Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein neuer Stern am Schwedenhimmel, 9. November 2007
Von 
Dollinger Patrick "Wurzel" (Basel, Schweiz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Absolute Design (Audio CD)
Was wen der ehemalige Gitarist von In Flames und der Ex - Basser von Evergrey ne Band ins Leben rufen und das Album von Herrn Friden (Sänger In Flames) veredelt wird..na da schlägt das Herz eines jeden Fans von Modernem Melodicmetal höher. Ich durfte die Jungs im Vorprogramm von Amon Amarth und Dimmu Borgir bewundern und ich fand echt, dass sie den Hauptacts die Show stahlen. Ihre Musik ist extrem melodiös und besitzt dennoch genug härte und Groove um gehörig die Haare zu schwingen. Der Sänger ist sehr variabel und egal ob er schreit oder klar singt, es passt wie die Faust aufs Auge. Für mich sind Engel eine perfekte Mischung aus Disturbed und In Flames. Die Digi CD ist im übrigen sehr schön aufgemacht-lasst euch überraschen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein grossartiges Album, 22. Dezember 2009
Von 
R. Möller (Raesfeld, NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Absolute Design (Audio CD)
Allgemeines zum Album: Im Allgemeinen ist Absolute Design sehr melodiös, aber trotzdem groovig und durchzogen mit genug Härte um als Metal zu gelten.
Für die Kategorien-Fans: Death-Melodic-Core-Metal :D

Ein paar Worte zu den einzelnen Songs:
1. In Splendpur: Instrumentaler anfang, sehr groovig. Gesang eher in growl-richtung im Refrain clean
2. Casket Closing: Sofort action mit cooler Melodie-Linie, Gesang clean im Refrain clean aber etwas höher...sehr gutes Stück
3. Next Closed Door: Eher ruhiger, melodiöser Anfang, Ruhiger Gesang, Im Refrain etwas höher gelagerter Gesang sehr einprägender Song/Refrain...sehr guter Song
4. The Hurricane Season: Sofort zum Anfang wird losgerockt, bleibt rockig und groovig, Strophen eher cleaner gesang, im Refrain etwas in die Growl-Richtung...guter Song
5. Propaganda: Geiler Anfang sofort Gaspedal bis zum Boden durch, schnelle, wütende Strophen! Im Refrain wütend bleibend leicht growlige Stimme....absoluter Headbang-Song!!! Grossartig
6. The Paraclete: Eher ruhiger Song, der Refrain kommt mir irgendwie nachdenklich vor...Einer meiner Lieblingssongs des Albums
7. Scythe: Der Über-Song des Albums meiner Meinung nach! Rockiger Anfang, Strophen mit growls und sogar Screams, im Refrain allerdings absolut clean! Der Top-Song des Albums meiner Meinung nach!
8. Descend: Relativ langer Instrumental-Teil am Anfang, Gesang in den Strophen clean, im Refrain ebenso...ruhiger Song der das gefühl vermittelt dass man langsam irgendwo runterfällt...
9. Trial and Error: Rockiger, Headbang-Anfang, Strophen mit Screams/Growls, im Refrain clean....ebenfalls einer der Lieblingssongs des Albums
10. I Am The One: Rockiger Anfang, Gesang in den Strophen relativ zurückhalten und zum Refrain dann etwas aggressiver aber der Refrain ist dann doch eher ruhig gehalten....sehr guter Song!
11. Calling Out: Einfach nur sehr geiler Song der Grossartig zum richtig abgehen ist! Bitte selber nen anhören...kann man nicht mit Worten beschreiben!
12. Seven Ends: Headbang-Start-Off, Gesang in die Scream richtung, relativ aggressiv zum Refrain ruhiger werdend, im Refrain selber ruhig und clean sehr guter Outro-Song....einer meiner Favoriten

Alles in allem: Absolute Kaufempfehlung für Fans des Albums "Soundtrack to your Escape" von In Flames, denen die neuen Alben von In Flames zu weich sind aber auch gerne mal etwas bisschen ruhigeres als Cannibal Corpse oder Six Feet Under hören^^

Greets

Robert M
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Gutes Debut, 24. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Absolute Design (Audio CD)
Mit "Absolute Design" ist der Band ein wirklich gelungenes Debut gelungen. Die Hauptrichtung liegt sicherlich im Metalbereich, es klingen aber zwischendurch auch Schwedenmetal oder Death-Metal durch. Der Sänger ist sehr gut, wechselt zwischen cleanem Gesang und harten Growls. Die Songs variieren im Tempo und auch in der Härte. Die Refrains sind total eingängig. Sehr abwechslungsreich, hörenswert und daher uneingeschränkt empfehlenswert. Anspieltipps: "In splenddur", "Casket closing", "Next closed door".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Saustarkes Debut ein vielversprechenden Band, 28. Mai 2010
Von 
Sascha Hennenberger "SasH" (Renchen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Absolute Design (Audio CD)
Achtung Namedropping, denn hinter den Schweden von ENGEL befinden sich so illustre Musiker wie der Gitarrist Niclas Engelin (Ex -PASSENGER, Ex-GARDENIAN, Ex-IN FLAMES), der Gitarrist Marcus Sunesson (ex-THE CROWN), der Basser Mikael Håkansson (ex-THE FORSAKEN, THE PROJECT HATE, ex-INCAPACITY, ex-EVERGREY), der Drummer Daniel ``Mojjo`` Moilanen (RELEVANT FEW, RUNEMAGICK, ex-LORD BELIAL, THE PROJECT HATE) sowie der eher unbekannte Sänger Mangan Klavborn, der hier allerdings nichtsdestotrotz sehr positiv auffällt. Geboten wird auf "Absolute Design" eine sehr eigenständige Mischung die grob als Modern Metal bezeichnet werden könnten, wobei stellenweise sogar Metalcore, Industrial, Crustpunk, als auch Melodic Death Metal Einflüsse durchschimmern. Ein wenig GARDENIAN und PASSENGER hier (jaja, Niclas Engelin's Handschrift ist deutlich), ein bißchen WHITE ZOMBIE dort, dazu noch ein Schuss STONE SOUR oder DISTURBED, lass auch mal noch n Hauch TOOL durchschimmern und man hat letztendlich ENGEL. Sehr cool kommt hierbei die ausgezeichnete Mischung an abwechslungsreichen Songs. Während "Next closed Door" oder "The Hurricane Season" wahre Hits darstellen, präsentiert man sich bei "Propaganda" schon richtig Crust punkig, schwingt bei "Scyth" und Calling out" (inkl. Blastbeat)deutlich die Metalcore, Melodic Death Axt, verneigt sich beim Opener "In Splendour" deutlich vor Herr Rob Zombie während man bei "Descend" ein wenig TOOL Tribut zollt. Unterm Strich bleibt ein saucooles Album, dass Fans eben dieser Bands sicherlich gefallen wird. Sicher ist: Mit ein wenig ordentlich Promotion und einigen gut platzierten Tourneen steht dem Erfolg der Band sicherlich nichts im Weg!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hammer!!, 31. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Absolute Design (Audio CD)
Wirklich geil was die Herren Engelin und co. auf die Beine gebracht haben.

Gigantisch und Abwechslungsreich! Anders Friden am Produktionshebel genial wie immer.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen unglaublich, 28. März 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Absolute Design (Audio CD)
dieses album ist echt geil
es ist mir sofort ins ohr gefallen und lässt mich nicht mehr los

hierzu kann man eigentlich nicht mehr schreiben als
100% überagend gelungen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Absolute Design
Absolute Design von Engel (Audio CD - 2007)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen