newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch Kühlen und Gefrieren Shop Kindle Shop Kindle Autorip

Kundenrezensionen

186
4,8 von 5 Sternen
Mein Nachbar Totoro
Format: DVDÄndern
Preis:7,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

65 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Satsuki ist überglücklich. Sie ist mit ihrem Vater, dem Universitätsprofessor Kusakabe, und ihrer kleinen Schwester Mei aufs Land gezogen. Sie wollen in der Nähe von Satsukis Mutter sein, die in einem benachbarten Krankenhaus liegt.
Das Haus, das die drei beziehen, ist zwar etwas verfallen und wurde lange nicht bewohnt, doch gefällt es Satsuki und Mei auf Anhieb. Es scheint von Geistern bewohnt zu sein. Zumindest Mei ist davon überzeugt, dass in allen Ecken kleine, schwarze Staubgeister hausen. Als sie einen besonders lustigen Geist durch den Garten streifen sieht, folgt sie ihm aufgeregt. Der Geist flüchtet, als er bemerkt, dass Mei ihn entdeckt hat. Die wilde Flucht geht durch dichtes Gebüsch, geradewegs auf den uralten, riesigen Baum zu, der den nahen Wald überragt. Mei stürzt in einen Spalt der gewaltigen Wurzel und landet in einer verwunschenen Höhle. Das Sonnenlicht dringt von oben in den wundervollen, dicht mit Blumen übersäten Platz. Und als Mei sich umsieht, glaubt sie zu träumen. Ein riesiges, kuscheliges Wesen schläft in einer Nische. Sie kitzelt es und plötzlich öffnet das Wesen seine Augen. Brüllend gibt es seinen Namen preis: Totoro. Der Waldgeist, Herr des Waldes persönlich, liegt hier und träumt vor sich hin. Nur leider glaubt Mei niemand, dass sie Totoro wirklich getroffen hat.

Endlich ist einer der schönsten Animes aus dem Studio Ghibli in deutscher Fassung erschienen. Der bereits 1988 entstandene Film von Altmeister Hayao Miyazaki ist ein 82 Minuten langes Wunder. Die Bilder verzaubern, die Charaktere und die Geschichte lassen den Zuschauer seufzen vor Glück. Selten ist ein Film so sehr geeignet, von der ganzen Familie angeschaut zu werden. Ob sechs Jahre alt oder erwachsen - hier wird jedem etwas geboten.
Neben den wunderschönen Bildern und der leisen und angenehmen Musik ist auch die deutsche Synchronisation perfekt. Nicht zu niedlich klingen die Kinder, nicht zu kitschig die Laute des Totoro.
Auch ein wenig Spannung kommt zum Ende hin auf, doch auch die kleinen Zuschauer können dies problemlos aushalten. Weit weg von den großen, mythenhaften Geschichten Miyazakis wie "Prinzessin Mononoke" oder "Chihiros Reise ins Zauberland" ist "Mein Nachbar Totoro" einfach nur eine liebevoll erzählte Geschichte über den Zusammenhalt einer Familie in den dreißiger Jahren in Japan und die Naturverbundenheit der Landbevölkerung. Waldgeister werden hier als selbstverständlich hingenommen und als Teil der Natur anerkannt.

Wer sich den Film ein zweites Mal anschauen will, sollte es mit der japanischen Tonspur versuchen. Es ist beeindruckend, wie still und verträumt der Film in der Originalfassung wirkt. Sehr wenig Sprache, viel Musik und lange Sequenzen, die einfach nur die Bilder wirken lassen, machen im direkten Vergleich aus der synchronisierten Fassung fast eine geschwätzige Geschichte. Aber nur fast - zu nett klingen die Stimmen, zu viel Mühe hat sich die Dialogregie mit dem der Geschichte zugrunde liegenden Geisterglauben der Japaner gemacht. Dies erfordert einfach ein wenig Erklärung oder Text als im Original, wo niemand aufgeklärt werden muss über Totoro und die Staubgeister.

Extras gibt es leider keine. Doch wen die Geschichte nicht mehr loslässt und wer mehr über den Film und seine Entstehung erfahren möchte, kann sich die deutlich teurere Special Edition kaufen. Hier wird für fast dreißig Euro auf zwei DVDs ein Feuerwerk an Extras geboten.

Stefan Erlemann
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
55 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Oktober 2007
Wenn auf einer Anime- DVD der Name Ghibli steht, kann man wohl blind zugreifen! Dies gilt auch für " Mein Nachbar Totoro"!

Die Geschichte handelt von einem Vater, der mit seinen kleinen Töchtern in ein vermeindliches Geisterhaus zieht. Mit einer Selbstverständlichkeit, als sei es das normalste auf der Welt, erklärt er seinen Kindern, um welche Geister es sich handelt, als die Kinder aufgeregt von kleinen Rußbolden berichten. Die jüngste Tochter kann sogar davon berichten, sich mit Totoro angefreundet zu haben, einer Art Riesenhamster, der Nachts auf seiner Flöte spielt und spontan Riesenbäume wachsen lassen kann.
Doch hinter all der Fantasie, die in einem Katzenbus gipfelt, steckt auch eine traurige Geschichte über eine kranke Mutter und den Zusammenhalt der Familie.
Die ideale Kost für Kinder und auch jung gebbliebende Erwachsene. Eine traumhafte Geschichte, die etwas an Alice im Wunderland erinnert. Voller kleiner Gags und schöner Charaktere. Vor allem die Mimik und Unbeholfenheit kleiner Kinder, hat der Zeichner hier treffend auf den Punkt gebracht! Einfach schön!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
37 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Juni 2006
Ich habe mir "My Neighbour Totoro" vor einigen Jahren als US-Videokassette zugelegt und war von dem Film einfach nur begeistert! Die Geschichte der beiden Schwestern Satsuki und Mei, die mit ihrem Vater (ihre Mutter liegt auf Grund einer Krankheit im Krankenhaus)in ein Haus aufs Land ziehen und plötzlich merkwürdige kleine Kreaturen sehen und schließlich den großen, knuffigen Totoro entdecken, ist einfach nur süß! Jedoch gibt es auch sehr dramatische Szenen, wie z.B. die Suche nach der kleinen Mei, die plötzlich verschwunden ist. Der Film vermittelt aber größtenteils unterschiedliche Phasen der Kindheit und somit wird die Geschichte von Satsuki und Mei mit viel Liebe, Magie, Unbeschwertheit, Fantasie, Abenteuer, Dramatik und wunderschöner (zeichnerischer) Atmosphere erzählt. "My Neighbour Totoro" ist einer der granz großen Klassiker aus dem Studio Ghibli und das herzerwährmende 'moderne' Märchen ruft wahrlich Erinnerungen an seine eigene Kindheit und an unbeschwerte Zeiten herauf!

Ich gebe dieser DVD 5 Sterne, weil der Film einfach traumhaft schön ist! Diese DVD habe ich selbst nicht, aber da der japanische Originalton hier enthalten ist, gebe ich schon mal einen Pluspunkt! Auch wenn es keine Extras gibt denke ich, dass die 5 Sterne allein für den Film schon gerechtfertigt sind!!!

EINFACH NUR EMPFEHLENSWERT!!! Der Film kommt sicher auch bald auf deutsch, da Universumfilm gerade dabei ist, eine ganze Menge Ghibli-Filme in Deutschland zu veröffentlichen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
28 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
So wie die Mädchen Satsuki und Mei in "Mein Nachbar Totoro" bin auch ich im Nachkriegsleben aufgewachsen, in einer noch heilen Natur, vor den Toren der
Stadt. Nur die Waldgeister habe ich nicht gesehen, aber ich habe sie empfunden, wie Hayao Miyazaki, der japanische Anime-Meister. Das ist eben das Geschenk der Animation, diese Unschuld der Kinder, die Geister noch spüren und sehen können, auf die Leinwand zu zaubern.Das Geschenk solcher Märchen überhaupt.Bei Miyazaki sind es Signale der Hoffnung. Einfachheit, Aufrichtigkeit und eine übersprudelnde Lebensfreude, solche Begriffe fallen mir dazu ein. Die Szenen im Regen mit Totoro und dem hinreißenden, vielfüßigen Katzenbus (oder der Buskatze?), das Fruchtbarkeitstänzchen im Garten mit Totoro mit den im Zeitraffer wachsenden Pflanzen und Bäumen...Unvergeßliche Bilder. Märchenfantasien, aber wunderschöne, warmherzig und humorvoll.Eine freundliche Welt. Aber die Realität wird nicht ausgeklammert: die kranke Mutter, die die kleine Mei besuchen will und sich verirrt. Satsuki findet Hilfe bei Totoro und der Buskatze. Was für ein Finale!
Vielleicht sehen wir deshalb seine Filme erst mit 20-jähriger Verspätung, weil Miyazaki es sich verbeten hat, in seine Filme - aus welchen Gründen auch immer - einzugreifen und Exportfassungen herzustellen. Vier Jahre vorher, 1984, hat Miyazaki seinen größten Film geschaffen: "Nausicaä aus dem Tal der Winde", kompliziert und spannend, überbordend mit seiner Fülle
von epischen und dramatischen Bilderfindungen, und mit einer "grünen" Botschaft, die damals gar nicht so richtig verstanden wurde. "Mein Nachbar Totoro" ist seine Erholung davon. Eine einfache lineare Handlung, überschaubar, mir geruhsamen Atem erzählt und nur wenigen, aber umso eindringlicheren phantastischen Szenen. Eine herzerfrischende Fantasy, wie sie aufrichtiger nirgends sonst zu finden ist.Die Fantasy als Kindertraum,
als Kinderwunsch. Ein Vergleich mit dem Disney-Klassiker "Alice in Wonderland", dieser skurrilen Bildorgie, wäre hier aufschlußreich. Und überhaupt, was hat das Hollywodkino aus den Phantasien über Geisterhäuser gemacht? Angst und Schrecken. Bei Miyazaki stimmen die psychologischen Aspekte der Kinderwelt. Eine Magie ohne Ängste, ohne Horror, noch im Einklang mit der Natur und ihren mythischen Elementen. Es gibt selten Filme, bei denen es einem warm ums Herz wird, nur wenn man an sie denkt.
Ist "Mein Nachbar Totoro" deshalb nur ein Kinderfilm? Für alle, die nicht
Kinder im Geiste geblieben sind, sicher.(Die zwei genannten Filme sind hierzulande nie ins Kino gekommen. Es gibt sie nur auf DVD).
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. September 2007
Ein wunderschöner Film für die ganze Familie, für Kinder eher geeignet als manch anderer Film von Hayao Miyazaki wie zB Prinzessin Mononoke. Es ist ein sehr fantasievoller Film mit sehr liebenswerten Figuren. Die DVD war bis jetzt in Deutschland leider nicht erhältlich, obwohl der Film schon 1988 entstanden ist.

Sehr empfehlenswert für die ganze Familie
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
21 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. Juni 2007
Als Japanerin, die fast vor 20 Jahren als Kind durch dieses Film begeistert wurde und zehnmals oder mehr es geschaut habe, möchte ich kurz etwas beschreiben, was man vielleicht aus der englischen Ausgabe nicht wissen kann.

Totoro ist eigentlich nicht nur "Geist" sondern Fairy und Schützer des Waldes.

Beide der Name von Hauptdarstellerinnen, Satsuki und Mei (= May), bedeuten "Mai", 5. Monat, bei der die Natur am schönsten im Jahr ist. Die Zeit des Schauplatzes ist wahrscheinlich ca. 1955-1960.

Das Film sieht vielleicht für Zuschauer, v.a. Kinder nur als lustiges und spannendes Kinderfilm aus, aber eigentlich lässt das uns (das könnte nicht nur Japanern sein) an die Zeit erinnern, die wir noch mit der Natur mitlebte und die Zeit noch langsam lief und die Familie und Beziehung mit anderen Bewohner in der Kommunity noch bedeutender waren.

Obwohl dieses Film schon fast vor 20 Jahren erschien ist, ist es in Japan noch sehr beliebt, dessen Grund nicht nur in der lustigen Geschihte liegt, sondern auch darin, dass Japaner in Totoro, Hauptfiguren und den Szenen und der Geschichten, auf diesem Film dargestellt zu werden, die wertvolle Werte aus der Vergangenheit, die durch Industrialisierung in den 60er jahren verloren gegangen ist, und ihre Bedeutung wieder finden.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Mai 2008
Einmalig schön gezeichnet, wunderschöne Musik, eine Geschichte und eine Phantasie, wie sie leider nicht alle Tage erzählt wird.

Ich bleibe jedesmal davor hängen, wenn unser Kind sich die Geschichte mal wieder ansehen möchte. Und das war jetzt schon mehrmals, und es wurde mit Nachdruck danach verlangt ;-)

Es schläft übrigens nach dem Genuss dieses Films besser, nicht etwa schlechter, wie bei manchen anderen 'Kinder'-Filmen.
Denn darum geht's ja (auch) in dieser Geschichte.

Der Film ist ein Meisterwerk. 5 Sterne, was sonst.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Oktober 2008
ich liebe die filme ja vom studio ghibli und naja dann hab ich diesen gekauft und er ist eines der schönsten filme. so zauberhaft die geschichte und so goldig die umgesetzung und characktere. also wenn ich kinder habe, werde ich diesen film sehr oft mit ihnen schauen, weil er einfach perfekt ist für die fantasie von kindern.
als kinderfilm aber auch für erwachsene mit fantasie einfach nur grandios!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Oktober 2007
Endlich einmal ein Kinderfilm, der diese Bezeichnung auch verdient. Im Gegensatz zu Bambi und Co. kann man sich dieses Zeichentrickmeisterwerk selbst mit 2-jährigen Kindern anschauen, ohne Angst haben zu müssen, dass diese dann für den Rest des Lebens traumatisiert sind. Wenn überhaupt, dann ist dieser Film das Gegenteil, nämlich Nahrung für die Seele, insbesondere wenn Kinder, wie heutzutage üblich, fast gar keinen Kontakt mehr mit der Natur haben...
Mein Sohn schaut sich diesen Film immer noch gerne an, obwohl er bereits 14 ist (Prinzessin Mononoke ist sein Lieblingsfilm).
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Mai 2008
Ein süßer kuscheliger Film ist da.
Kritik:
Totoro ist ein netter freundlicher und kuscheliger Film,aber die Dustbunnys
(Rußbolde)sind auch dabei.
Es geht um:Totoro,Dustbunnys(Rußbolde),Saki das große Mädchen und ihre
kleine Schwester Mei.
Ihre Mutter ist im Krankenhaus.
Mei und Saki werden Totoro kennen lernen
und auch was erleben.
Es ist ein netter, freundlicher und Liebenswerter Film.
es gibt lustige,traurige,und fantasievolle Szenen.
Diese Kritik ist von Aileen (8 Jahre alt)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Chihiros Reise ins Zauberland
Chihiros Reise ins Zauberland von Sidonie Krosigk (DVD - 2003)
EUR 11,99

Das wandelnde Schloss
Das wandelnde Schloss von Robert Stadlober (DVD - 2006)
EUR 15,01

Das Schloss im Himmel (Einzel-DVD)
Das Schloss im Himmel (Einzel-DVD) von Yoshihiro Kasahara (DVD - 2006)
EUR 9,99