MSS_ss16 Hier klicken Jetzt informieren createspace Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket GC FS16

Kundenrezensionen

3,3 von 5 Sternen39
3,3 von 5 Sternen
Plattform: Nintendo DS|Ändern
Preis:4,99 € - 29,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. November 2007
Da ich nun beide Spiele besitze, Dr. Kawashimas Gehirnjogging und Think Logiktrainer, kann ich sagen dass mir Logiktrainer besser gefällt.
Es gibt 6 Oberbereiche mit jeweils 3 Unterbereichen.
-Sprache
1. Analogien (z.B. Holz - Papier; Haut - ? , 4 Antwortmöglichkeiten)
2. Sprachverständnis
3. Wortfindung (in einer Buchstabenmatrize steckt ein bestimmtes Wort)
-Gedächtnis
1. Wörter merken (8 Wörter mit 2 bis 4 Buchstaben)
2. Abläufe merken (Ablauf aufleuchtender Felder merken)
3. Zahlen merken (12 Zahlen einprägen)
-Mathematik
1. Kopfrechnen
2. Formeln berichtigen (Ein Streichholz muss umgelegt werden)
3. Zahlenpyramide
-Räumliches Denken
1. Verbindungen (an einer verbogenen Stange muss das Ende erkannt werden
2. Würfelseiten
3. Labyrinth (eine Maus muss durch ein Labyrinth geführt werden)
-Auffassung
1. Lösungen finden
2. Tauschgeschäfte
3. Zahlenreihe
-Logik
1. Dechiffrierung
2. Codeknacker
3. Bildersuche

Pro:
+ Umfangreich
+ nettes comicartiges Design
+ nach jeder Übung sofortige Fortschrittsanzeige
+ alle Bereiche sofort zur Verfügung
+ die Bereiche können auf 4 Arten durchlaufen werden
Training (einzelne Anwahl eines Unterbereichs)
Sprint (ein Oberbereich wird zufällig ausgewählt)
Marathon (jeweils 1 Unterbereich von allen 6 Oberbereichen)
Olympiade (jeder Unterbereich)

Kontra:
- im Bereich Sprache öfters mal Wiederholungen
- die Maus im Labyrinth bleibt leicht mal an den Wänden hängen

Da ich das Spiel erst seit kurzem besitze, kann ich nicht sagen ob es eine Schwierigkeitssteigerung gibt.
0Kommentar|60 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2007
Bis auf die Altersangabe (3+) ist das Spiel super. Die Aufgaben sind erst dann zu verstehen und umzusetzen, wenn man etwas rechnen und vor allem Lesen und abstrahieren kann. In Summe wird wohl ein 10-Jähriger mit dem Spiel etwas anfangen können, aber dann macht es auch Spaß :D
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2007
Dadurch dass ich das Spiel in Spielkartenform schon besitze bin ich auf diesen Titel sehr gespannt gewesen. Es unterscheidet sich kaum von der "Brettversion" ich finde es sogar angenehmer, da das aufwändige Sortieren der Karten, "aufbauen" etc. entfällt.

Positiv:
Korrekturfunktion beim Rechnen.
Fortschrittsanzeigen beim Trainingslevel.
Die Sprint, Marathon, Olympiade zur Ermittlung des Think-Quotienten.

Negativ:
Bei einigen Aufgaben: Fehlende Lösungen, man weiss erst durch mehrfaches Herumprobieren was richtig ist. Z. B. bei Matheproblemen "welches Streichhölzchen weglegen" damit Ergebnis stimmt, wäre diese sehr hilfreich.
Seltener Bug: Bei der Zahlen-Pyramide z.B. wird die richtige Lösung eingegeben, sie erscheint auch, aber es wird trotzdem ein Fehler ausgegeben.
Die Aufgaben wiederholen (wie bei jedem Spiel auch Kawashima, hier aber besser) sich nach einer gewissen Zeit, da hätte man sich einen "grösseren Aufgaben-Pool" gewünscht.
Musik: Wie in anderen Rezensionen beschrieben, eintönig, mehrere Musikstücke wären sicherlich kein Problem gewesen ...

Multiplayer:
Nicht vorhanden.
Mehrere Spieler an einem Gerät möglich (Hot-Seat-Modus).

Vergleich zu Kawashima:
Die Tests sind total anders, wenn man vom Kopfrechnen mal absieht, man kann dieses Spiel also auch zusätzlich zum "Gehirnjogging" haben ...
Pro Kawashima: Sudoku ist mitenthalten.
Vom Schwierigkeitsgrad her halte ich Think für anspruchsvoller.

Fazit:
Ein gutes Spiel das etwas umfangreicher hätte sein können.

Schwierigkeitsgrad:
Fortgeschritten, vom Alter her würde ich sagen: 12+, da doch einiges an Sprachverständnis und Elementarmathematik vorausgesetzt wird ...
0Kommentar|29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2008
Sehr gerne spiele ich Intelligenz- und Logikspiele auf meinem DS. Neben diesem Think Logik habe ich noch Kawashima 1+2 und Big Brain Academy.

Think Logik bietet sehr viele unterschiedliche Logikspiele, die anspruchsvoll und herausfordernd sind. Hier wird jede Menge Abwechslung geboten und wegen der vielen Variationen kommt auch kein "Auswendig-Lerneffekt" auf.

Big Brain Academy gefällt MIR persönlich ein wenig besser, da dort nicht nur Logik, sondern auch viele andere interessante Gebiete getestet werden. Aber Think Logik soll ja auch nur Logikspiele bieten ;-) und davon viel mehr als bei Big Brain.

Im Vergleich zu Kawashima ist Think (für mich) sehr viel besser. Es werden hier angenehme Farben verwendet und die Spiele sind abwechslungsreicher UND schwieriger.

Sehr zu empfehlen. Aber Achtung: die Spiele sind wirklich schwierig und vermutlich nur für Spieler geeignet, denen so etwas liegt...

5 Sterne, da es mir schon seit 5 Monaten sehr viel Spaß macht!
0Kommentar|30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2008
Ich verwende das Think nahezu täglich seit einigen Monaten. Leider macht sich jetzt eine unangenehme Eigenschaft bemerkbar: da durch meine Erfolge der Vergangenheit die Übungen immer schwieriger werden, bin ich jetzt an einer Stelle angekommen, wo man einige Übungen kaum noch schaffen kann. So unter dem Motto "15, 31, 354, 1763 - welche Zahl kommt danach?". Mir ist nicht klar, was es bringen soll, solche großen Zahlen noch im Kopf zu jonglieren. Der zu hohe Schwierigkeitsgrad gilt auch für andere Übungen (meistens aus dem Sektor "Rechnen") - anderen sind dagegen ähnlich einfach geblieben z.B. die Analogiefindung bei Begriffen.
Zudem hat mich gerade bei dem "Zahlenreihe"-Spiel ständig gestört, dass es mehrere potentielle Lösungen gibt, man aber nicht erkennen kann, welche erwartet werden. So war ich regelrecht irritiert, als die Reihe 51, 53, 55, 57 NICHT mit 59 fortgesetzt wurde. Generell wäre es bei allen Übungen schön, die erwartet Lösung zu erfahren und nicht einfach nur "falsch" oder richtig zu sehen. Klar ist, ich lerne aus Fehlern effektiver, wenn ich sehe was richtig gewesen wäre.
In Punkto Langzeitspielspaß bleibt Dr. Kawashima meiner Meinung die bessere Wahl, obwohl es nur ein kleinere Anzahl von Übungen gibt.
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2008
Der THINK Logik-Trainer ist meiner Meinung nach ein wirklich empfehlenswertes Spiel für alle "Denkspiel-Liebhaber". Es stehen sechs Kategorien (Sprache, Gedächtnis, Mathematik, Räumliches Denken, Auffassung und Logik) zur Auswahl, die jeweils drei verschiedene Spiele enthalten. Das Spiel ist also mit 18 unterschiedlichen Trainingsmöglichkeiten durchaus abwechslungsreich und in vielen Bereichen anspruchsvoller als Dr. Kawashima. Natürlich wiederholen sich die Aufgaben mit der Zeit, aber das ist nun einmal das Schicksal aller DS-Spiele. Einzig die Musik nervt ein bisschen, aber zum Glück lässt der DS sich ja leise / stumm schalten. ;-)

Fazit: Ein Logik-Spiel, das Spaß macht - uneingeschränkte Kaufempfehlung!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2008
Dieses Spiel ist das schlechteste Spiel für den DS das ich bisher gespielt habe!
Ich habe das Spiel gekauft und zwei Tage später war ich so frustriert, dass ich es, die woche während meine ebay aktion lief nicht mehr, angerührt habe.
Am Anfang sieht das ganze ja noch ganz gut aus, recht viele Bereiche zum auswählen, versprechen auf den ersten Blick viel Abwechslung, aber bei genauerem Hinsehen sind die Aufgaben entweder viel zu leicht und wiederholen sich schnell (in den ZWEI TAGEN die ich kurz gespielt habe, fingen die Aufgaben schon an sich zu wiederholen und ich habe insgesamt nicht mehr als 4 Stunden gespielt), oder die Aufgaben waren zu schwer, und das allerschlimmste ist meiner Meinung nach, dass es keine Lösungen zu den Aufgaben gibt, ja man kann die Aufgaben noch nicht einmal Wiederholen, um sie vielelicht beim zweiten Mal richtig zu machen, man bekommt einfach nur das Ergebnis richtig oder falsch, beim Streichhölzchenumlegen, oder bei der Bewgungsablaufaufgabe, hat mich das total wahnsinnig gemacht! wie soll ich denn ohne Lösung oder wenigsten 2. Chance jemals etwas dazu lernen?!

Ich rate dringend vom Kauf ab, mich hat dieses Spiel nur frustriert, wer ein gutes Gedächtnistrainingspiel sucht sollte lieber zu BigBrain Academy greifen, dass macht Spass, wiederholt sich nicht so schnell und hat verschiedene Schwierigkeitsstufen UND DAS WICHTIGSTE man kann die Aufgaben solange durchmachen bis man sie richtig hat! Think hat nichts davon!
44 Kommentare|26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2007
Think ist besser als Dr. Kawashima und Big Brain Academy.
Bei Think gibt es eine wesentlich größere Auswahl an Mini-Spielen und drei verschiedene Modi, um seine Intelligenz testen zu lassen. Die Modi unterscheiden sich in der Anzahl der gestellten Aufgaben - und somit auch in der Länge des Gesamtspiels. Think ist in erster Linie für die kleine Ablenkung zwischendurch gedacht. Ich kann mir nicht vorstellen, mich mit dem Programm länger als 30 Min. am Stück zu befassen - dazu ist es dann doch zu eintönig.

Und ich bin fest davon überzeugt, dass auch Think nach einigen Monaten mein Interesse nicht mehr locken kann und ich das Spiel wieder verkaufen werde. Bis dahin hat es mir aber einige vergnügliche (und knifflige) Momente beschert.

Wenn Sie sich erstmalig ein Logik-Spiel zulegen möchten, dann greifen Sie gleich zu Think - Sie erhalten hier m. E. das beste Preis- Leistungsverhältnis.
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2008
Ich wähle hier die goldene Mitte (wären zwar eigentlich 2,5 Sterne, aber ich tendiere dann doch eher zu drei Sternen). Think ist grafisch hübscher anzusehen als die Gehirn-Jogging-Spiele, hat dafür aber ein paar spielerische Mängel wie die bereits angesprochenen nicht vorhandenen Lösungen oder der stellenweise enorm schnell ansteigende Schwierigkeitsgrad. Da die Grafik bei einem Logiktraining-Spiel aber eher Nebensache sein sollte, muss ich insgesamt zwei Punkte abziehen. Dafür ist die Auswahl an verschiedenen Übungen größer als bei Kawashima und so sorgt Think trotzdem für kurzweilige Unterhaltung und trainiert gleichzeitig auch noch das Hirn. Für Fans von Logikspielen zu empfehlen, ansonsten sollte man es sich zwei Mal überlegen.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2008
Bis Think und Dr. Kawashima auf den Markt gekommen sind haben mich Spiele für Nintendo nicht interessiert. Wir haben nun beide Spiele- vom Ton sind beide nervig, zum Glück gibt es eine Volume-Taste. Das Alter ist nebensächlich(Dr. Kawashima). Es ist spannend, ob die Ebenen nach drei Tagen noch gehalten werden und das wird einem klar gezeigt. Think hat m. E. die größere Auswahl. Wenn die Kinder dann mal ran dürfen, ist es schon lustig, wie die Kids um ihr Level spielen um mitzuhalten oder den `Alten` zeigen was sie besser können.Bei der Schrifterkennung haben beide Spiele Probleme. Ich finde Think vom Angebot besser, die Auswahl ist größer. Die muss man sich bei Dr. Kawashima erspielen und das kann aufgrund der Schrifterkennung müssig werden. Noch nie, seit es diese Spiele gibt, haben sich Eltern so für den Nintendo interessiert,oder?
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)