weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More madamet bruzzzl Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen138
4,2 von 5 Sternen
Preis:19,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. Januar 2016
Ich (männl., über 40 J.) Wechselschichtarbeiter mit einem Hang zu einer etwas ungesunden Lebensweise, wie einseitige Ernährung zu Zeiten wo andere schlafen, oder Alkoholkonsum zu Zeiten wo andere gerade aufstehen, beschäftige mich schon länger mit der Frage, wie Nahrungsergänzungsmittel mir in meiner Situation weiterhelfen können.

Natürlich versuche ich auch, mich bewusst und gesund zu ernähren, aber immer geht das halt auch nicht und auf viele Sachen möchte man auch nicht gerne verzichten (solange es man sich noch ohne direkte Auswirkungen leisten kann).

Das heißt konkret: überwiegend hochwertige abwechslungsreiche Ernährung, Verzicht auf Zucker und Hochprozentiges wenn möglich, etwa 7 Stunden Sport pro Woche in der Muckibude, ausreichend Wasserkonsum (2,5 Liter/Tag), Nahrungsergänzung: Basenpulver/Kapseln, Calcium, BCAA's, Glucosamine und Mariendistel !!

Warum gerade dieses Produkt, bzw. BCAA' s ??

Zahlreiche Recherchen bestätigten, dass man, um seine Muskeln mit Baustoffen zu versorgen, überflüssige Kalorien mit BCAA's sparen kann, da diese keine Kalorien enthalten.
Da ich wegen der Schichterei ohnehin nicht zu festen Zeiten essen kann, habe ich oft vor dem Training dann keinen Hunger, bzw. das Hungergefühl kommt dann während dem Training.
Die Tagesportion rettet mich dann durch das Training, ohne dass ich einen kalorienhaltigen Eiweissriegel, etc. essen muss.

Auch Nachts, wenn der Heisshunger kommt, bestelle ich keine fettige Pizza mehr, sondern genüge mich mit der Tagesportion und reichlich Wasser und schon klingt der Hunger wieder ab !

Im direkten Vergleich zu BCAA's von anderen Herstellern merke ich soweit keine Unterschiede in der Wirkung, lediglich Preise ändern sich heutzutage ja fast täglich ! - somit lohnt ein Vergleich

Ich hoffe, diese Rezension und diese Erfahrungen sind hilfreich. Für den Fall, dass abweichende Meinungen oder Anmerkungen bestehen, bitte ich die Leser um die Fairness, die Kommentarfunktion zu nutzen und nicht einfach negativ zu bewerten. Ansonsten freue ich mich über ein " JA " !!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2015
Manchmal wenn man zum Training geht und es vorher nicht geschafft hat zu Essen fühlt man sich beim Training kaputt und schlapp. Mit Peak habe ich dieses Gefühl garnicht mehr. Ob die Muskeln schneller wachsen, weiss ich noch nicht aber wenns allein dafür gut ist, reichts mir schon um dabei zu bleiben
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Tabletten oder Kapseln???

Von der Firma Peak gibt es zwei Produkte, deren Vergleich sich lohnt. Nämlich die BCAA Caps (220 Kapseln, insgesmat 220 Gramm) und die Mega BCAA Tabs (150 Kapseln, 300 Gramm insgesamt). Da beide Produkte preislich in etwa gleichauf liegen, stellt sich die Frage nach Unterschieden, die sich bereits aus den Bezeichnungen der Produkte vollends erklärt. Beim hier rezensierten Produkt handelt es sich um Kapseln und beim anderen Produkt des gleichen Herstellers um (große) Tabletten. Die Preisdifferenz ergibt sich aus dem Umstand, dass Wirkstoffe in Kapselform grundsätzlich teurer sind als solche in Tablettenform. Bei den hier verglichenen Produkten erscheint dieser Unterschied insofern obsolet, als die Mega BCAA Tabs auf der Dose auch als ein Form beschrieben werden, die den Wirkstoff nach und nach abgeben:

"Die Mega BCAA Tabletten werden timereleased, also über 5-6 Stunden hinweg, gleichmäßig freigegeben. Damit sind sie für die Langzeitversorgung konzipiert."

Grundsätzlich geht man in der Medizin von dem Umstand aus, dass Kapseln den Wirkstoff gleichmäßiger abgeben als Tabletten. Daher werden bei der Behandlung von AD(H)S heute beispielsweise Medikinet Kapseln gegeben, während früher Ritalin Tabletten üblicher waren. Die Tabletten (Ritalin) geben den identischen Wirkstoff (Methylphenidat) zwar auch erst nach und nach ab, was auf die Auflösung verschiedener Schichten der Tablette zurückgeht. Bei den Kapseln (Medikinet) wird der Wirkstoff jedoch gleichmäßiger freigegeben. Zwar könnte ich mir die folgende Ausführung sparen, jedoch mache ich diesen Schweif dennoch, da er andernfalls ohnehin in Kommentaren von Lesern aufgegriffen werden würde: In der Regel wird morgens eine Medikinet-Tablette UND Medikinet-Kapsel(n) gegeben. Die Tabletten dienen dazu, schnell einen Wirkstoffspiegel herzustellen. So wurde es mir in einer Einrichtung erklärt, die stationär in erster Linie AD(H)S-betroffene Kinder betreute. Ich sehe diese Medikamente durchaus auch kritisch, jedoch würde dies jedoch wirklich nicht mehr hierher gehören...

In Bezug auf die Unterschiede zwischen den Peak Tabletten und den Peak Kapseln kann das Gleiche angenommen werden. Jedoch weiß ich nicht, wie wichtig in diesem Bereich eine besonders gleichmäßige Abgabe der Wirkstoffe ist. Die (großgeratenen) Tabletten haben jedoch auch in der Mitte durch eine dortige _Einkerbung gut durchbrechen. Sodass die Tabletten im Zweifel auch einfach nach und nach eingenommen werden können. Bei den Kapseln wird geraten, fünf Stück vor und fünf Stück nach dem Training zu nehmen. Bei den Tabletten ist die Empfehlung drei Mal täglich jeweils drei Stück zu nehmen.

Wirkungen?

Nach längerer Auszeit war ich erstmals wieder gestern (Sonntag), Freitag und Mittwoch jeweils morgens 90 Minuten joggen (Also alle zwei Tage). Ich nahm, wie ich das früher schon tat, jeweils davor Eiweißpulver in Milch aufgelöst zu mir. Dieses mal verwendetet ich jedoch erstmals parallel hierzu noch die BCAA-Tabletten (Also nicht die hier rezensierten Kapseln, sondern die Tabletten -> Damit hier keine Missverständnisse entstehen). Diese nahm ich im Tagesverlauf je 2-3 Mal ein (Wie empfohlen). Im Gegensatz zu früherem abruptem Beginn mit weitem Joggen konnte ich dieses Mal erheblich weniger Muskelkater feststellen (Spüre kaum Schmerzen o. ä. in den Beinen und werde meinen 2-Tages-Rhythmus auch morgen fortsetzen). Diesen Effekt führe ich auf den BCAA-Wirkstoff zurück.

So wie ich das sehe und recherchiert habe, dient Eiweißpulver vor allen Dingen dem Muskelaufbau. Die BCAA-Produkte hingegen dienen eher der Regeneration der Muskeln, siehe z. B. hier: [...] (Letzter Zugriff am 11.03.2013 um 10:47 Uhr). Diese Wirkung kann ich nun bestätigen und halte sie eventuell sogar für wichtiger als die von Eiweißpulver (Das im Gegensatz zu den BCAAs in der Vergangenheit nicht dem Muskelkater vorbeugte und so langfristig allein weniger brachte).

Letztlich bin ich mir nicht sicher, wieweit die Stoffe der BCAAs auch in Eiweißpulver grundsätzlich enthalten sind. Sie finden sich etwa im Eiweißpulver der dm-Eigenmarke "Das gesunde Plus". Unter der folgenden Überschrift will ich hierauf auch noch näher eingehen. Grundsätzlich kann jedoch mit Sicherheit davon ausgegangen, dass der Körper es über Tabletten und Kapseln etwas günstiger aufnehmen kann. Da er es nach und nach einziehen kann. Dazu trägt bei, dass Kapseln und Tabletten die BCAA-Stoffe in jedem Fall besser nach und nach abgeben können. Zudem können sie besser über den Tag verteilt eingenommen als das Eiweißpulver. Eiweißpulver könnte man selbstverständlich auch über den Tag verteilt einnehmen. Jedoch wäre dies ohne zeitliche Nähe zur Muskelbelastung wenig sinnvoll.

Alternativen

Ein sehr günstiges, wenn nicht DAS GÜNSTIGSTE Produkt, in dem die BCAA-Verbindungen enthalten sind, ist das "Mammut Formel 90 Protein". Hier hat eine 3000-Gramm-Dose mit dem Pulver einen sehr übersichtlichen Preis (Eine konkrete Preisangabe erübrigt sich hier, da die Preise ohnedies mit einem Klick nachgeschaut werden können und daneben immer mehr oder weniger schwanken).

Bei dem Protein von Mammut sind in 100 Gramm jeweils 14,6 Gramm BCAA-Verbindungen enthalten. Die Mengenrelationen sind mit den Tabletten und Kapseln fast genau identisch. Folglich beinhaltet eine 3000-Gramm-Dose des Mammut Protein 438 Gramm BCAAs.

Aufgrund der Preisrelationen macht es insofern Sinn, zumindest zu dem Pulver zu greifen, ehe die BCAAs und das Eiweißpulver nebeneinander genommen werden. Eben aus dem finanziellen Aspekt heraus.

Fazit

Ich werde voraussichtlich bei den BCAA Tabletten bzw. "Mega BCAA Tabs" von Peak bleiben. Ich bin mit deren Wirkung sehr zufrieden und sie erscheinen mir für jemanden sinnvoll, der nur alle zwei Tage wirklich Sport treibt. Der Einsatz des beschriebenen Proteinpulvers von Mammut erscheint mir in jedem Fall für Menschen sinnvoll, die jeden Tag Sport treiben und dabei z. B. verschiedene Muskelgruppen trainieren (Jeden Tag die gleichen Muskeln zu belasten, wäre generell wenig sinnvoll und eher kontraproduktiv).

Abschließend zu bemerken ist, dass ich lediglich ein Laie und kein Sportmediziner o. ä. bin. Ich habe offen gestanden nicht die geringste Ahnung, wie wichtig es etwa ist, dass dem Körper die Wirkstoffe nach und nach aufnehmen kann. Oder ob Pulver für schnelle Aufnahme keinerlei Unterschied machen würde. Ob und wie der Körper diese BCAAs in welcher benötigt, ist für mich nicht ersichtlich.

So kann ich mich lediglich auf meine subjektive Einschätzung, Erfahrungen und Wahrnehmungen berufen. Nach denen ich zumindest BCAA Tabs von Peak als gut bewerten kann. Da der gleiche Hersteller (Peak) fungiert, kann über die Wirkstoffabgabe an den Körper hinaus kein drastischer Unterschied zwischen Tabletten und Kapseln angenommen werden.
44 Kommentare|90 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2015
Beim aufstoßen kommt das Pulver nahezu aus dem Mund geflogen! Ekelhaft. Pillen lassen sich schlecht herunterschlucken sind etwas zu groß.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2016
Ich kann eigenltich nicht viel zu diesen BCAA-Kapseln sagen, denn sie sind wie erwartet.
Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis, wobei 950 mg nicht gerade viel ist - da sind die 220 Kapseln schnell alle.

Trotzdem ein super Produkt zur Unterstützung für das Training.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2015
Habe leider Hautunreinheiten von dem Produkt erhalten, habe alle anderen Suppelements für eine gewisse Zeit nicht mehr genommen und konnte dieses dann als für mich unverträglich ausmachen.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2012
Eins vorweg: ich habe keinerlei Vergleichsmöglichkeiten zu den BCAAs anderer Marken, da die Peaks die ersten sind, welche ich je ausprobiert habe. Womit ich jedoch aufwarten kann ist der Vergleich zum Training ohne diese BCAAs und hierbei wurden alle meine Erwartungen erfüllt:

+ weniger Leistungsschwankungen bzw. konstantere Leistung hinsichtlich der Gewichte/Wiederholungen
+ weniger/kein Muskelkater nach dem Training bzw. an trainingsfreien Tagen
+ schnellere Regeneration der Muskeln und entsprechend eine mögliche höhere Trainingsintensität

o zur Leistungssteigerung kann/will ich mich nicht äußern, da mir hierbei zwar kein Signifikanter Unterschied aufgefallen ist, welchen ich nicht ggf. auch auf den generellen Trainingserfolg bzw. die daraus resultierende Leistungssteigerung zurückführen könnte

Die negativen Aspekte halten sich vergleichsweise in Grenzen:

- die Kapseln sind sehr groß, entsprechend kann es ein ziemliches Gewürge werden, bis man diese runterbekommt (2x 5Stk. an Trainingstagen)
- auf (relativ) nüchternen Magen kommt es gelegentlich vor, dass die BCAAs leichte Blähungen verursachen, welche recht unangenehm nach faulen Eiern stinken. im Heimtraining mag das nicht weiter stören, im Gym stelle ich mir das allerdings weniger vorteilhaft vor

Die Verzehrempfehlung sieht wie folgt aus:

5 Kapseln c.a. 20min vor dem Training und weitere 5 nach Trainingsbeginn. Je nach dem, wie lange man vorhat, zu trainieren, ist es jedoch ratsam, die zweite Dosis etwas später (~20-30min nach Traiuningsbeginn) einzunehmen um den Effekt auch gegen Ende des Trainings noch aufrecht halten zu können.

Ich bin jedenfalls zufrieden mit den BCAAs von Peak. Ggf. werde ich mich, nachdem diese aufgebraucht sind, versuchsweise auch einmal einer anderen Marke zuwenden, jedoch kann ich das hier vorliegende Produkt durchaus weiterempfehlen!
11 Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2012
Ist schon meine 2 Dose und ich bin sehr zufrieden. Diese Kapseln pumpen sehr gut auf, ich merke zwar keine zusätzliche Kraft aber Sie steigern mein Wohlbefinden und Motivation.
Wenn ich Abends nach der Arbeit ins Training gehe nehme ich auch wie empfohlen 5 Kapseln vorher und lasse diese ca. 30-60 Min. einwirken, sehr oft nur 30 Min. aber es reicht doch aus. Nach dem Training 3 Kapseln.
Muskelkater habe ich seit der Einnahme keinen mehr, ich mache aber auch schon 1 Jahr Krafttraining.
Als die Dose leer war ging ich ca. 1 Woche ohne Kapseln ins Training und ich war nach der Arbeit sehr platt konnte ich kaum aufraffen und hatte eher keine Lust. Komisch denn Kick-Booster und Koffein wirken bei mir nämlich kaum bis gar nicht.
In Kombination nehme ich nur noch Best N. Schoko Shake und mehr nicht. Klappt bis dato sehr gut und fühl mich super.
Ich habe auch ein Reiz-Magen-Darm Problem aber ich hatte nie Nebenwirkungen! Im Gegensatz zu Magnesium hatte ich immer Durchfälle bei zu hoher Einnahme.

Von mir absolut zu empfehlen!

Gruß + Happy Pumping! =)
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2012
Ich bin sehr beeindruckt von diesem Produkt. Auch wenn einige sage man merkt es nicht, aber ich persönlich merke den "Kraftschub" definitiv. Und auch der Muskelkater sagt Ade. Also ist es nur weiter zu empfehlen.Wenns leer ist wirds auch hier neu bestellt. Wenn man die Dose öffnet riecht es etwas streng, aber daran gewöhnt man sich^^. Zur Einnahme kann ich sagen, dass mir 3 Stk vor und 3 danach, statt den empfohlenen 5, vollkommen reichen. Für Leute die gerade erst anfangen reichen bestimmt auch 1-2. Am besten ihr testet es selber mal aus. 5 Sterne
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2015
Vorsicht enthält Siliciumdioxid, das sind Nanoteilchen die sich in Organen ansammeln und nicht ausgespült werden. Krebsfördernd. Sucht Supplemente ohne Titandioxid oder Siliciumdioxid.
11 Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)