigen Insassen, und dadurch das menschenverachtende System in der Klinik, mehr als deutlich wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Schnelle Lieferung, 18. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das ist ein absolut toller Film und ein super Schauspieler. Der Inhalt des Films ist ziemlich ergreifend. Kann den Film nur jedem empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen ein Klassiker, 8. Oktober 2010
ein Film, der Geschichte geschrieben hat, nicht nur weil er J. Nicholson berühmt machte, sondern weil er einen Zeitgeist einer Rebellion gegen die festgefahrene etablierte Welt traf. Nochzumal in der DDR, wo er regelrecht verschlungen wurde als ein Symbol von Freiheitswillen: "Ich habe es wenigstens versucht...", sagte sein Held Mc Murphy.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Jack Nicholson mal wieder übermenschlich, 11. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: Einer flog über das Kuckucksnest [Special Edition] [2 DVDs] (DVD)
Großartiger Film, brilliante Darsteller.

Jack Nicholson ist meiner Meinung nach der einer der besten Schauspieler aller Zeiten. Egal welche Rolle er spielt, er überzeugt von der ersten Sekunde an bis zum Ende eines jeden seiner Filme und auch die anderen Darsteller suchen ihresgleichen. Sei es der überragende Danny De Vito oder auch all die anderen, denen man es wirklich abkauft, dass es sich hier um wahrhaft Geisteskranke handelt. Milos Forman schafft es wie kaum ein anderer einen Film zu drehen, der dermaßen traurig und dennoch erheiternd und wohltuend ist, dass es schon beinahe unmöglich scheint. Alle Charaktere sind sehr tiefgründig und bieten einem einen Blick in die Welt derer Menschen, deren Leben niemand von uns wirklich verstehen und nachvollziehen kann. Dieser Film hilft uns ein wenig dabei.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Missglückter Aufstand gegen das System, 17. Februar 2004
Milos Formans Kultfilm von 1975 ist für mich einer der wichtigsten Filme überhaupt und schaffte 1976 bei Oscarverleihungen das Kunststück in allen wichtigen Kategorien (Bester Film, Beste Regie, Bester Hauptdarsteller und Beste Hauptdarstellerin) die begehrte Trophähe einzusacken. Danach gelang dieses Kunststück nur noch 1992 dem Psychothriller Das Schweigen der Lämmer. Produziert wurde der Film übrigens von Hollywoodstar Michael Douglas, wobei ich zugeben muss dass ich dies auch nicht wusste und erst im Abspann den Namen entdeckt habe.

Statt aufgrund der Vergewaltigung einer Minderjährigen im Knast einzusitzen entscheidet sich der rebellische Randall Patrick McMurphy für einen Aufenthalt in einer psychiatrischen Anstalt. Durch seine aufsässige Art wird McMurphy dort bald zum Sprachrohr der restlichen Insassen. Oberschwester Ratched führt in der Anstalt ein eisernes Kommando mit dem McMurphy von Beginn an nicht klar kommt. Das nicht akzeptable System das keinen Platz für Menschlichkeit und Würde lässt setzt Ihm stark zu und er nimmt den Kampf dagegen auf. Die restlichen Insassen erwachen langsam aus Ihrer Lethargie nachdem McMurphy zuerst ein Basketballspiel im Hof der Anstalt auf die Beine stellt und wenig später alle Mann zu einem Bootsausflug entführt. Langsam aber sicher steuert er damit auf eine Katastrophe zu ........

Der Film ist einer der Klassiker aus den siebziger Jahren der auch heute noch nichts von seiner Wirkung verloren hat. Ich habe den Film bis heute so einige male gesehen und jedesmal fasziniert und schockiert der Film wieder. Jedes mal habe ich zum Schluss des Films einen Kloß im Hals und brauche eine Weile bis ich wieder zum Alltag übergehe.

Die Umsetzung des Romans gelang Milos Forman perfekt und die großartige Besetzung tut hier sein übriges. Forman besetzte den Film mit Gesichtern die sich einem sofort einprägen und nicht besser sein hätten können. Neben den beiden oscarprämierten Hauptdarstellern Jack Nicholson und Louise Fletcher als Schwester Ratched sind unter anderem Danny DeVito (Der Rosenkrieg, Batmans Rückkehr), Christopher Lloyd (Zurück in die Zukunft), Brad Dourif (Herr der Ringe II, Alien - Die Wiedergeburt) und Will Sampson als Mitinsassen von McMurphy zu sehen. Die Rolle des aufsässigen Rebellen scheint Nicholson auf den Leib geschneidert und hat sich 1976 mit seinem ersten Oscar als bester Haupdarsteller ausgezahlt. Wenn ich an Jack Nicholson denke dann fallen mir zuerst immer zwei seiner vielen großartigen Filme ein. Neben Einer flog über das Kuckucksnest ist das bei mir immer Shining wo man die Genialität dieses Schauspielers fast greifen kann. Die Rolle als McMurphy verdankt Jack Nicholson übrigens seinem Freund Michael Douglas der hier wie schon oben erwähnt auch als Produzent mit an Bord war.

Zwar wurde auf so manch interessante und vielleicht auch wichtige Stelle aus dem Buch verzichtet aber wie schon erwähnt finde ich die Umsetzung sehr gelungen. Im Buch z.B. begeht der Insasse Cheswick ebenfalls Suizid nachdem er einer der ersten war der durch McMurphys rebellische Art wieder ins eigentliche Leben zurückgekehrt ist. Warum auf diese Szene verzichtet wurde ist für mich auch nicht so ganz nachvollziehbar.
Für mich ist und bleibt Einer flog über das Kuckucksnest einer der ganz großen Klassiker. Ein Klassiker der bis heute nichts von seiner Faszination eingebüßt hat und auf Doppel DVD eine würdige Umsetzung bekommen hat. Es gibt ein sehr gutes Making of, geschnittene Szenen und einiges mehr zu diesem Kultfilm. Von mir gibt's fünf völlig verdiente Sterne für diesen Klassiker.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gehört zu den besten Filmen überhaupt, 11. Juli 2012
Das erste Mal habe ich diesen Film als Kind gesehen und schon damals hat er mich tief berührt. Wenn man Filme mag, die aufwühlen, wütend machen und die Abgründe unserer Gesellschaft zeigen, dann: KAUFEN!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Missglückter Aufsatnd gegen das System, 20. Oktober 2008
Milos Formans Kultfilm von 1975 ist für mich einer der wichtigsten Filme überhaupt und schaffte 1976 bei Oscarverleihungen das Kunststück in allen wichtigen Kategorien (Bester Film, Beste Regie, Bester Hauptdarsteller und Beste Hauptdarstellerin) die begehrte Trophähe einzusacken. Danach gelang dieses Kunststück nur noch 1992 dem Psychothriller Das Schweigen der Lämmer. Produziert wurde der Film übrigens von Hollywoodstar Michael Douglas, wobei ich zugeben muss dass ich dies auch nicht wusste und erst im Abspann den Namen entdeckt habe.

Statt aufgrund der Vergewaltigung einer Minderjährigen im Knast einzusitzen entscheidet sich der rebellische Randall Patrick McMurphy für einen Aufenthalt in einer psychiatrischen Anstalt. Durch seine aufsässige Art wird McMurphy dort bald zum Sprachrohr der restlichen Insassen. Oberschwester Ratched führt in der Anstalt ein eisernes Kommando mit dem McMurphy von Beginn an nicht klar kommt. Das nicht akzeptable System das keinen Platz für Menschlichkeit und Würde lässt setzt Ihm stark zu und er nimmt den Kampf dagegen auf. Die restlichen Insassen erwachen langsam aus Ihrer Lethargie nachdem McMurphy zuerst ein Basketballspiel im Hof der Anstalt auf die Beine stellt und wenig später alle Mann zu einem Bootsausflug entführt. Langsam aber sicher steuert er damit auf eine Katastrophe zu ........

Der Film ist einer der Klassiker aus den siebziger Jahren der auch heute noch nichts von seiner Wirkung verloren hat. Ich habe den Film bis heute so einige male gesehen und jedesmal fasziniert und schockiert der Film wieder. Jedes mal habe ich zum Schluss des Films einen Kloß im Hals und brauche eine Weile bis ich wieder zum Alltag übergehe.

Die Umsetzung des Romans gelang Milos Forman perfekt und die großartige Besetzung tut hier sein übriges. Forman besetzte den Film mit Gesichtern die sich einem sofort einprägen und nicht besser sein hätten können. Neben den beiden oscarprämierten Hauptdarstellern Jack Nicholson und Louise Fletcher als Schwester Ratched sind unter anderem Danny DeVito (Der Rosenkrieg, Batmans Rückkehr), Christopher Lloyd (Zurück in die Zukunft), Brad Dourif (Herr der Ringe II, Alien - Die Wiedergeburt) und Will Sampson als Mitinsassen von McMurphy zu sehen. Die Rolle des aufsässigen Rebellen scheint Nicholson auf den Leib geschneidert und hat sich 1976 mit seinem ersten Oscar als bester Haupdarsteller ausgezahlt. Wenn ich an Jack Nicholson denke dann fallen mir zuerst immer zwei seiner vielen großartigen Filme ein. Neben Einer flog über das Kuckucksnest ist das bei mir immer Shining wo man die Genialität dieses Schauspielers fast greifen kann. Die Rolle als McMurphy verdankt Jack Nicholson übrigens seinem Freund Michael Douglas der hier wie schon oben erwähnt auch als Produzent mit an Bord war.

Zwar wurde auf so manch interessante und vielleicht auch wichtige Stelle aus dem Buch verzichtet aber wie schon erwähnt finde ich die Umsetzung sehr gelungen. Im Buch z.B. begeht der Insasse Cheswick ebenfalls Suizid nachdem er einer der ersten war der durch McMurphys rebellische Art wieder ins eigentliche Leben zurückgekehrt ist. Warum auf diese Szene verzichtet wurde ist für mich auch nicht so ganz nachvollziehbar.
Für mich ist und bleibt Einer flog über das Kuckucksnest einer der ganz großen Klassiker. Ein Klassiker der bis heute nichts von seiner Faszination eingebüßt hat und auf Doppel DVD eine würdige Umsetzung bekommen hat. Es gibt ein sehr gutes Making of, geschnittene Szenen und einiges mehr zu diesem Kultfilm. Von mir gibt's fünf völlig verdiente Sterne für diesen Klassiker. Diese neuaufgelegte Premium Edition entspricht vom Inhalt her der alten Special Edition.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen But I tried, didn't I? Goddamnit, at least I did that., 4. Mai 2007
Einer der besten Filme aller Zeiten. Faszinierende schauspielerische Leistungen (Christopher Lloyd, Danny de Vito, Brad Dourif und natürlich der alte Jack!), hinreißende Geschichte. Die Frage ist: Wer is verrückt? Beziehungsweise: Wer sind die Verrückten? Es geht nicht um das Gute und/oder das Böse, sondern um uns alle. Wo liegt die Grenze zwischen "normal" und "verrückt"? Eine brillante künstlerische Leistung von dem "shark's smile" Jack Nicholson. Genauso wie "Amadeus" und "Hair" zählt dieses Werk vom Meister Milos Forman zu den wichtigsten Werken der Filmgeschichte. Unbedingt kaufen und mindestens einmal im Jahr angucken!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen One flew over the Cuckoo's Nest, 15. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Einer flog über das Kuckucksnest [Special Edition] [2 DVDs] (DVD)
Ein Film von Milos Forman, Drehbuch von Lawrence Hauben und Bo Goldman, basierend auf der Novelle von Ken Kesey, Spieldauer ca. 128 Minuten. Produziert von Saul Zaentz und Michael Douglas.
Oscars gab es 1975 für die Kategorien: Bester Film, Bester Hauptdarsteller, Beste Hauptdarstellerin, Beste Regie und Bestes adaptiertes Drehbuch.

Auf eine Inhaltsangabe möchte ich verzichten, da bereits in anderen Berichten hinreichend erläutert.

Mich haben nicht nur die beiden Oscarpreisträger Jack Nicholson und Louise Fletcher beeindruckt, sowie auch die anderen Schauspieler in ihren frühen Rollen: Brad Dourif, Danny die Vito, Christopher Lloyd, Will Sampson und noch viele andere bekannte Gesichter.

Sehr erschüttert hat mich das System in der Nervenheilanstalt. Jeder wird behandelt wie eine anonyme Nummer und bekommt seine Medikamente zur Ruhigstellung (und zum Nicht-Nachdenken). Bei keinem werden die persönlichen Bedürfnisse berücksichtigt und alles geschieht nach einem vorbestimmten Schema.
McMurphy bricht in dieses System ein und bringt Farbe in den grauen Alltag. Stellenweise ist der Film total komisch, obwohl das Umfeld garnicht erheiternd ist. Besonders witzig fand ich den Ausbruch der ganzen Gruppe und ihren anschliessenden Angelausflug. Die Gesichter der rückkehrenden "Ausflügler" und der sie erwartenden Anstaltsleitung und der Polizei am Hafen sprechen Bände.
Leider gewinnt das System über McMurphy und passt ihn auf grausame Weise an. Für einen Insassen, den Häuptling, gibt es aber doch noch ein schönes Ende.

Ein sehenswerter Film mit viel Witz und regt trotzdem zum Nachdenken an. Unbedingt Empfehlenswert!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein starker Film, 17. Dezember 2006
Von 
J. Kaufmann (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Als ich den Film das erste Mal gesehen habe, ging er mir doch sehr an die Nieren. Ich fand ihn wirklich sehr nervenaufreibend, spannend und zum Teil auch lustig. Besonders das Ende fand ich doch sehr heftig... der Film ist trotz seines Alters wirklich als sehr sehenswert einzustufen und wer gern einmal ein bisschen herumphilosophiert sollte sich diesen Film nicht entgehen lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Einer flog über das Kuckucksnest [Special Edition] [2 DVDs]
EUR 24,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen