Kundenrezensionen


81 Rezensionen
5 Sterne:
 (44)
4 Sterne:
 (21)
3 Sterne:
 (8)
2 Sterne:
 (6)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


73 von 79 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überraschend gut
Als Mario-Player der ersten Stunde (natürlich in 2D) und Besitzer diverser SuperMarios auf dem GB bzw. DS dachte ich mir beim Betrachten der ersten Screen Shoots, dass da wohl nicht viel Neues auf die Wii kommt.

Zuerst hüpft und rennt man auch in guter alter SideScroller Manier durch die Gegend, aber nachdem man die Gabe zum Aktivieren der dritten...
Veröffentlicht am 26. September 2007 von A. Hoppe

versus
17 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ein nettes Spiel, aber kein Nachfolger.
Super Mario-Spiele begleiten mich schon ein Leben lang. Erst letztes Jahr hatte ich den ersten Teil der Paper Mario Serie, die für den Nintendo 64 (verspätet, aber immerhin) und bald daraufhin auch für den GameCube gespielt. Nach zahlreichen 3D-Abenteuern die Kindheitshelden wieder in 2D-Graphik zu sehen, war und ist wunderbar, und ich war irrsinnig...
Veröffentlicht am 7. Februar 2009 von Super Luigi


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

73 von 79 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überraschend gut, 26. September 2007
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Super Paper Mario (Videospiel)
Als Mario-Player der ersten Stunde (natürlich in 2D) und Besitzer diverser SuperMarios auf dem GB bzw. DS dachte ich mir beim Betrachten der ersten Screen Shoots, dass da wohl nicht viel Neues auf die Wii kommt.

Zuerst hüpft und rennt man auch in guter alter SideScroller Manier durch die Gegend, aber nachdem man die Gabe zum Aktivieren der dritten Dimension bekommen hat, macht das Spiel dermaßen Laune, dass man die Wii-Remote kaum noch weglegen kann.

Nach relativ schnellem Durchspielen der ersten vier Level in knapp zwei Stunden, muss ich sagen, dass hier, im Gegensatz zu anderen Mario Jump & Runs, keinerlei Frust aufkommt und das Gameplay immer fair bleibt.

Durch die Aktivierung der dritten Dimension lassen sich in vielen Szenen erst die Lösungen erkennen - Aha-Effekt also vorprogrammiert. Echt gut und immer wieder überraschend!

Die Steuerung ist supereinfach; es gibt nicht zwanzig Spezialsprünge und Moves, ohne die man nicht weiterkommt, sondern man kann durch gewohntes Rennen und Springen alles erreichen. So sollte es sein.

Die Grafik und insbesondere die Charaktere sind meiner Ansicht nach manchmal etwas sehr abstrakt und "papiermäßig" geraten. Aber das tut dem Spielspaß keinerlei Abbruch. Die Sounduntermalung ist mariotypisch angenehm und perfekt zu den einzelnen Leveln arrangiert.

Mein Fazit: Das neben Zelda bisher beste Game auf der Wii.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Alternative zu "Galaxy", 20. Januar 2009
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Super Paper Mario (Videospiel)
Habe nach sorgfältigem Studium der hiesigen Rezensionen beschlossen, mir mein eigenes Bild zu machen und das Spiel daher spontan gekauft.

Eindeutig eine gute Entscheidung! Für einen "Nicht-Hardcore-Zocker" wie ich es bin ein super Spiel:

Schönes Old-school-feeling, das mich an meinen alten Game-Boy erinnert.
Nicht so kitschig wie Super Mario Galaxy, bei dem MIR die süßliche Aufmachung doch extrem auf die Nerven ging.
Rätsel, die teilweise eine Herausforderung, aber dennoch lösbar sind
Die Steuerung ist bequem und übersichtlich, an die ungewohnte Haltung der Fernbedienung gewöhnt man sich recht schnell.

Einziges Manko: Die teils recht ausschweifenden Dialoge lassen sich nicht wegdrücken.

Dennoch 5 Sterne - mein Lieblingsspiel für Singleplayer.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


148 von 180 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Auf dem Papier..., 3. August 2007
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Super Paper Mario (Videospiel)
(basierend auf der US-Version)

...mag das Konzept noch gut Klingen, doch es hat einen deutlich faden Beigeschmack!

"Paper Mario" war damals der Versuch an das SNES-Highlight "Super Mario RPG" anzuknüpfen. Der Look und der gesammte Einfall alles irgendwie wie ein Kindergartenpuppentheater aussehen zu lassen, in dem bunte Papierfingerfiguren agieren ging auf!
Auf dem Gamecube durften wir einige Zeit später den Nachfolger von "Paper Mario" erleben, welcher eigentllich identisch mit der N64-Version war. Die Story hatte zwar keinen Zusammenhang mit dem Vorgänger, aber da sowohl der Look, als auch das Gameplay identisch waren (natürlich mit Ausnahme der aufpoierten Grafik) fühlte man sich wieder sofort in den Bann gezogen. Jetzt versucht Nintendo es also nochmal erneut und der angebliche Cube-Titel wanderte letztendlich doch noch auf Nintendos Wii.

Was soll man dazu sagen? Es hat sich viel getan. Der Look ist weitestgehend gleich geblieben, doch man spielt diesmal ganz im alten Mariostil, also wie in einen Sidescroller. Es gibt auf den ersten Blick nichtmal annähernd 3D Effekte, lediglich Minimal kann man dies erahnen.
Mit gutem Recht, denn "Super Paper Mario" spielt mit den beiden Welten von 2D und 3D und verpackt das auch noch in ganz einen netten Storystrang, wenn auch nur einen kleinen.

Der Größte Unterschied ist wohl noch das Kampfsystem welches sich jetzt in Echtzeit und ganz nach alter Jump`n`Run Manier gestalltet. Das Aufleveln funktioniert hier auch nicht länger mit "Flowerpoints" (EXP) sondern mit den ganz normalen Punkten die man für das Sammeln von Münzen und eben besiegen von Gegnern oben in seinem eingeblendeten Score kassiert. Jedes Level hat also einen "High Score" den es zu brechen gilt und wenn man über diesem vorgegebenen Score liegt stuft man seine Charaktere weitermit Stärke, Energie und Co auf. So gesehen ist das RPG-Element also schon noch erhalten, wenn auch sehr einge"Jump`n`Run"t.

Eine weitere Neuerung bei einem Wiigame: Man hält die Wiimote permanent in beiden händen, also wie ein SNES oder NES-Pad (bisher noch nicht so verbreitet). Via Stauerkreuz bewegt man seine Figuren, mit den Tasten 1 und 2 führt man Aktionen durch.
Anfangs durchaus ungewohnt, weil die Wiimote wirklich verschwindent klein ist inbeiden Händen, aber es funktioniert nintendotypisch perfekt.

Was an der Steuerung etwas ungeschickt ist ist die Ausführung von Specialmoves die Extrapunkte geben. Ähnlich wie bei bisherigen "Paper Marios" gilt es hier kleine Kunststückchen auszuführen um ein virtuelles Publikum zu begeistern.
Hier gilt es direkt nach dem Auftreffen auf einem Gegner sofort die Wiimote zu "schütteln". Es klingt simpel, aber es fühlt sich einfach nicht gut an diese Aktion auszuüben.

Es dauert nicht lange bis man dann die so arg angeworbene Fähigkeit erlernt die Welten zu "drehen" und die sonst so flache Welt in feinstem 3D betrachten zu dürfen. Es wurde groß angekündigt doch hier ist auch schon einer der Mängel am gesammten Spiel:

- Man befindet sich imme rnur wenige Sekunden in der dritten DImension, da es sich um eine Fähigkeit handelt die man nur begrenzt einsetzen kann/darf

- Zu Beginn noch nett anzusehen, nützlich, später eigentlich nur noch überflüssiges Extra

Ja, es ist Spaßig im ersten Level verstecke zu suchen und natürlich auch die Welt aus einem anderen Winkel zu sehen, doch dieses Extra verpufft wirklich schnell. Zudem wird es wirklich immer weniger gebraucht, je weiter man im Spiel voranschreitet.

Selbiges gilt auch für andere "Specials" wie z.B. das Suchen nach versteckten Dingen indem man die Wiimote einfach umdreht und dann via Pointer den Bildschirm absuchen kann. Man kann sich so zwar Infos zu allen Gegenständen/Gegnern anhören, aber man verschwendet beim Suchen nach Objekten damit nur unnötig Zeit, denn es gibt so gut wie nichts zu finden!

Neben Mario gibt es diesmal auch noch weitere Hauptcharaktere die alle über eigene Fähigkeiten verfügen. Peach kann via Schirm schweben, Bowser kann Feuer spucken... Es ist durchaus nett, doch die meiste Zeit wird man wohl mit Mario verbringen. Eine weitere Kleinigkeit die hier stört: Der Wechsel der Charaktere soll mit einem "Quickmenü" erleichtert werden, doch es gestaltet sich nicht immer ganz einfach zwei nebeneinanderliegende Knöpfe auf der Wiimote gleichzeitig zu drücken. Öft erwischt man nur einen davon und muss schon mal zwei- oder dreimal versuchen bis das Menü endlich aufpoppt.
Selbiges Quickmenü gilt es bei Items oder dem Wechsel von "Pixln" (Kleine Kreaturen die weitere Specialmoves ermöglichen) aufzurufen.

Was kann man sonst zu dem Spiel sagen? Nun, es ist sehr erfreulich wieder einen guten Sidescroller zu sehen, doch es fühlt sich nie so ganz wie ein Sidescroler oder gar ein RPG an was "Paper Mario" ja sonst immer war. Es fühlt sich einfach an wie nichts Ganzes und nichts Halbes.

Die Story vermag da auch nicht viel zu retten, denn sie ist die schwächste Story in allen "Paper Marios" bisher. Zwar werden neue Charaktere vorgestellt, was durchaus frischen Wind bringt, jedoch ist die Story diesmal platter als eine Flunder (reine Herzen sammeln und damit den Bösen Lord besiegen) und der verbale Schlagabtausch zwischen einzelnen Chatakteren ist ebenfalls deutlich in den Hintergrund gerückt. Es gibt zu viele trockene Texte, wenig Witz. Lediglich die Welt in der auf lustige Art das "Game Over" erklärt wird konnte mich noch irgendwie belustigen und hat Spaß gemacht.

Ohne Zweifel bleibt es ein nettes Spiel mit sehr guten Ansätzen. Es ist auch endlich wieder ein Adventure für Nintendos Wii und keine Minispielsammlung (wobei es auch hier eine Sammlung an Minigames gibt!!!), aber es fühlt sich einfach nicht so an wie bisherige Titel dieser Serie und läd nicht so schnell zu einem weiteren Durchspielen ein wie die alten Teile.

Memo in eigener Sache: Spiele anhand von einer Demo, einem Trailer oder Screenshots beurteilen ist dezent lächerlich! Das fertige Produkt kann man beurteilen wenn man es in Händen hält, nicht wenn man nur Brocken davon kennt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Paper Mario ist back!, 23. September 2007
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Super Paper Mario (Videospiel)
Das Spiel:
Super Paper Mario ist ein Singleplayer-Game mit Jump & Run und RPG Elementen, dass einen eigenen Humor mit sich bringt.

Was komplett neu ist, man kann im Laufe des Spiels immer mehr Pixel und Charaktere freischalten, z.b. einen Pixel in einer Form von einer Bombe(Kawummso).

Das Spiel enthält auch eine klassische Nintendo-Story, die aber mit einer Priese Selbstironie gewürzt ist. Grundlegend muss man in Super Paper Mario pro Kapitel ein reines Herz nach einem Bosskampf ergattern, um am Ende gegen Graf Knickwitz anzutreten.

Gameplay (89%):
Super Paper Mario versucht das Spagat zwischen Casual Game und Hardcore Game. Man hat teilweise knackige Rätsel die allerdings niemals zu schwer werden. Im Gegensatz zu den Vorgängern sind die Rundenbasierende Kämpfe weggefallen, was das ganze Spiel mehr zu einem JumpŽn Run mit Rätsel und RPG-Elementen macht.

Man steuert das Spiel nur einer Wiimote ohne Nunchuk, indem man sie horizontal hält. Die Steuerung ist sehr simpel und man gewöhnt sich sehr schnell an die Bedienung und Funktionen. Allerdings wird das Potienzial der Wiimote nicht wirklich ausgereizt.

Das wichtigste Element in diesem Spiel ist das wechseln von 2D zu 3D mit Mario. Der 3D Modus dient meistens dazu, dass man versteckte Objekte und Türen nur in diesem Bereich findet. Den Wechsel in den 3D-Modus kann allerdings nur Mario, doch dafür kann Peach mit ihrem kleinen Sonnenschirm länger in der Luft bleiben oder Bowser kann einfach seine Gegner wegbruzzeln.

Ein kleines Gimmick während dem Spiel: Wenn man auf einen Gegner draufspringt und man ist mit dem Charakter in der Luft, kann man die Wiimote schütteln und es kommen kurze humorvolle Zwischensequenzen. Dabei erhält man auch mehr Punkte.

Grafik (86%):
Der 2D Look sieht sehr rund und bunt aus, der einen sehr guten Eindruck macht. Die Gestaltung der verschiedenen Welten sehen auch ziemlich gut aus und sind sehr abwechslungsreich. Unter anderem gibt es Wüstenlevel oder auch ein Weltraumlevel.

Der einzige kleine Nachteil an dem Spiel ist, dass einem vielleicht die 2D Welt besser gefällt als die 3D Welt, da die Sichtweite nicht so gut ist und die 3D-Welt meist notdürftig gestaltet ist.

Die Grafik hat sich vom Vorgänger Paper Mario: Die Legende vom Äonentor einwenig verbessert, macht allerdings keine Quantensprünge. Das ganze wirkt einfach bunter und bringt neue Stil-Elemente mit sich.

Super Paper Mario läuft technisch sehr flüssig, auch wenn viele Gegner auf einem Fleck sind und besitzt einen 480p 16:9 Modus.

Sound (84%):
Die Musik und der Sound passen ziemlich gut zum Spiel. Was man natürlich von Nintendo Spielen gewohnt ist. Die typischen Retro-Sounds (MIDI Sounds), die neu arrangiert wurden, aber immer noch gut klingen gehen sofort ins Ohr. Leider gibt es diesmal, wie bei den meisten aller Nintendo Titel, keine Sprachausgabe. Der Lautsprecher von der Wiimote wird auch genutzt, z.B.: Wenn man den Pointer auf den TV zeigt. Ausserdem unterstützt das Spiel die Dolby Pro Logic 2 Funktion.

Fazit von wiitower.de (87%):
Wer Paper Mario auf den N64 oder Paper Mario: Die Legende vom Äonentor auf den NGC gespielt hat, wird diesen Teil lieben. Es ist zwar kein reines RPG Spiel mehr, aber mit der Mischung aus Jump&Run und RPG hat Nintendo wirklich klasse Leistung gezeigt. Vom Schwierigkeitsgrad ist es eher Leicht statt Mittel, da man auch noch Zielgruppe auf die Casual-Gamer mitnehmen will.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Keine Enttäuschung!, 23. September 2007
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Super Paper Mario (Videospiel)
Ich muss schon zugeben, als ich zum ersten mal was von einem Nachfolger zum definitiv genialen Paper Mario 2, gehört habe war ich schon skeptisch. Als ich dann die ersten Bilder und Videos im Netz gesehen habe war ich völlig verunsichert: Kein RPG? Peach und Bowser?? Jump'n Run??? 2D?!
Als mir aber immer mehr und mehr bewusst wurde wie das Spiel funktioniert und ich es endlich auch selbst besitze, sind meine Befürchtungen wie weg geflogen.
Das Spiel schafft es sehr gut den genialen Witz der Dialoge, Orte und Personen aus den Vorgängern fort zu führen und um massig neue extrem zu ablachen geeignete neue Ideen zu bereichern.
Das Gameplay orientiert sich an klassischen 2D-Side-Scollern, gepaart mit einem sehr motivierendem Erfahrungssystem (Dieses mal auf Punkten wie in Mario Bros. basierend)
Die Story beginnt zwar durchaus Mariotypisch, entwickelt sich aber in unvorhersehbare Richtungen. Zwar nicht ganz so ausgefeilt wie im Vorgänger aber immer noch spannend.
Bei den Umgebungen das gleiche, am Anfang Mariotypisch, dann immer skuriller und vor allem: Innovativer!
Die Spielzeit ist wie immer so ne Sache. Auch hier dürfte der Erfahrene Spieler nicht mehr als 10-15 Stunden investieren. Was aber nicht schmerzt, lieber so lange pure Qualität als unaufhörliche, sinnlose Spielabschnitte die das Spiel nicht weiter bringen würden.
Abschließend lässt sich sagen, wer Wii besitzt und den bisher besten Titel sucht, trifft mit Super Paper Mario genau ins Schwarze. :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ein nettes Spiel, aber kein Nachfolger., 7. Februar 2009
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Super Paper Mario (Videospiel)
Super Mario-Spiele begleiten mich schon ein Leben lang. Erst letztes Jahr hatte ich den ersten Teil der Paper Mario Serie, die für den Nintendo 64 (verspätet, aber immerhin) und bald daraufhin auch für den GameCube gespielt. Nach zahlreichen 3D-Abenteuern die Kindheitshelden wieder in 2D-Graphik zu sehen, war und ist wunderbar, und ich war irrsinnig begeistert von dieser Spielereihe. Nun, so viel zu meinen bisherigen Erfahrungen.

'Super Paper Mario' dann in meinen zittrigen Händen zu halten, war dann immerhin das Größte für mich. Aber je länger ich es spielte, desto mehr verlagerten sich meine Mundwinkel nach unten und nach unten, bis ich kurz davor war, es wieder wegzuschmeissen. Warum?

a) Die ganze Liebevolligkeit ist verloren gegangen. Die einzig bekannten Charaktere, die einem auf dem Bildschirm begegnen, ist man selbst: Mario. Keine Toads, keine Koopas - die ganze Story spielt weitweit weg von Mushroom Kingdom entfernt, und man unterhält sich mit Quadratköpfen, die weder sympathisch noch sonderlich witzig sind. Nicht einmal die Partner, sogenanne Pixls, stammen irgendeiner bekannten Spezies ab. Wo ist denn die Möglichkeit, Koopas, Gumbas etc. in seinem Team zu haben?

b) Super Paper Mario ist kein RPG mehr. Der ganze anstrengende, schweißtreibende Kampf besteht daraus, den Gegnern auf den Kopf zu treten. Retro schön und gut, am Anfang freut es einen auch sehr, aber mit der Zeit langweilt das auch. Das ist nun einmal kein SNES-Adventure. Und selbst dem Endgegner, kurz bevor die Welt in sich zusammenfällt, bloß auf den Kopf zu treten - das hat mich schon sehr verwundert.

c) Der 3D-Umschaltmodus. Beeindruckend im Trailer, langweilt dieser nach wenigen Minuten. Die Rätsel sind dadurch sehr schnell durchschaubar. Auch im Spiel wird einem immer wieder gesagt "Du kennst dich nicht aus? Dreh dich!". Und voilà - das Rätsel ist gelöst. Hurrrra? Langweilig.

d) Die Story selbst? Langweilig. Kitschig. Ausgepopelt. Unnötige Dialoge. Ein paar nette Witze, OK - der Humor kann den vorigen Teilen aber nicht das Wasser reichen. Und der Kitsch zwischen den Hauptcharakteren (und das sind weder Mario, Luigi, Peach oder Bowser) ist unerträglich. Wirklich unerträglich.

Mein Fazit: kein verdienter Nachfolger. Als eigenes Spiel vielleicht lieb und nett, sogar als Kinderspiel geeignet, aber bitte bitte: beschmutzt die Worte 'Paper Mario' nie wieder mit so einem Spiel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spielspaß in Bestform!, 5. Februar 2008
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Super Paper Mario (Videospiel)
Super Paper Mario habe ich eigentlich "im Affekt" bestellt, da ich bei dem hier vor Kurzem angebotenen Preis einfach nicht "Nein" sagen konnte.

Ich spiele Computerspiele seit Pong und habe in all den Jahren schon etliche Highlights durchgezockt. Trotzdem ist Super Paper Marion für mich ein Aha-Erlebnis erster Kajüte. Es ist sicherlich kein Spiel für Polygon-Wettrüster und Liebhaber schwindelerregender Grafikeffekte. Super Paper Mario ist m.E. der Picasso unter den derzeitigen Wii-Titeln, die Grafik ist schön schräg, aber extrem stylish und immer passend.
Dazu kommt eine gehörige Portion Humor. Ich habe bisher selten ein Spiel gespielt, bei dem ich dermaßen oft spontan lachen konnte. Der In-Game Humor ist vom Allerfeinsten und der Schmunzel-Faktor ist sehr hoch, denn es gibt viele ironische Seitenhiebe auf allerlei Bereiche.

Ein paar Tage, bevor ich Super Paper Mario bekommen habe, hatte ich mir Super Mario Galaxy zugelegt, das setdem erst mal herumliegt. Und ich bin nur über eines traurig: dass ich Super Paper Mario irgendwann druchgespielt haben werde ...

Fazit:
Wer Computerspiele nicht nach der Anzahl der dargestellten Polygone beurteilt, wer auf abgefahrene, unerwartete Spielemomente steht, wen es beim Spielen nicht stört, immer wieder spontan loszulachen, der sollte bei Super Paper Mario zuschlagen - dieses Spiel ist einer der besten Freizeitvernichter, die man heute für die Wii kaufen kann!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen sehr aufwendig und komplex, 27. Januar 2008
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Super Paper Mario (Videospiel)
Super Paper Mario ist, wie für Mario-spiele üblich, sehr komplex mit etlichen Geheimnissen, die man lösen sollte oder muss. Leider sind diese ohne Spielhilfe schwer zu finden und meistens noch schwerer zu lösen. Selbst zu zweit (einer an der Wii, der andere mit Spielhilfe) war das Spiel stellenweise kaum überschaubar.
Trotzdem bereue ich den Kauf nicht und das Spiel hat mir viel Freude bereitet u.A. wegen der lustigen Dialoge und Anspielungen z.B. auf Windows.
Das Spiel kann ich nur empfehlen, aber trotz der kindgerechten Aufmachung ist es erst für Jugendliche zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schon für Kinder ab 6/7 Jahre gut geeignet, 1. Januar 2008
Von 
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Super Paper Mario (Videospiel)
Nachdem wir verschiedene SuperMario- Spiele auf Gameboy/ Nintendo DS und Gamecube kannten, haben wir uns dieses Spiel jetzt für die Wii zugelegt. Zunächst muß man sagen, dass die Grafik natürlich nicht vergleichbar ist mit anderen aktuellen Spielen ( z.B. Mario Galaxy). Es scheint in den ersten Spielzügen etwas altbacken und anspruchslos. Das änderte sich aber im Spielverlauf und es machte zunehmend Spaß sich zwischen den 2er und 3er Dimensionen zu bewegen. Auch die anderen Nutzungsmöglichkeiten der Wii- Fernbedienung, z. B. als eine Art " Geheimlampe" sind ganz witzig. Komplett durchgespielt haben wir es bis jetzt noch nicht, wird aber bestimmt kommen. Genutzt wird das Spiel bei uns von 1 Erwachsenen und 2 Kiddies ( 9 & 11). Die Kinder kommen sehr gut klar, besonders die Kleinere, die oft nicht so erfolgreich spielt. Schön auch die vielen Speichermöglichkeiten. Man muß nicht erst ein komplettes Level durspielen um zu speichern, sondern findet auch unterwegs Speicherknöpfe. Was besonders für die Kinder wichtig ist, damit sie nicht stundenlang vor der Konsole sitzen müssen, um den Spielstand nicht zu verlieren. Die Kinder sollten aber lesen lönnen, um auch allein spielen zu können, da viele Texteinblendungen. Für Erwachsene und ältere Kinder sind die Herausforderungen aber nicht so groß, daher hier keine 5 Sterne. Spaß macht es aber trotzdem. EMPFEHLENSWERT!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ausgezeichnetes Game!, 4. Dezember 2007
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Super Paper Mario (Videospiel)
Vorab muss ich sagen, dass dieses Paper Mario mein erstes ist, die beiden Titel auf dem Gamecube und dem N64 habe ich bisher nicht gespielt.

Story:
Wie in jedem Mario-Sequel wird am Anfang Prinzessin-Peach entführt und will von Mario und Luigi gerettet werden. Neu ist allerdings, dass man diesmal nicht gegen Bowser antritt; die zwei Klepner treten zusammen mit diesem und auch später Peach gegen einen neuen Gegner an. Die gesamte Story wird mit viel Witz erzählt, jedoch ist diese, wie man schnell bemerkt, sehr flach und wirkt teilweise doch eher lächerlich.

Graphik:
Im Comic-Look schlicht gehalten, wirkt aber sehr hochauflösend; optimal.

Sound:
Die Effekte entsprechen dem Stil sämtlicher vorabgegangen Mario-Jump'n'Runs, daran gibt es nichts zu meckern. Leider ist die Musik ebenfalls Mario-Typisch: es wird einem das unverschämteste Gedudel um die Ohren gehauen, aber das fällt nach kurzer Zeit fast nicht mehr auf.^^

Gameplay:
Dieses Spiel unterscheidet sich im wesentlichen in einem Punkt von seinen Vorgängern: es ist kein pures Jump'n'Run mehr. Bei Super Paper Mario werden alt bewährte Elemente mit RPG Einflüssen gemischt, was der Serie meiner Meinung nach einen völlig neuen Dreh verleiht. So kann man neue Charaktere freispielen, neue Fähigkeiten aktivieren, erkundet Städte.
Außerdem recht neu: das Spiel beinhaltet recht viele Rätsel, welche meistens durch Vertauschen von 2D und 3D gelöst werden können, denn was als 2D Element vielleicht in der normalen Ansicht verborgen bleibt, weil es mit der "nicht vorhandenen Seite" zur Kamera steht, erscheint beim Drehen um 90°. Sehr nette Idee; ansonsten bleibt das Spiel ein solider Jump'n'Run Titel mit sehr viel Humor. Spielzeit: ca. 13 Studen.

Steuerung:
Die Steuerung von Mario und Co. geht sehr leicht von der Hand und ist schnell erlernt. Besonders positiv fällt mir der Einsatz des Wii-Pointers auf: wenn man mal Hilfe braucht kann man einfach auf ein Objekt oder Charakter zeigen und einem werden wertvolle Informationen zuteil.

Fazit: Ein klasse Spiel, was sein Geld auf jeden Fall Wert ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Super Paper Mario
Super Paper Mario von Nintendo (Nintendo Wii)
EUR 31,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen