Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen131
4,3 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Februar 2004
Ich habe den Film erst gestern zum ersten Mal gesehen. Ich hatte keine großen Erwartungen daran geknüpft, ich kannte den Hauptdarsteller nur vom Namen her und hatte auch nur sowas im Kopf wie "der darf nicht auflegen, sonst isser tot". Was ich dann sah, hat mich bei dem Film etwa 15 Zigaretten rauchen lassen, alle meine Fingernägel dahingerafft und meinen Puls an die Belastungsgrenze geschickt. Ein absolutes Meisterwerk und ein Muß für jeden Fan der Genres Thriller und Psycho. SUPER!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2005
Dieser Film ist anders... anders als die üblichen Hollywood-Streifen mit einem Star in der Hauptrolle.
Insgesamt spielen in dem Film nur etwa zehn Personen eine wirkliche Rolle. Darunter der PR-Agent Stu Sheaprd, gespielt von Colin Farrell, der von einem Scharfschützen, der auf einem Hochhaus liegt in einer Telefonzelle festgehalten wird. Er droht zu schießen, sollte Stu den Hörer auflegen. Die Leute drumherum halten den Mann in der Telefonzelle schon für verrückt. Irgendwann gelingt es ihm, dass auch die Polizei mitbekommt, was hier gespielt wird.
Ein super spannender Film, den man sich auf jeden Fall ansehen sollte. Der Ton und das Bild auf der DVD sind gut, die Extras sind etwas zu mager ausgefallen
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. September 2003
"Nicht auflegen" ist extrem spannend - Allerdings nicht auf "Feuerball-Explosions-Maschienengeballer-Effect"-Art. Nein, der Film ist der pure Psychoterror.
Zunächst sieht man sich das Ganze noch mit Abstand an und registrierst nur, was passiert.
Stu (genial: Collin Farrell) ist ein rücksichtsloser PR-Manager, der seinen "Sekretär" beutelt, seine Frau betrügt und seine Freundin belügt. Jeden Tag begibt er sich in eine Zelefonzelle, um von seiner Gattin unbemerkt, mit seiner neuen Flamme sprechen zu können. Doch eines Tages kommt alles anders. Da klingelt das Telefon und ein Heckenschütze (Kiefer Sutherland) möchte die Fehltritte in Stus Leben aufarbeiten. Notfalls gezwungener Maßen. Um dem Ausdruck zu verleihen, erschießt er einen Passanten und droht das Experiment an Stu selbst zu wiederholen, falls dieser es wagen sollte einzuhängen.
Spätestens jetzt wird man in den Bann der Problematik gezogen und gefangen genommen. Fieberhaft beginnt man zu überlegen, wie man persönlich den "Irren" am anderen Ende der Leitung wieder los werden würde. Und plötzlich beschleicht einen das Gefühl, dass die Situation auswegslos ist.
Man bekommt Panik, Angst um Stu. Der mag zwar ein echter "Blödmann" gewesen sein, aber wer bereut, dem sollte auch verziehen werden. Schließlich kommt das Ende wie ein Hammerschlag, und den möchte ich niemandem vorenthalten.
Ob man sich mit dem Ausgang zufrieden gibt oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen.
Mein Fazit:
Sehr guter Film, am Ende scheint ihm etwas die Puste, bzw. dem Drehbuchautor die Ideen ausgeganen zu sein.
Verzeihe ich aber im Hinblick auf den gelungenen Rest.
Joel Schumacher hat einen Film geschaffen, der erfrischend anders ist. Und die guten alten Telefonzellen hat er auch wieder ins Gespräch gebracht.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2004
Am Anfang steht ein ganz normaler PR-Agent, dessen größte Fähigkeit es ist, andere am Telefon hinzuhalten. Er kann Menschen manipulieren, und er wäre gerne ein "ganz großer" in der Branche, was aber offensichtlich noch nicht so recht geklappt hat.
Er wird ausgerechnet per Telefon in eine ausweglose Situation gebracht. Ein Killer dreht den Spieß um und droht, ihn zu erschießen, wenn er auflegt.
Wie reagiert der Held? Er versucht natürlich, seine üblichen Manipulationen auch an dem Anrufer auszuprobieren - vergeblich.
Die Situation eskaliert, als sich ein Streit mit einem Zuhälter und einigen Nutten um die Telefonzelle entwickelt.
Hier zeigt der Held, hervorragend gespielt von Colin Farrell, daß er trotz aller Angst, aller Lügen, aller Unsauberkeiten in seinem ganz harmlosen Leben einen Kern aus Mut und Ehre hat, der ihn auch in ausweglosester Lage nicht zerbrechen läßt.
Dabei vermeidet der Film alles übertriebene; er lebt davon, daß es sich bei den Helden wirklich um alltägliche Menschen mit normalen Fähigkeiten handelt.
Der Film ist wie ein Einakter aufgebaut, daher auch etwas kürzer als gewöhnlich, und befolgt die klassischen Regeln eines Theaterstücks - Einheit von Ort, Zeit, Handlung, Spannungsbogen mit klassischen "Knicken", ist aber dennoch nicht vorhersehbar.
Ein sehr gelungener Film, der zeigt, daß auch ohne Spezialeffekte und ein Aufgebot an Spitzenschauspielern gutes, mitreißendes und spannendes Kino möglich ist.
Die Nebendarsteller überzeugen ebenfalls, allen voran die Ehefrau des Helden.
Sehr zu empfehlen!
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2004
Joel Schuhmacher kann es doch noch! Ich hatte schon nach den 2 missglückten Batman Abenteuer befürchtet, dass er sein Handwerk nicht mehr versteht, aber mit diesem Film ist ihm wieder ein großer Wurf gelungen. Dies liegt auch dem Hauptdarsteller Collin Farell. Obwohl nur 3. Wahl nach Jimm Carrey und Will Smith, erweist sich Farell als die große Stärke des Films. Gekonnt zeigt er jede Gemütslage seiner Figur und man nimmt ihm diese auch ab.
Handwerklich und Spannungsmäßig ist dieser Thriller, der nach routinierten Strickmustern gedreht wurde, einwandfrei. Einzig die kurze Laufzeit könnte man kritisieren. Allerdings entstehen somit auch keine unnötige Längen. Alles in Allem ist dieser Film sehr empfehlenswert.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2003
Stu Shepard (Colin Farrell) ist ein so genannter Medienagent, ein Vermittler und Verkäufer von Nachrichten, die nur für ihn und seine Klienten von Wert sind. Er schleimt, schimpft, droht, dealt, labert und lügt, bis die so genannten Medienvertreter die Leute aus seiner Kartei in einer Sendung oder Spalte erwähnen. Von der öffentlichen Telefonzelle, der letzten am Times Square auf der 53. Straße Ecke 8. Avenue ruf er jeden Tag zur gleichen Zeit seine Geliebte Pamela an, da seine Frau Kelly zu Hause die Handyrechnungen kontrolliert. Kurz nach dem Gespräch, Stu hat bereits die Tür geöffnet, klingelt es in der Telefonzelle. Stu hebt er den Hörer ab. Es meldet sich ein Mann, der seinen Namen nicht nennt, Stu aber offenbar kennt und gezielt angerufen hat. Stu fühlt sich veralbert und hängt nach einem kurzen Wortwechsel selbstgefällig ein. Sofort klingelt es ein weiteres Mal. Wütend geht Stu wieder dran, und das wird ihm zum Verhängnis. "Wenn du noch mal auflegst", wispert der Unbekannte eindringlich, "wirst du sterben." Alles liegt nun allein an Stu: Er muss nur seine Sünden beichten, den Ehebruch gestehen und die beruflichen Lügen bereuen, live vor den Fernsehkameras...Selten war ein Film dessen Drehort nur 15x15 Meter umfasst so spannend.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2003
Ein Mann nimmt den klingelnden Hörer in einer öffentlichen Telefonzelle ab, und für ihn beginnt die schlimmste Zeit seines Lebens...
Die Idee ist nicht neu, schon im Film "Liberty stands still" war Wesley Snipes in einer Telefonzelle Opfers eines Attentäters.
Allerdings gelingt es Joel Schuhmacher weitaus besser, den phsychischen Druck darzustellen.
Hier geht es nicht um Action,sondern um einen Einblick in die menschlichen Abgründe und Schwächen.
Das ist dem kompletten Team überaus gut gelungen.
Für mich ein kleines Meisterwerk!
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2004
SPANNUNG!!!!!!!!
Das ist das, was mich am Meisten an diesem Film fasziniert hat. Dieser Film besteht aus 78 Minuten purer Spannung.
zur Story:
Stu Shepard (Colin Farrell) ist ein PR-Agent, dessen Efolg vor allem durch seine guten Verbindungen entsteht. Jeden Tag geht er zur selben Zeit in eine Telefonzelle um seine Geliebte anzurufen. Er macht dies, damit seine Frau, wenn sie seine Handyrechnungen kontrolliert, nicht die Nummer der Geliebten entdeckt. Auch an diesem Tag redet er mit Pamela, so der Name der Geliebten, doch als er die Zelle verlassen will, klingelt plötzlich das Telefon. Nichtsahnend geht Stu ran. Am anderen Ende der Leitung meldet sich ein Scharfschütze (Kiefer Sutherland) und er sagt: "Wenn du auflegst, Stu, erschieße ich dich!" Ein Alptraum beginnt. Egal was Stu auch probiert um aus seiner lebensgefährlichen Lage herauszukommen, der Killer hat für alle Versuche eine passende Antwort. Um den Ausgang, also sprich ob Stu das Ganze überlebt oder nicht, nicht vorwegzunehmen, beende ich hier die Geschichte.
Die Extras sind eigentlich ganz in Ordnung, aber besonders das Making Of ist sehr interessant. Auch noch lobend zu erwähnen ist die excellente schauspielerische Leistung von Colin Farrell, der einen teilweise soweit bringt, dass man glaubt mit ihm in der Telefonzelle zu stehen. Noch ein Tipp: Spielen sie sich die DVD in der englischen Original-Version ab, denn dann kommt das Ganze noch besser rüber.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2004
Die Bestzung ist absolut Perfekt. Die Spannung in diesem Film bleibt vom Anfang bis zum Ende erhalten. Hat sich schon jemand in einer öffentlichen Telefonzelle von einem Scharfzützten bedroht gefühlt, sobald er den Hörer auflegt.
Für mich ist der Film eine gute Zusammenstellung zwischen Spannung und Action zugleich. Keine Minute Langeweile.
Der Kauf lohnt sich.
Also zugreifen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2006
Das war eine echte Achterbahnfahrt. Der Film fängt ganz sachte an und wird dann immer spannender und mitreissender. Super ! Und die schauspielerische Leistung von Colin Farrell hat mich beeindruckt.

Kraftausdrücke, aber wenig Blut. Spannung ohne Gemetzel. Guter Film.

Und das Making-Of auf der DVD ist interessant.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,97 €