Kundenrezensionen


31 Rezensionen
5 Sterne:
 (26)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


61 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen La Traviata - Ein Hochgenuss für Auge und Ohr
Diese berühmte "Traviata" Verfilmung aus den frühen 80-er Jahren ist immer noch höchst hörens- und sehenswert.

Placido Domingo als Alfredo und Teresa Stratas als Violetta singen ihre Partien nicht nur vollendet, sondern sind auch schauspielerisch wunderbar. Keine dieser Opernsänger die zwar stimmlich Weltniveau haben, darstellerisch...
Veröffentlicht am 25. Dezember 2007 von Thalia

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Uraltaufnahme nur einfach auf CD....wenig Mühe bei der Bildbearbeitung, eher vermutlich gar nichts...schade
Mir war klar, dass es eine Uraltaufnahme war - dachte aber, dass sie digital aufgearbeitet wurde. Scheint aber nicht der Fall zu sein, sehr schlechtes Bild...einfach eine Kopie auf CD des uralten Bandes.
Vor 1 Monat von H. Krüger veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

61 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen La Traviata - Ein Hochgenuss für Auge und Ohr, 25. Dezember 2007
Rezension bezieht sich auf: Verdi, Giuseppe - La Traviata (DVD)
Diese berühmte "Traviata" Verfilmung aus den frühen 80-er Jahren ist immer noch höchst hörens- und sehenswert.

Placido Domingo als Alfredo und Teresa Stratas als Violetta singen ihre Partien nicht nur vollendet, sondern sind auch schauspielerisch wunderbar. Keine dieser Opernsänger die zwar stimmlich Weltniveau haben, darstellerisch jedoch hölzern und wenig überzeugend die beste Inszenierung ruinieren. Gerade zu der Zeit als diese Produktion entstand, gab es viele Beispiele für diese Art von Sängern. Ganz anders hier:

Wie Teresa Stratas diese leichtlebige Kurtisane Violetta Valery spielt, die dann durch Alfredo Germont die wahre Liebe erlebt und eben darum auf ihn verzichtet, um seine Familie nicht zu desavouieren, ist wirklich sehenswert, von ihrer wunderbaren Stimme ganz zu schweigen.

Und der junge strahlende Placido Domingo war wirklich die Traumbesetzung für diesen Alfredo. Einer der besten Tenöre und dazu ein Darsteller der mit seinem Talent und seiner Attraktivität alles mitbrachte, was diese Rolle ausmacht. Ich habe selten einen solch überzeugenden Alfredo gehört und gesehen. Heute hat er in Rolando Villazón einen würdigen Nachfolger gefunden.

Die Ausstattung dieser Luxus-Produktion läßt an Visconti-Filme wie den "Leoparden" denken. Unglaublich prächtig und bis ins kleinste Detail perfekt. Orchester und Chor der Met in New York unter Leitung von James Levine. Kann man eigentlich noch mehr erwarten?? Ich glaube kaum.
Es wurde wirklich Zeit, dass diese Produktion auf DVD erscheint. Sie sollte wirklich in keiner Sammlung fehlen. Dafür 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


28 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Traum!, 18. Oktober 2002
Der von Franco Zeffirelli inszinierte Film wirkt von Anfang bis Ende wie ein einziges Gemälde. Traumhafte Kulissen, wunderschöne Kostüme, und Domingo und Stratas sind sowohl optisch als auch gesanglich eine Idealbesetzung für dieses Kunstwerk. Ein absolutes Muß für jeden Opern Fan.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Genuss, 27. September 2005
Von Ein Kunde
Die Verfilmung dieser Oper von Verdi ist ein Hochgenuss für Augen und Ohren. Man vergißt, dass es sich bei den Hauptpartien um Sänger handelt, so glaubwürdig ist ihre Darstellung, ganz zu schweigen von der stimmlichen Präsenz. Teresa Stratas und Placido Domingo singen und leben ihre Rollen zu 100 Prozent. Ich habe nur einen Wunsch: Dass diese Verfilmung auch in Deutschland als DVD und CD wieder erhältlich ist.Wie kann solch ein Meisterwerk quasi vergessen werden??
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


26 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Immer noch die Beste Verfilmung!, 30. Januar 2008
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Verdi, Giuseppe - La Traviata (DVD)
Franco Zeffirelli's " La Traviata " ist bei weiten immer noch die Beste Opernverfilmung dieser Oper die es gibt.Mit Mitteln die der Film der Bühne vorraus hat wurde hier ein Meisterwerk geschaffen was nur selten gelingt.Die Auswahl der Sänger sowie die Ausstatung sind mehr als gelungen. Eine Opernverfilmung wie sie sein sollte. Auch wen Heut das sogenannte Regie-Theater von vielen vorgezogen wird ( ich persöhnlich finde es grauenhaft, und bin der Meinung da kann man sich eine CD einlegen und muß sich das getue auf der Bühne nicht antuen! ) aber das ist wie mit allen Sachen einfach eine Frage des Geschmacks.Diese DVD ist einfach ein Muß bzw.eine Kaufempfehlung für Opernliebhaber, nicht nur wegen der Ausstattung vorrallem aber auch wegen der Musik...volle Punktzahl!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kongeniale Enheit von Musik - Bild und Geschichte, 29. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Verdi, Giuseppe - La Traviata (DVD)
...und die Geschichte ist die einer schwindsüchtigen Kurtisane von ihren besten Zeiten bis zu ihrem tragischen Ende. In dieser Verfilmung trifft man allerdings nicht auf die oft und manchmal zurecht verfehmte Operntragik. Mit oder besser durch Teresa Stratas kann man wirklich bis in die tiefen Abgründe eines zu frühen Todes zur Unzeit schauen. Sie ist vielleicht nicht immer die formal und gesanglich perfekte Violetta, stellt diese aber auch nicht dar, sie ist Violetta. Inklusive aller Darsteller und Mitwirkenden für mich perfekte Oper fernab von Theatralik -Oper als Form der Darstellung und Interpretation des Lebens.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unuebertroffen, 18. Juni 2007
Das ist sie: die ultimativ schoenste Inszenierung der Verdi-Oper "La Traviata". Hier gibt es wallende Kleider, unzaehlige Kerzen, laenge Gaenge in herrlichem Licht, grosse Hallen, Kamine und Blumen und wunderschoene Darsteller und natuerlich: wunderschoene Singstimmen.

Ein junger Mann verliebt sich in eine Halbweltdame, die schwindsuechtig ist. Obgleich er einige unsterblich verliebte Tage mit ihr verbringt und beide einander Treue schwoeren, wird sie ihn auf Draengen des Vaters aufgeben, da die Schwester des jungen Mannes nicht verheiratet werden kann, wenn der Bruder eine Affaire mit einer Halbweltdame hat. Ohne ihrem Geliebten zu sagen warum, verstoesst sie ihn.

Er, aus Wut und Unverstaendnis, beleidigt sie, bis er an ihrem Totenbett sieht, dass sie ihn aus Liebe verlassen hatte.

Eine wunderschoene Tragoedie, dazu Verdis ueberscaheumende Musik, und: der unsterbliche Domingo.

Dieser Film ist wirklich die beste Inszenierung, ich kenne keine, die auch nur an sie heranreicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein absolutes Muß ...., 23. Februar 2006
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
...für jeden opernbegeisternden Menschen. Mit niemand anderen als Stratas/Domingo wäre dieses Meisterwerk zu besetzen gewesen. Ich darf mich meinem Vorschreiber anschließen: Die schauspielerischen Fähigkeiten, welche Zeffirelli aus den Sängern hervorbringt, ist erstaunlich; - und wer zum Teufel braucht bei dieser Musik und bei so viel Atmosphäre deutsche Untertitel? Ich wünsche mir, dass in Bälde die DVD erscheint. Wahrscheinlich gehts wieder um Rechte und Streitereien was wer wann wieviel an der DVD verdienen darf. Fazit: Kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die unerreichte Zeffirelli Verfilmung der Traviata, 5. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Verdi, Giuseppe - La Traviata (DVD)
ist nicht nur optisch ein Genuss, sondern bis ins kleinste Detail klug gemacht.
Verdis Musik über die unglückliche Liebe, der Violetta, wird nicht vergessen.
James Levine dirigiert und das sagt alles, oder sehr viel, aber vor allem Gutes.
Teresa Stratas ist am Anfang schon die Leidende mit großartigem stimmlichem Ausdruck.
Placido Domingo ein Alfredo, wie man ihn sich wünscht strahlend singend und blendend aussehend und Cornell MacNeil als Vater Germont, zum Glück, nicht zu pathetisch, das würde der Partie schaden.

Axelle Gall ist in die Flora und sie ist wirklich gut, endlich kein träger Alt, sondern ein schöner Sopran.

Eine herrliche Ausstattung des Palais der Violetta, wo im 1. Akt, beim Aufbruch, die "feine Gesellschaft", alles stiehlt was nicht niet- und nagelfest ist, grandios ins Bild gesetzt.

Ich liebe diese Art Oper zu bringen, nicht wie in Salzburg, da stimmt alles nicht.
Aber hier ist es zwar etwas üppig, aber zum Schluss zu Tränen rührend. Großartig und Einzigartig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einmalige, perfekte Traviata!, 26. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Verdi, Giuseppe - La Traviata (DVD)
Es ist selten im Opernfilm, daß man von Fehlerlosigkeit sprechen kann. Hier kann und muß man es! Jede Einstellung, jedes Bild, jede Geste, jede Stimmung sind sorgfältigst herausgearbeitet. Teresa Stratas singt und spielt nicht, sie IST ihre Rolle. Auch Placido Domingo brilliert in gewohnter hoher Qualität. Franco Zeffirelli hat hier ein filmisches Meisterwerk geschaffen. James Levine reißt nicht nur das Orchester der MET sondern auch den staunenden Zuschauer mit.
Interessant für den Käufer dieser DVD ist der mitaufgespielte Trailer der salzburger Traviata: Da sieht man, wie sich das Gute von der salzburger Stümperei und Palttheit unterscheidet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Warum Annette Dasch Opernsängerin werden wollte..., 18. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Verdi, Giuseppe - La Traviata (DVD)
Die Sopranistin Annette Dasch hat in einem Interview einmal bekannt der Grund warum sie als junges Mädchen Opernsängerin werden wollte, sei diese Traviata-Verfilmung gewesen. Sie habe davon geträumt, einmal auf der Bühne von Placido Domingo verführt zu werden.
Wer kann es ihr verdenken...
Nach wie vor ist diese Verfilmung wohl die Schönste von Allen, und es gibt nicht genug Worte, sie zu rühmen und zu preisen. Hier gehen Verdis Traviata und Dumas' Kameliendame eine ausgesprochen glückliche Verbindung ein, denn die Anfagnsszene zeigt eine Szene die in Dumas' Roman vorkommt und wohl der traurigen Wirklichkeit entspricht: die Gläubiger der sterbenden Kurtisane Violetta lassen ihre Wohnung räumen noch während die arme Frau im Todeskampf liegt. Ein Kunstgriff,der seitdem auf der Bühne tausendmal kopiert und dessen Wirkung nie mehr in dieser Form erreicht wurde.
Stratas ist, trotz hörbarer Probleme bei "Sempre libera", eine nahezu ideale, herzzerreißende und noch dazu wunderschöne Violetta. Es ist eine wahre Wohltat, endlich einmal eine Traviata erleben zu dürfen, der man die zerbrechliche Kokotte auch optisch abnimmt. In den 80ger Jahren, als körperliche Schönheit noch nicht zu den Einstellungskriterien für Primadonnen gehörte, noch keineswegs eine Selbstverständlichkeit.
Domingo gibt einen leidenschaftlichen, sehr sympathischen und stimmlich großartigen Alfredo. Er war über Jahrzehnte mein Lieblingsinterpret dieser Rolle. Ein Rang, den ihm erst sein Protegé Rolando Villazón streitig gemacht hat. MacNeil erreicht nicht das Niveau eines Metternich, Milnes oder Hampson, ist aber ein guter, typgerechter Germont père. Das einzig ärgerliche sind die unangebrachten musikalischen Striche, so fehlen Teile der Duette aus dem ersten und zweiten Akt sowie nahezu die kompletten ersten 10 Minuten des letzten Bildes.
Dennoch ist dieser Film jedem Opernliebhaber dringend ans Herz zu legen, und er wäre prächtig geeignet, Jene eines Besseren zu belehren, die mit der Oper bisher nicht viel anfangen können.
Eigentlich hat diese DVD 10 Punkte verdient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa7b26918)

Dieses Produkt

Verdi, Giuseppe - La Traviata
Verdi, Giuseppe - La Traviata von Plácido Domingo (DVD - 2007)
EUR 13,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen