Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge 1503935485 Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen12
3,9 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:19,25 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. März 2016
der Film erinnert mich an meine Kindheit, in der Flipper einer der "Helden" war. Schön, dass man dieses an seine Enkel weitergeben kann
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2015
Ich liebe diesen Film, weil er Teil meiner Kindheit ist, weil früher vermeintlich alles besser war und weil es tolle Bilder gibt.
Ich finde Tierleid immer schrecklich, die Rezessionspalte aber zu nutzen, um einen Film für die Gier einer anderen Industrie abzustreifen finde ich dämlich. Man kann anderenorts sogar hier darauf aufmerksam machen, aber der Film ist nicht Schuld an der Ausbeutung durch den Menschen. Ich habe keine Filme über Kuschelschlangen in Erinnerung und dennoch hausen diese Tiere, oft illegal in deutschen und internationalen Haushalten, absolut nicht artgerecht. Das kann man mit etlichen anderen Tieren so weiterführen.
Zurück zum Film:
Es ist natürlich ein Kinderfilm oder vielleicht noch ein Familiefilm besonders für Nostalgier.
Die harten Erziehungsmethoden sollten sich Kinder von heute ruhig mal ansehen 😄 aber auch die Freiheit draußen zu Spielen, Abenteuer zu erleben, für einen Freund Einzustehen statt ihn am Tierheim abzugeben weil er Arbeit macht.
Ich liebe diese Zeit der Entstehung, die Autos, die Art miteinander umzugehen (obwohl der Vater selbst mir streng reinläuft) 😉
Es ist einfach ein Tierheim voller schöner Erinnerungen für MICH.
Kinder von heute sollten vielleicht vorgewarnt werden, um nicht enttäuscht oder verwundert zu sein... Wenn Sie sich schlecht auf alte Zeiten einlassen können.

Auf jeden Fall viel Spaß!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2015
Alles lief problemlos.
Der Film ist für meinen Enkel bestimmt.
Wir haben uns den Film gleich angesehen. Film so wie ich ihn kenne aus meiner Jugendzeit. Filmqualität ist auch ok.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Nach einem Sturm ist sowohl das Haus als auch das Boot der Fischerfamilie Ricks beschädigt. Während der Vater einige Tage fort fährt, um das Boot zu reparieren, soll Sohn Sandy einige Arbeiten am Haus erledigen. Bei einem Ausflug schießt ein Jugendlicher im Übermut mit einer Harpune auf einen Delfin und verletzt diesen. Sandy beschließt nach der Rückkehr, dem Tier einen Gnadenschuss zu verpassen und fährt nochmals hinaus. Als er den Delfin aber sieht, bringt er das nicht über's Herz, sondern beschließt, den Delfin, den er Flipper nennt, gesund zu pflegen. Sein Vater ist nach seiner Rückkehr leider wenig begeistert, da er in Delfinen in erster Linie Konkurrenten um "seine" Fische sieht...

So viel zum Inhalt dieses Films. Zu Beginn lässt sich die Handlung nur schleppend an und so dauert es über 35 Minuten, bis Sandy und Flipper sich kennen lernen. Ich habe mal gehört, dass es heutzutage eine ungeschriebene Regel in Hollywood geben soll, nach der das "Setting" nach etwa 10 Minuten "stehen" sollte (hier: Junge trifft auf verletzten Delfin und beschließt, ihm zu helfen). Aber vielleicht war das Anfang der 60er Jahre noch anders.

In diesem ersten Film hat Flipper noch nicht die "Stimme" wie in der Serie, er klingt deutlich "tiefer". Auch das später so beliebte, lustige "Flipper-Kichern" fehlt hier (davon abgesehen, dass ich nicht glaube, dass Delfine solche Geräusche machen, sie pfeifen eher und geben Klicklaute von sich.)

Positiv überrascht war ich von der optischen Qualität des Films, insbesondere von den Unterwasseraufnahmen. Angesichts der Tatsache, dass der Film von 1963 über ein halbes Jahrhundert auf dem Buckel hat, hätte ich eigentlich einen grobkörnigen, blassen Film erwartet, aber die Bilder sind farbenfroh und gestochen scharf. Erstaunlich, was man aus altem Filmmaterial herausholen kann. Allein schon wegen dieser Aufnahmen ist der Film sehenswert.

Für den Film spricht auch die warmherzige Botschaft der Freundschaft und der Hilfsbereitschaft.

Doch zumindest zwei Szenen finde ich (aus heutiger Sicht) pädagogisch etwas fragwürdig:
- Zum Einen hat Sandy im Film ganz ungehindert Zugang zu einer Flinte und Munition, die einfach so in der Schublade liegt und Sandy nimmt so entschlossen das an der Wand hängende Gewehr, dass man den Eindruck hat, der Junge mache dies täglich.
- In einer Szene ziemlich am Ende kämpft Flipper gegen rund ein halbes Dutzend Haie, die er allesamt verletzt oder gar tötet. Davon abgesehen, dass es sehr unglaubwürdig ist, dass ein einzelner Delfin so etwas zustande brächte, fand ich diese Szene mit den blutenden und toten Haien für Kinder schon etwas brutal. Meiner Meinung nach hätte es zum Beweis von Flippers Tapferkeit auch gereicht, wenn nur ein Hai angegriffen und Flipper ihn lediglich in die Flucht geschlagen hätte.

Leider war - im Gegensatz zum Happy End im Film - das Schicksal für einige der Delfine, die Flipper im Film und in der Serie gespielt haben, weitaus trauriger. Nach Ende der Dreharbeiten kümmerte sich keiner mehr richtig um sie und ähnlich wie menschliche Schauspieler, die keine neuen Rollen mehr bekommen, fehlte wohl auch den Delfinen die tägliche "Action" und Aufmerksamkeit am Filmset - in der Folge wurden sie "depressiv" und einige starben nach einiger Zeit wohl an Einsamkeit. Ein "Flipper" wurde gar an einen umherreisenden Zirkus verkauft. Man mag sich gar nicht vorstellen, wie das Tier dort wohl gehalten wurde. Es verwundert nicht, dass auch dieser Delfin diese Prozedur nicht lange überlebte. :-(
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2015
Mit diesem Film fing das große Leid der Delfine an, denn die Delfinarienindustrie wurde durch ihn geboren. Seit dem werden in der ganzen Welt Delfine und Wale in kleinen, mit Chlorwasser gefüllten Becken gehalten und fristen dort ein langweiliges Leben als Clowns zur Belustigung der Menschen. Als Nahrung dient toter, mit Medikamenten gespickter Fisch.

Wer sich diesen Film anschaut, sollte sich auch gleich die Filme "The Cove" und "Blackfish" hier bei Amazon bestellen und anschließend anschauen.

#EmptyTheTanks
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 2014
Habe die DVD verschenkt,daher kann Ich leider keine Angaben zu Bild und Ton machen,die Ware kam Pünktlich aber den Preis emfand Ich reichlich überzogen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2013
Artikel kam gut und sicher bei mir an. Von diesem Verkäufer jederzeit gerne wieder.
Tja was soll man dazu schon sagen, wer vor 1989 schon Ferien hatte kennt und mag den Film
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2010
Wirklich nett die Fernsehserien aus der eigenen Kindheit wiedererleben zu können. 4 Episoden auf jeder einzelnen DVD. Also 8 auf der doppel DVD. Leider sind die Handlungen wirklich absolut schwach, was mir als Kind natürlich nicht aufgefallen war. Dazu viele schlecht gemachte Studioaufnahmen vor Leinwand. Muss wohl wahnsinnig schwer sein eine Szene auf einem wirklich fahrenden Boot zu drehen. Aber dafür auch viele schöne Szenen mit Flipper.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2008
Alle kennen ihn - alle lieben ihn - außer den Neugeborenen...
Die dann folgende Besetzung in der TV-Serie fand ich passender.
Wenn man den Film hat kann man ihn sehen wann man will...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2007
Ich freue mich auch sehr, dass dieser Film mit Luke Halpin endlich auch in Deutschland auf DVD erschienen ist - die Amerikaner haben ihn schon vor mehr als einem Jahr herausgebracht. Völlig unverständlich ist mir jedoch warum Warner den Film im antiquierten 4:3-Format veröffentlicht hat - die US-DVD bringt den Film im original Widescreen-Kinoformat.
Film 5 Punkt, DVD-Umsetzung nur 3 (falsches Format, kein Bonusmaterial):
Fazit: 4 Punkte.
11 Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,45 €