Kundenrezensionen

2
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
5th Season (Ltd.ed.)
Format: Audio CDÄndern
Preis:18,32 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Dreamscape aus München ist eine Prog Metal Band, die in den letzten Jahre mit einigen Besetzungswechseln zu kämpfen hatte und nun Roland Stoll (Vox), Benno Schmidtler (Bass) und Jan Vacik (Keyboard) verloren hat. Ein harter Schlag für eine Band, die schon 1997 Platten veröffentlicht! Doch für die anstehende Tour mit Sieges Even hat man ein komplett neues Lineup aus dem Boden gestampft. Respekt! Hoffen wir, dass es die richtigen Musiker waren.
"The 5th Season" knüpft eigentlich genau dort an, wo der Vorgänger "End Of Silence" aufgehört hat - progressiver Metal mit einem Hang zu Dream Theater zu "Images And Words" mit etwas mehr Biss. Besonders Roland Stoll erinnert gerne an James LaBrie mit etwas weniger Höhen. Musikalisch gibt es bei den Süddeutschen also bewährte Kost mit den typisch überlangen Songs, den instrumentalen Passagen, den Keyboardsounds und Gitarrensoloeinlagen. Der längste Song ist der mit 14 Minuten überlange Titelsong "The 5th Season", welcher wie auch andere Stücke recht abwechslungsreich arrangiert wurde und die Platte garantiert nicht langweilig werden lässt.
Im Endeffekt haben Dreamscape mit dieser Scheibe kein schlechtes Werk vollbracht und werde ihre Fans zufrieden stellen können, wenn diese nicht was Neues erwarten. Denn vom Stil her sind Dreamscape traditioneller als die großen Brüder von Dream Theater. Sie sind eher so was wie die deutschen Shadow Gallery. Da weiß man einfach was man hat, ohne das Album gehört zu haben. Das ist doch auch mal eine Kaufempfehlung, oder?
Ich glaube die limitierte Auflage hat sogar noch Bonusstücke!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. September 2007
Eine würdige Abschiedsvorstellung des alten Line-ups; dabei noch sehr treffend mit "Farewell" als den letzten Track :o)
In diesem Sinne - Ich bin schon gespannt auf den nächsten Output der "reborn" Dreamscapes.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden